Film- und Serienkritiken

Ernsthafte Kritiken zu Film und Serie.

Star Trek - Unendliche Weiten und der ganze Rest.


Zeit für einen (B)orgasmus? Der (echte) Picard-Trailer ist da!

Schluß mit Traubentreten, Zeit für ein flottes Abhaken der Trek-„Hey, das kenn ich doch!“-Liste:
So bietet uns die neueste Vorschau nicht nur die Borg, sondern gleich noch Romulaner, Seven of Nine (!), die Sternenflotte, Schwabbelgesicht-Data und und und! Ach, ja, und so so ein paar andere komische Köppe, welche sich einen Platz in unserem verkrusteten Trekkie-Herzen erst einmal verdienen müssen.

Schnell, Zäpfchen in den Po! Das Picard-Fieber ist ausgebrochen!

Sagte ich gerade erst noch zum Klapo, dass wir doch ein bisschen zu viel über die neue Picard-Serie berichten, da holtern und poltern direkt wieder die krassesten News den Weinberg herunter! Zuerst nur in der Form einiger kleiner Info-Krümmel vom kurzen Alex plus ein fesches neues Promo-Foto der alten Picard-Reblaus. Doch dann ballerte man direkt noch einen Extended-Trailer hinterher! Und diesen sogar nur für uns, der exklusivsten deutschen Trek-Newsseite, wo gibt! *finger in dicke trekkie-ehrenwampe drück*

„Star Trek – Picard“: Ein Blick auf das geleakte Drehbuch

Endlich hat es sich ausgezahlt, 327 Gläser mit Deutschen Bockwürsten an unsere Medienkontakte in den USA geschickt zu haben. Denn durch diese Maßnahme konnten wir über die Jahre allerlei Personen für uns gewinnen, die uns mit frischen Infos zu neuen Serien auf dem Laufenden halten. Und diesmal ist uns sogar der absolute Clou gelungen: Wir bekamen Einblick in das Original-Drehbuch der ersten Minuten der neuen „Star Trek – Picard“-Serie! Natürlich haben wir den Text exklusiv für euch übersetzt…

Star Trek Picard – Das erste Poster zum Winzer Meisterpaket ist da!

Endlich! Zur heiß erwarteten Picard-Serie (jedenfalls fange ICH immer sofort an zu schwitzen, wenn ich davon höre) hat Patrick Stewart auf Twitter endlich die erste Vorschau in Poster-Form veröffentlicht. Und der Schwerpunkt „Weinberg“ wird auch darauf konsequent fortgesetzt. Voller Neugier warte ich bereits auf den Grund dafür. Müssen wir alle blau sein, um die Serie toll finden zu können? Oder hat Kurtzman wieder, wie schon bei Discovery, beim Abfüll… filmen mit Insektenvertilgungsmittel gepanscht?

Schmutzige Trek-News machen die Runde – wir machen’s eckig!

Vergesst das „Goldene Blatt“ mit all seinen Artikeln zu Prinzen, Queens und Babys im Abnehmwahn! Die besten Gossip-News schreibt dieser Tage sowieso nur Star Trek – oder wie auch immer man das nennen soll, was wir in den letzten Jahren von Alex Kurtzman gezeigt bekamen. Allerdings betrachten wir die neuen Gerüchte äußerst kritisch. Denn eigentlich ist die jüngste Trek-Geschichte für mich ja ein riesiger (V)erfolg!

„Star Trek – Picard“ – Der erste Teaser ist da! – In Farbe und Grün!

Endlich ist er da! Der erste Teaser, der uns zeigt, was im Weltraum (zwischen den Maulwurfshügeln) demnächst abgehen wird.

„Star Trek – Discovery“ – 2.14 – „Süße Trauer II“ – Kritik

STD schauen ist wie eine Packung Pralinen: Es gibt meist keine zweite Ebene unter der ersten, die Zusammenstellung der Geschmacksrichtungen ist konfus und am Ende müssen es wieder die Teile mit Alkohol lösen. Aber gut, dafür haben wir diesmal ganz viele FRAUEN, die dem Plot aus der Patsche helfen! Die ohne Sprechrolle kommen sogar recht sympathisch rüber… – Seht also nun das große Finale. Oder wie Sparkiller und ich es nennen: „Den Boden der Whiskeypulle“.

„Star Trek – Discovery“ – 2.13 – „Süße Trauer“ – Kritik

Discovery hält sich heute nicht lange auf mit ihrer Hinhalte-Episode… – Es gibt mehr Deus Ex Machinas als in der Bibel, mehr Marie Sues als auf Fangirlcentral.com, mehr Lazy Writing als bei den Marketingleuten bei CBS und Disney („Wenn du nicht mögen, du sein Frauenhasser!“), mehr Handlungssprünge als bei Oma Platuschke („Ich muss zum Arzt, weil der Schornsteinfeger kommt.“) und mehr Nervenzusammenbrüche auf Zukunftia als bei… äh… – Zukunftia in der letzten Woche?

„Star Trek – Discovery“ – 2.12 – „Tal der Schatten“ – Kritik

Laut Wikipedia kann ein Burnout entstehen, wenn man emotional erschöpft ist, eine zynische Einstellung zu seiner Arbeit entwickelt und trotz Überlastung nichts verbessern kann. – Kein Wunder, dass ich inzwischen heilfroh bin, dass die aktuelle Staffel sich langsam aus dem roten Zeitstrudel-Anzug schält, um uns (hoffentlich!) ein ganzes Jahr Star-Trek-Pause zu bescheren. Aus gesundheitlichen Gründen zähle ich heute auch nur 30% der dummen Dialoge auf. – An dieser Stelle daher auch ein ernst gemeintes „Sorry“ von meiner Psychologin.

„Star Trek – Discovery“ – 2.11 – „Der Zeitsturm“ – Kritik

Na, da hat Alex Kurtzman ja ein ganz schönes Chaos angerichtet, als er kürzlich die Glühbirne über dem Klo austauschen wollte. Er hätte dafür wohl nicht auf ein Paket mit alten Marvel-Heften steigen sollen? Leider ist er dabei ausgerutscht, hat sich den Kopf angeschlagen und dabei den Fluxkomp… – den Anti-Trek-Autoren erfunden. Und somit geht es heute direkt weiter mit Michaels Mutter und einer Tagesration „Tränensack-Ex“-Gesichtscreme – denn geheult wird nicht nur vor dem Bildschirm!

„Star Trek – Discovery“ – 2.10 – „Der rote Engel“ – Kritik

„Wenn wir den roten Engel nicht einfangen, wird das Universum vielleicht irgendwie sterben – oder so?“ Dies sind die vertrauenswürdigen Worte eines Mannes, der vulkanische Höhlenwände mit Kringeln vollgeschmiert hat. Sie werden auch „Die Offenbarung des Spock-hannes“ genannt. Und da seine heilige Spraydose niemals gelogen hat, muss man nun den Engel treffen, damit wir endlich zum Wissensstand der Episode 2.01 zurückgelangen.

Quick-Klap #4 – „Für eine Tasse voll Earl Grey“

Schaut! Eine Staubwolke erscheint am Horizont. Gebannt hält das Fandom den Atem an. Und der Totengräber nimmt bereits Maß, bei Trekkies natürlich gerne etwas mehr.
Kurz, allzu lang ist es zur neuen Picard-Serie nicht mehr hin. Ein guter Grund für Kollege Klap, die bisherigen Gerüchte und Fakten noch einmal Revue passieren zu lassen.

Nein, nicht SO eine Revue, Daniel! Zieh sofort das Kleid wieder aus!

MP3-Download.

Den erwähnten Artikel von damals findet ihr übrigens hier.

„Star Trek – Discovery“ – 2.09 – „Project Daedalus“ – Kritik

Als Kind wollte ich immer ins Wissenschaftsmuseum. In jene Häuser, in denen man kleinen Experimenten zusieht und die Naturgesetze erlebt. Doch heute darf ich JETZT mal das Unwissenschaftlichkeits-Museum! Denn bei Discovery gehen die Menschen demnächst im Vakuum spazieren, programmieren Computer mit Zauberstaub und drehen die Befehlspyramide auf den Kopf. Gerne auch mit Gene Roddenberrys Grabmal drin. Dann muss der sich wenigstens nicht mehr selber schnell rumdrehen.

„Star Trek – Discovery“ – 2.08 – „Gedächtniskraft“ – Kritik

Willkommen beim Drehbuchseminar der „Fachhochschule Los Angeles“. Ihr normaler Lehrer, der Herr Kurtzman, ist heute erkrankt, da er sich in seiner Selbstliebe verheddert hat und dadurch die Kellertreppe raufgefallen ist. Somit habe ich heute das Vergnügen, diese Episode namens „Werbespruch für Tai Ginseng“ mit Ihnen zu besprechen. Und da Sie in der letzten Stunde so brav waren und nur in die dafür vorgesehen Schultüten erbrochen haben, habe ich sogar den AUTOREN der aktuellen Folge mitgebracht!

„Picard und die doofreichen Sieben“ – Besprechung der Figurengerüchte

Darf … ich … auch … jetzt? JETZT? – Ich meine die aktuellen Gerüchte um die neue Picard-Crew, die bereits ausführlich auf zahlreichen SF-Portalen diskutiert werden. Es wäre ja schon schräg, wenn wir hier als „InTouch der SF-Webseiten“ auf lästerliche Analysen verzichteten. Zumal es gar nicht schlimm wäre, wenn nichts hiervon der Wahrheit entspräche. Denn dann könnte ich derlei fiese Texte später noch mal machen! Nur vielleicht dann mit Figuren, bei denen es einem nicht gar so leicht fällt…?

„Star Trek – The Motion Picture“ – Kritik

13 Jahre lang habe ich den Film nicht gesehen – und das zu RECHT. Denn wir hielten uns gegenseitig für langatmig und oberflächlich. Doch nichts könnte weiter von der süßen Realität des SF-Kults entfernt sein! Hier haben wir einen ähnlichen Klassiker vor uns wie „Blade Runner“, „2001“ oder „Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle“. Und bei ST1 stellen sich gar nicht erst Fragen danach, ob das Tempo des Films gut gealtert ist. Denn „Tempo“ ist ebenso wenig vorhanden wie Erdbeeren im Erdbeerjoghurt. Aber dafür Schokostreusel, hmm!

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten