Das ernsthafte Medienmagazin

Star Trek Enterprise – 3.15 – „Der Vorbote“ („Harbinger“) Review

Reviewkollege Sparkiller leidet nicht nur unter schlechtem Atem, (und zwar immer, wenn er mir die aktuelle Episodenbenotung entgegenhaucht: „Seeee-heeechss…“) sondern auch unter ebensolcher Laune. Sein Verriss der aktuellen ENT-Folge lässt einen besonders schönen Aspekt nämlich gänzlich außer acht: Nämlich MICH! Daher gibt es ausnahmsweise einen Doppelhammer…

„He, sie da! Was machen sie an meinem Schreibtisch? Wer hat sie reingelassen? Finger weg von meinem kreativen Ideefindungsmodellen!“ (*Weist auf einen Spielzeug-Hulk-Hogan, der auf dem Deck eines Modellflugzeugträgers namens ENTERPRISE steht*)

„Sorry, Mr. Berman. Ich wollte sie nicht erschrecken! Ihre Sekretärin sagte mir, ich könne hier auf sie warten…“

„Ach so, SIE sind der neue Drehbuchautor? Sorry, hatte den Termin irgendwie verpasst! Hatte da noch so eine widerspenstige Zeitschleife in meinen Schnürsenkeln… Was haben sie denn da in der Hand? Ist das ihr erstes ENT-Drehbuch, Mister… ääh… Mister…?“

„Non-Berman, James T. Non-Berman. Ja, ich weiß schon, was sie sagen wollen… Aber `Non` ist der übernommene Mädchenname meiner Frau. Sie war Nonne. Und ja: Das hier ist mein Drehbuch. Wollen sie es gleich hier lesen?“

„Na sicher… Habe gerade ein paar temporale Fragmente in meinem Terminkahles frei! (Höhö, alter SF-Autoren-Gag) Weil ich heute im Lift hierher drei statt zwei Storys entworfen habe! Geben sie mal her… Brummel, Murmel… (*42 Minuten später*) Das ist ja… entsetzlich! Grauenvoll!“ (*Klammert sich würgend an Seven-of-Nine-Pappaufsteller fest*)

„Gefällt es ihnen nicht?? Ich habe mir nämlich solche Mühe gegeben, die Story abwechslungsreich anzulegen! War gar nicht so einfach bei ihren Vorgaben! Warum jede Erotik nur im Rahmen von peinlichen Massagestunden hervorkeimt, war mir ja in der dritten Staffel nie so ganz klar. Erinnerte mich ja schon immer ein bisschen an Erotikspielchen, die man mit 15 spielt: Nur heißt Flaschendrehen jetzt halt Akkupressur. Und bei wem der wirbelnde Breakdancer mit ausgestrecktem Arm stehen bleibt, der wird geknetet.
Ganze Heerscharen von heimlich Verliebten stechen sich unter irgendwelchen Vorwänden an der ENT-Bar gegenseitig mit den Zeigefinger in´s Auge, um dann Hand in Hand in das Quartier zu schlendern. Um die `Behandlung abzuschließen`. (*Zieht ein Augenlid bis auf Nasenhöhe herunter*) Aber das halte ich für den einzigen Schwachpunkt in meinem Werk!

„Ja, das ist es ja gerade, was mich so verärgert! Trotz dieser platten Vorgaben, für die ich vor einem halben Jahr extra einen Dampfwalzenfahrer engagiert habe, LEBEN ihre Figuren! Wollen sie den Zuschauer denn komplett verwirren, Mann?? (*Patscht bei jedem der Aufzählungspunkte angewidert auf`s Papier*)

Realistische Flirt-Gespräche zwischen Trip und der überraschend sympathischen Soldatin! Die dezent variierte Gesichtsmimik von T`Pol! Scheue Rehaugen, vorbildlich vermischt mit ihrem vulkanischen Wesen! So was wollen die Leute doch nicht sehen! Trekkies liiieben Maschinen, sonst würden sie keine SF verehren! Vulkanier haben gefälligst wie ein VW-Industrieroboter durch die Handlung zu stacksen! Steif und würdevoll! (*Demonstriert es, indem er im Stechschritt durch das Büro marschiert*) Hal-lo. Ich – bin – ein – Vul-ka-ni-er. – Ich – brau-che – Öl!“

„Aber ich dachte, man könnte diese langweilige, kühle Fassade mal zum Einsturz bringen. Zugegeben: Die plötzliche Entblößung wirkt etwas Quotenreißerisch, aber andererseits passt es auch irgendwie wieder zum direkten und logischen Wesen der Vulkanier. Und selbst, wenn nicht: Immer noch besser als die 4. Nackedeiszene ohne Ziel und Motivation!“

„Neeeein! Übler Fehler! Amerikanische Zuschauer wollen keine Liebe und Romantik in ihren Serien! Der Erfolg von Buffy, Smallville und eigentlich allen anderen Fantasy-Serien ist eigentlich nur die Ausnahme von der Regel! Die Zuschauer wollen verschämte Aschenputtel-Erotik vom Stile eines `Huuuuch, jetzt bin ich bei der Flucht vor diesem Alien mit einem Faden an Bakulas Zeigefinger hängen geblieben und habe mir den halben Pullover aufgeribbelt!` oder `Dieser schiffsweite Alarm geht aber auch immer dann los, wenn ich unter der Dusche stehe. Wobei ich den Signalton wegen der Dämmschicht aus Fotografen und Kameramänner nicht wirklich vernehmen kann!`.

Von echtem Sex fühlen sich unsere ordentlichen, amerikanischen Zuschauer überfordert. Mensch, unsere Zielgruppe ist gerade mal 12! Also noch 29 Jahre vor dem Zeitpunkt, am dem unser Staat ihnen eine Geschlechtsverkehrgenehmigung ausstellt!“

„Ich find`s trotzdem gelungen! Diese vorsichtige Vortasten von T`Pol, dieses Hinterfragen! Diese latente Eifersucht im Blick! Dieses mutige Ändern des Status Quo mittels einer echten Verführung! Das hat mit dem klassischen Star Trek zwar so wenig zu tun wie `Smallville` mit den alten Superman-Filmen, aber trotzdem schmeckt die Valentinstags-Variante der beiden Serien weitaus besser als der ewige Stupido-Raumkampf!“

Die Tür geht einen Spalt breit auf. Ein Bediensteter mit Hausmeisterkittel und den aufgestickten Buchstaben „Klap.“ wedelt aufgeregt mit einem Wischmopp herum. Dann ruft er laut

”Plot-Note: Note: 2 +“

in den Raum und verschwindet wieder.

„Wer war das denn?? Den habe ich aber nicht eingestellt! Machte einen recht kompetenten Eindruck, der junge Mann! So etwas dulde ich in meinem Hause nicht!“

„Beachten sie den gar nicht, Mister Berman! Hat reviewtechnische Gründe!“

„Wie auch immer: Noch schlimmer ist ja fast diese Kompetenzstreitigkeiten zwischen Malcolm und dem Anführer der Elitesoldaten! Keine Schwarz-Weiß-Malerei, kein Gut, kein Böse. Einfach nur zwei amerikanische Sturköpfe, die sich gegenseitig nicht mal die Butter auf den Hamburger gönnen!“

„Ich find`s klasse von mir gemacht! Das ist ja das Schöne an uns Männern: Die selbstverständliche Unterstützung bei Darmverschluss! Denn erst prügeln wir uns die Scheiße aus dem Leib, aber genehmigen uns einen Tag später schon wieder gemeinsam ein Verdauungsbierchen! Alles geklärt, alles vergeben! Wenn schon blöd, dann auch konsequent!“

„Die Prügelszene hatte ja direkt eine sprühende Dynamik! Eine Sache, die ich gar nicht schätze… Hätte man da nicht die Kollegendresche aus „First Flight“ einbauen können?? Monotone Fütterungszeit mit Fäusten? Diese gewaltigen Überwürfe und Schleudertrauma-neidisch-mach-Plumpser kosten den Zuschauer doch nur wieder ihre Fingernägel! Sehen sie, hier! Ich habe mir vor Nervosität den kleinen Finger abgekaut! Womit soll ich mir denn zukünftig noch großartige Geschichten aus der Nebenhöhle ziehen? Und überhaupt: Ihr Drehbuch war mir beleuchtungstechnisch sowieso viel zu grell und freundlich! Benutzen sie gefälligst Recycling-Klopapier in der 13. Reinkarnation, wie die anderen Autoren auch!

Tür geht abermals auf: Der selbe Hausmeister wie eben reckt den Daumen nach oben und ruft

„Bewertung Zweikampf: 2 Plus mit Veilchen“

und verschwindet abermals.

„Und was war das mit dem Außerirdischen aus dem liquiden Raum von Spezies 8472? Ist wohl ein Beutel Gelantine reingefallen, wie? Macht ja nicht wirklich Sinn, oder? Und die Auflösung leidet wohl unter Auflösungserscheinungen, was? War ja nicht wirklich eine da, oder?“

„Nö. Aber erstens wirkt das Ganze durch die kurze Abhandlung mysteriös und langweilt keine Sekunde, zweitens ist der Weltraum-Wabbel mal ganz was Feines, nämlich Waldmeistergeschmack und drittens werden wir nicht durch einen Plot belästigt, auf den man sich 42 Minuten konzentrieren muss!“

„Nein! Alles Schrott! Von vorne bis Hintern! – Sie haben Glück, dass mir mein ungestörter Toilettengang wichtiger als diese Serie ist. Ich nehme ihr Drehbuch nur deshalb, damit ich mir beim Abtropfen kein Ersatzkonzept entwerfen muss! Auch werde ich meinen und Brannon Bragas Namen auf das Drehbuch klatschen, damit nichts von der Schmach auf ihre Familie abfärbt! Danken sie mir später mit einer großzügigen Beachtung unserer „Rescue-Enterprise“-Aktion! Geben sie unserem Pförtner mit der Strumpfmaske und dem Kricketschläger einfach, was sie meinen.“

„Was ist los, Ensign? Sie sind doch nicht aus Zucker, oder?“ – Hier hagelt es nicht nur böse Anspielungen auf Mayweathers Ex-Karriere als Sarotti-Mohr auf der Süßwarenmesse, sondern auch Mayweather selber… Dennoch wurde Travis in dieser Folge ungewohnt zuvorkommend behandelt. So ging er beispielsweise nicht zu Boden, sondern selbiger kam zu ihm herauf. – Kla-Pang!

Und mit diesen Worten melde ich mich wieder zurück mit einer abschließenden Bemerkung zu dieser wirklich grandiosen Folge!

Sehr positiv fiel mir beispielsweise auf, dass sich diese Folge nicht lange mit SF beschäftigte. Das können andere (z.B. Der Bulle von Tölz) inzwischen besser als Serienmörder Berman, dessen Running Gag es seit Jahren ist, seine eigene Serie meucheln zu wollen. Nein, mit dem Konzept der 3 (Non-)Handlungsstränge schlug man alles andere als über die Stränge: So umschiffte man diesmal locker die Probleme einer handelsüblichen ENT-Handlung, die uns nach durchschnittlich 15 Minuten die Hausfrau mimt: Kaum hat man sie ins Herz geschlossen und sich vermählt, schon wirft sie alle Reize von sich ab, wie ein Baum seine Blätter.

Andere Serien wie „Dawsons`s Creek“ und „Baywatch“ halten sich mit 52 Storybögen pro Episode schließlich auch ganz wacker! Teilweise passiert einzelnen Personen dort zwar rein gar nichts Nennenswertes und einige steigen in ihrer Screentime gerade mal im Linienbus ein, aber die Zeit vergeht stets wie im Fluge! So wird aus einer Biedermeier-Folge schnell ein tropisch-schwüler Sommerdrink in diesem mit 17 Grad ungewöhnlich frostigen Februar! Statt Malcolm und S.W.A.T.-Kommandeur hätten sich hier Baywatch-like auch zwei frustrierte Bademeister darum prügeln können, wer inzwischen den dicksten Schwimmring hat. Und wenn die Rehaugen-Rekrutin nicht eine Hommage an Katie Holmes (alias Joey Potter) ist, weiß ich auch nicht weiter.

Dies ist ausnahmsweise kein Bild dieser Folge, sondern ein Foto meines letzten FKK-Sommerurlaubs. Damals hatte ich mir mal so eine richtige Auszeit gegönnt und mir die DSL-, DVD-, Kabelkanal- und Spielkonsolenkabel kurzerhand in die Schädeldecke gerammt. Dank eines Touristen aus Japan, der zufällig meine Dunstabzughaube fotografierte (links oben im Bild), kann ich euch diesen Schnappschuss heute präsentieren…

Damit wir uns nicht missverstehen: Diese Folge ist ein sprunghafter Haufen aus Sex, Mystik und Gewalt. Anspruch: Hunde-Urin am Feuerwehrhydranten ganz unten! Aber für alle, die noch immer das Auslaufen von Buffy und Lexx betrauern (so wie ich), ist dieser herrliche Trash eine Offenbarung! Selten zuvor verflog eine ENT-Folge so schnell!

Genau das Richtige zwischen einer Tiefkühlpizza und einer Hirnoperation an mir selber! Das erste Mal macht ENT-Gaga richtig Spaß! Und bis auf die diskussionswürdige Nackig-Szene sind sogar ein paar schmissige Dialoge dabei! Da geht man doch gerne onanierend in die Küche, wenn aus dem Nebenzimmer die schnuckeligen Anmachsprüche von Trip&Co. vernimmt und davon träumt, auch mal wieder jung zu sein… Oder es nach meinem direkten Überspringen in`s mentale Greisenalter das erste Mal zu werden!

Und nein: Die Nacktszene von T`Pol hatte keinen messbaren (auch nicht mit dem Lineal) Einfluss auf meinen Bewertung! An alle, die gleich wieder lossabbern: Sucht euch `ne Freundin und bringt mir bei der Gelegenheit auch noch eine mit! – Sex sellt bei mir rein gar nichts, was wohl auch daran liegt, dass inzwischen an jeder Bushaltestelle unsere Gina Wild`s und Feldbüsche für ihre Hörbücher werben, indem sie ihre „Ohren“ aufstellen…

Und das nächste Mal erwarte ich „Sex im Schiffskasino“: Mayweather und Reed gestehen endlich ihre Gefühle füreinander. Dazu „Aua sagt der Bauer“: Als Archer und Tucker beim Cowboy-Spiel in eine unentdeckte Wüste auf Deck 3 fallen, wird aus dem Spiel blutiger Faustkampf-Ernst. Und als letztes: „Zickezacke Hundekacke“: Ein Alien wird aus einem gigantischen Hundehaufen im All gerettet. Doch statt Dankbarkeit drückt er sich nur einen Pickel aus. Da er zu stark hinlangt, geht gleich der ganze Kopf drauf. Derweil geht der Rest des Körpers mit Hoshi auf Halloween-Tour an den Klingelknöpfen der Crewquartiere…

„Hmm. Ich weiß nicht so recht… War zwar von dir nett gemeint, aber ich bleibe lieber doch bei meinem normalen Eyeliner…“ – Schade nur, dass Seargent Ronald Eyeliner (alias „Donnerfaust“) gerade Landurlaub hat. Wenn man schon die Zuschauerhoffung auf intelligente Charaktere zerschlagen muss, können sie bei sich ja auch gleich weitermachen…

Fazit: Star Trek ist tot! Es lebe der Pilotfilm der neuen SF-Knaller-Serie… äh… „Harbinger“! Deren multiple Stimulation am männlichen Doof-Zentrum sorgt zuverlässig für Orgasmen beim Idiotentest! Zumindest gefällt mir das besser als die nicht weniger sinnfreie Jagd nach dem ersten Zauberwürfel mit Radius: Der allerseits entliebten „Tsindi-Wäppen“. Dieses ewige Sitzen in abgedunkelten Champignonzuchtstationen nebst gelangweilten Scharping-Imitationen der Anta-, Pro- und Potagonisten (T`Pol) über das Ende einer blauen Kugel mit Wolkentextur war ja nicht mehr zum Aushalten!

Herrlich: Hier darf Schwachsinn auch mal ganz, ganz stark sein!


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 15.02.04 in Star Trek - Enterprise

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (27)

  1. Gast sagt:

    erster! hähä :P

    Das ist Klapowski, wie ich ihn liebe! :)

  2. Gast sagt:

    Aber die Note irritiert mich. Ich dachte, allein die Note wäre keine Satire?

  3. Gast sagt:

    Hey Leute, die Bilder mit den Untertiteln sind zum schreien. Bitte mehr davon! Muahaha… :)

  4. Gast sagt:

    eben-die Note. Ich zitiere von weiter oben: Wenn schon blöd, dann auch konsequent…
    Hyüpe'

  5. unas sagt:

    mist wieder nicht erster, aber ich schaffs schon noch. ha ha ha
    wow, das war seit langem einer der besten artikel von klapowski. ich ziehe meine hut (huch, glaze verstecken). aber die note verstehe ich nun wirklich nicht??? sonst bewertest du so als ob du an einem darmverschluß und zusätzlich an magenverstimmung leidest. und das seit mindestens zwei wochen. ;-)
    und jetzt eine 2+??? muß wohl doch an dem prallen popo liegen, möchte ich mal meinen (oder doch noch guten sex, direkt vor und nach einem st-teil gehabt???). ja ja, die hormone beeinflussen sogar unseren eisernen klapowski. lol
    naja, in 30 h ist der teil endlich auf meinem rechner und dann kann ich mir selbst ein bild machen. he he
    aber deine kritik war wirklich mal wieder wunderherrlich zu lesen. greetz and compliment ;-)

  6. nakedtruth sagt:

    Kann es sein das der Alien so knusprig aussieht weil die Anomalie eben doch kein Rotzklumpen bzw. Nahaufnahme von Jolenes Cellulite ist, sondern ein alter Fettklumpen aus dem Fondue, wo einem natürlich wieder die Hälfte vom Spieß rutscht, weil die Naturgesetze der Kauterisierung nicht funktionieren?
    Ist ergo das ENT-Universum viel-leicht nur Bermans Biotonne-Komposthaufen-Lokus?
    Was kostet so ein Kabelanschluss wie Klapowskis seiner daoben?
    Kann man damit schneller ENT run-terladen?
    Will das einer?
    Wer liegt oben, Fucker oder Jawohl?
    Wird das Kind ein unterkühlter Schraubenschlüssel?
    Warum kriecht Nena immer wieder aus ihrer Gruft und nervt?

    Fragen über Fragen.

    Guten Abend.

  7. Gast sagt:

    Ist das nicht herrlich, wie die Meinungen auseinander gehen können (oder auch nicht). Allein deswegen hat Ent eine vierte Staffel verdient!

  8. Gast sagt:

    Fragen über Fragen.

    Ich zitiere:

    "Mein Haus, mein Auto, mein Pferd.
    Wieviel ist die Villa wert?
    Was steckst du gerade in die Nase?
    Marius Müller Osterhase.
    (…)

    Das sind Dinge von denen ich gar nichts wissen will…"

  9. Gast sagt:

    ach ja, (c) 2003 by Die Ärzte

    :)

  10. Gast sagt:

    tach auch !

    Endlich wieder der alte Klapowski
    und die Satiere in der Bewertung
    göttlich. Jungens nehmt die 2 nicht ernst er spielt nur mit uns.

    Star Trek ist tot.
    Schade !

    Ein paar Zitate von mir aus einem anderen Board :
    Zusammengefasst Unter :
    Das ist ja wohl das Allerletzte :
    Zitat 1:
    Spoiler: Was mir an dieser Folge am allermeisten auf den Senkel ging war,
    daß T'Pol sich auszog , um
    festhalten Trekkies
    mit Trip zu P…. ähhhhhh , die menschliche Sexualität zu erforschen.

    Hallo ? Berman ? Noch was in Deinem Gehirn ?
    T'Pol ist VULCANIERIN, die machen so etwas nur alle 7 Jahre und dann mit Krämpfen vorher !

    Alles in allem eine eher schlechte Folge ! Jawoll

    Zita 2:
    O.K. Vulkanier tun schon mal so etwas überraschendes wie lächeln, oder ein Lied singen.
    Spoiler:
    Aber SEX ohne Pon Far zu Forschungszwecken
    ist definitiv jenseits von Gut und Böse.
    Es widerspricht imho einfach dem, was man in der letzten 36 Jahren geschaffen hat.
    Oder bin ich da nur ein wenig empfindlich.
    Ich jedenfalls fühle "verarscht".
    Und das obwohl mir das Gesäß von T'Pol durchaus gefällt,
    es mir sozusagen nicht am Allerwertesten vorbeigeht.

    Was wollen sie denn erst im nächsten ST Film machen.
    Saufgelage mit den Borg?
    Umweltschutz mit alternativen Phasern, die nur wirken wenn volljährige Jungfrauen sie bei Vollmond besprochn haben ?

    Also langsam finde ich es extrem absurd, was Paramount da
    mountiert.

    ——————————-
    Damit finde ich haben sie Star Trek endgültig geschafft.

  11. Gast sagt:

    Das war Ent auf Smallville Niveau!

  12. ObiJan sagt:

    Was meckert ihr rum ? Bei DS9 hats auch funktioniert. Erst hat man mit der ersten Staffel alle alten ENT und TOS Fans vergrault und sich dann mit dem kommenden Krieg treue Patrioten Fans besorgt. Die sind im übrigen viel besser, die denken nicht nach und sind pro Folge schon zufrieden, wenn es zumindest einmal kurz action gibt.

  13. Gast sagt:

    Die Folge hat doch endlich mal richtig Testosteron zu bieten. Super! Nur die nicht vorhandenen Fickszenen entäuschen.

  14. unas sagt:

    endlich isser fertig gezogen der neue teil und ich kann hier meine meinug zu posten. lol

    naja, aber "reizvoll" war sie auf jedenfall. ;-) ich meine selbstverfreilichst Jolene. he he
    never mind ob hier die handlung nicht die beste gewesen sein sollte, da (ber)man krampfhaft versucht einen roten xindi-faden zu kreieren. aber das intermetzo das der senior staff uns hier bietet war doch erste sahne. hab schon lang nicht mehr so viel spaß gehabt.

    @ObiJan: meinst du wirklich, das wir noch so ein schmankerl, wie bei DS9, mit dem Dominionkrieg geboten bekommen??? das wäre supi, die action war spitze und die charactere unter streß dargestellt, hat mir sehr gefallen. (auch auf die gefahr hin jetzt als kriegsgeiler, ballernder und actionbessesener trekker dazustehen) aber nur anomalien ist doch langweilig, ein bischen action fetzt doch. ;-)

    das klapowski uns mit der 2+ einen vorspielt ist durchaus möglich, aber ich fand den teil supi. daher kann ich seiner bewertung nur zustimmen.
    natürlich war das mit dem blob im weltall eher ToS mäßig. und selbst kirk hätte darüber gelacht, aber die blauen feilchen die in den gesichtern der security sprießen waren einfach herrlich anzusehen. das hat doch alles wieder rausgerissen. und die eifersüchtleien und das gezanke ist alle mal besser wie das was bei dem gzsz mist verzapft wird. obwohl leise stimmen ja behaupten berman sei da co-produzent. hm, ich weiß es nicht. ;-)

  15. Klapowski sagt:

    "Klapo, sei ehrlich…"

    "Was denn, Schatz?"

    "Dein Zweigasmus war doch nur vorgespielt, oder?"

    "Nein, wirklich nicht, mein süßes Knutschi-Dutschi-Schiff! Ab und zu mag ich es doch auch mal, wenn du mal ganz unanständige Dinge tust! Wenn du mir Tier- und Xindinamen gibst, den Blob für mich an die Straße stellst, mit mir durch dick und Wand gehst, mir meinen Penis vor`s Gesicht schlägst und wir dann zusammen zugucken, wie`s zwei Kerle miteinander machen! Also Prügeln…"

    "Ufff, da bin ich aber froh!"

    "Nicht so hastig! Morgen früh muss ich auf einen Galaempfang! Da will ich dich wieder geschniegelt, im Festtagskleid und in tiefschürfenden Gesprächen vertieft bei mir am Restauranttisch sitzen sehen! Treib`s also nicht zu weit…

    Du Luder!"

  16. bergh sagt:

    tach auch !

    Das hier ist vielleicht eine doofe Soft:
    Vion einem zum anderen Post wird man rausgeschmiessen und nur weil man über Los ähhh News geht.

    geschrieben von Gast am 16.02.04 @ 10:10 ist von mir BergH
    EIn Doppelpost zum Doppelhammer.

    Klapowski hat einen 2gasmus ?
    Soll er , die Mehrheit ist Entsetzt, daß Star Trek so vor die Hude gehen muß.
    Gruss BergH

  17. unas sagt:

    auf jedenfall mag er anscheinend kein lob. ist wohl doch besser, wenn wir ihn wieder beschimpfen und kritisieren. ;-) da kommt der masochist durch. nur gut das ich sadistisch veranlagt bin. lol klap, u deserve what u get, wack. he he

  18. nakedtruth sagt:

    Vielleicht ist er nur sauer das Sparki ihm mit den 250. newsid zuvorkam.
    (Im Hintergrund höflicher Applaus, man hört Sektgläser klirren. Leise vor sich hinmurmelnd macht sich die Menge der ungeladenen Gäste über das kalte Büffet incl. Knusperalien her)

  19. Gast sagt:

    hey bergH, du hast nicht aufgepasst: Vulkanier MÜSSEN zwar alle sieben Jahre, aber zwischendrin KÖNNEN sie so oft Sex haben, wie sie wollen. also diese argumentation war dämlich.

    dafür fand ich die folge insgesamt recht kindisch.

  20. unas sagt:

    aber die erklärung war ja auch "logisch": warum und wieso der "sexuelle kontakt" zustande kam. ;-)
    wegen kindisch…diese folge war auf jedenfall besser wie choosen realm. da lache ich lieber mal, als so heulen zu müßen wie bei realm. :-D

  21. Gast sagt:

    also mal ehrlich, gute unterhaltung bedeutet für mich nicht "traurig/ernst = nicht lustig = scheiße"

  22. unas sagt:

    da komm ich jetzt nicht mit, kannst du auch mal einen satz formulieren, damit man nicht raten muß was du eigentlich meinst. :-?

  23. Gast sagt:

    Unas, loeppt der neue bt client besser?

  24. Gast sagt:

    Also ich fands gut! Gute Unterhaltung, zugegeben ohne schöne tiefreichende moralische Entscheidungen, Dillemas etc. aber deutlich besser als die Western Folge, die mal echt Ideen-, und lieblos war.

    Die Folge hatte Pepp und gute Einfälle. Man nehme mal die Szene in der Reed geschossen hat und von Hayes geschlagen wird. Herrlich wie Reed den Konflikt zwischen den beiden provoziert.

    Nur eines hat mich gestört: Wieso erkennt keiner den Suliban?? SULIBAN! Wenn der Alien kein Suliban war fress ich nen Besen.
    Und die Gründe zu erfahren warum den Xindi überhaupt gesteckt wurde das die Menschen sie zerstören werden würden mich auch mal interessieren.

  25. Gast sagt:

    Achja PS: Falls Archer jemals arbeitslos werden sollte findet er, erfahren wie er ist, bestimmt einen Job als Kerkermeister und Folterknecht (verkappte Sadisten bevorzugt).
    -Kekse

  26. unas sagt:

    yeah yeah, im foltern hat er´s voll raus. lol
    ich hab den neuen client drauf, aber schneller gehts leider trotzdem nicht. :-(
    hab auch mal wieder mega pobs den neuen teil bei suprnova zu ziehen (ist irgendwie tot), aber wenigstens geht es übers ef.net. wie siehts bei dir mit dem neuen teil aus?

  27. Gast sagt:

    Ich verlange ein ernsthaftes Review, das nichts anderes als eine 6- vergeben kann.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht