Film- und Serienkritiken

Ernsthafte News & Kritiken zu Film und Serie.

Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Auf unserer Seite geht es um Zukunftsvisionen, alternative Lebensformen und lebendes Altertum (hallo, Ex-Chefredakteur Hoffmann!). Aus diesem Grund entschied ich vor einer Woche schweren Herzens, dass der nun folgende Artikel meines Halbbruders Deinhardt hier durchaus hineinpassen könnte. Leider. – Deinhardt ist seit 10 Jahren bei den Zeugen Jehovas und hat durch seine unkonventionelle Art bereits mehr Menschen zu Gott bekehrt als der Ausbruch der Beulenpest. Doch lest selbst:

Ein Artikel von Deinhardt Klapowski

Hallo, lieber Sünder und Sündinetten! Ich danke meinem unzüchtigen Bruder Daniel dafür, dass ich heute auf seiner verkommenen Webseite einige Worte an Euch richten darf. Denn im Kern geht es bei mir ebenfalls um die Zukunft(ia)! Glücklicherweise habe ich ebenfalls die Redegewandtheit meines verlorenen Bruders geerbt, weswegen ich euch heute die Weisheiten unseres Glaubens darlegen kann. Mit einem mentalen Fuß in der Tür werde ich Euch zeigen, dass unser Glauben viel mehr ist, als nur von Haus zu Haus zu gehen. – Manche nehmen nämlich auch das Fahrrad oder ein Moped…

Lebenshilfe für Sünder und Mitglieder wird bei uns groß geschrieben! Bevor wir zu den wirklich wichtigen Fundamentalis… Fundamenten des Glaubens kommen, seien hier einige „Wachturm“- und Webseiten-Überschriften der letzten Jahre genannt (gefunden auf Jehovaszeugen.de). Alle ab hier fett gedruckten Passagen sind Original-Zitate, die unser breites Themenspektrum beweisen werden:


– „Was tun bei dichtem Verkehr“

(„Bei stockendem Verkehr höre ich mir im Radio die Nachrichten an oder eine Bibellesung auf Kassette.“)

– „Die Tierwelt verherrlicht Jehova“

(„Gott gibt uns Kraft zum Ausharren, als würden wir uns auf den scheinbar unermüdlichen Flügeln eines Adlers emporschwingen“)

„Was ist an Telefonsex so schlimm?“

(„Unverheiratete Paare müssen darauf achten, dass ihre Gespräche nicht unanständig werden“)

„Eine Katze mit ulkigen Ohren“

(„Die Faltohrigkeit kann jedoch sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Die Ohren mancher Katzen haben gar keine Falte, andere sind einfach, doppelt oder sogar dreifach gefaltet.“)


Ja, hier werden nicht nur die Hände gefaltet, sondern auch die Ohren. Ehemaligen Mitgliedern sogar mit dem Bügeleisen und gerne auch mal dreifach. – Unser Ansatz ist nicht nur die Glaubensvermittlung, sondern das informative Rundum-Sorglos-Paket für die wenige Freizeit zwischen den Bekehrungseinsätzen auf der Straße, auf dass kein Gläubiger eine ungläubige Publikation zwischen seine glaubhaften Finger nehmen muss. Am Ende des Artikels „Milchzucker-Unverträglichkeit besser verstehen“ heißt es beispielsweise:


(…) sowohl die medizinische Forschung als auch die Widerstandskraft des Körpers helfen uns, damit zu leben, bis sich die Worte erfüllen: „Kein Bewohner wird sagen: ‚Ich bin krank‘ “ (Jesaja 33:24; Psalm 139:14).


, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Kann ich das Löwenbaby auch mal halten?“ – „Nein. Du durftest schon auf dem Alligator zur Schule reiten!“ – Körnerfresser: Im Paradies sind es draußen immer 20 Grad und die Stadtverwaltung wird alle Hochhäuser durch Wasserfälle ersetzen. Wenn DANN noch ein Fußball dazukommt, sind die nächsten 5 Billiarden Jahre der Unendlichkeit unterhaltungstechnisch schon mal abgesichert…

Ja, lest nicht die Apotheken-Umschau, liebe Glaubensgesinnten, denn diese stammt aus Satans Druckerpressen! Unsere Pubs… Publikationen helfen Euch ebenfalls bei allen Wehwehchen des täglichen Alltags. Von Nussallergie (= Keine Nüsse essen. Und zu Jehova beten) bis hin Menstruationsbeschwerden (= Aufhören zu bluten. Und zu Jehova beten) findet ihr Rat und Schlag zu allem, was euch innerlich verkommen und versiffen lässt.

Apropos „Verkommen“. Im Wachturm finden wir auch diese Passage, die sich an Pornographiekonsumenten wendet:


Die Bibel nennt sexuelle Gelüste in einem Atemzug mit Habsucht und Götzendienst.

Kennzeichnend für Pornographiekonsumenten ist ihr egoistisches Verlangen, das sie um jeden Preis befriedigen wollen. Deshalb zeugt es von Lieblosigkeit, sich pornographische Darstellungen anzusehen. Es untergräbt das Bemühen eines Christen, rein zu bleiben und einen sittlich einwandfreien Stand vor Gott zu bewahren.


Oder, anders gesagt: Wer sich fickende Menschen ansieht, denkt nur an sich und SEIN Vergnügen! Dabei hätte man diese Beobachtung fremder Kopulationszeit doch viel besser nutzen können, um an verhungernde Kinder in Afrika zu denken (natürlich nur, wenn diese einen geistigen Jehova-Führerschein haben, ansonsten brauchen die nix zu Fressen). Merke: Egoistische Verlangen, die um jeden Preis befriedigt werden sollen, sind böse und lassen Satan voller Vorfreude die Hufe aneinander reiben!

Das selbe gilt übrigens für Schlafen, Essen, Trinken und Kacken! Wie oft habe ich nicht an Jehova gedacht, weil die egoistische Be- und Entleerung meines Körpers meinen Kopf in Beschlag nahm? – Nun könnte man irrtümlicherweise annehmen, dass es Okay wäre, instinktiven Versuchungen nachzugehen, solange diese niemanden schaden UND sogar von Gott selber in unsere Körper programmiert worden sein könnten. Doch dies ist natürlich ein Denkfehler, was die Bibel auch in Paragraph 57, Absatz 7 bestätigt: „Und der Engel, der mit mir redete, kam wieder und weckte mich auf, wie einer vom Schlaf erweckt wird, und sprach zu mir: Was siehst du? Ich aber sprach: Ich sehe; und siehe, da stand ein Leuchter, ganz golden, mit einer Schale obendarauf, daran sieben Lampen waren, und je sieben Röhren an einer Lampe.

Die Lampe symbolisiert das unzüchtige Leben eines Betrachters pornographischer Medien, der Engel hingegen einen großen Holzhammer mit 1,50 Metern Länge. Unsere Bibel ist in dieser Hinsicht also sehr eindeutig in ihrer Aussage, was die Integrität der Schädeldecke des Sünders angeht…

Und wenn es euch wirklich mal ganz doll im Lendenbereich drückt, könnt ihr ja immer noch eure Kinder missbrauchen. Keine Angst, die Gören stehen drauf und können gar nicht genug von Rollenspielen à la „Was Adam und Eva im Paradies wirklich so trieben“ oder „Von Blümchen und zertretenen Bienchen: Was ihr von Opa lernen könnt“ bekommen…

(Bild auf Anfrage des Künstlers entfernt.)

„Verzeihung, die Dame. Kann ich ihnen vielleicht meinen anatomischen Wachturm anbieten?“ Pornographie macht sooo klein. Und das noch nicht mal mit Hut! Widersteht dem unzüchtigen Dreieck, wo auch immer ihr es findet. Feuerzeug und Brandbeschleuniger sind in diesen Fällen eine legitime Möglichkeit, sich zur Wehr zu setzen… Gott wird es euch danken. Gott sei Dank.

Weiter heißt es in unserer Publikation:


Außerdem kann uns der Gedanke, dass es Gott kränkt, wenn wir uns pornographisches Material ansehen, zusätzlich motivieren, damit aufzuhören (1. Mose 6:5, 6). Der Kampf wird nicht leicht sein, aber er ist zu gewinnen. Ja, man kann mit der Pornographie brechen!


Richtig. Aber man kann notfalls auch alleine kotzen, wenn die Pornographie partout nicht mitgöbeln will… Wir fassen noch mal zusammen: Pornos sind von Jehova nicht gewollt, da sie Konsumenten und Macher zerstören, speziell ihre Geschlechtsorgane. Das Ausnutzen von willensschwachen, verirrten Menschlein wie z.B. einer Frau Gina Wild ist zutiefst verwerflich, da diese durch Gehirnwäsche, viel Geld oder satanistische Rituale auf dem Dorffriedhof gefügig gemacht werden. Und dass wir, die Zeugen des Jehova, Gehirnwäsche und den schnöden Mammon ablehnen, dürfte ja allgemein bekannt sein! Vielleicht nicht ganz auf dem Ablehnungslevel von Blutkonserven, aber immerhin. – Überweisungsformulare findet ihr übrigens auch auf dieser Webseite…

Ja, wir helfen, wo andere wegschauen. Oder, noch schlimmer: In die Play-Station oder das Gameboy! Daher haben wir schon immer vor der Verrohung durch Computerspiele gewarnt, bis uns im Media Markt die (Lern-)Spieleverpackungen auf den Kopf geschlagen wurden. Hier ein Ausschnitt aus unserem Review, das dem entsprechenden Spiel am Ende einen „Leben verspielt-Spaß“ von 97% bescheinigte:


Um beispielsweise sämtliche Levels (Spielstufen) des Spiels „Carmageddon“ zu bewältigen, muss man bis zu 33 000 Menschen überfahren und töten. Die Fortsetzung des Spiels wird wie folgt beschrieben: „Du zermatschst deine Opfer nicht nur mit den Rädern, wobei ihr Blut bis auf die Windschutzscheibe spritzt, sie gehen auch vor dir auf die Knie und winseln um Gnade oder sie begehen Selbstmord. Wenn du möchtest, kannst du sie aber auch verstümmeln.“


Widerlich! Dass es aber auch auch anders geht, beweist dies hier:

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Gottesfürchtige Alternative: In „Paperboy Watchtower“ fährt der Spieler von Haus zu Haus, um die Zeitschrift „Wachturm“ zu verteilen. Die Grafik ist hierbei absichtlich minimalistisch gehalten, um keine erotischen Gefühle für den Hauptdarsteller aufkommen zu lassen. Man beachte auch die Andeutung des Paradieses, die sich in dem saftigen Immergrün des Gartens widerspiegelt.

Des weiteren wäre zu erwähnen, dass Carmageddon seit dem Erscheinen seines letzten Ablegers im Jahre 1999 das EINZIGE erhältliche Spiel für Computer und Spielekonsolen ist! Auf der Rückseite der CD kann man außerdem, wenn man sie mit Schweineblut beträufelt und dabei ein gotteslästerliches Lied von Brittney Spears rückwärts singt, folgende Fortsetzung der Anleitung lesen: „Für Level 666 musst Du genau 1.293.930 Menschen und mehrere Hundert gehbehinderte Kleintiere auf die Straße walzen. Genieße bis zu 60 Minuten Real-Time-Winseln Deiner Opfer und verlängere deren Leiden mit strategisch eingesetzten Blutkonserven. Oder verhindere mit dem ‚Aspirin-Patch‘ die Blutgerinnung und sorge für ein schnelleres Ausbluten!“

Kein Wunder, dass immer mehr junge Menschen nicht mehr zwischen Phantasie und den heiligen Wahnvorstellungen der Zeugen Jehovas unterscheiden können! Wer sonst als Satan könnte junge Menschen dazu verführen… jung… und… – noch dazu – Menschen zu sein? Die Bibel sagt es uns hingegen klar wie Kloßbrühe: Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist von Jehova gewollt! Schließlich sollen uns die Ungläubigen ja nicht alle wegsterben, bevor das göttliche Flammenschwert ihnen gepflegt die Rübe abschlagen wird. Amen.



Es verhält sich tatsächlich so, wie die Bibel sagt: „Die Szene dieser Welt wechselt“ (1. Korinther 7:31). Und wie es scheint, ändert sich nichts schneller als die Unterhaltungsmedien.


Direkt unheimlich, wie die Bibel bereits damals die Untiefen der Unterhaltungsindustrie auslotete! Und sie wusste sogar NOCH mehr! Ich zitiere aus der Bibelstelle 1. Korinthenkacker 12 Uhr 30: „Und siehe, Neues [= Updates] wird euch stetig begegnen, solange ihr lebt [= voller Energiebalken]. Die Menschen werden sich schütteln [= Wii-Controller] vor Angst [= Resident Evil], auch wenn sie sich noch so sehr rüsten [= Aufleveln] mögen.“

Der eingangs erwähnte Bibelspruch – „Die Szene dieser Welt wechselt“ – ist in seiner tiefgründigen Weisheit kaum zu fassen! Was sind gegen solch konkrete Aussagen schon solche nichtssagenden Sätze wie „Millionen Christen wählen CDU“ (1949), „Frieden wählen“ (CDU, 1998) oder „Frohe Ferien mindestens vier Wochen.“ (SPD, 1961)?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Das ist der Beweis: Eine Photoshop-Grafik vor Sonnenuntergangsbild. – Dass Herr „Zephania“ vor Hunderten von Jahren den „nahen“ Tag von Jehovas Rückkehr angekündigt hat, wirft ein interessantes Licht auf das Wort „Nahe“. Vermutlich ist damit aber nur die selbe Zeiteinteilung gemeint, mit der Frauen vor dem Badezimmerspiegel zu sagen pflegen, dass sie „bald“ fertig seien. Und, kein Witz: „Zephania“ heißt auf hebräisch „Jahwe hat aufbewahrt, Jahwe hat versteckt“. Später wurde unser heiliger Prophet jedoch verhöhnt durch den Kinderfernsehausspruch: „Pumuckl neckt, Pumuckl versteckt“…

Direkt unheimlich und visionär wird es, wenn wir unseren Redaktionspraktikanten damit beauftragen, 300 Bibelseiten in einem Aufwasch zu bewerten:



DER gegenwärtige Sittenverfall wurde in der Bibel schon vor Langem angekündigt und wie folgt geschildert: „In den letzten Tagen [werden] kritische Zeiten da sein . . ., mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, . . . den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, . . . brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen vor Stolz, die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen“ (2. Timotheus 3:1-5).

Ist es nicht erstaunlich, wie genau diese biblische Prophezeiung die heutige Welt beschreibt? Und das, obwohl sie schon vor nahezu 2 000 Jahren aufgezeichnet wurde!


Ja, und es wurde nicht nur aufgezeichnet, sondern sogar mehrere Male mit buntem Filzstift ausgemalt und seit 1912 als permanent kreisender Überwachungs-Papierflieger über allen Jevova’schen Gotteshäuser eingesetzt!

Ja, früher waren die Menschen eben noch so viel besser als heute! Wer da tot war, hatte vermutlich einfach selber schuld oder ist aus purer Zerstreutheit – gepaart mit mangelnden Sehhilfen – in die Lanze seines Gegenübers gefallen. Man denke nur an das Römische Reich! Durch zahlreiche Blumengestecke – die noch heute versteinert bei Ausgrabungen zu finden sind – schafften es die Römer, ganz Europa dazu zu überreden, ebenfalls bei ihnen mitzuspielen. Bei so viel historischer Liebe möchte man fast onanieren, wenn dadurch nicht bereits die Scharniere zur Höllenpforte geölt werden würden…

Dass die Menschen heute viel gemeiner als damals sind, beweist alleine, dass man es im Mittelalter nicht für nötig hielt, um 20:15 Uhr eine Nachrichtensendung mit den täglichen Untaten auszustrahlen. Außerdem wurde sexueller Missbrauch erst nachweislich 1867 erfunden (ein Holländer namens Van de Waltiger), Sparkassenüberfälle sogar erst viel später und Raumschiffgeiselnahmen bis heute nicht.

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Die Römer Gestern und Heute: Früher war nicht nur alles besser, sondern Krieg auch noch ein Fremdwort. Nämlich ein Lateinisches. – Heute hingegen kann ein Mann mit Dutzenden laufenden Strafverfahren zum dritten Mal Ministerpräsident werden! Nur gut, dass bald das Armageddon kommt!

Ist es nicht unglaublich, dass die Bibel schon vor 2000 Jahren wusste, dass es später einmal „geldliebende, ungehorsame“ und „undankbare“ Mitmenschen geben würde? Ich zumindest hätte damals ja all meine Silberlinge auf „geldverschenkende, folgsame“ und „dankbare“ Zeitgenossen verwettet. Schließlich hatte man seit der letzten Eiszeit ja nur gute Erfahrungen mit dem Menschengeschlecht gemacht und das Wort „Totschlag“ ausschließlich für das Geräusch verwendet, wenn der Sargdeckel eines friedlich entschlafenen Hundertjährigen zugeknallt wurde…

Apropos „Entschlafen“: Wie jeder weiß, halten wir nicht allzu viel von Konserven mit Blut drin. Wer schwer krank oder verunfallt wird und eigentlich den roten Lebenssaft benötigt, soll gefälligst den Sanitätern stumm einen Wachturm ins Gesicht schieben, statt sich mit fremden Blutkörperchen verseuchen zu lassen!

Natürlich dürfen wir in der Öffentlichkeit nicht zugeben, dass wir von Bluttransfusionen weniger halten als von beidhändigem Schniedelstreicheln. Daher haben wir uns ganz gewieft einen Weg überlegt, wie wir der Menschheit das rote Gepladder ausreden können: Das Aufzählen von Gefahren gehört ebenso dazu, wie das Nennen von Alternativen (z.B. Traubensaft oder geweihtes Wasser mit Lebensmittelfarbe). Doch lest selbst:


Nicht ohne Grund erklärte Peter Carolan von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften: „Absolute Garantien für die Sicherheit der Blutkonserven kann es nicht geben.“ Er fügte hinzu: „Es werden immer neue Infektionen auftreten, für die es derzeit keine Tests gibt.“


Also: Im Ernstfall – apper Kopp, rausquellende Gedärme – ist die Wahrscheinlichkeit leider viel größer, an einem unbekannten Killervirus zu erkranken, der die Menschheit dahinraffen wird, als eventuell eine schwere Operation zu überleben. Die bekannten Zahlen – nämlich unsere Seitenzahlen im „Wachturm“ – sind in dieser Hinsicht unbestechlich:


Tausende von Bluttransfusionen wären beinahe schlecht ausgegangen, weil „die Blutprobe dem falschen Patienten abgenommen oder falsch beschriftet wurde oder weil Blut für den falschen Patienten angefordert wurde“. Derartige Verwechslungen haben zwischen 1995 und 2001 in den USA mindestens 441 Menschen das Leben gekostet.


Angesichts des bekannt hohen Risikos schließen wir daraus, dass es zwischen 1995 und 2001 insgesamt um die 450 Transfusionen in den USA gab, die kaum einer überlebte. Was bedeutet das für Deutschland? Nun, hier haben wir sogar offizielle Zahlen, welche besagen, dass jedes Jahr in Deutschland ca. 4,4 Millionen Bluttransfusionen durchgeführt werden! Tja, da wundert man sich wirklich nicht, warum jeden Samstag die Todesanzeigen in den Zeitungen so viel Raum einnehmen…

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Okay, ich nehme den Beutel ja schon ab. Hören sie nur bitte auf, auf ihre Eckzähne zu zeigen und ‚Wachsen sie schon?!‘ zu rufen!“ – Rote Grütze: Viele unserer Glaubensgenossen werden in Krankenhäusern nicht für „voll“ genommen. Kein Wunder, wenn wir Zeugen Jehovas dort immer so chronisch leer und ausgeblutet daherkommen…

Doch es kommt noch doller:


Die transfusionsassoziierte akute Lungeninsuffizienz (TRALI) ist eine lebensbedrohliche Immunreaktion infolge einer Bluttransfusion, über die erstmals Anfang der 1990er Jahre berichtet wurde. Inzwischen weiß man, dass TRALI jährlich mehrere hundert Todesfälle verursacht.


Ja, jährlich einige Dutzend Tote durch die „Trilli-Trali-Krankheit“! Und so geht es bei uns seitenlang weiter! Wenn DAS nicht die Endzeit in der Nachspielzeit ist, weiß ich auch nicht weiter! In den Millionen- und Abermillionen Bluttransfusionen, die jährlich verlegt werden, lauern aber noch viel mehr Gefahren! Wir zählen auf:

– Tote durch schlecht desinfizierte Nadeln: 719,3 Fälle

– Verpasste Mittagsgebete durch ungünstig gelegte Zuführungstermine: 520,2 Fälle

– Tote durch eingestürzte Krankenhausdecke während einer Transfusion: 38 Fälle (in Indien, 1992)

– Ungeklärte Todesfälle (z.B. nach einem harmlosen Verkehrsunfall) während einer
Transfusion: 7,91 Millionen(!) Fälle

– Andere, schwere Krankheiten, die durch Blut übertragen werden (Erkältungen, Nasenbluten,Schuppenflechte, Pornografiesucht): 184.256 Fälle

Wie sehen also: Besser gar nicht hingucken! Mit Bluttransen und anderen Perversen wollen wir nichts zu tun haben! Und unsere Kinder auch nicht, nicht mal im medizinischen Notfall! Im Himmelreich gibt es genug Schaukeln und Rutschen für alle. – Ehrlich jetzt!

Aber wir wollen mal nicht soooo sein: Zukünftig dürfen wir Zeugen Jehovas immerhin bis zu 98% der Blutbestandteile zu uns nehmen. – Aber nicht mehr davon naschen als notwendig, hört ihr?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Ave Cäsar! Wir möchten heute einmal untertänigst anfragen, ob Du vielleicht Lust hast, mit uns über Gott zu reden?“ – „Aber gerneeee! Brutus? Hole er mir Wein und ein langes Kuchenmesser!“ – Kein Scherz: In diesem Bezirkskongress der Zeugen Jehovas (hier 2007 in Köln) gipfelte das Programm in einem biblischen Bühnenstück. Tja, schon Scheiße, wenn wir aus Gründen des Fernsehverbots den Film „Die 10 Gebote“ selber nachspielen müssen…

Anderes Thema:


Jemand könnte jetzt einwenden: „Aber die Bibel spricht doch davon, dass Menschen in den Himmel kommen.“ Ja, das stimmt. Nachdem Adam gesündigt hatte, beschloss Jehova, ein himmlisches Königreich aufzurichten, in dem einige der Nachkommen Adams mit Jesus Christus „als Könige über die Erde regieren“ werden (Offenbarung 5:10; Römer 8:17). Die Betreffenden werden zu unvergänglichem Leben im Himmel auferweckt. Ihre Zahl beläuft sich auf insgesamt 144 000, und die treuen Jünger Jesu im ersten Jahrhundert waren die Ersten von ihnen.


Laut unseren Eigenangaben gibt es ca. 6,9 Millionen Zeugen Jehovas. Davon werden also gerade mal 2% das Himmelreich betreten und von innen verrammeln (keine Geschlechtsaktanspielung!) dürfen. Kein Wunder, dass wir alle so inbrünstig um Jehovas Liebe werben, denn wie in einer guten Marktwirtschaft sitzt der Nebenbuhler in der Kirche gleich neben einem („Hallo, lieber Bruder. Du siehst heute schlecht aus. Hattest Du etwa eine Bluttransfusion!?“). Dieser faire und göttlich gewollte Wettstreit pflanzt sich auf die Straßen und Plätze fort: Wer kann die Arme länger vor dem Körper durchstrecken, stumm eine Zeitschrift haltend? Ab sieben Stunden am Stück vergibt Jehova ein goldenes Sternchen im Lebensbuch, sogar zwei bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius.

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Hihi, guck mal! Die ganzen Ungläubigen, wie sie rennen und sterben! Die Friedensnobelpreisträger! Der ehrenamtliche Altenpfleger! All die brennenden Zivis! Und wie die toten Babys im Schwefelsee herumdümpeln! Herrlich!“ – Gott ist der Rächer… äh, gerecht: Auf unseren Bildern legen wir großen Wert darauf, die Zeugen Jehovas auf aller Welt anzusprechen. Zumindest die Teile, in denen Banküberweisungen ins Ausland möglich sind…

Aber sogar die Hölle ist bei uns netter als anderswo:


Da die Toten nicht mehr existieren und daher auch kein Bewusstsein mehr haben, kann die Hölle kein feuriger Ort der Qual sein, wo die Bösen nach dem Tod leiden.


Sogar führende Mediziner haben uns bestätigt, dass wir – die Zeugen Jehovas – damit richtig liegen! Die Welt musste es endlich einsehen: Tote sind tot. Sonst hießen sie ja „Lebendige“. – Aber warum sollte man dann Jehova verehren, wenn das schlimmste, was Ungläubigen widerfährt, der Mangel an Bewusstsein ist? Der nächste Satz hilft weiter:


Millionen Tote, die gegenwärtig zwar in keinerlei Form existieren, sich aber in Jehovas Gedächtnis befinden, werden auferweckt oder zum Leben zurückgebracht werden, und das in einem wiederhergestellten irdischen Paradies. (…) In Gottes neuer Welt werden die auferweckten Menschen, die sich an seine gerechten Gesetze halten, nie wieder sterben müssen


Wer sich nach seinem gewaltsamen Tod in der Bronzezeit also plötzlich aus dem Friedhofsboden gräbt, sollte gut daran tun, ab diesem Zeitpunkt mit einer ganz gewissen Zeitschrift in der Fußgängerzone zu stehen. Oder halt mit dem durchaus passenden Schwestermagazin namens „Erwachet“.

Wie? Was sagt ihr? Es unterminiert unseren Glauben, wenn die Entscheidung für ein Nachleben erst NACH der Wiedererweckung getroffen werden muss? – Psssst! Sagt das bloß keinem unserer Brüder und Schwestern. Schwester Olga hat kürzlich nämlich schon so pornographisch geschaut; wir wollen diese ansonsten gottesfürchtige 20-Jährige mit ihren engelsgleichen Haaren und den wunderbaren Brüsten doch nicht in dieser Sache bestärken.

Äh. Oder…?

, Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

„Hihii! Guckt mal, wie normal die Ungläubigen gekleidet sind! Voll klischeehaft!“ – Lach- und Schwachgeschichten: Die Eigendarstellung unserer Vereinigung ist ebenso realistisch wie liebevoll. Fakt ist: Mit lustigen Hüten (Cowboy, Zirkusdirektor, Schädlingsbekämpfer) kann man bei uns so richtig was werden. Wer sich DANN noch die Mundwinkel an die Nasenflügel nähen lässt, hat dann so RICHTIG gewonnen…

1874 sollte die Erde bereits untergehen. – Zumindest sagte dies unser Gründer Charles Taze Russel voraus. Im Jahre 1914 war die Kugel trotz erneuter Ankündigung immer noch nicht zu stoppen, nur noch getoppt von ihrem hartnäckigen Weiterexistieren im Jahre 1917. Auch das prophezeite Untergangsjahr 1925 war dann ein viel zu gutes, 1975 ebenfalls enttäuschend und 1984 fast schon eine Antikatastrophe. Nachdem sich auch die renitente Zahl 1993 nicht dem Herrn beugen wollte, haben wir es aufgegeben: Geh doch kaputt, wann DU willst! Wir sind’s eh schon vorher…

Im Jahre 2002 ließen wir übrigens – kein Witz – durch einen Anwalt die Gegendarstellung an die Webseite TELEPOLIS.DE verbreiten, dass wir seit 1975 KEINE Untergangsvisionen mehr hatten. Gut, dass der Mann sich im Bürgerlichen Gesetzbuch so gut auskannte:


„Diese Behauptung ist unwahr, da diese Daten völlig aus der Luft gegriffen sind und es seitens der Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas seit 1975 keine Nennung von neuen Jahreszahlen mehr gibt, die eine prophetische Bedeutung im Hinblick auf das „Weltende“ haben. (…) Eine solche Glaubenslehre wird nicht verbreitet. Vielmehr glaubt die „Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas in Deutschland, e. V.“, dass die Wiederkunft Christi bereits 1914 stattgefunden hat.“


Seht ihr? Gut, dass wir drüber gesprochen haben…


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 15.04.08 in All-Gemeines

Stichworte

, , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (1.005)

nach unten springen
1 2 3 7
  1. knorko sagt:

    Nur ein Wort (oder etwas so ähnliches):Boah!
    Ach ja: Erster!

  2. Otto Normalzuleser sagt:

    Toller Artikel, das hier. Darf man damit rechnen, dass die (schon wieder) totgeglaubte Zynika.de in der neuen „ZUKUNFTIA“ neu aufblühen wird?

  3. Hiramas sagt:

    Irgendwie vermisse ich zynika.de
    Das war für kurze zeit so was wie ein zuhause.
    zum Artikel. Puh. Lang. Das die Jehovas nach ihrem Tod in den gleichen dunklen Schrank gesperrt werden wie die von Scientology wussten wir ja schon.
    Aber wie irre die tatsächlich sind…..

  4. Crysis sagt:

    Gniaaahahahahahähähäh!

    So.

    Das musste mal gesagt werden.

  5. Donald D. sagt:

    Und ich dachte der Islam sei gefährlich, aber das hier ist ja wohl die Krönung. Statt sich mit denen zu kabbeln, sollte man lieber „Zeugen Jehovas“ und „Scientcruiseology“ verbieten. Das sind wirkliche „Enemies within“.

  6. Sparkiller sagt:

    Mir macht das vorletzte Bild wirklich Angst, vor allem die gruseligen Gesichter in der vordersten Reihe. Sieht aus wie die Zwischenstation der Dämonen-Transformation. Und die dunkle Mutti mit dem Handtuch auf dem Kopf drückt ihr Gesicht auch schon ein bisschen ZU sehr zusammen. Ob dort gleich der Alienkopf rausplatzt? Oder will sie die Grinserübe nur abschrauben?

    Wünsche mir da fast die Zeugen-Version von „Battlefield Earth“. Schade, daß die irgendwie gar keine Vorzeige-Promis haben.

  7. Chuck Lundgreen sagt:

    Haben sie doch! Sie haben… äh…. sie haben doch diesen Kerl da… ihr wisst doch wen ich meine… diesen Kerl da… oder wars doch so ne Tussi… äh, nein, doch, es war dieser Kerl…

    Okay, ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung…

  8. Dein Ende sagt:

    Eure aussagen stärken meinen Glauben zu Jehova noch mehr!!

    Alles was in der Heiligen Schrift steht ist war!
    Ihr seid Anti Christen und werdet deh ewigen Tot erleiden!

    Ihr seid der Samen Babylons der großen Hure!!!

    Ich hoffe trotzdem daß ihr dehn richtigen weg zu Gott findet!!

  9. Klapowski sagt:

    Ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass die wirklich Gottesfürchtigen meist nach einer bestimmten Reihenfolge losballern?

    „Ihr sollt den ewigen Tod erleiden! Auf EWIG sollt ihr brennen, gefoltert werden, Milliarden Jahre lang und dann NOCH mal 100 Milliarden Lenze lang! Denn ihr habt das verdient, weil ihr…“

    a) Nicht eine von 3263 erhältlichen Religionen als die alleinig richtige anerkennt
    b) Vor dem Essen nicht betet und sexuell sündhaft ward (musste leider sein, denn mein Pillermann schubbert sich leider nicht von alleine)
    c) Ich ein gehirngewaschener (it’s Rosenduft, by the way) Tunneldenker bin.

    Und nachdem all diese christlich subventionierten Folter- und Totschlagphantasien abgespult wurden, gibt es dann als Bonus noch folgenden Satz dazu:

    „Naaaa jaaaa. (*angesäuerten Blick Gottes auf den eigenen Schultern bemerk*) Aber ich hoffe TROTZDEM, dass ihr errettet werdet. Auch wenn’s schade ist, weil ich mich schon so darauf gefreut habe, Euch zu folt… äh… zu sehen, wie Satan Euch folt… äh… zu wissen, dass Gott ein gerechtes Urteil gesprochen hat.“

    Zum Schluss noch ein Buchtipp für alle:

    http://www.amazon.de/dp/3548372325/

    Wirklich gut und anspruchsvoll geschrieben. Wer danach immer noch an Gott glaubt (zumindest soooo wie der Kerl weiter oben), hat sein Hirn schon vor dem Durchlesen des Titelumschlags abgegeben…

  10. wollf_1 sagt:

    1) Thema Paradies—————————————————————–

    „-(…) sowohl die medizinische Forschung als auch die Widerstandskraft des Körpers helfen uns, damit zu leben, bis sich die Worte erfüllen: „Kein Bewohner wird sagen: ‚Ich bin krank‘ “ (Jesaja 33:24; Psalm 139:14).-“

    ein Krebskranker würd das denke mal gerne sagen.

    „-„Kann ich das Löwenbaby auch mal halten?“ – „Nein. Du durftest schon auf dem Alligator zur Schule reiten!“ – Körnerfresser: Im Paradies sind es draußen immer 20 Grad und die Stadtverwaltung wird alle Hochhäuser durch Wasserfälle ersetzen. Wenn DANN noch ein Fußball dazukommt, sind die nächsten 5 Billiarden Jahre der Unendlichkeit unterhaltungstechnisch schon mal abgesichert…-“

    überleg mal was du da alles machen kannst. die Welt kennenlernen, und zwar alles , und nicht nur die, da ich nicht denke das die ganze menschheit i.wann auf den planeten passt und die anderen planeten wh. nicht nur da sind um sie anzuglotzen. Natürlich ist ein 14 std arbeitstag und anschließendes fernsehgucken viel spannender. Der höhepunkt ist dann natürlich ein schmerzvolles ableben mit spätestens 90, nachdem man zugesehen hat, wie der eigene körper zu grunde geht . unterhaltung pur!

    „-Ja, lest nicht die Apotheken-Umschau, liebe Glaubensgesinnten, denn diese stammt aus Satans Druckerpressen! Unsere Pubs… Publikationen helfen Euch ebenfalls bei allen Wehwehchen des täglichen Alltags. Von Nussallergie (= Keine Nüsse essen. Und zu Jehova beten) bis hin Menstruationsbeschwerden (= Aufhören zu bluten. Und zu Jehova beten) findet ihr Rat und Schlag zu allem, was euch innerlich verkommen und versiffen lässt.-“

    Mein Vater ist apotheker, und mein onkel Herzspezialist, aber sonst haste völlig recht
    :lol:

    2) Thema pornos/sex——————————

    „-Oder, anders gesagt: Wer sich fickende Menschen ansieht, denkt nur an sich und SEIN Vergnügen!-“

    Ist doch so oder?

    „-Dabei hätte man diese Beobachtung fremder Kopulationszeit doch viel besser nutzen können, um an verhungernde Kinder in Afrika zu denken (natürlich nur, wenn diese einen geistigen Jehova-Führerschein haben, ansonsten brauchen die nix zu Fressen).-“

    Das ist schrott, und liegt in der gleichen reichweite wie“die wolken sind grün weil is so“

    „-Das selbe gilt übrigens für Schlafen, Essen, Trinken und Kacken! Wie oft habe ich nicht an Jehova gedacht, weil die egoistische Be- und Entleerung meines Körpers meinen Kopf in Beschlag nahm?-“

    Du hast die Arbeitszeiten jedes normalen menschen vergessen- einige Atmen sogar[kaum zu glauben q.q] , und manche besitzen den unglaublichen frevel bei zukunftia was zu schreiben- was für ein Sünder ich doch bin!!!

    „- Nun könnte man irrtümlicherweise annehmen, dass es Okay wäre, instinktiven Versuchungen nachzugehen, solange diese niemanden schaden UND sogar von Gott selber in unsere Körper programmiert worden sein könnten. Doch dies ist natürlich ein Denkfehler, was die Bibel auch in Paragraph 57, Absatz 7 bestätigt: „Und der Engel, der mit mir redete, kam wieder und weckte mich auf, wie einer vom Schlaf erweckt wird, und sprach zu mir: Was siehst du? Ich aber sprach: Ich sehe; und siehe, da stand ein Leuchter, ganz golden, mit einer Schale obendarauf, daran sieben Lampen waren, und je sieben Röhren an einer Lampe.-“

    würd das ja mal gerne nachschlagen nur gibts in der bibel keinen paragraphen 57, oder nen absatz 7. Das ist eine Bibel kein gesetzbuch.rofl.

    In der bibel gibts Bücher , kapitel und Verse , weswegen sich die nächsten zeilen sowieso überflüssig sind und ich mir nicht die mühe amchen muss sie zu beantworten.
    aber sonst haste völlig recht!!!!

    „-Und wenn es euch wirklich mal ganz doll im Lendenbereich drückt, könnt ihr ja immer noch eure Kinder missbrauchen. Keine Angst, die Gören stehen drauf und können gar nicht genug von Rollenspielen à la „Was Adam und Eva im Paradies wirklich so trieben“ oder „Von Blümchen und zertretenen Bienchen: Was ihr von Opa lernen könnt“ bekommen…-“

    das ist unnötig, beleidigend, in keiner weise bewiesen und totaler bullshit. Haste schonmal n Zeuge Jehova gesehen der seine Kinder vergewaltigt ?
    wieviele von den vielen Vergewaltigern sind den ZJ ?
    – oh ja ganz vergessen, das waren ja satte 100% [also wirklich mein gedächnis ist wie ein sieb >._>

    4) Thema Blut

    http://www.google.de/search?hl=de&q=alternativen+zur+Bluttransfusion

    Ergebnisse 1 – 10 von ungefähr 13.500 für alternativen zur Bluttransfusion. (0,07 Sekunden)

    mehr sag ich dazu nicht.

    „-Daher haben wir uns ganz gewieft einen Weg überlegt, wie wir der Menschheit das rote Gepladder ausreden können: Das Aufzählen von Gefahren gehört ebenso dazu, wie das Nennen von Alternativen (z.B. Traubensaft oder geweihtes Wasser mit Lebensmittelfarbe). Doch lest selbst:-“

    naja, wenn oich so nen bullshit seh dann wohl doch O_o

    „-Also: Im Ernstfall – apper Kopp, rausquellende Gedärme – ist die Wahrscheinlichkeit leider viel größer, an einem unbekannten Killervirus zu erkranken, der die Menschheit dahinraffen wird, als eventuell eine schwere Operation zu überleben. Die bekannten Zahlen – nämlich unsere Seitenzahlen im „Wachturm“ – sind in dieser Hinsicht unbestechlich:-“

    das geht doch garnicht wir sind in der zeit beschäftigt an gott zu denken, wie du ja schon so treffend festgestellt hast.

    „-Ja, jährlich einige Dutzend Tote durch die „Trilli-Trali-Krankheit“! Und so geht es bei uns seitenlang weiter! Wenn DAS nicht die Endzeit in der Nachspielzeit ist, weiß ich auch nicht weiter! In den Millionen- und Abermillionen Bluttransfusionen, die jährlich verlegt werden, lauern aber noch viel mehr Gefahren! Wir zählen auf:

    – Tote durch schlecht desinfizierte Nadeln: 719,3 Fälle

    – Verpasste Mittagsgebete durch ungünstig gelegte Zuführungstermine: 520,2 Fälle

    – Tote durch eingestürzte Krankenhausdecke während einer Transfusion: 38 Fälle (in Indien, 1992)

    – Ungeklärte Todesfälle (z.B. nach einem harmlosen Verkehrsunfall) während einer
    Transfusion: 7,91 Millionen(!) Fälle

    – Andere, schwere Krankheiten, die durch Blut übertragen werden (Erkältungen, Nasenbluten,Schuppenflechte, Pornografiesucht): 184.256 Fälle

    Wie sehen also: Besser gar nicht hingucken! Mit Bluttransen und anderen Perversen wollen wir nichts zu tun haben! Und unsere Kinder auch nicht, nicht mal im medizinischen Notfall! Im Himmelreich gibt es genug Schaukeln und Rutschen für alle. – Ehrlich jetzt!

    Aber wir wollen mal nicht soooo sein: Zukünftig dürfen wir Zeugen Jehovas immerhin bis zu 98% der Blutbestandteile zu uns nehmen. – Aber nicht mehr davon naschen als notwendig, hört ihr?-“

    woher haste die werte?
    Paragraph 20 absatz 9?

    5) Thema himmel und so

    „-Laut unseren Eigenangaben gibt es ca. 6,9 Millionen Zeugen Jehovas. Davon werden also gerade mal 2% das Himmelreich betreten und von innen verrammeln (keine Geschlechtsaktanspielung!) dürfen. Kein Wunder, dass wir alle so inbrünstig um Jehovas Liebe werben, denn wie in einer guten Marktwirtschaft sitzt der Nebenbuhler in der Kirche gleich neben einem („Hallo, lieber Bruder. Du siehst heute schlecht aus. Hattest Du etwa eine Bluttransfusion!?“). Dieser faire und göttlich gewollte Wettstreit pflanzt sich auf die Straßen und Plätze fort: Wer kann die Arme länger vor dem Körper durchstrecken, stumm eine Zeitschrift haltend? Ab sieben Stunden am Stück vergibt Jehova ein goldenes Sternchen im Lebensbuch, sogar zwei bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius.-“

    super, da hat jemand mal so RICHTIG ahnung. Vergleich dein erstes thema mal mit dem hier – i.was passt da nich so richtig … : 144.000 kommen in den himmel, der rest lebt im Parais.

    „-„Hihi, guck mal! Die ganzen Ungläubigen, wie sie rennen und sterben! Die Friedensnobelpreisträger! Der ehrenamtliche Altenpfleger! All die brennenden Zivis! Und wie die toten Babys im Schwefelsee herumdümpeln! Herrlich!“ – Gott ist der Rächer… äh, gerecht: Auf unseren Bildern legen wir großen Wert darauf, die Zeugen Jehovas auf aller Welt anzusprechen. Zumindest die Teile, in denen Banküberweisungen ins Ausland möglich sind…-“

    und schon wieder am scheiße labern wie sau. Jeder mensch wird nach seinem eigenem wissen und gewissen beurteilt. Der typ der uns jeden samstag beschimpft und rauswirft, wird ins Parais kommen, wenn er geglaubt hat das richtige zu tun, und nicht wirklich wusste was er da eigentlich tat. Der ehrenamtliche Altenpfleger ist ein Beispiel, von dem sich JEDER eine scheibe abscheiden kann – du, ich , und jeder andere.

    „-Sogar führende Mediziner haben uns bestätigt, dass wir – die Zeugen Jehovas – damit richtig liegen! Die Welt musste es endlich einsehen: Tote sind tot. Sonst hießen sie ja „Lebendige“. – Aber warum sollte man dann Jehova verehren, wenn das schlimmste, was Ungläubigen widerfährt, der Mangel an Bewusstsein ist? Der nächste Satz hilft weiter:-“

    eben nicht. laut der katholischen kirche kommen menschen in himmel oder hölle, wo sie etwas erleben(schmerz, freude etc) und somit am leben sind.

    [BILD]
    „-„Hihii! Guckt mal, wie normal die Ungläubigen gekleidet sind! Voll klischeehaft!“ – Lach- und Schwachgeschichten: Die Eigendarstellung unserer Vereinigung ist ebenso realistisch wie liebevoll. Fakt ist: Mit lustigen Hüten (Cowboy, Zirkusdirektor, Schädlingsbekämpfer) kann man bei uns so richtig was werden. Wer sich DANN noch die Mundwinkel an die Nasenflügel nähen lässt, hat dann so RICHTIG gewonnen…-“

    was ist daran unrealistisch? Es werden Jobs dargestellt und menschen jedes alters und jeder bevölkerungs gruppe. tut mir leid ich seh da keinen unrealismus.

    „-1874 sollte die Erde bereits untergehen. – Zumindest sagte dies unser Gründer Charles Taze Russel voraus. Im Jahre 1914 war die Kugel trotz erneuter Ankündigung immer noch nicht zu stoppen, nur noch getoppt von ihrem hartnäckigen Weiterexistieren im Jahre 1917. Auch das prophezeite Untergangsjahr 1925 war dann ein viel zu gutes, 1975 ebenfalls enttäuschend und 1984 fast schon eine Antikatastrophe. Nachdem sich auch die renitente Zahl 1993 nicht dem Herrn beugen wollte, haben wir es aufgegeben: Geh doch kaputt, wann DU willst! Wir sind’s eh schon vorher…-“

    Irren ist menschlich. du bist das beste beispiel.

    „-Im Jahre 2002 ließen wir übrigens – kein Witz – durch einen Anwalt die Gegendarstellung an die Webseite TELEPOLIS.DE verbreiten, dass wir seit 1975 KEINE Untergangsvisionen mehr hatten. Gut, dass der Mann sich im Bürgerlichen Gesetzbuch so gut auskannte:-“

    hatten wir auch nicht.

    „Da wackelt der turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia.de!“
    das einzige was hier wackelt ist mein stuhl weil ich hier so lache :D:D

    danke für deine total subjektive, bewiesene, neutrale und hoch intellektuelle meinung

    und wenn ihr euch über das hier das maul zerreist, es sperrt , oder sonst was damit macht – mir wurscht.

    Wenn jemand den leicht sarkastisch angehauchte „touch“ stört, der hat halt pech. frei nach dem motto „so wie du mir, so ich dir“

    was der autor austeilt soll er auch einstecken können

    mfg Wollf_1

    ps.: rechtschreib fehler sind gewollte spezialeffekte und dienen der allg. belustigung.

    und ja ich bin zu faul für capslock :)

  11. wollf_1 sagt:

    zum schluss noch was an Klapowski :

    „-ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass die wirklich Gottesfürchtigen meist nach einer bestimmten Reihenfolge losballern?

    “Ihr sollt den ewigen Tod erleiden! Auf EWIG sollt ihr brennen, gefoltert werden, Milliarden Jahre lang und dann NOCH mal 100 Milliarden Lenze lang! Denn ihr habt das verdient, weil ihr…”

    a) Nicht eine von 3263 erhältlichen Religionen als die alleinig richtige anerkennt
    b) Vor dem Essen nicht betet und sexuell sündhaft ward (musste leider sein, denn mein Pillermann schubbert sich leider nicht von alleine)
    c) Ich ein gehirngewaschener (it’s Rosenduft, by the way) Tunneldenker bin.

    Und nachdem all diese christlich subventionierten Folter- und Totschlagphantasien abgespult wurden, gibt es dann als Bonus noch folgenden Satz dazu:

    “Naaaa jaaaa. (*angesäuerten Blick Gottes auf den eigenen Schultern bemerk*) Aber ich hoffe TROTZDEM, dass ihr errettet werdet. Auch wenn’s schade ist, weil ich mich schon so darauf gefreut habe, Euch zu folt… äh… zu sehen, wie Satan Euch folt… äh… zu wissen, dass Gott ein gerechtes Urteil gesprochen hat.”

    Zum Schluss noch ein Buchtipp für alle:

    http://www.amazon.de/dp/3548372325/

    Wirklich gut und anspruchsvoll geschrieben. Wer danach immer noch an Gott glaubt (zumindest soooo wie der Kerl weiter oben), hat sein Hirn schon vor dem Durchlesen des Titelumschlags abgegeben…-“

    ‚tschuldigung hab die drei pukte übersehen…

    fanatiker gibts überall, und in jeder religion.

  12. Sparkiller sagt:

    Warum hast Du jetzt eigentlich den kompletten Artikel zitiert? Oder war da irgendwo auch eigener Text dazwischen?

    Wobei dies ja auch zur Taktik der hier angesprochenen Zielgruppe gehört: Einfach uraltes Geschreibsel solange wiederholen, bis das Opfer sich genervt auf dem Boden windet. Bevorzugt vor dessen eigener Haustür.

    Danke für diese praktische Demonstration!

  13. wollf_1 sagt:

    „-Warum hast Du jetzt eigentlich den kompletten Artikel zitiert? Oder war da irgendwo auch eigener Text dazwischen?-“

    die anführungsstriche sind nur zum spass da, und das was dazwischensteht auch.

    ignoriers einfach O_o

    ps.: du gibts mal ganz nebenbei auch ein wunderbares bsp von jemandem der zu dumm zum lesen ist

    was würds bringen wenn ich den ganzen text wortwörtlich reinkopiere ?? ._.

  14. Klapowski sagt:

    Okaaaay… Nachdem ich mir einen beruhigenden Pfefferminztee gemacht habe, fühle ich mich nun ansatzweise in der Lage, auf alle vorgebrachten Sachargumente und Gegenbeweise auf dem selben Niveau einzugehen!

    …Aaaachtung!

    (*In Faust pups und Hand über Tastatur halt*)

    So, fertig!

    Nachdem diese lästige Pflicht erledigt ist, kann ich mich ja jetzt in Ruhe über den Rest lustig machen.

    1.)

    Die Ewigkeit im Paradies KANN doch nur öde sein! Egal, ob man überall auf der Welt herumkäme oder nicht: An jedem Ort würden die selben dauergrinsenden Hackfressen herumlaufen und einem völlig selbstlos ihr ganzes Hab und Gut in die Arme drücken! „Nimm schon, ich habe genug!“ – „Keine Widerrede, den 18. Kaffee gebe ich Dir auch noch aus!“ – „Halte doch still, ich merke doch deutlich, dass Du verspannt bist!“ – „Wenn Du einen Quickie willst, kann ich Dich schon Morgen heiraten!“ – „Willst Du Deinen Artikel noch mal neu geschrieben haben? Ich kopiere ALLES davon in meinen Text, ja? Jaja??“

    Und wie sieht die freie Marktwirtschaft in einem Paradies aus? Da ich auf Strom und fließend Wasser Wert lege, hätte ich gerne einen brutalen Verdrängungswettkampf unter den Anbietern, auf das für mich wahrlich paradiesische Preiszustände herrschen! – Ich würde nämlich auch ganz gerne weiter arbeiten gehen (und böses Geld verdienen), statt das Löwenbaby wund zu kraulen und mich dann vom engelhaften Tierarzt rügen lassen! („Du bös… weniger guter Mitparadiso! Du musst doch besser aufpassen! – Äh. Wenn Du willst, meine ich.“)

    2.)

    „woher haste die werte?
    Paragraph 20 absatz 9?“

    Meine Wertevorstellungen habe ich von Kant, Ghandi und dem Grundgesetz, danke der Nachfrage. Das hat der liebe Gott auch soweit abgesegnet, da das Ergebnis aufs selbe hinauskommt, ich allerdings weitaus weniger hirngespülten Schwachfug rede.

    Wenn Du allerdings meinen polemischen Text meintest: Der sollte nur aussagen, dass Bluttranfusionen stündlich(!) mehr Menschen retten als Dein unverständliches Geschwurbel und die Verweise auf obskure Ersatzflüssigkeiten (die es ja gerne irgendwann geben darf!)… Und für manche Dinge braucht man einfach auch keine Statistik. Zum Beispiel weiß ich ganz genau, dass Du gern Leute zulaberst und das Weltbild eines Kanarienvogel hast, der in einer Waschmaschinentrommel großgezogen wurde.

    3.)

    „Der typ der uns jeden samstag beschimpft und rauswirft, wird ins Parais kommen, wenn er geglaubt hat das richtige zu tun“

    Na, das beruhigt mich wirklich. Dann gehe ich ja sogar auf Nummer sicher! Wenn ich also GANZ fest daran glaube, dass zusätzliche Wurfgeschosse und Fäkalausdrücke (oder fäkaloide Wurfgeschosse) genau das RICHTIGE sind, um den Rauswerfprozess abzurunden, komme ich trotzdem in das „Pareis“? – Mal ehrlich: So eine gewisse Grundlogik sollten selbst Verrückte einhalten, ansonsten fasst sich nämlich selbst der schizophrene Gummizellengenosse irgendwann mal genervt an die Stirn!

    4.)

    „Irren ist menschlich. du bist das beste beispiel.“

    Mag sein. Ich sehe allerdings keinen von Dir nachgewiesenen Irrtum in meinem Text. Und darf ich – wenn Irren bei Euch menschlich ist – auch davon ausgehen, dass grundlegende andere Glaubensgrundsätze ebenfalls Schwachsinn sind? Dass mit dem Weltuntergang kam ja jetzt nur durch den (Ab)Lauf der Zeit heraus! Stellt Euch nur mal vor, was ein potenzieller Schreibfehler in euren Statuten („Blutkonserven sind der Tod“ statt „Blutkonserven sind der tot-ale Wahnsinn“) anrichten würde! Achtet da nicht Gott ein bisschen drauf? Und sei es nur, weil der am Ende keinen Bock hat, ständig wegen EUREM verschobenen Weltuntergang vom Teufel ausgelacht zu werden?

    5.)

    „laut der katholischen kirche kommen menschen in himmel oder hölle, wo sie etwas erleben“

    Habt ihr jetzt etwa auch Aktien von den anderen Deppenvereinen, oder was? – Aber ich will ja nicht so sein: Schick mir die Autobiographie oder ein Tagebuch eines Verstorbenen doch einfach mal zu, da schaue ich gerne mal rein! Da kann ich dann bestimmt auch was ER-leben, und dabei bin ich noch nicht mal tot. Wobei sich mir der Unterschied nach Deiner Definition nicht mehr ganz erschließt. Tote sind also tot, weil sie etwas erleben und eigentlich lebendig sind? Kann ich nach der selben Logik auch mein Auto volltanken, wenn ich damit durch die Gegend fahre?

    6.)

    „Haste schonmal n Zeuge Jehova gesehen der seine Kinder vergewaltigt ?“

    Nein, die nehmen mir immer zu viel Eintritt, haha!

    Nein, im Ernst, Du Schlauberger: Wie viele Zeugen ihren Lullumann und ihre Kinder in derartiger Weiser missbrauchen, weiß ich nicht. Ich behaupte aber mal, dass die bei euch übliche Regelung (2 unabhängige Zeugen, damit dem Kind geglaubt wird) nicht gerade abschreckend wirkt.

    Sonst noch Fragen? Alles Doofe schon rausgelassen? Kopf jetzt alle? Gut, dann setze ich jetzt wieder meine Türklingel unter Strom und versuche meinen aufgewühlten Körper von diesem zu befreien…

  15. Crysis sagt:

    „Diskutiere nie mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.“. Ist von Anonymus. Und der war bekanntlich auch Zeuge Iehovas.

    P.S: Bekommt man für desolate Geisteszustände eigentlich auch Abwrackprämie? Ich hätte da nämlich ein Dutzend im Dutzend günstiger abzugeben.

  16. Der ewig Fragende sagt:

    Grüß, Gott, „Dein Ende“,

    du als alter Gotteskumpel kannst mir bestimmt aus der unheiligen Patsche helfen.
    Gehen wir mal von Fakten und Annahmen aus und stellen die zwangsläufig aufkommende Frage.

    So, los geht’s:

    1. Die Welt wurde vor gut 6000 Jahren geschaffen.
    2. Die Bibel entstand vor ca. 2000 Jahren.
    3. Das Wort der Bibel ist „war“.

    Jetzt kommt die Frage, die mir unter den Nägeln brennt:

    Wie sind die gut 4000 Jahre überliefert bzw. dokumentiert, dass man von einer absoluten „Warheit“ ausgehen kann?
    Ich z. B. weiß nicht, was ich letzte Woche Dienstag um 21:15 gemacht habe.
    Wie ist dann eine „warheitsgemäße“ Übermittlung derart wichtiger Informationen über zig Generationen und Jahrhunderte sichergestellt, sodass man annehmen kann, dass da kein Fehler drin steckt?

    Bin gespannt.

  17. Tempelritter sagt:

    … die Bibel ist schon wahr. Doch fehlen zu viele Seiten. Verschiedene Konzile haben sie verändert. Übersetzer interpretieren die Bibel nach ihren Auffassungen und Horizont. Im Tempel von alomon lagen einst die Schriftrollen von Atlantis. Dieses Wissen und die Inhalte der Bibel kommen der Wahrheit schon näher. Doch leider ist dieses Wissen nur Wenigen zugänglich.
    Das grosse Geheimnis liegt im Gesetz der Resonanz. Das ist ein Naturgesetz, was auch die Zeugen Jehovas leider nicht beherrschen. Dürfen Sie auch nicht. Menschen, die frei sind, kann man nicht unter einen Hut bringen.
    Die Welt befindet sich zZ in einem grossen Wandel und die Zeugen sllen nicht glauben, dass sie die Einzigsten sind, die „errettet“ werden. Jehova ist im Stammbaum von Anu (Kampfplanet Nibiru). Er ist ein Ausserirdischer, wie alle uns bekannten Götter. Gott selbst verbirgt sich hinter dem Gesetz der Resonanz und bildet das morphogenetische Feld in dem wir alle und alles im Universum und das Universum selbst enthalten sind. Alles ist eins.
    Schöne Grüsse vom Chevalier de Royal L’Argon Andreas (Pax vobiscum)

  18. Jesuit!!! sagt:

    Criminals of the Bible!!!
    1. Die kriminelle Sekte der Zeugen Jehovas!
    2. Was propagiert die judische Bibel der Zeugen Jehovas…
    3. Genau das, was Hitler in Holocaust gemacht hatte.
    4. Was findet man in der Bibel ubrigens, Genocide, Kriege, Inceste, Intoleranc!!!
    5. Die Bibel ist sehr gefahrliche Buch fur Kinder, Erziehung, Familie, Gesellschaft
    6. Die Zeugen Jehovas propagieren die Taten Adolf Hitlers mit der Namen Jehova!
    7. Jehova ist nur eine genocidal-militarische Hypothese bei Juden vor 3.000 Jahre
    gewesen und auch geblieben. Hitler nutzte fur den Holocaust das Alte Testament!
    8. Israel heute nutzt die Bibel fur seine Apartheidspolitik in Gaza.
    9. Bush nutzte die Bibel fur den nukleare Krieg im Irak. 1.400.000 Tote als Bilanz!

    Atheist

  19. Jesuit!!! sagt:

    Criminals of the Bible!!!
    1. Bischöfin Margot Kässmann: „Neben den klaren Belegen für einen Kriegsgott der
    Hebräer.“
    2. Jürgen Habermas: „Was macht der Mensch mit der Zeit seines Lebens?“
    3. Bischöfin Margot Käßmann: „Die Kirchen rechtfertigten den Krieg sowie
    Antisemitismus und Rassismus.“
    4. Rudolf Pesch: „Jesus, er ist Toralehrer!“
    5. Die Bibel / Tora: „Alle Fremden werden aus dem Gottesvolk ausgeschieden.“
    6. Ernst Klee: „Juden, sind in der Gemeinde Blossersberg nicht erwünscht.“ ( „Die
    SA Jesu Christi.“ S.105 )

    Atheist!!!

  20. Jesuit!!! sagt:

    Gerhadt Konzelmann: „Das zweite Buch Samuel (8:22) schildert mit brutaler Realität die Härte. mit der David das Volk Moab unterwarf: Er schlug die Moabiter und maß sie mit der Schnur ab. Sie mussten sich dafür auf den Boden liegen. Zwei Längen der Schnur, die zum Mässen diente, spannten sich über den Männern, die getötet werden sollten. Ein weiteres Maß Schnur spannte sich über denen, die am Leben bleiben sollten“. So wurde das Volk Moab von David dezimiert. Wer am Leben blieb, war abgabenpflichtit gegenüber Israel.“

    • nupi sagt:

      Ihr habt ja eine neue Seite aufgetan.
      Und ihr wollt Erwachsene Menschen sein, habt Angst vor Jehova.
      Die Argumentationsweise der Wachtturm Gesellschaft scheint sehr gut zu funktionieren.
      Christus will eine reine Versammlung und Betrüger kann er nicht gebrauchen in unserer Mitte.
      Muss ganz ehrlich sagen, bin begeistert das ich wirklich jeden Bruder und Schwester vertrauen kann.

      Antworten
  21. Jesuit!!! sagt:

    Die Nürnberger Gesetze – Esra zwingt zur Scheidung von fremden Frauen.
    Joseph Ratzinger: „Seit zweitausend Jahren wird nun die Heilslehre verkündet, und seit zweitausend Jahren gibt es eine Kirche, die in der Nachfolge Jesu für ein neues Menschsein, für Frieden, Gerechtigkeit und Nächstenliebe einsteht. Im 20. Jahrhundert wurden so viele Menschen gemordet. Man sollte meinen, der Holocaust habe gelehrt
    wohin Rassismus führt.“
    1. Das Buch Esra: ( 10:9. ) berichtet: Da stand der Priester Esra auf und verkündete: „Es war Bruch der Treue zu Gott, dass ihr fremde Frauen geheiratet habt. Es ist Gottes Wille, dass ihr euch von diesen Frauen trennt! Scheidet euch von Frauen aus heidnischen Familien und von fremdstämmigen Frauen.“ Keine einzige Ehe zwischen einem Jude und einer fremden Frau wurde geduldet. Eine Massenscheidung fand statt. Die umfangreiche Liste der Männer, die sich dem Gesetz beugen mussten, ist im zehnten Kapitel des Buches Esra enthalten. Nehemia und Esra setzen das Ziel, der Jude habe den „Willen Gottes“ absolut zu erfüllen.

  22. Jesuit!!! sagt:

    1. Eugen Drewermann: „Wir werden noch heute im biblischen Schlachthof groß erzogen!“
    2. Karl Jaspers: „Im Alten Testament erwächst der Monotheismus in der Leidenschaft
    des Krieges.“ Dtn.20:1.
    1. Eugen Drewermann: „Krieg ist ein Relikt aus archaischen Zeiten, die weit und tief
    in der Geschichte des Alten Testaments zurücklegen, er lastet auf uns als
    steinzeitliche Hypothek.“

  23. Jesuit!!! sagt:

    1. „Meine Wertevorstellungen habe ich von Kant…“
    2. Meine Wertevorstellungen habe ich von Friedrich Nietzsche!!! Weil ich ein Atheist
    bin. Kant war nur ein grosse Idiot!!! Genau wie Bertold Brecht. Biblefans!!!

  24. Klapowski sagt:

    Okay, wenn ein christenfeindlicher „Jesuit!!!“(!!!!) im Minutenrhythmus sein Psychopharmaka versprüht, muss ich mich wohl auch noch mal in die Tiefen des brainstormigen Religionskritik begeben…

    „Meine Wertevorstellungen habe ich von Friedrich Nietzsche!!! Weil ich ein Atheist
    bin. Kant war nur ein grosse Idiot!!!“

    Eine eher ungewöhnliche Einschätzung. Kant hat gesagt, dass keine Sau die Religion braucht, um moralisch zu handeln. Was ist daran das Problem? Liegt es daran, dass Du Deine Mailadresse mit „evangelium.im.dritten.reich@hotmail.com“ angegeben hast und ich daher stark vermute, dass Du moralisches Handeln eher mit cholerischen Kurzbärtlern und Scheitelschlägern verbindest?

    Die zusammenhanglosen Zitate, Buchtitel und Packungsbeilagen Deiner K.O.-Tropfen konnte ich jetzt leider nicht besonders zielsicher deuten. Kann es sein, dass Du durchaus diskutierenswerte Inhalte in den geistigen Eintopf Deines Schädels gerührt hast, um sie als sinnloses Papageien-Dialogbuch auferstehen zu lassen?

    Das wäre:

    1.) „totaler Scheiß“ (Klapo auf dem Klo, 1998, Klopapierseite Nummer 12)
    2.) „eine Verschwendung von Ausrufzeichen!!!!!!“ (Klapo auf der Fachtagung für mehr Punktsetzung in Besucherkommentaren, 2007)
    3.) „ein Grund, vor einer persönlichen Begegnung mit dir Angst zu haben“ (Klapo, 02.01.2010, Kommentarfeld unter dem Jehovaartikel)

    Am meisten Angst gemacht hat mir das hier von Dir:

    „Ernst Klee: „Juden, sind in der Gemeinde Blossersberg nicht erwünscht.“

    Warum sind Juden in der bayrischen Gemeinde nicht erwünscht und wie können sie sich rehabilitieren (Blumen mitbringen?)? Was haben sie mit dem Christentum zu schaffen und wie kann man sie dazu bringen, damit aufzuhören? Und warum habe ich das gar nicht mal so unbestimmte Gefühl, dass Du total irre bist und sogar das Telefonbuch rezitieren würdest, um Deine Standpunkte von der intellektuellen Tiefe einer Regenpfütze ausbreiten zu können?

  25. er234567 sagt:

    also ich will ja jz nicht radikal wereen aber schuldigung so eine scheiße habe ich schon lange nicht mehr gelesen und die tatsache das so gut wie alle leute da sauch noch für bare münze nehmen ist erschreckend. Ich bitte euch daher in zunkunft solche radikalen anti jehovas zeugen texte zu unterlassen

    mit freundliche grüßen:einer ders wissen muss

  26. Klapowski sagt:

    Mache ich doch glatt. Allerdings müsstest Du mir noch mal kurz die von mir geäußerte „scheiße“ aufzählen und die von Dir favorisierte „Antischeiße“(? Oder wie nennt man das unter Religionsverteidigern?) darlegen, damit ich sie nicht VERSEHENTLICH wiederhole.

    Dass die Zeugen Jehovas (wie jede andere Religion, die sich übermäßig Ernst nimmt) weltfremd, teilweise gehirngewaschen und verdummend sind, kann ja wohl kaum dazu gehören, oder?

  27. Flutschfinger sagt:

    Impotent sind Zeugen Jehovas übrigens auch, wie ich hörte. Außerdem kleinwüchsig, picklig, fett, humor- hirn- und haarlos und vom Verhalten her absolut Mimosenhaft. Da sie aufgrund dieser Attribute vom Otto-Normal-Trekkie nicht zu unterscheiden sind, sind sie außerdem äußerst geschickt darin, sich zu verstecken, unterzutauchen, und gerade deswegen so unglaublich gefährlich, operieren sie doch immer aus dem Hinterhalt. Mein Tipp: Auch im Zweifelsfall einsacken und draufknüppeln. Lieber einen unschuldigen Trekkie zu Matsch geprügelt, als einen bescheurten Zeugen Jehovas am Leben gelassen haben.

  28. Nupi sagt:

    Jetzt verstehe ich warum die gute Botschaft nicht ankommt.
    Zitat: Warum sollte man Jehova verehren, wenn das schlimmste was einem passieren kann, der ewige Tod ist. (Hier wird mehr an die Strafe gedacht)
    Für mich ist dies ein völlig verdrehtes Denken, jeder Mensch sollte sich doch freuen wenn er statt 70-80 Jahre ewig leben kann und dies fördert doch Dankbarkeit.
    wenn hier jetzt einige einwenden sollten, ich habe eine unsterbliche Seele, dies ist nicht nachweisbar, es gibt weder Biblische Texte die dies Beweisen können, noch sonstige Beweise für solche Behauptungen das es Leben nach dem Tod gibt.
    Und irgendwelche Erlebnisberichte von Menschen die schon einmal in der Unterwelt waren, akzeptiere ich nicht als Beweise, solche Beweise sind mir zu dünn.
    Und das hier lachende Zeugen Jehovas abgebildet werden während, die Menschen in Harmagedon umkommen hat wohl kaum etwas mit Schadenfreude zu tun, denn Schadenfreude ist auch eine Sünde (Jeder der Gewalttat liebt hasst seine Seele).
    Die Zeugen Jehovas brauchen sich keine Vorwürfe machen, denn sie haben alles getan um die Menschen zu warnen, es war die Entscheidung der Menschen selbst, niemand wird gezwungen, das Geschenk des ewigen Lebens anzunehmen.
    Auch sterben die Menschen nicht durch die Hand der Zeugen, sondern durch die Hand Jehovas, sollen die Zeugen jetzt Jehova Vorwürfe machen.

  29. Klapowski sagt:

    Auch nach dreimaligem Lesen ist mir nicht klar, um was es in dem letzten Kommentar geht:

    – Ist das von einem Zeugen Jehova, der sich in den Kopf eines Kritikers reindenkt?
    – Oder von einem Kritiker, der sich fragt, wie die Jehoveraner denken?

    Es gibt Argumente für beides („Ruhig dankbar für ewiges Leben sein“ / „Keine Beweise für Nachleben“), so dass ich von einem völlig verwirrten Autoren ausgehe.

    Ergo: Doch ein Zeuge Jehova.

    Puh. Gut, dass ich das geklärt habe. JETZT kann ich beruhigt einsterb… äh… einschlafen!

  30. potsmoke66 sagt:

    „Der typ der uns jeden samstag beschimpft und rauswirft, wird ins Parais kommen, wenn er geglaubt hat das richtige zu tun“

    hurraa, adolf kommt in den himmel göbbels auch, der parteigenosse aus china auch, sofern sie ihre eigene scheisse auch gefressen haben.

    entlich mal ein thema bei dem ich meinen verstaubten bihänder aus dem schrank nehmen kann und nach lust und laune eines HELDEN draufloshacken darf.

    GÖTTLICH dieses gefühl!

    Parais? was’n dat fü’n deutsch, ahh so prosa

    zur prosa gehört leider auch das kreuz und quer ficken, saufen und kerzen abfackeln.

    bin ich froh das ich’s verbrieft habe nicht ewig leben zu müssen auch nicht im paradies. einmal ist schluss gott sei dank!

    wenn ich ernst bleiben will ein armageddon (ist übr. griechisch) wird es nur durch menschen ausgelöst geben, keine göttliche katastrophe und keine aliens in sicht, tut mir leid.

    aber unverständnis und unfähigkeit selbst zu denken, die gibts leider zuhauf.

    wir hätten eine chance…
    leider kacken wir uns das selbst zu.

    leben kommt aus dem tod, was für ein sinn hätte ein leben ohne tod? keinen.
    nur der tod des alten schafft raum für neues.
    das heisst nicht das ich den tod vergöttere, nein, gar nichts vergöttern und vor allem keine menschen.

    so genau lässt sich das nicht sagen klapo. das mit dem leben nach dem tod.
    aber bevor ich irgend einen schund glaube glaube ich nein.
    wir werden sehen. oder um auch mal was auzukramen,
    all jene die glauben die weisheit mit löffeln gegessen zu haben, die werden sich noch wundern wer und wie das alles abläuft.

    mich ärgert bloss das alles vor die hunde geht und man das alles auch noch mit gott absegnet, haben wir ihn dazu schonmal befragt?
    nein, jeder kleistert sich gott auf die fahne und schlachtet eifrig drauflos (wo ist mein bihänder…).

    keiner hat ihn je gesehen und doch hauen wir uns die köppe ein darüber wie er aussieht.
    hat schon freund degenhardt besungen, hat aber auch nichts geholfen.
    manchmal möchte man resignieren, sich unter der bettdecke verkriechen.
    hilft aber noch weniger.
    weiter singen, fabeln, dissertieren, ficken, saufen und sich etwas weniger raufen.

    zu-hören ist eine kunst die schläger nicht beherrschen, war mir im kindergarten schon klar.

    wie war das gleich
    wer ohren hat zu hören der horche auf (oder höre), dann hört mal gut zu…
    von den augen möcht‘ ich jetzt lieber nicht reden.

    es wird eh‘ zuviel gefaselt und dann macht man noch einen schönen brei mit aliens und so…

    ich freu mich zumindest das das busshard pärchen wieder da ist…
    frische luft macht einen klaren kopf, nichts das ich gegen zusiffen was hätte,
    der mix machts aus. leben, aber auch mal ein bisschen denken.

    in diesem sinne, zum wohl bacchus… (schenk doch noch mal nach, bitte)

  31. potsmoke66 sagt:

    nupi, gott ist schuld am wegsterben der menschen(lichkeit)?
    du kriegst die tür nich‘ zu!
    ich hab‘ noch keinen gott mit ’ner uzi in der hand gesehen
    oder ’nem gummiknüppel, kann dir aber genau beschreiben wie sich der anfühlt.

    hat’s noch wein, freund?
    noch mal nachschenken bitte, das macht durst.

    • Nupi sagt:

      Das ist genau der Grund warum die Menschen gerichtet werden, weil sie Gott die Schuld für alle Morde auf der Erde geben, statt sich selbst.
      Der Tod war vor dem Sündenfall nie vorgesehen, Eva dachte die Unabhängigkeit (nach seiner eigenen Fasson zu leben) wäre ein Vorteil.
      Das Gott uns unsere eigenen Erfahrungen machen lässt, was die Unabhängigkeit bedeutet, ist zu unserem Vorteil.
      Denn alles Leid wird durch Jesu Loskaufsopfer beseitigt und alle die nicht direkt von Gott gerichtet wurden werden wieder auferstehen, so das auch der Tod wieder rückgängig gemacht wird.
      Hätten Adam und Eva nicht gesündigt, hätte Gott nie einen Mord zugelassen.
      Bestes Beispiel: Heute will kaum einer mehr eine Diktatur wie unter Hitler, weil man die Folgen immer noch vor Augen hat.

      Antworten
  32. potsmoke66 sagt:

    es wurde doch darüber gesprochen wie weit oder ob es sexuelle nötigung auch bei den zeugen gibt?
    nun es gibt sogar eine weltweite gruppierung geschädigter aus den reihen jener
    http://www.sektenausstieg.net/sekten/silentlambs.html

    abgesehen davon halte ich solche gruppierungen eh schon als eine art der vergewaltigung, einer psychischen.

    das ganze thema interessiert mich halt sehr, nicht speziell sexuelle nötigung aber verdummung durch sekteneinfluss. das liegt wohl daran das ich meine eigenen erfahrungen damit gemacht habe. zum glück habe ich es dann rechtzeitig gemerkt.
    am ende alles reine geldmache egal wo du hinschaust, keiner meints wirklich ehrlich, gier an erster stelle und solche wollen uns dann die welt als schlecht verkaufen. lieber ehrlich übers ohr gehauen werden als in die fänge einer sekte zu geraten.

  33. Nupi sagt:

    Jedes Erlebnis einens Menschen ist gespeichert im Sinn (Unterbewusstsein) des Menschen.
    Die Erfahrungen und Summe der Erfahrungen ist verantwortlich für unser Handeln.
    Ein Vergewaltigte Frau wird sich ganz schwer tun, wieder Vertrauen zu einem bestimmten Mann oder Männertyp zu haben, weil ihre Erfahrung eingebrannt ist, wie ein Brandzeichen.
    Dieses Vertrauen muss nun wieder ganz neu erlernt werden, und dies braucht Zeit, mitunter sogar viel Zeit.
    Und diese Zeit gibt Gott den Menschen, wir werden alle 1000 Jahre brauchen bis zur Vollkommenheit, weil wir alle schlechte Erfahrungen gemacht haben, die in unseren Sinn eingebrannt ist.
    Beispiel: Einige haben vor Dingen Angst die anderen überhaupt keine Sorgen machen.
    Deshalb sollte man das Verhalten anderer nicht überbewerten, jeder hat mit seinen eigenen
    Traumatischen Erlebnissen zu kämpfen.
    Es gibt sogar Menschen die ein Traumatisches Verhältnis zu Gott haben, weil sie sich ihn eher als einen Tyrann vorstellen der sie in der Hölle foltert.
    Daraus entsteht ein irrationales Verhalten, was sogar schlimmste Verbrecher hervorbringen kann.

  34. Nupi sagt:

    Dein Kommentar du kannst mir genau beschreiben, wie sich ein Gummiknüppel anfühlt, zeigt deutlich wie sich die Erfahrung in deinen Sinn eingebrannt hat.
    Menschen die Liebevolle Eltern haben, glauben durch ihre Erfahrung, das Gott auch Liebevoll ist.
    Menschen die Tyrannische Eltern haben, glauben durch ihre Erfahrung, das Gott genauso Tyranisch ist und können somit kein Verhältnis zu ihm aufbauen.
    Man kann aber Gott nicht allein durch seine persöhnlichen Erfahrungen mit seinen Eltern kennenlernen, weil unvollkommene Eltern nicht das Bild von Gott wiedergeben können.
    Jesus Christus ist auf die Erde gekommen, damit sein Beispiel wie er gelebt und gehandelt hat nachgeahmt werden kann.
    Nur durch die Nachahmung des vollkommenen Christus, sind wir in der Lage ein Vollständiges Bild von Gott zu bekommen.

  35. Nupi sagt:

    Ihr meint es gut, wollt uns vor schlechten Erfahrungen bewahren.
    Ich bin seit 20 Jahren ein Bruder und habe die Erfahrung gemacht das ich 100% meinen Brüdern und Schwestern vertrauen kann.
    Solch eine Garantie habe ich nicht in der Welt.
    Also brauche ich in der Welt mir auch keine Freunde suchen.

  36. Nupi sagt:

    Ihr habt ihr ein schönes Hintergrund Bild vom Universum.
    Die weite des Universum können wir Menschen mit unseren Sinn nicht erfassen.
    Wir Menschen bräuchten 4000 Jahre um jeden einzelnen Stern nur 1 Sekunde anzuschauen.
    Und das sind nur die Sterne die wir kennen.
    Gott kennt jeden einzelnen Stern.
    Alles was die Menschen an Wissen bisher zusammengetragen haben, ist für Gott überhaupt nichts.
    Alles was bei Menschen unmöglich ist bei Gott möglich.
    Es gibt Menschen die haben ein Felsiges Herz (Hartherzige), andere mangelt es an Herz (Gutmütig/Unerfahren) andere sind Doppelherzig (Heuchler) oder Halbherzig (Lustlos).
    oder Ganzherzig (Motiviert / Erfahren).
    Ein Unerfahrener hat überhaupt kein oder wenig Unterscheidungsvermögenm er wird immer wieder Opfer von Heuchlern sein, die besonders ihn aussuchen.
    Der Lustlose zieht die Probleme hinter sich her, er weiss gar nicht wie er davon sich befreien soll, muss immer wieder angeschoben werden.
    Der Hartherzige schaut immer nur auf die Fehler anderer und es macht ihn wütend, sein Wut und Zorn staut sich immer mehr auf, bis sein Herz voll davon ist, so das er hartherzig wird.
    Ein Erfahrener erkennt jede Heuchelei und kann mit Enttäuschung und Fehlern umgehen, ihn lässt so leicht nichts aus der Bahn werfen.
    Menschliche Erfahrung ist nicht unfehlbar.
    Ist die Erfahrung auf Gott aufgebaut so kann kaum ein Sturm ihn umreissen.
    Eine Milde Zunge kann sogar einen Knochen zerbrechen.
    So etwas geschiet aber nicht von heute auf Morgen, dafür ist Zeit notwendig.
    Wir werden immer hinzulernen und werden nie alles herausfinden was der wahre Gott alles gemacht hat.
    Es geht hier nicht um tote Materie (Stein) sondern um Weisheit die nur Gott kennt.
    Die Bibel ist kein Buch was man von vorne bis hinten einfach nur durchlesen kann und es gleich versteht.
    Milde ist keine passive Gemütsruhe, sondern hat mit einer inneren Stärke zu tun.
    Nur wenn man sich täglich selbst zuhört kann man sich korregieren.
    Wer sich kein Kopf macht über das was aus sein Mund an Worten kommt, wird sich kaum ändern.

  37. Nupi sagt:

    Ich habe noch ein Vergessen, der Herzlose (Gewalttätig).
    Der Herzlose sucht sich den falschen Umgang.
    Jetzt noch einmal zu den Punkt obwohl Gott allmächtig ist, ob er in der Lage ist, das zu tragen was er sich vorgenommen hat.
    Ich kann meiner Tochter nicht mit Worten erklären wie schmerzhaft eine Brandverletzung ist, und dies kann Gott auch nicht.
    Meine Tochter weiss dies erst wenn sie persönlich die Erfahrung gemacht hat.
    Und wenn dies passiert ist, braucht es Zeit bis die Wunde heilt.
    Wenn meine Tochter vorsätzlich in die Flamme gegriffen hat, obwohl ich sie gewarnt habe, dann kann sie nicht mich für ihre Schmerzen verantwortlich machen.
    Genauso ist das mit den Sünden, nicht jede Sünde führt sofort zum Tod.
    Die meisten führen zur Abhängigkeit, Lastern und Schwächen.
    Auch hier kann man Gott nicht für seine Abhängigkeit, Laster und Schwächen verantwortlich machen.
    Jeder ist für seine Handlungen selbst verantwortlich.
    Das es schwer ist da wieder rauszukommen, das weiss Gott, deshalb räumt er ja auch Zeit ein.

    • Mieze sagt:

      Ich hab mir nicht Alle Deine Beiträge durchgelesen, aber über die Sache mit der Tochter bin ich gestolpert: Solange Deine Tochter noch klein ist, bist Du selbstverständlich für ihre Schmerzen verantwortlich. Bei Babys und Kleinkindern gibt es in dem Sinne keinen „Vorsatz“. DU hast dafür zu sorgen, daß sie sich nicht verletzt. Klar, ab nem gewissen Alter nicht mehr. Aber da das hier wohl als Vergleich zu Mensch->Gott dienen soll, und Gott laut Euch Gläubigen wohl sogar noch wesentlich weiter über den Menschen steht als ein Erwachsener über einem Kleinkind .. tja .. denk Dir den Rest.

      Antworten
  38. Nupi sagt:

    Es ist richtig, die Erwachsenen sind für ihre Kinder verantwortlich.
    Weil Kinder Gefahren nicht erkennen können.
    Meine Tochter ist 16 Jahre alt, sie weiss was Schmerzen bedeuten, dies war auch nur ein Vergleich weil ich einen Erwachsenen Menschen mit Worten nicht erklären kann was die Folgen von Ungehorsam bedeuten, das kann auch Gott nicht.
    Deshalb versuch ich noch einmal einen anderen Vergleich.
    Adam und Eva waren Erwachsen hatten keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht, ihr Herz war also nicht Gebrandmarkt so das sie Gott irgend etwas schlechtes Nachsagen konnten.
    Als Erstes Eva machte machte sich überhaupt keine Gedanken über den Sinn des Baumes der Erkenntnis von Gut und Böse, sie sagte nur den Baum dorthinten darf ich nicht anrühren.
    Dadurch hatte Satan ein leichtes Spiel sie zu verführen.
    Macht die Welt sich heute noch wirklich Gedanken über Gott, mag oberflächlich so aussehen, ist aber wirklich nur oberflächlich.
    Als Zweites dachte Eva es wäre zum Vorteil nach seiner eigenen Fasson zu leben,
    ist das nicht auch das was die Welt meint.
    Als drittes stellte Eva sich selbst im Mittelpunkt, statt Gott, ist dies nicht auch ein Bild was die Welt abgibt.
    Als viertes zeigte sie keinen Respekt vor ihren Mann und hat einfach selbst entschieden ohne mit Adam darüber zu sprechen, genauso die Welt lebt sich auseinander.
    Als fünftes gab sie ihrer Begierde nach und biss in die Frucht und auch die Welt lebt ihre Begierden voll aus.
    Als sechstes verführte sie auch Adam das auch er davon ass und Adam liess sich verführen.
    Auch heute sieht die Welt so aus das man sich gegenseitig verführt.
    Als siebtes versteckten die beiden sich, weil sie dachten Gott will sie erschlagen, die Welt versteckt sich auch vor Jehova (kann man an dieser Seite auch sehen) weil sie denken
    Jehova will sie erschlagen.
    Als achtes Als Gott sie zur Rede stellte gebrauchten sie eine Ausrede, sie haben sich versteckt, weil sie Nackt waren, sucht auch die Welt nicht ständig nach ausreden damit sie die wahrheit nicht annehmen müssen.
    Als Neuntes als Gott sie vor Augen geführt hatte, was sie getan haben da haben sie die schuld von sich gewiesen, auch die Welt reagiert so indem sie sagt niemand weiss was die wahrheit ist.
    Als Zehntes Nachdem sie Gott verurteilt hatte kam keine Worte der Reue auch die ganze Lebenszeit von Adam und Evas nicht, spätestens als Kain sein Bruder Abel erschlagen hatte
    hätten sie erkennen müssen was sie ihren Nachkommen (Kinder) angetan haben.
    Und ist es heute nicht genauso, hin und wieder bereut jemand schon mal seine Sünden aber nicht vor Gott sondern nur vor Menschen.

    • KojiroAK sagt:

      „einen Erwachsenen Menschen mit Worten nicht erklären kann was die Folgen von Ungehorsam bedeuten, das kann auch Gott nicht.“

      Wie jetzt? Gott weiss alles, aber wie man was vernünftig erklärt, dass es der andere es versteht, das weiss Gott nicht?

      Und wenn Adam und Eva die einzigen Menschen waren, woher kamen die Menschen auf die sie dann trafen?
      Soll das heissen, nach dem Gott gesehen hat wie verkommen die Menschen sind hat er gleich noch ein paar andere geschaffen?

      Da müsste man dann an der Zurechnungsfähigkeit von Gott zweifeln.
      „Ach die bauen alle zusammen Scheisse, da mach ich gleich noch ein paar davon.“

      Antworten
  39. Nupi sagt:

    Ich kann meine Tochter nur erklären sie soll nicht ihre Finger in die Steckdose stecken, solange sie klein ist gibt es eine Kindersicherung.
    Genauso hat Gott unter den Israeliten gehandelt, er hat unter den Mosaischen Gesetz vorgeschrieben das bei Dacharbeiten ein Geländer (zur Absicherung) vorgesehen ist.
    Heute benutzt man ein Gerüst.
    Die falschen christen benutzen ein Glücksbringer, völlig Nutzlos.
    Wie stellst du dir Gott vor, das ständig ein Schutzengel dich bewacht.
    Gott erzieht den Menschen zur Eigenverantwortung.
    Es gibt durchaus Menschen die sehr viel Lebenserfahrung haben und die auch ohne Jehova,
    glücklich sind und sich aus eigener Kraft vor viel Schaden bewahren können.
    Denoch erkennen diese Menschen nicht das ihre Inteligenz nicht an Jehovas Inteligenz heranreicht.
    Die Menschen mussten jetzt 6000 Jahre aus eigener Erfahrung klug werden, das hätte man sich ersparen können.
    Ich kann meine Lebenserfahrung nicht auf andere Menschen übertragen.
    Jedes Kind fängt von null an und muss alles neu erlernen, selbst wenn die Eltern noch so viel Erfahrung haben.
    Und Genauso ist das Verhältnis von Gott zu Mensch.
    Allmächtig hat nichts damit zu tun, das Gott seine Erfahrung durch ein Wunder überträgt.

    • KojiroAK sagt:

      „Allmächtig hat nichts damit zu tun, das Gott seine Erfahrung durch ein Wunder überträgt.“

      Mit anderen Worten, Gott lässt uns bewusst Schaden erleiden, obwohl er es verhindern könnte?
      Oder tut er das nur bei Menschen die nicht an ihn glauben? Dann wäre er ein nachtragendes Wesen, das selbst Vergebung predigt? Also sich selbst nicht an die eigenen Anweisungen hält?

      Antworten
  40. Nupi sagt:

    Ein Soldat ist Gehorsam aber nicht aus Liebe zum Staat oder zu Gott, sondern weil er dazu verpflichtet wird, Gehorsam der nicht auf Liebe beruht ist für Gott wertlos.
    Solch einen Gehorsam findest du im Islam und ist dieser für dich wünschenswert.
    Eine Kuh kann man zur Schlachtbank führen die ist Gehorsam, Gehorsam ohne Verstand will Gott also auch nicht, und solch einen Gehorsam findest du in der falschen Christenheit.
    Frag doch einmal ob irgend ein falscher Christ seinen Glauben erklären kann, da
    bekommst du Antworten da sträuben sich dir die Haare.
    Der einzige Gehorsam den Gott akzeptiert muss auf Liebe und Vernunft beruhen.
    Und da der Mensch mit einen freien Willen erschaffen worden ist, müsste Gott jeden Menschen auf der Stelle ausrotten, der seinen eigenen Willen missbraucht.
    Das heisst ich würde heute auch nicht mehr leben, weil ich auch Ungehorsam war bevor ich ein Zeuge Jehovas wurde.

    • Sparkiller sagt:

      So habe ich das Ganze auch meinem Schwippschwager dritten Grades erklärt. Freier Wille setzt freies Denken voraus, weswegen sich mir bei den Inhalten der Publikationen einer gewissen Religionsgemeinschaft regelmässig die Haare kräuseln.
      Da hatten es Adam und Eva wesentlich leichter, weil diese erstens keine Tür zum Anklingeln und zweitens keinen Schlitz zum Einwerfen des Wachturms hatten.
      Und macht man die Tür doch erst einmal auf, kann man auch gleich alle Sterne am Himmel zählen, bis das fanatische Einsatzteam einem gegenüber mit dem Schwafeln aufgehört hat.
      Hat man diese mentale Vergewaltigung übrigens erst einmal hinter sich, fällt es einem schwer, später auch nur den Heizungsableser reinzulassen.
      Fragt doch mal irgendjemanden, ob dieser stupide auswändig gelernte Bibel-Interpretationen mit der Handschrift der Gebrüder Grimm auf Dauer ertragen kann, ohne aus Verzweiflung in eine Kerze zu fassen oder sich selbst mit dem Gummiknüppel eins überzuziehen.
      Denn lieber die Ausrede einer Brandverletzung als das weitere Ertragen dieser schlimmsten Plage Gottes. Denn solch einen stumpfen Gehorsam zum altklugen Dünnschisslabern findest Du nur bei den Zeugen. Und sowas wünsch ich wirklich Niemanden!

      Antworten
  41. Nupi sagt:

    Euch kann man es überhaupt nicht recht machen , das muss ich auch nicht und das will ich auch.
    Wenn ihr an einer Demonstration teilnehmen wollt, dann tut das, der Polizist hat das Recht sein Gummiknüppel zu benutzen.
    Und dann braucht ihr euch hinterher nicht beklagen, das ihr Schmerzen hattet weder bei Gott noch bei mir.
    Dann habt ihr halt eure Traumatischen Erlebnisse halt mit der Polizei.
    Wenn ihr die Rechte anderer mit Füssen tretet, dann müsst ihr euch nicht wundern, wenn man euch hasst.

  42. Nupi sagt:

    Kommt mir hier nicht mit der Ausrede, die Polizei hat ja angefangen, ich kann all die Ausreden mir nicht mehr anhören.
    Immer sind die anderen Schuld, nie man selbst mich interessiert das alles nicht mehr.
    Jeder ist für seine Handlungen selbst verantwortlich auch ihr.

  43. Nupi sagt:

    Ihr wollt die Absolute Freiheit und das ist nicht möglich.
    Wenn ich mich nicht an das Gesetz der Schwerkraft halte, dann stürze ich in die Tiefe.
    Jede Freiheit hat seine Grenzen.
    Nähmlich dort wo ich die Grenze eines anderen übertrete.
    Wer meint er könne auf Kosten anderer leben, liegt falsch

    • KojiroAK sagt:

      „Wenn ich mich nicht an das Gesetz der Schwerkraft halte, dann stürze ich in die Tiefe.“

      Kleiner Hinweis, das Gesetz der Schwerkraft sorgt dafür, dass du runterfällst, ohne Schwerkraft gibt es kein Oben und kein Unten.

      Und ich will noch immer wissen, woher die anderen Menschen gekommen sind, auf die Adam und Eva getroffen sind.

      Du solltest weniger Wachturm lesen und mehr die Menschenrechtskonvention, da gibt es den Punkt „Recht auf Versammlungsfreiheit“.

      Antworten
  44. Nupi sagt:

    Les die Bibel dann weisst du es.
    Ich habe keine Lust mehr Fragen zu beantworten.
    Man wirft uns ständig in einem Topf mit anderen Religionen
    Auch diese ganzen Anschuldigungen Zeugen Jehovas sind Kreationisten oder haben eine 2 Klassen Gesellschaft oder wir wollen den Tod der Menschen oder wir lassen unsere Kinder sterben usw. habe ich keine Lust mehr drauf.
    Wenn ich etwas korrigiere interessiert es niemand, man bleibt trotzdem bei seiner Behauptung.
    Ich bin nicht verpflichtet ständig meine Wange hinzuhalten, irgendwann ist Schluss damit.
    Und erst Recht wennn die Menschen Vorsätzlich Lügen über uns in die Welt setzen.

  45. KojiroAK sagt:

    Mir ist gerade etwas aufgefallen.

    In der Bibel steht, dass Gott den Menschen nach seinem Abbild geschaffen hat, der Mensch jedoch ist fehlerhaft, das würde bedeuten, Gott ist fehlerhaft, natürlich kann man auch sagen, er hat bei der Erschaffung ein Fehler gemacht, was aber auch wieder bedeuten würde, dass Gott fehlerhaft ist.

    Was bedeutet solange Gott den Menschen geschaffen hat, ist der Mensch ein Zeichen der Fehlerhaftigkeit Gottes.

  46. Mieze sagt:

    Zu der Adam und Eva – Sache:
    Bei den Evangelen gibt es die Auffassung, daß Adam und Eva sinnbildlich für die gesamte Menschheit stehen, Adam für die Männer, Eva für die Frauen. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich im Konfirmandenunterricht sogar gelernt, daß Gott „nur“ den Urknall ausgelöst hat. Allerdings jetzt nur auf die Schöpfungsgeschichte bezogen. Vielleicht sehen die Zeugen das ja ähnlich? .. keine Ahnung ..
    Der ganze andere Quark in der Bibel und das mit der angeblichen Allmächtigkeit und so hatten wir natürlich auch.

    Was mir aber noch kein Religionserkrankter plausibel erklären konnte:
    Warum ist meine Katze an einem Herzfehler gestorben?
    Mir haben schon zig Leute „erklärt“, warum wir Menschen krank werden (O-Ton: Gottes Mensch-Backform hatte nach dem Sündenfall eine Delle! .. *packankopp*), aber noch keiner, warum es auch die Tiere erwischt.

    Ganz im Ernst – wenn es Gott wirklich in einer allmächtigen Form gibt, ist er ein Arschloch, und es nicht wert, angebetet zuwerden. Warum lässt er sowas wie den plötzlichen Kindstod zu, um nur mal ein Beispiel von vermutlich hunderten zu nennen? Wenn ich dann solche Sachen höre wie „Gott hat den kleinen Engel zu sich geholt“ oder ähnlichen Schmuh .. ne .. da möchte ich lachend in eine Kreissäge laufen >.< .. von wegen Gott mischt sich bewusst nicht ein, obwohl er könnte. Es ist einfach keiner da, der sich einmischen könnte, so einfach ist das. Und ich krieg es echt nicht in meinen Schädel, daß es in der heutigen Zeit noch so viele Menschen gibt, die an eine Figur glauben, die genauso (un)wahrscheinlich ist wie der Osterhase.

  47. KojiroAK sagt:

    Zum Sündenfall fällt mir auch noch eine Frage ein, wenn Gott allwissend ist, wieso hat er es nicht vorausgesehen und es verhindert? Wollte er, dass es zum Sündenfall kommt?

    @Mieze

    Ich finde es aber immer wieder erheiternd mit religiösen Eiferern zu diskutieren da schlägt die kognitive Dissonanz eins ums andere mal zu und man merkt wie bei denen die ganzen verbliebenen Hirnwindungen im Kreis rotieren.

  48. Mieze sagt:

    @KojiroAK
    Jepp, geht mir genauso^^ .. ich muss nur manchmal bei Themen, die mich persönlich betreffen, aufpassen, daß ich mich nicht zu sehr aufrege ;) .. irgendwann komme ich leider meist an den Punkt, an dem ich nur noch mit dem Kopp vor die Wand schlagen möchte ..

  49. flinx sagt:

    Das Problem ist halt: man kann mit solchen Leuten nicht diskutieren, wie man hier ja wieder mal vorgeführt bekomment und Logik ist total verschwendet. Immerhin (leider) scheint der Bibelverein das Internet entdeckt zu haben. Ob da jemand sitzt und nach „Wachturm“ googelt, um dann Foren mit solchen Schmonzetten vollzuschwafeln?

    • KojiroAK sagt:

      “ Ob da jemand sitzt und nach “Wachturm” googelt, um dann Foren mit solchen Schmonzetten vollzuschwafeln?“

      Ich schätze mehr als einer, aber das Problem ist, das die immer weg sind wenn es spannend wird.

      Antworten
  50. Nupi sagt:

    Das ist genau was ich meine, ich schreibe ich habe (keine) Lust mehr zu antworten.
    Es wird mir unterstellt Ich habe keine Lust zu Antworten.
    Ihr lasst einfach das (mehr) wegfallen um die Schuld auf mich abzuwälzen.
    Das ist genau das was diese Welt ausmacht, es hat immer der andere Schuld, nie man selbst.
    Und ihr gebt auch Gott die Schuld für die Verhältnisse, statt den Menschen.
    Ihr betet wohl täglich zu Gott, ein Glück das ich nicht so doof bin wie die Zeugen Jehovas.
    Dann bin ich halt doof, ich bin aber lieber doof als Böse.

    • KojiroAK sagt:

      Wie können wir Gott die Schuld geben, wenn wir sagen, dass er gar nicht existiert?

      Auf meine Fragen bezüglich der Widersprüche hast du nicht geantwortet. Zumindest nichts was man als echte Antwort bezeichnen könnte.

      Antworten
1 2 3 7

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Büchers
Jenseits Zyklus
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.