Film- und Serienkritiken

Ernsthafte News & Kritiken zu Film und Serie.

Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Auf unserer Seite geht es um Zukunftsvisionen, alternative Lebensformen und lebendes Altertum (hallo, Ex-Chefredakteur Hoffmann!). Aus diesem Grund entschied ich vor einer Woche schweren Herzens, dass der nun folgende Artikel meines Halbbruders Deinhardt hier durchaus hineinpassen könnte. Leider. – Deinhardt ist seit 10 Jahren bei den Zeugen Jehovas und hat durch seine unkonventionelle Art bereits mehr Menschen zu Gott bekehrt als der Ausbruch der Beulenpest. Doch lest selbst:

Ein Artikel von Deinhardt Klapowski

Hallo, lieber Sünder und Sündinetten! Ich danke meinem unzüchtigen Bruder Daniel dafür, dass ich heute auf seiner verkommenen Webseite einige Worte an Euch richten darf. Denn im Kern geht es bei mir ebenfalls um die Zukunft(ia)! Glücklicherweise habe ich ebenfalls die Redegewandtheit meines verlorenen Bruders geerbt, weswegen ich euch heute die Weisheiten unseres Glaubens darlegen kann. Mit einem mentalen Fuß in der Tür werde ich Euch zeigen, dass unser Glauben viel mehr ist, als nur von Haus zu Haus zu gehen. – Manche nehmen nämlich auch das Fahrrad oder ein Moped…

Lebenshilfe für Sünder und Mitglieder wird bei uns groß geschrieben! Bevor wir zu den wirklich wichtigen Fundamentalis… Fundamenten des Glaubens kommen, seien hier einige „Wachturm“- und Webseiten-Überschriften der letzten Jahre genannt (gefunden auf Jehovaszeugen.de). Alle ab hier fett gedruckten Passagen sind Original-Zitate, die unser breites Themenspektrum beweisen werden:


– „Was tun bei dichtem Verkehr“

(„Bei stockendem Verkehr höre ich mir im Radio die Nachrichten an oder eine Bibellesung auf Kassette.“)

– „Die Tierwelt verherrlicht Jehova“

(„Gott gibt uns Kraft zum Ausharren, als würden wir uns auf den scheinbar unermüdlichen Flügeln eines Adlers emporschwingen“)

„Was ist an Telefonsex so schlimm?“

(„Unverheiratete Paare müssen darauf achten, dass ihre Gespräche nicht unanständig werden“)

„Eine Katze mit ulkigen Ohren“

(„Die Faltohrigkeit kann jedoch sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Die Ohren mancher Katzen haben gar keine Falte, andere sind einfach, doppelt oder sogar dreifach gefaltet.“)


Ja, hier werden nicht nur die Hände gefaltet, sondern auch die Ohren. Ehemaligen Mitgliedern sogar mit dem Bügeleisen und gerne auch mal dreifach. – Unser Ansatz ist nicht nur die Glaubensvermittlung, sondern das informative Rundum-Sorglos-Paket für die wenige Freizeit zwischen den Bekehrungseinsätzen auf der Straße, auf dass kein Gläubiger eine ungläubige Publikation zwischen seine glaubhaften Finger nehmen muss. Am Ende des Artikels „Milchzucker-Unverträglichkeit besser verstehen“ heißt es beispielsweise:


(…) sowohl die medizinische Forschung als auch die Widerstandskraft des Körpers helfen uns, damit zu leben, bis sich die Worte erfüllen: „Kein Bewohner wird sagen: ‚Ich bin krank‘ “ (Jesaja 33:24; Psalm 139:14).


, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Kann ich das Löwenbaby auch mal halten?“ – „Nein. Du durftest schon auf dem Alligator zur Schule reiten!“ – Körnerfresser: Im Paradies sind es draußen immer 20 Grad und die Stadtverwaltung wird alle Hochhäuser durch Wasserfälle ersetzen. Wenn DANN noch ein Fußball dazukommt, sind die nächsten 5 Billiarden Jahre der Unendlichkeit unterhaltungstechnisch schon mal abgesichert…

Ja, lest nicht die Apotheken-Umschau, liebe Glaubensgesinnten, denn diese stammt aus Satans Druckerpressen! Unsere Pubs… Publikationen helfen Euch ebenfalls bei allen Wehwehchen des täglichen Alltags. Von Nussallergie (= Keine Nüsse essen. Und zu Jehova beten) bis hin Menstruationsbeschwerden (= Aufhören zu bluten. Und zu Jehova beten) findet ihr Rat und Schlag zu allem, was euch innerlich verkommen und versiffen lässt.

Apropos „Verkommen“. Im Wachturm finden wir auch diese Passage, die sich an Pornographiekonsumenten wendet:


Die Bibel nennt sexuelle Gelüste in einem Atemzug mit Habsucht und Götzendienst.

Kennzeichnend für Pornographiekonsumenten ist ihr egoistisches Verlangen, das sie um jeden Preis befriedigen wollen. Deshalb zeugt es von Lieblosigkeit, sich pornographische Darstellungen anzusehen. Es untergräbt das Bemühen eines Christen, rein zu bleiben und einen sittlich einwandfreien Stand vor Gott zu bewahren.


Oder, anders gesagt: Wer sich fickende Menschen ansieht, denkt nur an sich und SEIN Vergnügen! Dabei hätte man diese Beobachtung fremder Kopulationszeit doch viel besser nutzen können, um an verhungernde Kinder in Afrika zu denken (natürlich nur, wenn diese einen geistigen Jehova-Führerschein haben, ansonsten brauchen die nix zu Fressen). Merke: Egoistische Verlangen, die um jeden Preis befriedigt werden sollen, sind böse und lassen Satan voller Vorfreude die Hufe aneinander reiben!

Das selbe gilt übrigens für Schlafen, Essen, Trinken und Kacken! Wie oft habe ich nicht an Jehova gedacht, weil die egoistische Be- und Entleerung meines Körpers meinen Kopf in Beschlag nahm? – Nun könnte man irrtümlicherweise annehmen, dass es Okay wäre, instinktiven Versuchungen nachzugehen, solange diese niemanden schaden UND sogar von Gott selber in unsere Körper programmiert worden sein könnten. Doch dies ist natürlich ein Denkfehler, was die Bibel auch in Paragraph 57, Absatz 7 bestätigt: „Und der Engel, der mit mir redete, kam wieder und weckte mich auf, wie einer vom Schlaf erweckt wird, und sprach zu mir: Was siehst du? Ich aber sprach: Ich sehe; und siehe, da stand ein Leuchter, ganz golden, mit einer Schale obendarauf, daran sieben Lampen waren, und je sieben Röhren an einer Lampe.

Die Lampe symbolisiert das unzüchtige Leben eines Betrachters pornographischer Medien, der Engel hingegen einen großen Holzhammer mit 1,50 Metern Länge. Unsere Bibel ist in dieser Hinsicht also sehr eindeutig in ihrer Aussage, was die Integrität der Schädeldecke des Sünders angeht…

Und wenn es euch wirklich mal ganz doll im Lendenbereich drückt, könnt ihr ja immer noch eure Kinder missbrauchen. Keine Angst, die Gören stehen drauf und können gar nicht genug von Rollenspielen à la „Was Adam und Eva im Paradies wirklich so trieben“ oder „Von Blümchen und zertretenen Bienchen: Was ihr von Opa lernen könnt“ bekommen…

(Bild auf Anfrage des Künstlers entfernt.)

„Verzeihung, die Dame. Kann ich ihnen vielleicht meinen anatomischen Wachturm anbieten?“ Pornographie macht sooo klein. Und das noch nicht mal mit Hut! Widersteht dem unzüchtigen Dreieck, wo auch immer ihr es findet. Feuerzeug und Brandbeschleuniger sind in diesen Fällen eine legitime Möglichkeit, sich zur Wehr zu setzen… Gott wird es euch danken. Gott sei Dank.

Weiter heißt es in unserer Publikation:


Außerdem kann uns der Gedanke, dass es Gott kränkt, wenn wir uns pornographisches Material ansehen, zusätzlich motivieren, damit aufzuhören (1. Mose 6:5, 6). Der Kampf wird nicht leicht sein, aber er ist zu gewinnen. Ja, man kann mit der Pornographie brechen!


Richtig. Aber man kann notfalls auch alleine kotzen, wenn die Pornographie partout nicht mitgöbeln will… Wir fassen noch mal zusammen: Pornos sind von Jehova nicht gewollt, da sie Konsumenten und Macher zerstören, speziell ihre Geschlechtsorgane. Das Ausnutzen von willensschwachen, verirrten Menschlein wie z.B. einer Frau Gina Wild ist zutiefst verwerflich, da diese durch Gehirnwäsche, viel Geld oder satanistische Rituale auf dem Dorffriedhof gefügig gemacht werden. Und dass wir, die Zeugen des Jehova, Gehirnwäsche und den schnöden Mammon ablehnen, dürfte ja allgemein bekannt sein! Vielleicht nicht ganz auf dem Ablehnungslevel von Blutkonserven, aber immerhin. – Überweisungsformulare findet ihr übrigens auch auf dieser Webseite…

Ja, wir helfen, wo andere wegschauen. Oder, noch schlimmer: In die Play-Station oder das Gameboy! Daher haben wir schon immer vor der Verrohung durch Computerspiele gewarnt, bis uns im Media Markt die (Lern-)Spieleverpackungen auf den Kopf geschlagen wurden. Hier ein Ausschnitt aus unserem Review, das dem entsprechenden Spiel am Ende einen „Leben verspielt-Spaß“ von 97% bescheinigte:


Um beispielsweise sämtliche Levels (Spielstufen) des Spiels „Carmageddon“ zu bewältigen, muss man bis zu 33 000 Menschen überfahren und töten. Die Fortsetzung des Spiels wird wie folgt beschrieben: „Du zermatschst deine Opfer nicht nur mit den Rädern, wobei ihr Blut bis auf die Windschutzscheibe spritzt, sie gehen auch vor dir auf die Knie und winseln um Gnade oder sie begehen Selbstmord. Wenn du möchtest, kannst du sie aber auch verstümmeln.“


Widerlich! Dass es aber auch auch anders geht, beweist dies hier:

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Gottesfürchtige Alternative: In „Paperboy Watchtower“ fährt der Spieler von Haus zu Haus, um die Zeitschrift „Wachturm“ zu verteilen. Die Grafik ist hierbei absichtlich minimalistisch gehalten, um keine erotischen Gefühle für den Hauptdarsteller aufkommen zu lassen. Man beachte auch die Andeutung des Paradieses, die sich in dem saftigen Immergrün des Gartens widerspiegelt.

Des weiteren wäre zu erwähnen, dass Carmageddon seit dem Erscheinen seines letzten Ablegers im Jahre 1999 das EINZIGE erhältliche Spiel für Computer und Spielekonsolen ist! Auf der Rückseite der CD kann man außerdem, wenn man sie mit Schweineblut beträufelt und dabei ein gotteslästerliches Lied von Brittney Spears rückwärts singt, folgende Fortsetzung der Anleitung lesen: „Für Level 666 musst Du genau 1.293.930 Menschen und mehrere Hundert gehbehinderte Kleintiere auf die Straße walzen. Genieße bis zu 60 Minuten Real-Time-Winseln Deiner Opfer und verlängere deren Leiden mit strategisch eingesetzten Blutkonserven. Oder verhindere mit dem ‚Aspirin-Patch‘ die Blutgerinnung und sorge für ein schnelleres Ausbluten!“

Kein Wunder, dass immer mehr junge Menschen nicht mehr zwischen Phantasie und den heiligen Wahnvorstellungen der Zeugen Jehovas unterscheiden können! Wer sonst als Satan könnte junge Menschen dazu verführen… jung… und… – noch dazu – Menschen zu sein? Die Bibel sagt es uns hingegen klar wie Kloßbrühe: Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist von Jehova gewollt! Schließlich sollen uns die Ungläubigen ja nicht alle wegsterben, bevor das göttliche Flammenschwert ihnen gepflegt die Rübe abschlagen wird. Amen.



Es verhält sich tatsächlich so, wie die Bibel sagt: „Die Szene dieser Welt wechselt“ (1. Korinther 7:31). Und wie es scheint, ändert sich nichts schneller als die Unterhaltungsmedien.


Direkt unheimlich, wie die Bibel bereits damals die Untiefen der Unterhaltungsindustrie auslotete! Und sie wusste sogar NOCH mehr! Ich zitiere aus der Bibelstelle 1. Korinthenkacker 12 Uhr 30: „Und siehe, Neues [= Updates] wird euch stetig begegnen, solange ihr lebt [= voller Energiebalken]. Die Menschen werden sich schütteln [= Wii-Controller] vor Angst [= Resident Evil], auch wenn sie sich noch so sehr rüsten [= Aufleveln] mögen.“

Der eingangs erwähnte Bibelspruch – „Die Szene dieser Welt wechselt“ – ist in seiner tiefgründigen Weisheit kaum zu fassen! Was sind gegen solch konkrete Aussagen schon solche nichtssagenden Sätze wie „Millionen Christen wählen CDU“ (1949), „Frieden wählen“ (CDU, 1998) oder „Frohe Ferien mindestens vier Wochen.“ (SPD, 1961)?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Das ist der Beweis: Eine Photoshop-Grafik vor Sonnenuntergangsbild. – Dass Herr „Zephania“ vor Hunderten von Jahren den „nahen“ Tag von Jehovas Rückkehr angekündigt hat, wirft ein interessantes Licht auf das Wort „Nahe“. Vermutlich ist damit aber nur die selbe Zeiteinteilung gemeint, mit der Frauen vor dem Badezimmerspiegel zu sagen pflegen, dass sie „bald“ fertig seien. Und, kein Witz: „Zephania“ heißt auf hebräisch „Jahwe hat aufbewahrt, Jahwe hat versteckt“. Später wurde unser heiliger Prophet jedoch verhöhnt durch den Kinderfernsehausspruch: „Pumuckl neckt, Pumuckl versteckt“…

Direkt unheimlich und visionär wird es, wenn wir unseren Redaktionspraktikanten damit beauftragen, 300 Bibelseiten in einem Aufwasch zu bewerten:



DER gegenwärtige Sittenverfall wurde in der Bibel schon vor Langem angekündigt und wie folgt geschildert: „In den letzten Tagen [werden] kritische Zeiten da sein . . ., mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, . . . den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, . . . brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen vor Stolz, die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen“ (2. Timotheus 3:1-5).

Ist es nicht erstaunlich, wie genau diese biblische Prophezeiung die heutige Welt beschreibt? Und das, obwohl sie schon vor nahezu 2 000 Jahren aufgezeichnet wurde!


Ja, und es wurde nicht nur aufgezeichnet, sondern sogar mehrere Male mit buntem Filzstift ausgemalt und seit 1912 als permanent kreisender Überwachungs-Papierflieger über allen Jevova’schen Gotteshäuser eingesetzt!

Ja, früher waren die Menschen eben noch so viel besser als heute! Wer da tot war, hatte vermutlich einfach selber schuld oder ist aus purer Zerstreutheit – gepaart mit mangelnden Sehhilfen – in die Lanze seines Gegenübers gefallen. Man denke nur an das Römische Reich! Durch zahlreiche Blumengestecke – die noch heute versteinert bei Ausgrabungen zu finden sind – schafften es die Römer, ganz Europa dazu zu überreden, ebenfalls bei ihnen mitzuspielen. Bei so viel historischer Liebe möchte man fast onanieren, wenn dadurch nicht bereits die Scharniere zur Höllenpforte geölt werden würden…

Dass die Menschen heute viel gemeiner als damals sind, beweist alleine, dass man es im Mittelalter nicht für nötig hielt, um 20:15 Uhr eine Nachrichtensendung mit den täglichen Untaten auszustrahlen. Außerdem wurde sexueller Missbrauch erst nachweislich 1867 erfunden (ein Holländer namens Van de Waltiger), Sparkassenüberfälle sogar erst viel später und Raumschiffgeiselnahmen bis heute nicht.

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Die Römer Gestern und Heute: Früher war nicht nur alles besser, sondern Krieg auch noch ein Fremdwort. Nämlich ein Lateinisches. – Heute hingegen kann ein Mann mit Dutzenden laufenden Strafverfahren zum dritten Mal Ministerpräsident werden! Nur gut, dass bald das Armageddon kommt!

Ist es nicht unglaublich, dass die Bibel schon vor 2000 Jahren wusste, dass es später einmal „geldliebende, ungehorsame“ und „undankbare“ Mitmenschen geben würde? Ich zumindest hätte damals ja all meine Silberlinge auf „geldverschenkende, folgsame“ und „dankbare“ Zeitgenossen verwettet. Schließlich hatte man seit der letzten Eiszeit ja nur gute Erfahrungen mit dem Menschengeschlecht gemacht und das Wort „Totschlag“ ausschließlich für das Geräusch verwendet, wenn der Sargdeckel eines friedlich entschlafenen Hundertjährigen zugeknallt wurde…

Apropos „Entschlafen“: Wie jeder weiß, halten wir nicht allzu viel von Konserven mit Blut drin. Wer schwer krank oder verunfallt wird und eigentlich den roten Lebenssaft benötigt, soll gefälligst den Sanitätern stumm einen Wachturm ins Gesicht schieben, statt sich mit fremden Blutkörperchen verseuchen zu lassen!

Natürlich dürfen wir in der Öffentlichkeit nicht zugeben, dass wir von Bluttransfusionen weniger halten als von beidhändigem Schniedelstreicheln. Daher haben wir uns ganz gewieft einen Weg überlegt, wie wir der Menschheit das rote Gepladder ausreden können: Das Aufzählen von Gefahren gehört ebenso dazu, wie das Nennen von Alternativen (z.B. Traubensaft oder geweihtes Wasser mit Lebensmittelfarbe). Doch lest selbst:


Nicht ohne Grund erklärte Peter Carolan von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften: „Absolute Garantien für die Sicherheit der Blutkonserven kann es nicht geben.“ Er fügte hinzu: „Es werden immer neue Infektionen auftreten, für die es derzeit keine Tests gibt.“


Also: Im Ernstfall – apper Kopp, rausquellende Gedärme – ist die Wahrscheinlichkeit leider viel größer, an einem unbekannten Killervirus zu erkranken, der die Menschheit dahinraffen wird, als eventuell eine schwere Operation zu überleben. Die bekannten Zahlen – nämlich unsere Seitenzahlen im „Wachturm“ – sind in dieser Hinsicht unbestechlich:


Tausende von Bluttransfusionen wären beinahe schlecht ausgegangen, weil „die Blutprobe dem falschen Patienten abgenommen oder falsch beschriftet wurde oder weil Blut für den falschen Patienten angefordert wurde“. Derartige Verwechslungen haben zwischen 1995 und 2001 in den USA mindestens 441 Menschen das Leben gekostet.


Angesichts des bekannt hohen Risikos schließen wir daraus, dass es zwischen 1995 und 2001 insgesamt um die 450 Transfusionen in den USA gab, die kaum einer überlebte. Was bedeutet das für Deutschland? Nun, hier haben wir sogar offizielle Zahlen, welche besagen, dass jedes Jahr in Deutschland ca. 4,4 Millionen Bluttransfusionen durchgeführt werden! Tja, da wundert man sich wirklich nicht, warum jeden Samstag die Todesanzeigen in den Zeitungen so viel Raum einnehmen…

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Okay, ich nehme den Beutel ja schon ab. Hören sie nur bitte auf, auf ihre Eckzähne zu zeigen und ‚Wachsen sie schon?!‘ zu rufen!“ – Rote Grütze: Viele unserer Glaubensgenossen werden in Krankenhäusern nicht für „voll“ genommen. Kein Wunder, wenn wir Zeugen Jehovas dort immer so chronisch leer und ausgeblutet daherkommen…

Doch es kommt noch doller:


Die transfusionsassoziierte akute Lungeninsuffizienz (TRALI) ist eine lebensbedrohliche Immunreaktion infolge einer Bluttransfusion, über die erstmals Anfang der 1990er Jahre berichtet wurde. Inzwischen weiß man, dass TRALI jährlich mehrere hundert Todesfälle verursacht.


Ja, jährlich einige Dutzend Tote durch die „Trilli-Trali-Krankheit“! Und so geht es bei uns seitenlang weiter! Wenn DAS nicht die Endzeit in der Nachspielzeit ist, weiß ich auch nicht weiter! In den Millionen- und Abermillionen Bluttransfusionen, die jährlich verlegt werden, lauern aber noch viel mehr Gefahren! Wir zählen auf:

– Tote durch schlecht desinfizierte Nadeln: 719,3 Fälle

– Verpasste Mittagsgebete durch ungünstig gelegte Zuführungstermine: 520,2 Fälle

– Tote durch eingestürzte Krankenhausdecke während einer Transfusion: 38 Fälle (in Indien, 1992)

– Ungeklärte Todesfälle (z.B. nach einem harmlosen Verkehrsunfall) während einer
Transfusion: 7,91 Millionen(!) Fälle

– Andere, schwere Krankheiten, die durch Blut übertragen werden (Erkältungen, Nasenbluten,Schuppenflechte, Pornografiesucht): 184.256 Fälle

Wie sehen also: Besser gar nicht hingucken! Mit Bluttransen und anderen Perversen wollen wir nichts zu tun haben! Und unsere Kinder auch nicht, nicht mal im medizinischen Notfall! Im Himmelreich gibt es genug Schaukeln und Rutschen für alle. – Ehrlich jetzt!

Aber wir wollen mal nicht soooo sein: Zukünftig dürfen wir Zeugen Jehovas immerhin bis zu 98% der Blutbestandteile zu uns nehmen. – Aber nicht mehr davon naschen als notwendig, hört ihr?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Ave Cäsar! Wir möchten heute einmal untertänigst anfragen, ob Du vielleicht Lust hast, mit uns über Gott zu reden?“ – „Aber gerneeee! Brutus? Hole er mir Wein und ein langes Kuchenmesser!“ – Kein Scherz: In diesem Bezirkskongress der Zeugen Jehovas (hier 2007 in Köln) gipfelte das Programm in einem biblischen Bühnenstück. Tja, schon Scheiße, wenn wir aus Gründen des Fernsehverbots den Film „Die 10 Gebote“ selber nachspielen müssen…

Anderes Thema:


Jemand könnte jetzt einwenden: „Aber die Bibel spricht doch davon, dass Menschen in den Himmel kommen.“ Ja, das stimmt. Nachdem Adam gesündigt hatte, beschloss Jehova, ein himmlisches Königreich aufzurichten, in dem einige der Nachkommen Adams mit Jesus Christus „als Könige über die Erde regieren“ werden (Offenbarung 5:10; Römer 8:17). Die Betreffenden werden zu unvergänglichem Leben im Himmel auferweckt. Ihre Zahl beläuft sich auf insgesamt 144 000, und die treuen Jünger Jesu im ersten Jahrhundert waren die Ersten von ihnen.


Laut unseren Eigenangaben gibt es ca. 6,9 Millionen Zeugen Jehovas. Davon werden also gerade mal 2% das Himmelreich betreten und von innen verrammeln (keine Geschlechtsaktanspielung!) dürfen. Kein Wunder, dass wir alle so inbrünstig um Jehovas Liebe werben, denn wie in einer guten Marktwirtschaft sitzt der Nebenbuhler in der Kirche gleich neben einem („Hallo, lieber Bruder. Du siehst heute schlecht aus. Hattest Du etwa eine Bluttransfusion!?“). Dieser faire und göttlich gewollte Wettstreit pflanzt sich auf die Straßen und Plätze fort: Wer kann die Arme länger vor dem Körper durchstrecken, stumm eine Zeitschrift haltend? Ab sieben Stunden am Stück vergibt Jehova ein goldenes Sternchen im Lebensbuch, sogar zwei bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius.

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Hihi, guck mal! Die ganzen Ungläubigen, wie sie rennen und sterben! Die Friedensnobelpreisträger! Der ehrenamtliche Altenpfleger! All die brennenden Zivis! Und wie die toten Babys im Schwefelsee herumdümpeln! Herrlich!“ – Gott ist der Rächer… äh, gerecht: Auf unseren Bildern legen wir großen Wert darauf, die Zeugen Jehovas auf aller Welt anzusprechen. Zumindest die Teile, in denen Banküberweisungen ins Ausland möglich sind…

Aber sogar die Hölle ist bei uns netter als anderswo:


Da die Toten nicht mehr existieren und daher auch kein Bewusstsein mehr haben, kann die Hölle kein feuriger Ort der Qual sein, wo die Bösen nach dem Tod leiden.


Sogar führende Mediziner haben uns bestätigt, dass wir – die Zeugen Jehovas – damit richtig liegen! Die Welt musste es endlich einsehen: Tote sind tot. Sonst hießen sie ja „Lebendige“. – Aber warum sollte man dann Jehova verehren, wenn das schlimmste, was Ungläubigen widerfährt, der Mangel an Bewusstsein ist? Der nächste Satz hilft weiter:


Millionen Tote, die gegenwärtig zwar in keinerlei Form existieren, sich aber in Jehovas Gedächtnis befinden, werden auferweckt oder zum Leben zurückgebracht werden, und das in einem wiederhergestellten irdischen Paradies. (…) In Gottes neuer Welt werden die auferweckten Menschen, die sich an seine gerechten Gesetze halten, nie wieder sterben müssen


Wer sich nach seinem gewaltsamen Tod in der Bronzezeit also plötzlich aus dem Friedhofsboden gräbt, sollte gut daran tun, ab diesem Zeitpunkt mit einer ganz gewissen Zeitschrift in der Fußgängerzone zu stehen. Oder halt mit dem durchaus passenden Schwestermagazin namens „Erwachet“.

Wie? Was sagt ihr? Es unterminiert unseren Glauben, wenn die Entscheidung für ein Nachleben erst NACH der Wiedererweckung getroffen werden muss? – Psssst! Sagt das bloß keinem unserer Brüder und Schwestern. Schwester Olga hat kürzlich nämlich schon so pornographisch geschaut; wir wollen diese ansonsten gottesfürchtige 20-Jährige mit ihren engelsgleichen Haaren und den wunderbaren Brüsten doch nicht in dieser Sache bestärken.

Äh. Oder…?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Hihii! Guckt mal, wie normal die Ungläubigen gekleidet sind! Voll klischeehaft!“ – Lach- und Schwachgeschichten: Die Eigendarstellung unserer Vereinigung ist ebenso realistisch wie liebevoll. Fakt ist: Mit lustigen Hüten (Cowboy, Zirkusdirektor, Schädlingsbekämpfer) kann man bei uns so richtig was werden. Wer sich DANN noch die Mundwinkel an die Nasenflügel nähen lässt, hat dann so RICHTIG gewonnen…

1874 sollte die Erde bereits untergehen. – Zumindest sagte dies unser Gründer Charles Taze Russel voraus. Im Jahre 1914 war die Kugel trotz erneuter Ankündigung immer noch nicht zu stoppen, nur noch getoppt von ihrem hartnäckigen Weiterexistieren im Jahre 1917. Auch das prophezeite Untergangsjahr 1925 war dann ein viel zu gutes, 1975 ebenfalls enttäuschend und 1984 fast schon eine Antikatastrophe. Nachdem sich auch die renitente Zahl 1993 nicht dem Herrn beugen wollte, haben wir es aufgegeben: Geh doch kaputt, wann DU willst! Wir sind’s eh schon vorher…

Im Jahre 2002 ließen wir übrigens – kein Witz – durch einen Anwalt die Gegendarstellung an die Webseite TELEPOLIS.DE verbreiten, dass wir seit 1975 KEINE Untergangsvisionen mehr hatten. Gut, dass der Mann sich im Bürgerlichen Gesetzbuch so gut auskannte:


„Diese Behauptung ist unwahr, da diese Daten völlig aus der Luft gegriffen sind und es seitens der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas seit 1975 keine Nennung von neuen Jahreszahlen mehr gibt, die eine prophetische Bedeutung im Hinblick auf das „Weltende“ haben. (…) Eine solche Glaubenslehre wird nicht verbreitet. Vielmehr glaubt die „Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas in Deutschland, e. V.“, dass die Wiederkunft Christi bereits 1914 stattgefunden hat.“


Seht ihr? Gut, dass wir drüber gesprochen haben…


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 15.04.08 in All-Gemeines

Stichworte

, , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (1.005)

nach unten springen
  1. KojiroAK sagt:

    „Gott straft nicht, er zwingt niemand so zu leben wie Gott es wünscht.“

    Kann das mal jemand den Leuten in Soddom und Gomorha sagen, ich glaube, die wissen das noch nicht.

  2. Nupi sagt:

    An Taubenuss
    Ich glaube ihr wollt mich hier Schachmatt setzen.
    Ihr habt es aber nicht mit einen Neuling zu tun, der erst ein paar Wochen dabei ist.
    Ich bin auf beiden Seiten sehr gut informiert.
    Die Skelette der Biblischen Riesen (Nephelim) wurden gefunden, es passt wohl kaum in die Evolution hinein, allein das man verhindern wollte das das bekannt wird reicht mir schon um zu erkennen das hier ein einseitiges Bild geschaffen werden soll.
    Nachdem es bekannt wurde haben die Evolutionisten behauptet, das wären Fälschungen.
    Solche Behauptungen kann man auch der Gegenseite entgegenbringen, das will ich aber nicht.
    Durch nichts kommt nichts, das reicht mir.
    Solche Geschichten von der Kaulquappe zum Menschen das gibt es gar nicht.
    Allein wenn ich Nicole Kidman oder Heidi Klum (Schade das sie keine Schwestern sind) sehe, da hat Gott seine Arbeit gut gemacht. (Obwohl sie unvollkommen sind)

    An Kojiro
    Gott erwartet nichts unmögliches von uns, wenn man nur 1 Stunde die Woche reserviert um ihn aufrichtig kennenzulernen reicht ihn das.
    Beispiel: Du hast ein Sohn der kommt immer nur zu dir wenn er etwas braucht, wie lange würdest du ihn unterstützen.

    • taubenuss sagt:

      „Die Skelette der Biblischen Riesen (Nephelim) wurden gefunden, es passt wohl kaum in die Evolution hinein, allein das man verhindern wollte das das bekannt wird reicht mir schon um zu erkennen das hier ein einseitiges Bild geschaffen werden soll.
      Nachdem es bekannt wurde haben die Evolutionisten behauptet, das wären Fälschungen.“

      Lol. Du bist ein nie versiegender Quell von Spaß und Freude für mich.
      Du meinst doch bestimmt DIESEN Quatsch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Nephilim http://www.luisescobarblog.com//?p=86

      Wenn du dir von deinen „internen, VERTRAUENSWÜRDIGEN Quellen“ solchen Blödsinn auftischen lässt, scheinst du tatsächlich nicht mehr dein eigenes Hirn anstrengen zu wollen (können?). Simple Perspektivtricks mit einem stinknormalen Fotoapparat (kann dir jeder Hauptschüler machen) – schau dir letzten Link mal genau an. Wenn du dann IMMER NOCH glaubst, die riesigen Riesen wurden gefunden, ferndiagnostiziere ich bei dir einen akuten Gehirschwund (und das ist nicht böse gemeint). NImm dir stattdessen das Motto eurer Zeitschrift zu Herzen („Erwache!“) und versuche einmal im Leben deinen eigenen Kopf zu benutzen und nicht nur dummes Zeug von deinen „Quellen“ nachzuplärren (ist ja mit den Links nicht mal schwer nachzuvollziehen). Du machst dich ja lächerlich.
      Oder meinst du auch, in Roswell wird ein Ufo gelagert? Oder das die Mondlandung gefakt war?
      Bist du jetzt unter die Verschwörungstheoretiker gegangen? Wie vielen Geheimbünden/Gesellschaften gehörst du eigentlich an? Gibts da Rabatte?

      „Allein wenn ich Nicole Kidman oder Heidi Klum (Schade das sie keine Schwestern sind) sehe, da hat Gott seine Arbeit gut gemacht. (Obwohl sie unvollkommen sind)“

      jaja. Die Götter in Weiß sind in der Tat nicht zu verachten! Mit ihren Skalpellen, Botulinumtoxin und Absaugmaschinen und so. Nach deiner vorseitig kund getanen Ideologie erforschst du deren Psyche sicher mit der Serie Nip/Tuck. Hab ich recht? ;-)

      Antworten
  3. Klapowski sagt:

    Der Bekannte eines Freundes, der einen Schwager hat, der das Internet kennt, hat mir sogar gesagt, dass das Programm PHOTOSHOP eine künstliche Intelligenz entwickelt hat und danach sofort zu den Zeugen Jehovas konvertiert ist!

    Aber die Nephelim sind nicht mal das einzig Merkwürdige, was uns die Archäologie so entgegen wirft. Hier zum Beispiel die Versteinerung eines Fisches (der jeden verklagt, der ihn mit der Evolution in Verbindung bringt!), an der etwas sehr Merkwürdiges gefunden wurde:

    https://www.zukunftia.de/wp-content/uploads/2010/11/sparko.jpg

    Ich habe ein bisschen Angst!

  4. Nupi sagt:

    Wenn dir ein Evolutionist Knochen vor die Nase legt und dir erklärt die sind 100000 Jahre alt dann glaubt ihr das.
    Und wenn die gleichen Leute erzählen aus ein Spatz wird ein Nashorn das glaubt ihr auch.
    Und aus ein Urknall wird ein Geordnetes Weltall mit Galaxien und Planetenbahnen.
    Bei einer Explosion entsteht immer nur Chaos.
    Ihr wollt mich doch wirklich für einen Idioten verkaufen, da hakt es doch irgendwo.
    Ich hab hier langsam das Gefühl ich hab es mit Anarchisten zu tun, seid ihr vielleicht Linke Autonome, die dafür kämpfen das jeder tun und lassen kann was er will, ohne Rücksicht auf andere.

  5. Nupi sagt:

    Ich kann die Evolotionisten ein bisschen verstehen, sie haben die Faxen dicke mit den Religionen, die wollen diese ganzen Geschichten mit Hölle, Teufel u.s.w. nicht mehr haben.
    Deshalb basteln sie an der Evolotion herum.
    Die Menschen sollen alles so hinnehmen wie man es ihnen weismacht.
    Aber man kann die Lüge nicht mit einer Lüge bekämpfen, das geht nicht.
    Vor allen glauben viele Gott habe sich der Evolution bedient und damit hat man doch nichts gewonnen.
    Entweder die Menschen akzeptieren das die Menschen (Staub) sind so wie die Bibel sagt und das sie sterben und nichts mehr weiterlebt oder dieses Spiel geht ewig weiter.

  6. Klapowski sagt:

    Man sollte sich vielleicht erst ein wenig mit Evolution und Urknall beschäftigen (= Büüüüchaaa!), bevor man derlei mit Alltagslogik verwirft: „Ich habe noch nieeee gesehen, dass ein Hund zu einem Wellensittich wird, müsst ihr blöd sein!“

    Der „Urknall“ war schon alleine deshalb da, da wir gerade mal 14 Milliarden (Licht)Jahre weit sehen können. Und mindestens so alt ist das Universum, da die Lichtgeschwindigkeit fest ist. Die Expansion des Universums in alle Richtungen ist noch heute zu beobachten (Google-Auftrag an Dich: „Rot- und Blauverschiebung + Sterne“), ect, ect. Zufällig kenne ich mich da doch sehr gut aus.

    Vögel stammen übrigens von den Echsen ab, was man auch sehr gut sehen kann, wenn man sich Füße, Körperhaltung und andere Details ansieht. Die Evolution ist längst bewiesen (erste Veränderungen lassen sich z.B. bei Fischen ausmachen, deren natürlicher Lebensraum z.B. für ein paar Jahrzehnte in zwei unabhängige Hälften getrennt wird) und die fehlenden „Zwischenschritte“ zwischen Affe und Mensch liegen längst vor. Auch wenn Schöpfungsgläubige natürlich HINTER und VOR jedem Stammbaumeintrag eine neue Lücke ausmachen.

    Der Wal besitzt zum Beispiel verkümmerte Hintergliedmaße, die aber unbefestigt sind, da er sie irgendwann nicht mehr brauchte (der Wal hat zumindest kurzfristig als Landsäugetier gelebt, daher säugt er auch, was im Wasser eher ungewöhnlich ist).

    Die Altersbestimmung basiert allgemein auf Fakten, wie: Wie lange musste sich Gestein anreichern, damit die Schicht, in der die Versteinerung gefunden wurde, 2 Meter unter der Erdoberfläche liegt? Die C14-Methode misst den Zerfall von Kohlenstoffatomen nach dem Tod (so eine Art Geigerzähler), was allerdings nur zwischen 300 und etwa 60.000 Jahren funktioniert.

    Dazu können Hilfkonstruktionen kommen wie die Bewegungen der Kontinente: Wenn man an der amerikanischen Ostküste ähnliche Skelette wie an der europäischen Westküste findet (und das tat man), so kann man davon ausgehen, dass jene Tiere schon lebten, als die Kontinente noch nicht auseinander gedriftet waren (1-10 Zentimeter im Jahr).

    Niemand, der tonnenschweres Schiefergestein gesehen hat, das allein durch Erdkontraktionen aufgebäumt wurde, würde an dem hohen Alter der Erde zweifeln. Ich habe hier hunderte Meeresversteinerungen herumliegen, die ich einst im Kalletal fand (nein, kein Meer!).

    Kommt jetzt was mit Sintflut? 40 Trillarden Tonnen Wasser aus dem Nichts?

  7. Nupi sagt:

    Ich habe genauso viele Informationen von Wissenschaftlern das die Evolution nicht funktionieren kann.
    Das Auge kann sich nicht entwickelt haben sondern muss von Anfang vollständig gewesen sein.
    Die Giraffe kann sich nicht entwickelt haben, weil Hals und Beine Gleichzeitig gewachsen sein müssen.
    Wie passen die Dinosaurier in die Evolotion, warum sind sie schlagartig ausgestorben und trotzdem gibt es heute diesen Artenreichtum.
    Hunde bleiben immer Hunde, Katzen immer Katzen und Fliegen bleiben immer Fliegen usw.
    Selbst ein einfacher Einzeller ist so Komplex.
    Und dies alles ohne Intelligenz die dahintersteht.
    Und die unsterbliche Seele kannst du den Menschen auch mit Evolution nicht ausreden.
    Wenn die Menschen die Bibel so respektieren würden wie sie ist, (das der Mensch nur Staub ist) dann wäre Hamargedon überflüssig.

    • taubenuss sagt:

      „Das Auge kann sich nicht entwickelt haben sondern muss von Anfang vollständig gewesen sein.
      Die Giraffe kann sich nicht entwickelt haben, weil Hals und Beine Gleichzeitig gewachsen sein müssen.[weiterer Blödsinn…]“

      „Ihr wollt mich doch wirklich für einen Idioten verkaufen, da hakt es doch irgendwo.“

      Nupi, du verkaufst dich selbst für einen Idioten. Und zwar einen mit einem fetten „I“ und „Voll“ vorn dran.

      Selbst wenn man dir vorlegt, wie sehr man dich verarscht (Fakten, die selbst mein 9jähriges Kind leicht nachvollziehen kann), leugnest du es immer noch. Die Gehirnwäsche ist bei dir in einem solchen Stadium fortgeschritten, dass du schon gar nichts mehr hinterfragst und den gesunden Menschenverstand völlig ausgeschaltet hast.
      Du bist nicht mal fähig, dich auch nur mit den Grundkenntnissen der Evolution vertraut zu machen (Heimatkundebücher 1-4. Klasse reichen da schon). Alles was du in deinen paar Jahren nicht selbst gesehen hast, kannst du dir nicht vorstellen (also musses schon immer dagewesen sein). Passt dann zwar auch nicht, dass du Gott noch nie gesehen hast, aber offensichtlich ist deine Demenz schon so weit fortgeschritten, dass du lieber diesem hirnverbrannten Mächen vertraust anhand von Fakten die du mit Wissensaneignung selbst leicht nachprüfen kannst und damit deine „Quellen“ hinterfragen (die dich btw sowas von manipulieren, aber…ach das hatten wir schon. Begreifst du eh nicht. Oder willst es nicht, weil es wohl so schön ist, in fortwährender geistiger Umnachtung in einem Märchenland zu leben).

      Entschuldige, aber deine obigen Aussagen strotzen vor so Dummheit/Nichtwissen/Naivität das man sich echt fragt, ob du beim Laufen nicht manchmal beide Beine gleichzeitig hebst.

      „Ich habe genauso viele Informationen von Wissenschaftlern das die Evolution nicht funktionieren kann.“

      So Nupi – jetzt hau mal auf den Tisch.
      Namen!!! „von Wissenschaftlern“ ist Mehrzahl.
      Also her damit. Welche Informationen von welchen Wissenschaftlern?
      Wo sind deren Publikationen? (müssen sie ja haben, sonst wärens keine Wissenschaftler)

      Oder kommt jetzt der Einwurf, dass die pösen Evolutionisten diese gar nicht als Wissenschaftler betrachten (wahrscheinlich weil sie aus der Geschlossenen heraus praktizieren)?

      Antworten
    • Sparkiller sagt:

      „Die Giraffe kann sich nicht entwickelt haben, weil Hals und Beine Gleichzeitig gewachsen sein müssen.“

      Wieso schließt das Eine bitte das Andere aus? Zumal man bei der Giraffe schon anhand des viel zu langen Kehlkopf-Nervs die Evolution vom Fisch erkennen kann, wo dieser noch bis zu den Kiemen verlief. Passendes und (Achtung!) etwas ekliges Video hier:

      http://www.youtube.com/watch?v=cO1a1Ek-HD0

      Und fangen wir gar nicht erst mit dem Menschen an, welcher ebenfalls voll mit altem Gerümpel aus dem Evolutions-Schlußverkauf ist:

      – Steißbein: wedelbarer Schwanz!
      – Nickhaut: Drittes Augenlid!
      – Überflüssige Ohrmuskeln: Bewegbare Ohren!
      – Restbehaarung: früher ein ganzes Fell!
      – Spitze Eckzähne: Rohes Fleeeiiisch!

      Komisch, dass Gott den ganzen Krempel an Adam und Eva weitergegeben hat. Wollte er später noch an denen weiterbasteln oder hat er sich einfach nicht an seine eigene Anleitung gehalten? („Ey, da sind noch Teile übrig!“ *dranschraub*)

      Antworten
  8. Klapowski sagt:

    „Das Auge kann sich nicht entwickelt haben sondern muss von Anfang vollständig gewesen sein.“

    Richard Dawkins erklärt es (neben anderen seriösen Forschern) in seinen Büchern so:

    Selbst eine EINZIGE Nervenzelle, die Dir zufällig am Steißbein wächst, lichtempfindlich ist und dieses Licht weiterleitet, ist bereits ein evolutionärer Vorteil. Oder, vereinfacht gesagt: „Selbst ein zehntel Auge ist besser als gar kein Auge“. – Somit ist die Basis für Weiterentwickung da; Hell und Dunkel
    (= Tag und Nacht) unterscheiden zu können ist für einfache Lebensformen nämlich schon mal total knorke!

    Schon simpelste Organismen kommen mit „Teilaugen“ hervorragend zurande:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Euglena

    Sieht man den Augenfleck der Euglena als Zwischending aus „Kein Auge“ und (z.B.) „Menschenauge“, so ist DEINE obige Aussage leider falsch.

    Übrigens widerspricht es der Logik, die Komplexität eines Systems (Universum, Tierreich, ect.) damit zu erklären, dass nur etwas Intelligentes es geschaffen haben könnte. Gott müsste dann nämlich mindestens (eher sehr viel mehr) so komplex wie seine Schöpfung sein. So wie ein C64 auch keinen heutigen Rechner emulieren könnte.

    Das Komplexitätsargument zieht also nicht, da es nur auf Gott weiterverlagert wird. Und wer hat deeeen dann erschaffen?

  9. Nupi sagt:

    Diese Informationen sind nicht von der Gesellschaft gewesen, sondern von Wissenschaftlern.
    Nicht jeder Wissenschaftler ist Evolotions Hörig.
    Ihr sucht verzweifelt Beweise für die Evolotion, alles andere wischt ihr vom Tisch, ihr seid nicht bereit andere Beweise anzuerkennen.
    Ich suche genau das Gegenteil Beweise die die Bibel bestätigen, ich kenne die Argumente
    der Evolotionisten, mir sind diese überhaupt nicht schlüssig und unzureichend.
    Ich bleibe dabei von nichts kommt.
    Ich weiss nicht was ihr damit bezweckt, wollt ihr mit mir Gehirnwäsche betreiben.
    Ich habe kein Interesse daran in einer verauchten Kneipe zu sitzen und mich über Fussball zu unterhalten.
    Ich möchte mich über die Gefahren von Bluttransfusionen informieren und nicht blind einen Arzt vertrauen, das kreidet ihr ja uns auch an, das dürften wir nicht.
    Ich möchte mich in der Bibel informieren über den Zustand der Toten und nicht von irgendeinen Straf oder Verdammnis Prediger Angst einjagen lassen und das akzeptiert ihr ja auch nicht.
    Ich möchte ein Geordnetes Leben führen und nicht durch irgendwelche Bordelle toben, weil ihr das für Harmlose Spielereien haltet.
    Ich will nicht Jehova und meine Brüder hassen, nur damit ihr mich akzeptiert.
    Ich will selbstbestimmen wen ich zu Vergeben habe und mir das nicht von anderen Vorschreiben lassen.
    Ich hoffe ihr kapiert das jetzt.

    • taubenuss sagt:

      jaja, Nupi. Typisches Schwarz-Weiß-Denken in Dogmen (Bordelle, Bluttransfussionen, etc. – alles der Atheisten täglicher Wein).

      Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass 75% deiner Sätze mit „Ich“ beginnt? Was Jehova wohl von so viel Egoismus halten wird…

      „Diese Informationen sind nicht von der Gesellschaft gewesen, sondern von Wissenschaftlern.“

      Nochmal: her damit!
      Wie sind die Namen der Wissenschaftler?
      Wo finde ich deren Publikationen?

      Antworten
    • Sparkiller sagt:

      Ich hab mal meinen verwandtschaftlichen Zeugen-Kontakt gefragt, welcher mich auf eine aktuelle Ausgabe von „Erwachet!“ verwiesen hat:

      http://download.jw.org/files/media_magazines/g_X_201011.pdf

      Immer wieder schön, wie unparteiisch deren Hefte sind. So gehen Atheisten „auf einen Kreuzzug“ und auch „in die Offensive“: „Sie wollen andere zu ihrem Weltbild bekehren“.

      Schlimm auch, was diese Athis so alles behaupten. Z.B. „dass die Bibel und der Koran Unmengen von lebensfeindlichem Blabla (!) enthalten“. Schade, daß es zu diesem hochwertigen „Zitat“ keine Quellenangabe gibt.

      Dafür gibt es eine Quelle zu folgender Behauptung: „die Evolutionstheorie gleiche eher einem astrologischen Prinzip des Mittelalters als einer ernst zu nehmenden wissenschaftlichen Theorie“. Nur wird leider nicht erwähnt, dass „Evolution: A Theory In Crisis“ von einer ANDEREN Form der Evolution spricht (Mehr Lotterie als gezielte Auswahl) und nicht behauptet, daß niemals eine stattgefunden hat.

      Aber sowas sind ja nur lächerliche Details…

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      habe mir den…Artikel…. grad mal angelesen.
      Erschreckend, wie viel da falsch zitiert wurde und aus dem Zusammenhang gerissen. Von den ganzen Schlagworten wie „Kreuzzug“ etc. und der inhaltlosen Polemik mal gar nicht zu reden. Und die braven Jehova-Schäfchen werden natürlich glauben und kein Stück recherchieren, was ihnen das aufgetischt wird.

      Allein das Zitat von Paul Davies (dessen Bücher ich hier reihenweise im Schrank haben) ist sowas von falsch wiedergegeben und zusätzlich (wie gesagt – schon falsch wiedergegeben) wird noch das Gegenteil von dem behauptet, was er niedergeschrieben hat.
      Da kann man auch Beckenbauer in den Mund legen „Der Ball ist rund“. Und ab sofort ist er dadurch ein Fan von Werder Bremen.

      Unglaublich, wie die Leser da verarscht werden – und viele Dumme glauben das auch noch.

      Antworten
  10. Nupi sagt:

    Die Informationen habe ich auf Datei als Filme von einem Bekannten der kein Zeuge Jehovas ist und auch nicht an die Evolotion glaubt.
    Ich bin nicht Egoistisch, ihr versucht mich ständig, als Laien hinzustellen.
    Mit Bordelle habe ich als Beispiel genommen, weil euch Strafen anscheinend ungerecht erscheinen, wegen Sodom und Gomorra, Selbst Menschliche Regierungen bestrafen.
    Wegen Bluttransfusionen wird im Internet ständig gegen Zeugen Jehovas gehetzt, obwohl sich Ärzte selbst das Recht herausnehmen aus Medizinischen Gründen Bluttransfusionen abzulehnen.

    • taubenuss sagt:

      „Die Informationen habe ich auf Datei als Filme von einem Bekannten der kein Zeuge Jehovas ist und auch nicht an die Evolotion glaubt.“

      Na sachmal – was nu?
      Dann ist halt dein Bekannter der sogannte Wissenschaftler. Ist doch Latte.
      Wissenschaftler arbeiten mit ihren Ergebnissen grundsätzlich öffentlich. Dürfte also kein Problem sein, dessen NAMEN und eine themenbezogene PUBLIKATION von ihm hier zu nennen. Ein paar Links reichen auch schon. Oder den Namen deines Films (war übrigens weder was mit Wissenschaft noch sonstwas derartiges zu tun hat, da gibts nur Papers, z. B. auf http://www.arxiv.org – oder ist Independence Day für dich auch Wissenschaft, weils ein Film ist?)

      Falls du das (Wissenschaflter/Publikation) NICHT mal ganz einfach liefern kannst, dann gibts den Wissenschaftlicher nicht oder dann lügst du einfach wie ein Drucker, Nupi. Mehr als deinem Gott lieb sein kann und garantiert befindet sich das nicht im Toleranzrahmen der 10 Gebote…

      Antworten
  11. Nupi sagt:

    Wir wollen nicht zu einem Weltbild bekehren.
    Es gibt Menschen auch in der Welt, die Gott ganzherzig (Nonnen) dienen.
    Es geht hier nicht darum, sich von bestimmten Dingen zu enthalten, oder bestimmte Dinge zu tun.
    Die Vorstellungen der Menschen weichen voneinander ab.
    Barak Obama wollte es allen Recht machen und hat dabei noch Wählerstimmen verloren.
    Man kann es nicht jeden Recht machen.
    Man kann Dinge auf unterschiedliche Weise sehen, irgendwie muss man sich für eine Sache entscheiden, ansonsten nehmen Streitereien ja nie ein Ende.
    Was nützt die Demokratie, wenn man ständig wieder etwas ändern muss, weil man feststellt es war doch nicht richtig.
    Menschliche Erfahrungen allein sind nicht unfehlbar.
    Es muss von einer Regierung Entscheidungen getroffen werden und das Volk muss es annehmen auch dann wenn es für einige Unangenehm ist, sonst wird es nie etwas mit Frieden und Sicherheit.
    Und weil die Menschen es nicht schaffen, glauben wir das Gottes Königrreich mit seinen 144000 Mitregenten für eine Gerechte Regierung sorgen wird.

    • taubenuss sagt:

      Nupi – quatsch hier keine hohlen Phrasen in den Raum und lenk nicht ab!

      Wir waren bei der Evolution und du sagtest, du HÄTTEST Beweise von WISSENSCHAFTLERN, die dir vorliegen, welche die Evolution widerlegen.

      Entweder glaubst du selbst nicht an die Evolutionsleugnerei deiner Religion ODER du LÜGST.
      Andere Alternativen gibts nicht.
      Andernfalls könntest du hier deine Wissenschaftler beim Namen nennen (bestenfalls mit Links und Publikationen, aber die suche ich mir auch gern selbst). Offensichtlich gibts die aber nicht und du hast massiv gegen dein achtes Gebot verstoßen.

      Antworten
  12. Nupi sagt:

    Der Dokumentarfilm hat den Titel : Hat die Bibel doch recht der Evolutionstheorie fehlen die Beweise -H5N1- Spiegel TV RTL Samstag Nacht
    Ich weiss nicht ob man diesen Titel im Internet finden kann, kannst ja mal suchen.

  13. Klapowski sagt:

    „Ihr sucht verzweifelt Beweise für die Evolution, alles andere wischt ihr vom Tisch, ihr seid nicht bereit andere Beweise anzuerkennen.“

    In der Tat sind wir SEHR verzweifelt, um unseren Irrglauben zu retten! Aber da sind wir hier ja nicht allein.

    So habe ich erst kürzlich an der Universität einige Wissenschaftler gesehen, die ohne Not das Alter der Erde auf mehrere Milliarden Jahre geschätzt haben! Und das, obwohl sie nur mehrere Millionen Skelettfunde, Steinproben, Sedimentanalysen, versteinerte Wälder (= manche sogar schon zu Erdöl geworden!) und anderes unwichtiges Zeugs zur Verfügung hatten! Man konnte ihnen direkt die Verzweiflung ansehen, wie sie über ihren C14-Formeln hingen und sich über Internet absprachen, bloß keinem zu sagen, dass Adam vor 6000 Jahren gelebt hat und die Dinosaurier vor 5000 Jahren ausgestorben sind, bevor vor 4000 Jahren die Sintflut kam.

    Dabei WOLLTEN sie zu Anfang ja auch an die Lehren der Zeugen glauben, doch die verdammte Mathematik („Buhuuu! Wo kommen denn immer die vielen Nullen her?“) jagten ihren Jahreszähler immer wieder nach oben. So gaben sie es auf und wandten sich von Jehova ab, um ihren heidnischen Reagenzgläsern, Formeln und Versteinerungen nachzujagen.

    Noch schlimmer war es bei den Evolutionsbiologen: Ständig fand man große Übereinstimmungen in der DNA, über alles Spezies verteilt, vieles davon sinnlos und anscheinend im Laufe der Evolution im Erbgut verblieben. Eine ziellose und lange Erdgeschichte tat sich da vor ihnen auf, egal, wie schnell ihnen ein Freund mit der Bibel vor die Nase dreschen konnte.

    Die Legende besagt, dass all jene danach ins Bordell(!) gegangen sind (was GAR nicht geht, es sei denn, man ist mit der blöden Nutte kirchlich verheiratet), bevor sie „Russisch Roulette“ mit staatlich geprüften Bluttransfusionen spielten. Ein paar üble Gestalten gingen in eine verrauchte Kneipe, statt in der abgasgeschwängerten Innenstadtluft den neuen „Wachturm“ zu verteile. Und was Jehova über die sagen wird, die sich ein Fußballspiel(!) ansehen, möchten wir hier gar nicht diskutieren. Es können ja Kinder anwesend sein.

  14. KojiroAK sagt:

    Nupi

    Entscheide dich mal! Straft Gott jetzt oder nicht?

  15. Nupi sagt:

    Glaubt doch was wollt, ich glaube das was ich glauben will.
    Das meine ich nicht egoistisch, noch bin ich naiv.
    Menschen wie euch kann man es überhaupt nicht recht machen, und das muss ich auch nicht.
    Alles dem Zufall zuzuschreiben, ich weiss nicht wer euch geritten hat.
    Ich lasse mich eher auf ein Diskusion ob Gott Gerecht oder Ungerecht ist, aber Gott als Schöpfer völlig ausschliessen widerspricht mein Verstand.
    Allein das Universum mit den Milliarden Galaxien, ist mit dem Menschlichen Verstand nicht ergreifbar und ihr glaubt der Zufall schafft das alles.

    • taubenuss sagt:

      „1. Glaubt doch was wollt, ich glaube das was ich glauben will.
      2. Das meine ich nicht egoistisch, noch bin ich naiv.
      3. Menschen wie euch kann man es überhaupt nicht recht machen, und das muss ich auch nicht.“

      zu 1. das will dir keiner nehmen
      zu 2. egoistisch vllt nicht, aber naiv definitiv. Sogar kindlich naiv.
      zu 3. doch man kann es uns recht machen, aber du widersprichst dir in deinen Posts ständig selbst und wenn du Beweise oder Namen (Wissenschaftler – remember?) vorlegen sollst, dann kneifst du. Es kommen keine konkreten Antworten, die eine klare Aussage machen. Du bist daher entweder ein seeehr naiver/dummer Mensch oder ein Lügner.

      „Allein das Universum mit den Milliarden Galaxien, ist mit dem Menschlichen Verstand nicht ergreifbar und ihr glaubt der Zufall schafft das alles.“

      Genau – und weil etwas mit deinem menschlichen Verstand nicht greifbar ist, muss Gott automatisch an diese Position gesetzt werden.
      Nupi, du bist sogar weit mehr als nur kindlich naiv…

      Antworten
  16. Nupi sagt:

    An Kojiro
    Gott ist kein Strafender Gott der uns wegen jeden Fehler ein am Latz haut.
    Gott gibt den Menschen seit über 6036 Jahre Zeit durch eigene Erfahrungen zu lernen, alles was wir erdulden sind die Folgen unserer Handlungen.
    wenn die Menschen nicht anerkennen das sie von Gott abhängig sind, rebellieren sie gegen Gott und es ist keine Heilung mehr möglich.
    Die Bibel spricht von der ewigen Strafe.

    • KojiroAK sagt:

      Wenn Gott nicht straft, wer führt dann die ewige Strafe aus?

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      „wenn die Menschen nicht anerkennen das sie von Gott abhängig sind, rebellieren sie gegen Gott und es ist keine Heilung mehr möglich.
      Die Bibel spricht von der ewigen Strafe.“

      jaja. die alte Leier, um den dummen Glaubensplebs gefügig zu machen.
      Leide in diesem Leben, schaufle uns Geld zu, im Afterlife gehts dir dann besser deswegen (wohl eher im After then Life…) aber wenn du nicht artig den Kirchenvertretern den Arsch geputzt hast (damit es ihnen gutgeht), dann wartet die eeeeewige Strafe.
      Dasgleiche hat die katholische Kirche analog im Mittelalter durchgezogen und auf die gleiche strunzhohle Nummer fallen noch heute Leute rein.

      Edit: Die Antwort auf die Frage von KojiroAK würde mich jetzt auch mal interessieren. Der Deifel?

      Antworten
  17. Nupi sagt:

    Ganz Ehrlich gesagt mit solchen Leuten wie euch könnte ich überhaupt nicht zusammenleben.
    Wer mir vorschreiben will was ich zu Glauben habe und wie ich zu Leben habe.
    Da würde ich lieber selber den ewigen Tod auf mich nehmen.

    Zu der Frage, wer die Strafe ausführt:
    Die Engel haben den Auftrag die Bösen zu bestrafen, aus den ewigen Tod gibt es keine Auferstehung mehr.
    1 Engel hatte 185000 Assyrer in einer Nacht erschlagen.

  18. taubenuss sagt:

    „Da würde ich lieber selber den ewigen Tod auf mich nehmen.“

    Tja Nupi. Ich enttäusche dich nur ungern, aber leider erwartet das seit Millionen Jahren jedes Tier, Mensch, whatever. Du machst da keine Ausnahme.
    Wenn tot, dann für immer.

    „1 Engel hatte 185000 Assyrer in einer Nacht erschlagen.“

    Hört Hört. Statt Vergebung gibts gleich Massenmord. Gibts in deiner Religion keine andere Strafe außer alles immer gleich tot kloppen? Fernsehverbot oder sowas?

    • KojiroAK sagt:

      Da gab es noch die Sieben Plagen, aber die kamen von Gott, können also keine Strafe sein. Da Gott ja nicht straft.

      Genau, die waren nur eine erzieherische Maßnahme. Genau so wird’s wohl gewesen sein.

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      aaahhh! das hatte ich ganz übersehen! Danke für die Klarstellung Koji.
      Vielleicht gibts ja irgendwo eine Übersicht des Strafenkatalogs.
      Von in der Ecke stehen über Essensentzug, Züchtigung (machen ja die Zeugen Jehovas auch gern mal, weil Körperverletztung ja antörnt und allgemein ne tolle Sache ist), Plagen und am Ende dann Totkloppen. Letzteres natürlich nur über Mittelsmänner. Man will ja nicht, dass Hirni vorm Kadi landet.

      Antworten
  19. Nupi sagt:

    Das ist genau euer Problem, ihr vergleicht uns mit der Katholischen Kirche des Mittelalters.
    Was äusserlich vielleicht so aussieht muss innerlich nicht so sein.
    Lieber würde ich sterben als meine Einstellung zu ändern.

    • taubenuss sagt:

      Nupi – ich gebe GENAU das wieder, was du hier schreibst. Deine Religion lebt genauso von Angstmache (vllt subtiler als die kath. Kirche aber es ist praktisch dasgleiche). Da muss man nicht mal Psychologe sein, um das zu erkennen, sondern einfach nur mal nachdenken.

      Und niemand schreibt dir vor wie du zu leben hast. Aber langsam müsstest auch du begreifen, dass deine Aussagen aller paar Zeilen in sich absolut widersprüchlich sind. Das dazu noch keine konkreten Antworten kommt sondern mittlerweile nur noch beleidigtes Gestammel, ist für die Zeugen Jehovas (die du präsentierst) oberpeinlich.

      Und solche Sprüche wie „Lieber würde ich sterben als meine Einstellung zu ändern“ zeigt klar wessen Geistes Kinde du bist, wie deine Zeugen Jehovas so drauf sind und das euch jegliche Logik abgeht, wenn man das ausschließt was nicht sein kann (=kein Gott). Solch eine Selbsttäuschung ist schon fast lachhaft.

      Antworten
  20. Nupi sagt:

    Ich habe es euch schon so oft erklärt, es gibt keine andere Strafe als die Todesstrafe.
    Wie oft soll ich das noch erklären.
    Jehova soll dein Lebenszweck werden, wer dazu nicht bereit ist kann es überhaupt nicht schaffen.
    Es heisst Ringt danach durch die Enge Tür zu gehen, viele werden hieneinzukommen suchen werden es aber nicht vermögen und nur wenige werden es finden.
    Genauso wie ich meiner Tochter nicht ein bestimmtes Hobby aufzwingen kann, entweder sie hat selber Freude daran oder es bringt nichts.

  21. Nupi sagt:

    Es gab bisher nur drei ewige Strafen. Die Sintflut, Sodom und Gomorra und Jerusalem um 70 u.z. alle anderen Strafen sind nicht ewig es ist eine Auferstehung, diente nur der Aufrechterhaltung der Ordnung.
    Hamargedon wird die vierte Strafe und die fünfte Strafe wird nach 1000 Jahren zur Endprüfung stattfinden.

  22. Nupi sagt:

    Super Psychologen seid ihr, wenn ich Predigen gehe habe ich Freude.
    Aber das ich langsam hier meine Freude verliere liegt doch auf der Hand.
    Ihr wollt ihr einen Lebensziel aufzwingen der für mich überhaupt erstrebenswert ist.

  23. Nupi sagt:

    Ihr seid unmöglich ihr begreift doch überhaupt nichts, wie kleine Kinder muss man alles neu erklären, die Todesstrafe habt ihr euch selbst erwählt.
    Wer keine Lust hat am Gesetz Gottes, kann auch keine Lust für das ewige Leben haben.
    Es wäre für euch überhaupt kein Paradies, sondern die Hölle, weil man euch alles aufzwingen müsste und das will Gott nicht.

    • KojiroAK sagt:

      Und Gott kann nicht einfach eine weitere Erde schaffen, für die, die kein Bock auf seine Gesetze haben?

      Das kann er dann wieder nicht?

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Auch ein Junge der in seinem Spinat herumstochert, weil er kein Geschmack daran findet kann Geschmack daran finden, nach und nach und wenn man nur 5 Minuten am Tag liest.
      Gott achtet schon auf kleinste Fortschritte, nur sie müssen von Herzen kommen.
      Ich hab auch schon einmal so eine Phase gehabt (Untätig) deswegen wird noch niemand ausgeschlossen.
      Die Pharisäer sind aber so weit gegangen, das sie Christus töten lassen haben und alle verfolgt haben die an Christus glauben wollten und soetwas kann Gott dann nicht mehr entschuldigen.

      Antworten
  24. Nupi sagt:

    Mann könnte ja die Erde aufteilen.
    Kannst ja mal Gott Fragen, aber ich kann nur das sagen was in der Bibel steht.

    • KojiroAK sagt:

      Siehste und Gott ist da mal wieder nicht selbst drauf gekommen.
      Einfach mal tot machen/lassen und uns sagt er, wir sollen nicht töten.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Ich bin schon in der Lage solche Schlüsse zu ziehen.
      Israel war ja so ein Beispiel: Was abgesondert war von den anderen Ländern.
      Bloss Israel wurde auch immer wieder angegriffen von den Nachbar Ländern.
      Ständig musste das Land verteidigt werden, gegen Assyrien, Ägypten, Mesopotanien.
      Und wer würde uns freiwillig ein Stück Land geben, wo 7 Millionen Menschen raufpassen,
      es müsste mindestens die Grösse von der Schweiz haben.
      Und wo sollen dann die ganzen Menschen hin die auferstehen sollen, selbst wenn alle Wüsten blühen, es sind mindestens 20 Milliarden Menschen gestorben die keine Chance hatten sich zu entscheiden.

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      „Kannst ja mal Gott Fragen, aber ich kann nur das sagen was in der Bibel steht.“

      Merkt man. Bloß nicht selbst denken.
      Oder Schlüsse ziehen. Selbstständigkeit Bäääh Pfui Deifel!!!

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Selbst wenn er die Erde aufteilen würde, dann wärt ihr ja immer noch sterblich und hättet nur 80-100 Jahre zu leben, während alle die Jehva dienen ewig leben würden.

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      Waren das nicht nur 144.000?
      Ist die Lostrommel größer geworden? Hat Gott im Paradies Land erworben (oder die Nachbarn erschlagen lassen)?

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Es sind 144k die in den Himmel kommen (die Gesalbten, wobei ich ziemlich sicher bin, dass schon mehr als 144k mit Salbe eingerieben wurden.)

      Dann die Diener Jehovas die kommen ins Paradies und die lassen sich dann von Gott, Jesus und den 144k sagen, was sie machen sollen.

      Und dann der Rest, der wird während Harmaggedon tot gemacht.

      Wobei hier die Zeugen Jehovas daneben stehen und wenn anders die Schlacht ausmachen lassen.

      Wenn ich mir das so anschaue, würde ich wohl eher auf Satan setzen.
      Der hat einfach die grössere Armee.

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      lol. die armen Schweine.

      Im Leben buckeln und im Himmel dann auch noch…

      Die Wette mit Satan gehe ich konform. Wo stehen bei Bwin die Quoten?
      Wann findet das finale Match überhaupt statt? Gibts noch Logenplätze?

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Das mit dem Datum steht so irgendwie noch nicht fest. Die ZJ haben es ja inzwischen auch aufgegeben zu vorauszusagen, wann Harmageddon stattfinden soll. Da scheint irgendwie die Kommunikation zwischen ihnen und Gott einen Fehler gehabt zu haben.

      Es ist noch nicht ganz klar auf welcher Seite der Fehler lag. Allenfalls weiss Gott selbst nicht, wann Haramgeddon nun stattfinden soll.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      144000 Die im Himmel kommen, der Rest auf der Erde.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Nupi, danke für die Antwort, das wusste ich noch nicht.

      Antworten
  25. Nupi sagt:

    Finale
    Ihr wisst jetzt worum es geht, man muss Lust am Gesetz Gottes haben.
    Wenn ihr euch selber damit beschäftigt braucht ihr nicht immer wieder nachfragen.
    Ihr müsst selber entscheiden ob ihr die Bibel ernst nehmen wollt, noch ist die Tür offen.
    Aber es wird nicht einfach, die Massen werden nicht begeistert sein, man muss gegen den Strom schwimmen wie die Lachse

    Ich weiss jetzt wo es hakt, euch fehlt die Lust.
    Jetzt weiss ich auch, wie ich besser auf andere eingehen kann.
    das sollte für mich reichen.

    • KojiroAK sagt:

      Der wie vielte letzte Kommentar ist das jetzt?

      Antworten
    • taubenuss sagt:

      Danke, Nupi. U. a. für die umfangreiche (Nicht)aufklärung.
      Ein paar Sachen sind aber klar.

      Jehova-Glauben ist Glauben nach dem Motto: „Nachdenken verboten, sonst folgt Bestrafung!“ Eigentlich ein Mittel der Unterdrückung, aber man gibt sich scheinbar gern selbst die Peitsche. Leider werden bei den ZJ auch die Kinder geprügelt bis das Blut spritzt (und das sage ich aus persönlicher Erfahrung aus dem Bekanntenkreis), weil es schließlich so vorgegeben wurde (Züchtigen ist top). Wenn Kinder versuchen aus diesem Teufelskreis (so bezeichne ich diese Sekte jetzt mal) auszubrechen, dann werden sie mit noch mehr Gewalt bedroht oder geschlagen oder eingeschüchtert. Eine freie Wahl hat man nicht mehr. Zeugen Jehovas sind auf dieser Ebene nicht soooo sehr verschieden von Scientology.

      Und Jehova ist ein eiskalter Statist: „Nein, einen 144 001. brauchen wir hier nicht!“
      Erkenntnisgewinn wird ohnehin als Schund angesehen (den holt man sich in Filmen/Dokus auf RTL).

      Danke Nupi, dass du uns klar gemacht hast, wessen Geiste Kindes du und deine Sekte bist.

      PS:
      „Aber es wird nicht einfach, die Massen werden nicht begeistert sein, man muss gegen den Strom schwimmen wie die Lachse“

      Hat was von Kapitalismus – findest nicht auch, Nupi?

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Für mich war es sehr erhellend.

      Gott hat Minderwertigkeitskomplexe, deswegen braucht er auch den Zuspruch von so vielen, die ihm für alles mögliche danken, womit er nichts zu tun hat.

      Und wenn es mal nicht nach seinem Willen geht wird er richtig wütend.
      Auch ist er eher Willkürlich, wenn es um das einhalten von Geboten gibt. So lange es ihm nützt, hat er nichts dagegen, wenn sie gebrochen werden.

      Ja, so einen will man unbedingt zum Freund.

      Antworten
  26. flyan sagt:

    „Finale“

    Es ist ja auch relativ aussichtslos, wenn man seine Weisheit Menschen aufzwingen möchte, die augenscheinlich intelligenter sind als man selbst. Das geht praktisch nur mit Gewalt und Terror (ich erinnere an Mao). Nur stehen einem bestimmten Besucher dieser Seite diese Mittel glücklicherweise nicht zur Verfügung, so finde ich es nur konsequent.

    Ich fand es auch interessant, dass hier zum Schluss wieder von blind geglaubter Schöpfungslehre die Rede war (vor ziemlich genau 6000 Jahren erschuf der allmächtige C64 die Welt und alles so), während da jemand selbst einige Tage vorher sagte, dass ein „Schöpfungstag“ auch mehrere Millionen Jahre dauern könne.

  27. Sparkiller sagt:

    Mittlerweile interessiert es mich aber doch, wie Nupi sich bei einem Live-Auftritt vor einer beliebigen Haustür verhalten würde. Vielleicht sooo?

    Zeuge: „Guten Tag, meine Dame, wir sind von den Zeug—“

    Nupi: „Ich glaube, es hakt bei Ihnen! Die Lust fehlt doch total!“

    Frau (fängt langsam an die Tür zu schließen): „Bitte?!“

    Zeuge: „Verzeihen Sie dem Bruder, er wurde mir erst kürzlich zugewiesen. So langsam merke ich auch, wieso—“

    Nupi: „Ich ringe danach, durch die enge Tür zu gehen! Aber wie soll das denn gehen, wenn SIE die immer weiter zumachen, häää?!“

    Frau (greift hinter ihrem Rücken zum Telefon): „Entschuldigung, aber—“

    Nupi: „Mal ehrlich, mit Leuten wie IHNEN könnte ich überhaupt nicht zusammenleben! DANN lieber der ewige Tod, jawoll!“

    Zeuge (zieht Nupi zu sich rüber): „Bruder, wir hatten doch darüber gesprochen. Hast Du etwa wieder Deine Tabletten nicht genommen?“

    Nupi: „Doch, alle 144.000! Hör auf mir das vorzuschreiben und stell mich nicht als Laien dar, Onkel!“

    Zeuge: „… Bruder heißt das.“

    Frau: „Äh, ist alles in Ordn—“

    Nupi: „Schweig, Weib! Geh doch durch die Bordelle toben oder laß Dir Dein Blut austauschen! Graaahhh!!“

    Zeuge: „Es ist wohl besser, wir gehen jetzt. Dieser Schaum vor Deinem Mund sieht nicht sehr gesund au—“

    Nupi: „Ach, besuch doch Deine Kneipe und fasel über Fußball! Und Sie da, Finger weg von der Türklinke!!!“

    Frau: „Jetzt krieg ich aber langsam sooo einen Hals…“

    Nupi: „Genau! Hals! Ihrer ist ja so lang und häßlich wie von einer Giraffe! DER Beweis für die Schöpfung durch Gott!“

    Zeuge: „Nupi, ich hör schon die Sirenen lauter werden, wir sollten jetzt aber—“

    Nupi: „Ruhe, Du Anarchist! Ihr seid doch alles linke Autonome hier!!! Daher werde ich auch ganz alleine ein Haus im Paradies haben, wo das Essen die Berge runterfällt…“

    Zeuge (flüstert zur Frau): „Öh, könnte ich bitte solange in die Wohnung kommen, bis die Wärter da sind? Und bitte gut abschließen, jaaa?“

    • taubenuss sagt:

      Sparki. Du allein bist jetzt schuld, dass meine Hose durch spontane Prustanfälle von innen vollgelullert ist :-).
      Jehova hat damit mal nichts zu tun.
      Aber jawoll. Das ist Nupi wie er leibt und bebt im vermeintlichen Paradiese. Hoffentlich setzen sie ihm da nicht die rote Pappnase auf.

      Sehr schöne Zusammenfassung.
      Ich glaube Nupi liest hier immer noch still mit, hat sich mittlerweile schon die Nägel abgekaut oder alternativ selbst kasteit und wird dich schon längst oben verpetzt haben. Tippe mal drauf, dass dein Ticket ins Paradies jetzt weg ist…Endgültig. Finale.

      Antworten
  28. Nupi sagt:

    Stimmt ich habe still mitgelesen, wollte mich aber nicht mehr beteiligen.
    Ihr könnt euch über mich lustig machen, das macht mir nichts aus.
    Hab gerade mit einer völlig überzeugten Katholikin gesprochen, die war derart Dämonisiert. das es zum weglaufen war.
    Wir sind eine Sekte, Sekte, sie war überzeugt von der Hölle, hat als Beweis Offenbarung vorgelegt, ich erklärte ihr das ist alles Symbolische Sprache, sie wollte unbedingt an ihre heilige Hölle glauben.
    Die Frau kann mir hundert mal mit der Hölle oder Verdammnis drohen, auf solche Angstmacher falle ich nicht mehr rein, da bin ich imun aber nervig ist das schon.
    Um Berühmt oder Reich zu werden braucht man Glauben und Motivation.
    Um in der neuen Welt zu Leben braucht man Glauben und Motivation.
    Keiner weiss ob er sein Ziel erreicht, niemand lässt sich aber davon abbringen.
    Ihr habt es selbst erwähnt: Ringt danach, durch die Enge Tür einzugehen, viele werden hineinzukommen suchen, werden es aber nicht vermögen und nur wenige werden es finden.
    Allein dieser Bibeltext deutet an das Anstrengung notwendig ist.
    Ein startendes Flugzeug braucht viel Kraft, ist es ersteinmal in der Luft ist es ganz einfach.
    Ich bin bereits in der Luft, ihr müsst ersteinmal euer Flugzeug starten.

    • Sparkiller sagt:

      Nupi, ich krieg noch die Miete für Deinen Predigt-Stand von Neulich. Als Beweis hier das Video der Überwachungskamera (Dritte Person von Links):

      http://www.youtube.com/watch?v=2WVHGmpOsok

      Ich hab ja wirklich nichts gegen verwirrte Schwafler, aber bei Geld hört der Spaß (nicht) auf. Aber dann auch noch teuer mit dem Flugzeug fliegen. Hömma, ey!

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Verwirrter Schwafler uns Zeugen Jehovas wird vorgeworfen, wir wollen den Tod der Menschen. Achtet mal auf eure eigenen Schwafeleien.
      Keiner von uns will euren Tod.

      Antworten
    • Sparkiller sagt:

      „uns Zeugen Jehovas wird vorgeworfen, wir wollen den Tod der Menschen“

      Öh. Schön. Völlig ohne Zusammenhang, aber trotzdem sehr nett.

      Mir wird übrigens vorgeworfen, daß ich in der Gegenwart von geistig Verwirrten immer absichtlich einen fahren lasse.

      Eine unerhörte Unterstellung, findest Du nicht auch?!

      (*PFFFFFRRRZZZZ*)

      Antworten
  29. Nupi sagt:

    Was ist das für ein Kommentar auf meinen Beitrag.
    Ich hab erwartet, wieso Katholiken glauben doch an eine Barmherzigen Gott.
    Zum einen nur für sich selbst und für die die sie lieben.
    Alle die sie hassen, möchten sie in der Hölle sehen.
    Barmherzigkeit und Hölle passen nicht zusammen, versteht ihr endlich was ich meine.
    Wie kann ein Folterer (Sadist) Barmherzig sein, oder wie kann ein Barmherziger zum Sadisten werden, das ist überhaupt nicht möglich.
    Auch Zeugen jehovas glauben an einen Barmherzigen Gott, das wird aber gerne Verschwiegen.

  30. Nupi sagt:

    Ich habe bald keine Lust mehr mit euch zu diskutieren.
    Ihr wollt uns Zeugen Jehovas als Terroristen darstellen.
    Beschäftigt euch mal mit denen die euch die ganzen Kriege beschert hat.
    Wobei die Katholische kirche einen grossen anteil hat.
    Wir Zeugen Jehovas haben uns Hitler verweigert und sind nicht in den Krieg gezogen.
    Ihr nehmt euch das Recht über Leben und Tod von Menschen zu entscheiden.
    Aber Gott wollt ihr dieses Recht absprechen.

  31. Nupi sagt:

    Meint ihr ich kenne die Welt nicht.
    Ein Pädophiler blickt auf einen Gewaltätigen Pädophilen herab, er ist für ihn Abschaum.
    Im Knast gibt es Rangordnungen, wer ganz unten auf der Leiter steht.
    Das gleiche gibt es in der Welt ausserhalb des Knastes.
    Der Hinduismus hat sein Kastenwesen alle Religionen machen Abstufungen.
    Wenn ihr Killerfilme seht, dann fiebert ihr richtig mit, das der Böse seine Gerechte Strafe erhält.
    Seid ihr wirklich so doof, das ihr euch nicht erkennt.

  32. Nupi sagt:

    Die Selbstgerechtigkeit der Menschen widert mich an.
    Es sind immer nur die anderen die Bösen.
    Du kannst sprechen mit wen du willst, jeder sagt ich bin Gerecht und Gut.
    Aber Gott stellen sie als Ungerecht hin.

    • KojiroAK sagt:

      „Die Selbstgerechtigkeit der Menschen widert mich an.“
      Die Zeugen Jehovas sind da sicher ganz anders.

      Jeder Mensch denkt am Ende nur an sich selbst.
      Wir helfen anderen hauptsächlich, damit wir uns besser fühlen. Der andere ist uns da relativ egal.
      Du preist Gott auch nur, weil du Gott gefallen willst und weil du nicht ewig tot sein willst. Wenn du etwas anderes denkst, täuscht du dich nur selber.

      Antworten
  33. Nupi sagt:

    Oder habt ihr die alles egal einstellung.
    Ihr wisst das ihr Ungerecht seid.
    Aber das Leben wird in vollen Zügen ausgekostet, der Planet wird ausgeräubert, bis nichts mehr da ist.
    Nach mir die Sintflut, Hauptsache mich trifft es nicht.
    Christus hat die Selbstgerechten Pharisäer als Heuchler bezeichnet und gesagt wie wollt ihr dem Gericht der Gehenna (Ewiger tod) entgehen.
    Die alles Egal Einstellung ist da aber nicht besser.
    Wer keine Bereitschaft hat seinen Beitrag zu leisten für eine Gerechte Welt, hat da nichts verloren.

    • KojiroAK sagt:

      „Aber das Leben wird in vollen Zügen ausgekostet, der Planet wird ausgeräubert, bis nichts mehr da ist.“

      Dann konsumierst du sicher nur Fairtrade Produkte, du hast auch keinen Fernseher und schaltest Licht nur dann an wenn du es wirklich brauchst. Dein Computer zieht unter Last auch nur 40 Watt und ist garantiert billiglohnproduktefrei.

      Antworten
  34. Klapowski sagt:

    Und ich sage Euch: Ihr wollt doch auch nur das Grüne im Bioregal! Seht ihr das denn nicht, wenn es im Laden schon dunkel ist?! Aber esst IHR nur Eure Eisenträger und die Sägespäne des Bösen, ihr werdet dann schon sehen, welch Bauchschmerzen ihr vor Lachen bekommt!
    Ihr alle wollt nur den ewigen Tod! Oder den „Tee“, so genau konnte ich das in meiner Kristallkugel nicht sehen. Beschlagen.
    Apropos beschlagen: Schlagt jene, die nicht mit dem Herrn sind! Der geht nämlich nicht gerne alleine zum Zigarettenautomaten! Seht ihr das denn nicht, wenn ihr die Lesebrille der Verdammnis tragt?!
    Der Planet wird ausgeräubert, doch ist dieser gut versichert. Dennoch werden die Koltanminen in Südafrika ewig währen, wenn Jehova uns das ewige Paradies schenkt!
    Fahrt ihr nur mit euren spritfressenden Geländewagen zur Kreuzigung unseres Herrn, um die Blumen zu verpesten, die nicht bereits durch öffentliche Hurerei plattgelegen wurden! Ihr denkt, dass ich mich mit einem Sprengstoffgürtel im Reichstag in die Luft sprengen will? Dies beweist nur, wie krank und pervers ihr seid, seitdem ihr „Saw 5“ nicht nur aus kulturhistorischen Gründen seht!
    Euer Blutdurst ist dem pädophilen Hindu unter den Pharisäern ein Greul!
    Das habe ich auch schon kürzlich dieser Katholikin gesagt, die mir gesagt hat, ich möge auf meinem Dreirad in die Hölle und von ihrer Fußmatte fahren!

    Äh… Verdammt, jetzt bin ich raus. Hatte ich schon was mit Pädophilie und Rumvögeln erwähnt?

  35. dröhn sagt:

    Entschuldigung,

    mit öffentlicher Hurerei ist doch hoffentlich nicht da Internet gemeint, oder?

    Ich mein ja nur weil irgendwie

    „Ein bißchen Spaß muß muß sein, dann kommt das Glück von ganz allein!“

    Oder nicht? Oder so.

    Tschulligung, mein ja nur.

  36. Nupi sagt:

    Das ganze System ist auf Umsatz und Konsum aufgebaut, es müsste euch auffallen das wir nicht nicht für den Konsum leben, sondern uns mehr einsetzen für das Predigen.
    Was den Konsum betrifft haben wir keine Extreme Phylosophie, weder Konsum oder Genuss Orientiert noch Aussteiger.
    Gott erwartet keine Extreme sondern Vernünftigkeit.

    Ich muss euch sagen ihr widersprecht euch.
    Einerseits fürchtet ihr weder Tod noch Teufel, habt aber Angst vor Hamargedon obwohl ihr nicht daran glaubt.
    Ihr hängt an euer Leben, geht aber zum Militär weil ihr euch den Staat verpflichtet fühlt, nur verpflichtungen gegenüber gott kennt ihr nicht.
    Ihr habt keine Lust Jehova anzubeten, wollt aber von ihm belohnt werden mit ewigen Leben.
    Ihr glaubt nicht an Jehova, diskutiert aber mit mir über ihn.
    Ihr habt nur Verbote und Strafen im Kopf, obwohl der Wachtturm nur Grundsätze erwähnt und das man Gerettet werden kann.
    Ihr schlagt von einem Extrem ins andere Extrem, obwohl der Christliche Weg der Mittelweg ist. (Beispiel: Extrem 1 = Putzsüchtig / Extrem 2 = Verwahrlosung / Christlich = Vernünftig)

    • KojiroAK sagt:

      Genau, die gehen alle zum Millitär aus Pflichtbewusstsein, hat mit den Strafen für’s nicht tun überhaupt nichts zu tun.

      Und sag uns wie man errettet werden kann.
      Dreimal die Schuhe zusammenschlagen und sagen:“am schönsten ist es im Paradies“?

      Antworten
  37. dröhn sagt:

    Also ich hab Angst vor Hämorrhoiden und ich putze wenns nötig ist (alle Jahre wieder). Bin ich jetzt Christ oder muß ich alle 6 Monate putzen?

  38. Nupi sagt:

    Das war nur 1 Beispiel von vielen.
    Soll ich hier eine Ellenlange Liste aufführen, was Gerecht und was ungerecht ist.
    Was ein ausgeglichenes Leben alles beeinhaltet muss sich jeder selbst informieren.
    Jehova muss sich nicht dem Rechtsempfinden von 7 milliarden Menschen anpassen, oder anders ausgedrückt er muss es nicht jeden Recht machen.
    Entweder passt man sich dem Rechtsempfinden Jehovas an oder man geht mit der Welt unter oder es ist keine Gerechte Welt möglich.
    Ihr tendiert mehr dazu das keine Gerechte Welt möglich ist, ich habe mich für Jehovas Gerechte Welt entschieden.

  39. KojiroAK sagt:

    @Nupi
    Woher weisst du nur, dass ich mich vor Hammerjetzschon (tausendmal gehört) fürchte?

    Immerhin steht es ja in diesem Buch wo nur die Wahrheit drin steht und noch nicht dutzende Leute dran rumeditiert haben.

    Und ist ja auch nicht so, dass dieses Hamburgergedon alle Jahre von irgendwem angekündigt worden ist.

    Ich weiss nur noch nicht wem ich mehr glaube, der deutschen Bundesregierung wegen Terroranschlägen oder all den Hansegedon-Ansagen.

    • Nupi sagt:

      Da sehe ich an den Kommentaren, wie ihr unsere Lehre darstellt als wäre sie von Terroristen verfasst.
      Wenn ihr das nicht ernst nehmen würdet, dann würde diese Internet Seite überhaupt nicht existieren und ihr würdet euch Gedanken über euch selbst machen.
      Was geht euch an wie wir denken, solange keiner von uns Drohungen ausspricht hat keiner Grund Hetze gegen uns zu verbreiten.

      Antworten
    • dröhn sagt:

      JAAAAA, ich wünsche mir so sehr dass diese Seite sich Gedanken über sich selbst mach aber stattdessen macht sie sich Gedanken über „RELIGION“. Es gibt echt wichtigeres als Glauben!

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Wikipedia:“Eine Drohung ist die glaubhafte Ankündigung einer unangenehmen Maßnahme gegen jemanden, um ihn in seiner zukünftigen Handlungsweise zu beeinflussen.“

      Hmmmmm, „Glaubt an Gott oder ihr seid für immer tot“
      Also ist es nicht unangenehm für immer tot zu sein.

      Antworten
  40. Nupi sagt:

    Ihr empfindet es als Gerecht die Lehre der Zeugen Jehovas als Extremistisch zu betrachten.
    Das muss weder Jehova noch ich so sehen, denn er gibt jeden Menschen 1000 Jahre Zeit,
    sich zu ändern, welcher Mensch hat solch eine Geduld.
    Wenn ein Menschen etwas nicht passt, dann reichen mitunter schon Kleinigkeiten um zu explodieren.
    Es gibt andere die sind Geduldiger und sind bereit länger zu warten, bis sich der Zustand ändert.
    Aber Jehova hat jetzt schon über 6000 Jahre gewartet und gibt uns noch weitere 1000 Jahre, wer kann da wirklich von Extremistisch sprechen.

    • KojiroAK sagt:

      @Nupi

      Könntest du bitte mal „Ihr“ definieren?

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Alle die sich daran beteiligen gegen Jehovas Zeugen zu Hetzen als wäre sie eine Terroristische Lehre die nur darauf abzielt den Menschen Angst und Schrecken zu verbreiten. Ich habe hier niemand mit Namen erwähnt, das macht der Wachtturm auch nicht.

      Antworten
    • Sparkiller sagt:

      Witzig finde ich ja, daß hier gar keiner von „Terroristen“ sprach. Aber wenn man schon ein Lieblingswort hat, dann hat man dieses gefälligst in fast jeden Beitrag zu verwenden, nicht wahr?

      Und der Terror an der Haustür („Haben Sie zufällig gerade acht Stunden Zeit, um mit uns über Gott zu sprechen?“) zählt da nicht einmal.

      Antworten
  41. Nupi sagt:

    Ich habe mal andere Seiten gelesen, da wird sich darüber beklagt das von den Frauen von Zeugen Jehovas erwartet, das sie einen stillen und Milden Geist haben müssen.
    Ich sage dazu: Wer möchte schon gerne eine Harte Frau mit Kasernenton haben, ich mag das nicht, ich weiss aber das es solche Frauen gibt, sind wohl hart erzogen worden.
    Ich als Zeuge Jehovas muss es jedenfalls nicht auf Dauer hinnehmen, wenn die Frau so spinnt. (Das heisst nicht das ich mich Scheiden lasse, oder Hart zurückschlage)

    • Sparkiller sagt:

      Was sollen diese zufälligen wie sinnlosen Äußerungen („Manche essen ihr Ei hartgekocht. Ich mag das nicht.“) ohne Aufforderung? Hast Du Hausverbot bei Deiner lokalen Versammlung, oder wie?

      Uns beschimpfst und verallgemeinerst Du hier mit hanebüchenen Begriffen („Terroristen! Extremisten! Faschisten! Linke!“), aber selber stellst Du das Paradebeispiel eines Fanatikers dar:

      „Der Fanatiker will häufig andere von seinen Ansichten überzeugen (missionarischer Eifer), lässt jedoch seinerseits keinerlei Zweifel an der Richtigkeit.“

      Selbst die Zeugen, die ich kenne, würden sich bei so einem Schmarn sehr schnell fremdschämen, ehrlich.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Genau! Frauen haben sich dem Mann unterzuordnen, wo kämen wir da auch hin, wenn Frauen einen eigenen Willen haben, den sie auch mal durchsetzen wollen.

      Hey, also ist Gott doch männlich. „Hier habt ihr den freien Willen. Aber bitte nicht nutzen.“

      Antworten
  42. Klapowski sagt:

    Nicht aufregen, denn ich habe soeben die Software entschlüsselt, die hinter den Pseudonym „Nupi“ steht (N.U.P.I. = Nischen-Unsinn pur für Intelligenzabstinenzler) und seine Texte schreibt:

    1.) Stellt man eine komplizierte philosophische, biologische, kosmologische oder sonstwie geartet Frage, wird per Zufallssystem ein Thema aus folgenden Bereichen ausgewählt: „Pädophilie, Politik, Terrorismus, Ehe, Krieg, Medienkritik, Kapitalismus, Justiz“

    2.) Im nächsten Schritt wird die zuvor gestellte Frage für eines dieser Themen „umkonvertiert“. Ging es beispielsweise ursprünglich um Evolution, wird dieses mit dem Thema „Terror“ kombiniert:

    „Es spielt keine Rolle, ob der Quastenflosser gefunden wurde oder nicht. Ihr widmet dem Wissenschaftsterror eh Euer ganzes Leben. Ihr seid wie Fundamentalisten, welche die gottgegebene DNA als Bombe missbrauchen!“

    3.) Zur persönlichen Ansprache aller Anwesenden muss die komplette(!) Menschheit in einen Fingerhut zusammenvereinfacht werden. Dafür eignen sich erneut die Worte aus „Schritt 1“: „Aber IHR wollt ja lieber mit einer hartherzigen Frau Drogen konsumieren, statt…“

    4.) Der begonnene Satz aus Punkt 3 muss dann mit einer unbewiesenen, schwammigen und logisch nicht nachvollziehbaren Bezugnahme auf Jehova (and friends) abgeschlossen werden. Hierfür eignet sich das „Bibel-Wahrheits-Paradoxon“, das wie folgt lautet: „Die Bibel sagt, dass die Bibel Recht hat, also hat die Bibel Recht“! (funktioniert auch mit anderen, moderneren Publikationen).

    Der letzte Satz des N.U.P.I.-Programms könnte daher folgendermaßen lauten:

    „Jehova wird die Ungerechten richten und die Guten belohnen! Das ist doch toll! Und da das so toll ist (und keine Grautöne kennt), muss es auch wahr sein!“

    (Funktioniert leider nicht bei Aussagen wie: „Warum streitet ihr ab, dass ihr Morgen eine Million im Lotto gewinnen werdet? Wollt IHR lieber arm bleiben und Hunger leiden, häää?“)

    Da frage ich mich nur: Welch diabolisches(!) Genie hat das NUPI programmiert? Was steckt dahinter? Ist es die Bordell-Mafia, das Hartherzigkeits-Kartell oder der Kapitalismus-Kapitalismus? – Wetten werden noch entgegen genommen.

  43. Nupi sagt:

    Das muss ich mir gerade von euch anhören.
    Ihr verdreht die Tatsachen bewusst, um abzulenken.
    Ich habe gerade gestern gehört die Atheisten, wollen die Erziehung der Menschen übernehmen anstelle der Kirchen.
    Erziehung das hat schon Hitler versucht, alles was nicht umerziehbar war wurde vernichtet, die anderen kamen ins Arbeitslager.
    Und diejenigen die Folgsam waren haben die Welt in einen Krieg hineingezogen.
    Eure Internetseite ist voller Verdrehungen von Tatsachen, genauso wie andere.
    Hört endlich auf andere Umzuerziehen.
    Alles was Jehovo von uns wünscht, dient zu unserem Schutz nur wollt ihr das nicht wahrhaben.
    1 Petrus 2:16 Seid gleich freien Menschen und behaltet behaltet doch eure Freiheit nicht als Deckmantel für Schlechtigkeit.
    Was eure Verdrehung, das die Frau den Mann untertan ist, das war die Idee Hitlers.
    Ich muss mich nicht mit einer Frau wie Julia Roberts abfinden, die wenn ihr etwas nicht passt ihren Mann agressiv anpöbelt und er muss sich völlig zurückhalten damit die Ehe funktioniert.

    • KojiroAK sagt:

      „Ich habe gerade gestern gehört die Atheisten, wollen die Erziehung der Menschen übernehmen anstelle der Kirchen.“

      Wie jetzt? Ich dachte, die Kirche sei Böse? Also willst du jetzt, dass die Bösen die Erziehung der Kinder übernehmen?

      „Was eure Verdrehung, das die Frau den Mann untertan ist, das war die Idee Hitlers.“

      Ach die Idee kam schon in der Bibel auf. Ich weiss jetzt nur nicht, wie genau sie das jetzt ausgeführt hat.

      Antworten
    • Sparkiller sagt:

      Der Timotheus hatte da schon ein paar gute Tipps für die „Weiber“ (ab Vers 9, besonders 12):

      „Einem Weibe aber gestatte ich nicht, daß sie lehre, auch nicht, daß sie des Mannes Herr sei, sondern stille sei.“

      http://www.bibel-online.net/buch/54.1-timotheus/2.html#2,9

      Kommt auch immer sehr gut, wenn sich einer in Sachen Koran das Maul zerreisst. Will sagen, diese beiden Schwarten tun sich eigentlich nicht viel.

      Antworten
  44. Klapowski sagt:

    Dass die Atheisten die Kinder erziehen finde ich saugut und ist tatsächlich brandneu (Trennung von Staat und Kirche). Natürlich nur für Nupi, der vermutlich noch in altem Schiefergestein blättert und es „Tageszeitung“ nennt.

    Ein bisschen erinnert das an ältere Aussagen von Walter Mixa (seines Zeichens großer Menschenfreund), der allen parodistischen(?) Ernstes behauptete, Hitler hätte es mit mehr religiösen Menschen nicht gegeben und die Atheisten seien Schuld an jenen Verbrechen.

    Toll finde ich auch, dass Nupi stets bei der Sache bleibt. Da wird nicht plötzlich in dem Geschichtsbuch einer Paralleldimension (mit sehr wenigen Parallelen zu unserer) geblättert, sondern da geht es knallhart zur Sache!

    Apropos „knallhart zur Sache“: Pol Pot in Kambodscha soll ja auch kein Zeuge Jehova gewesen sein! Kein Wunder, dass der so viele Leute umgelegt hat. Und Dschingis Khan erst!

    Übrigens sagt Oppa Markus (10, Vers 12) folgendes: „und so sich ein Weib scheidet von ihrem Manne und freit einen anderen, die bricht ihre Ehe.“

    Gilt für Männer nicht. Nur für Weiber. Voll die Opfer, ey!

  45. Nupi sagt:

    Kann mir ein Mensch dies vernünftig erklären.
    Selbst meine Schwester die keine Zeugin Jehovas ist, respektiert ihren Mann und unterstützt seine Entscheidungen, warum soll dies bei Zeugen Jehovas so viel anders sein.
    Selbst mein Vater der kein Zeuge Jehovas ist, liebt seine Frau und ist ihr treu und sind seit 50 Jahren verheiratet ohne Untreu zu sein, warum soll dies bei Zeugen Jehovas so viel anders sein.
    Selbst Menschen in der Welt, sind bereit Menschen ihre Sünden zu verzeihen, warum soll dies bei uns so anders sein.
    Selbst Menschen in der welt, bestrafen Rebellische Menschen indem sie sie ins Gefängnis stecken, warum soll dies bei uns so anders sein. (Gemeinschaftsentzug)
    Ihr seid Atheisten und wollt mich erziehen.
    Was die Kirchen betrifft sie sind böse weil, die Menschen glauben das alles was die Kirche lehrt auch so in der Bibel steht einschliesslich Zöllibat und Verbot von Kondomen.
    1. Timotheus 4:1-4 wird eindeutig beschrieben das einige vom Glauben abfallen werden, durch die Heuchelei von Menschen die Lügen reden, die verbieten zu heiraten.
    Es gibt sogar Menschen die verwechseln die Griechische Mytologie (Einäugige Riesen) mit der Bibel.
    Warum solche Unwissenheit, weil die Menschen nicht mehr selbst in der Bibel lesen und ihren Priester vertrauen das das alles so stimmt.
    In HD History (Dokumentarsender) wurde die Offenbarung erklärt.
    Die Erklärung war zwar nicht identisch mit unserer Erklärung der Offenbarung, aber Hamargedon wurde erwähnt ein Krieg gegen die ungläubigen, das Satan bebunden werde für 1000 Jahre und dann die 1000 Jährige Friedenszeit anbricht.
    Selbst Hitler sprach von dem 1000 Jährigen Friendensreich und das er dies aufricheten wollte.
    In Galileo (Pro 7) wurde erklärt das die Höllenlehre keine Biblische Lehre ist.
    Sondern das die Gehenna in Wirklichkeit nur ein Müllabladeplatz vor den Stadttor war.
    auch wurde Jesus nicht am Kreuz genagelt, sondern an einem Pfahl.
    Es sind doch nicht nur wir die die Wahrheit bekannt machen, mitunter sogar Wissenschaftler oder Sender.
    Haben die Gläubügen alle Scheuklappen, das sie das alles nicht wahrnehmen.
    Warum hängen die Menschen so an ihrer Vorstellung im Himmel zu kommen und die Bösen in der Hölle

    • KojiroAK sagt:

      Aber ich dachte Gehenna wäre der ewige Tod, zumindest hast du das so geschrieben.
      Jetzt ist es nur eine Müllhalde.

      (Ach ja, Wikipedia bringt das selbe zu Tage)

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Danke Kojiro für den Hinweis Wikipedia.
      Ich habe nachgeschaut, selbst dort steht die Gehenna wird all die treffen die ihren Bruder als Narr bezeichnen.
      Was den Hinweis betrifft das Frauen nicht lehren sollen, hängt mit der Anbetung zusammen, also Priesterinnen sind in Wirklichkeit unbiblisch.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      „Gehenna wird all die treffen die ihren Bruder als Narr bezeichnen.“

      Ist ja auch logisch, wenn mein Bruder mich beleidigen würde, würde ich ihm auch kein anständiges Begräbnis zahlen.
      „Ach, der, der kann auf die Müllkippe.“

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Das Wort Narr ist mehr als eine Beleidigung.
      Narren waren dazu da als den König zu amüsieren.
      Narren gelten als Menschen die Schwachsinnig sind.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Also hat Jesus einfach nur gesagt, wenn ihr nicht nett zu eurem Bruder seid, werdet ihr auf der Müllkippe landen.
      Mit dem ewigen Tod hat das also nichts zu tun.

      Antworten
  46. Nupi sagt:

    Du must erstmal herausfinden, wer mit dem Bruder gemeint ist, ich könnte dir das Ergebnis jetzt sagen es soll aber spannend bleiben, es hat mit den Brüdern Christi zu tun, aber wer sind die Brüder Christi ich bin es nicht.
    Die Müllkippe war für Verbrecher gedacht, der ein würdiges Begräbnis nicht verdient.
    Somit ist die Müllkippe ein Symbol für die Vernichtung von unwürdigen Leben.
    Der Wurm der nicht stirbt deutet auf die Ewigkeit hin als Symbol.

  47. Nupi sagt:

    Ich möchte jetzt auflösen.
    Einen Kriminellen fehlt ein Stück seines Vorderhirns.
    Dieses Stück Hirn wird in der Kindheit und Jugend gebildet, was es ihm ermöglichen soll Gefühle zu entwickeln.
    Wird ein Kind nicht gefördert, oder muss sogar mit einer schlechten Behandlung vorliebnehmen, kann es in seiner Entwicklung dazu führen, das er nicht in der Lage ist die Folgen seiner Handlung abzuschätzen.
    Menschliche Psychologen können dies nicht zu reparieren.
    Die Menschen neigen dazu, mit ihrer Religion die Menschen nur in Gut und Böse einzuteilen, obwohl der Mensch in vielen Fällen nichts dafür kann.
    Ein Michael Jackson mit seiner Menschlichen Störung wird sich nicht von heute auf Morgen ändern können, es wird 1000 Jahre dauern wenn er wieder auferstehen wird in der neuen Ordnung.
    Mit den Brüdern Christi ist die leitende Körperschaft gemeint, die Herausgeber des Wachtturms.
    Jeder der diese Botschaft als Schwachsinnig betrachtet, wird von Christus so betrachtet als würde man ihm persöhnlich als Schwachsinnig betrachten und verdient damit den ewigen Tod.

    • KojiroAK sagt:

      Jetzt bin ich gerade unschlüssig.

      Ist der ewige Tod nun negativ oder positiv? Wenn der ewige Tod was negatives wäre, wäre das ja eine Drohung.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Wenn dir dein jetziges Leben reicht, ist es keine Drohung.
      Sollte Hamargedon nach deinem natürlichen Tod kommen, dann könntest du eine Chance haben, wieder aufzuerstehen ich kann es dir nicht versichern weil ich nicht weiss wie Jehova über dich urteilt, ob jemand vorsätzlich handelt oder seine Menschliche Natur macht es ihm schwer die gute Botschaft anzunehmen.
      Du kannst es aber auch als Chance sehen, weil die falschen Religionen führen nicht zum richtigen Ziel, weil sie nur tote Erkenntnisse haben, sie geben ja selber zu das Gottes Wege unergründlich sind.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Wozu muss ich mich dann um Jehova kümmern? Wenn ich es nicht tue, hat das ja keine Konsequenzen für mich.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Weil du nicht weist ob es noch zu deinen Lebzeiten kommt, niemand wusste es, selbst die ersten Christen vor 2000 Jahren dachten es kommt noch zu ihren Lebzeiten.
      Wenn ich der Gesellschaft den Rücken kehren würde, dann wäre es eine Sünde gegen den heiligen Geist aus der es keine Vergebung mehr gibt.
      Ich habe die genaue Erkenntnis
      Weil meine Erkenntnis lässt es nicht mehr zu, das wäre dann nur vorsätzlich.
      Bei anderen Brüdern die der Gesellschaft den Rücken gekehrt haben kann ich das nicht sagen, ihre Erkenntnis war häufig gering und sie hatten keine genaue Erkenntnis.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Ach, da bin ich dann auf der Seite Satans, da sind eh viel mehr Leute. Und ein paar Engeln die Fresse polieren dürfte auch Spass machen.

      Und wenn es mich gleich am Anfang erwischt, bin ich halt tot, dann braucht es mich nicht mehr zu kümmern.

      Ich kann also gar nicht verlieren.

      Antworten
  48. Nupi sagt:

    Wenn du das so siehst, dann akzeptiere ich es.
    Auch die Wikinger haben gesagt, lieber tot auf den Schild nach Hause.
    Als Lebend ohne Schild in Gefangenschaft.
    das ist dann jedermanns eigene Entscheidung.
    Ich persönlich für mich kann ich es nicht so sehen, mir gefällt es so wie ich es bei Jehova kennegelernt habe.

  49. Nupi sagt:

    Es gibt noch einen anderen Spruch:
    Lieber tot als Rot (Rusischer Herrschaft)
    Ich kann dich verstehen, unter Rusischer oder Chinesischer Herrschaft würde ich auch nicht gerne leben, die sind mir zu hart.
    Gottes Königrreich ist nicht jedermans Sache, man muss mit dem Gedanken leben, das man ständig von Engeln beobachet wird, so wie in Orson Wells (Überwachungsstaat).

    • DerBeimNamenNennt sagt:

      Ich bin mir immer unschlüssiger, ob dieser Poster es wirklich ernst meint (wie alle anderen hier wohl annehmen?) oder ob er ein Troll ist. Weiter oben sind ja schon hammerharte Aussagen, die sich selbst widersprechen, aber das hier übertrift wirklich alles:
      „Gottes Königrreich ist nicht jedermans Sache, man muss mit dem Gedanken leben, das man ständig von Engeln beobachet wird, so wie in Orson Wells (Überwachungsstaat).“ (Zitat Nupi)

      Du weißt schon, dass du nicht grade Werbung für deinen Glauben machst?

      Antworten
    • flyan sagt:

      Der Gedanke, dass wir es hier mit einem besonderen Spaßvogel zu tun haben, kam mir immer wieder. Aber so richtig lustig ist es nicht, was er schreibt und woher sollte die Motivation für diese lange Diskussion kommen, wenn nicht aus echter Überzeugung? Ich könnte mir kaum vorstellen, dass man das als Farce so lange durchhalten würde, ohne in Selbstironie abzugleiten.

      Antworten
    • DerBeimNamenNennt sagt:

      Mal so rum gefragt: Kennst du „die Redlichen“?

      Die scheinen das auch nicht ernst zu meinen und halten das recht lang durch. Nur fehlt ihnen der Bezug zu den ZJ, die bezeichnen sich nur als Christen.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Gerade letzter Wachtturm: Die Engel überwachen die Lebensführung von jeden einzelnen.
      Kannst du mit dieser Aussage etwas anfangen, wenn du nicht daran glaubst, deshalb habe ich nach Menschlichen Sichtweise den Überwachungsstaat hinzugefügt, damit kannst du etwas anfangen.
      Nur Menschen suchen nur nach schlechten Menschen die sie bestrafen können, die Engel suchen genau das Gegenteil, die Gerechten die nach der Wahrheit suchen.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      Da sind die aber ganz schön beschäftigt.

      So nebenbei ich mach noch ein Strich neben „nicht allwissend“.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Du verstehst es nicht einmal wenn ich die Menschliche und Göttlichle Sichtweise nebeneinander stelle.
      Diejenigen die nicht nach der Wahrheit suchen, bleiben auf sich allein gestellt, bzw. müssen sich auf ihre Menschliche Erfahrung (die fehlbar ist) verlassen.
      Diejenigen die nach der Wahrheit suchen, stellen fest das alles was im Wachtturm behandelt wird sich erfüllt, so wird ihr Glaube immer stärker.

      Antworten
    • KojiroAK sagt:

      „Göttliche Sichtweise“

      Das ist die, bei der zwar töten böse ist, aber regelmässig mal wieder geharget wird, was dann voll in Ordnung ist?

      Ja, da habe ich meine Probleme die zu verstehen.

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Bitte nicht noch einmal das Thema allwissend, das hatten wir schon.
      Die Engel können genauso wie Menschen, nur die worte von Menschen hören und können daran erkennen ob jemand die Wahrheit sucht oder nicht.
      Jehova ist der einzige der mehr kann, er ist in der Lage ins Herz eines Menschen zu sehen ohne das er sich äussert, selbst dann wenn er eine verkehrte Handlungseise nachgeht.
      Das Beste Beispiel ist Saulus: Obwohl er Christen verfolgt hat, auch getötet hat, hatt Jehova zu Christus gesagt: Dieser Mann ist mir ein ausserwähltes Gefäss, so das Christus gehandelt hat und den Himmel geöffnet hat um Saulus zu blenden.
      Christus sagte Saulus warum verfolgst du mich, obwohl er ihn nicht persöhnlich verfolgt hat sondern seine Menschlichen Vertreter.
      Saulus wurde zu Paulus zu einem Apostel Christi, das heisst nicht das er positiv reagieren musste (Willensfreiheit), hätte er negativ darauf reagiert wäre es eine Sünde gegen den Heiligen Geist und wäre Gerichtet worden.

      Antworten
    • DerBeimNamenNennt sagt:

      Ich wäre mal sehr gespannt darauf, wie sich speziell diese Sichtweise aus der Bibel ableiten lässt.

      Kannst du es uns vielleicht kurz erklären?

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Die Kommentare: Dieser ist mir ein auserwähltes Gefäss und Saulus warum verfolgst du mich ist in der Bibel enthalten.
      Ananias und Zaphira sind tot umgefallen nachdem sie gegen den Heiligen Geist gesündigt hatten, die Sünde gegen den heiligen Geist kann nicht vergeben auch das steht in der Bibel.
      Das Gott ins Herz sehen kann das steht auch in der Bibel: Der Mensch sieht das was vor Augen erscheint, aber Gott sieht wie das Herz ist.
      Gott hat bei Saulus einen fehlgeleiten Eifer gesehen, die Bibel sagt, sie haben Eifer für Gott aber nicht gemäss Genauer Erkenntnis.

      Antworten
    • DerBeimNamenNennt sagt:

      Ich meinte das mit dem Engeln, die alle überwachen…;-)

      Antworten
    • Nupi sagt:

      Ich kann keinen Bibeltext finden, der wortwörtlich wiedergibt, wie der Wachtturm, das die Engel die Lebensführung aller überwachen.
      Es gibt Texte: Gott durchforscht mich, er prüft meine Nieren, seine Augen sahen soagar den Embrio von mir. Die Engel hatten immer Aufgaben, sowohl als Wächter, als Boten, als Beschützer, sogar als Richter.
      Sie sollten in Sodom und Gomorra nach Gerechten suchen, mehr kann ich in moment nicht finden.

      Antworten

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Büchers
Jenseits Zyklus
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.