Film- und Serienkritiken

Der Latinum-Standard des Star Trek Universums

  Film-Reviews     Serien-Reviews     Star Trek     Doctor Who     Star Wars     DC     Marvel

Beiträge zu Künstliche Intelligenz.


„Nothing, Forever“ – Die (schreckliche?) Zukunft des Fernsehens

„Nothing, Forever“ – Die (schreckliche?) Zukunft des Fernsehens

Wir Propheten von Zukunftia haben es mit unserer K.I. Version von „Discovery“ bereits angedeutet: Muffige Menschen werden in vielen Bereichen der Medien-Industrie nach und nach gegen Zeit und Geld sparende Algorithmen ausgetauscht. Eine Vision, welche für das deutsche Fernsehen nicht schnell genug kommen kann.

Doch was, wenn man direkt ALLE Beteiligten gegen seelenlose Bits und Bytes ersetzt? Eine Gruppe im Netz hat sich diese Frage nicht nur gestellt, sondern auch mit direkt die Antwort erschaffen:

„Nothing, Forever“ ist ein NIE endender Seinfeld-Abklatsch mit dem optischen Niveau eines 90er-Jahre-Videospiels, dessen Gags, Story und Animation allein vom aktuell sehr beliebten ChatGPT generiert wird:

https://www.twitch.tv/watchmeforever

„Weißt du warum George immer einen Stift in der Tasche hat?“ – „Warum?“ – „Damit er sich wichtig macht, wenn er ihn hervorholt und schreibt!“ – Was für ein Angeber. Und damit meine ich ChatGPT, welcher diesen (gar nicht unpassenden?) Gag ganz alleine geschrieben hat!

Klar, das Ganze wirkt momentan bestenfalls drollig und wie eine Resterampe lahmer Internet-Memes. Aber das Fundament ist damit gelegt für BESSERE Optik. BESSERE Gags. Können wir uns in fünf Jahren etwa schon neues ST:TNG in der Dauerschleife ansehen?

Gute Frage, weswegen Kollege ChatGPT einfach mal einen kurzen Drehbuch-Auszug generierte:

Zukunft Today: Text-KIs werden schlauer als Redakteure!

Zukunft Today: Text-KIs werden schlauer als Redakteure!

Zukunftia heißt nicht nur so, nein: Wir kümmern uns auch um die Zukunft. Somit ist es unsere Pflicht, euch zu sagen, dass wir ab heute in der Zukunft leben. Denn ein neuer „Chatbot“ (eher ein Chat-GOTT) tippt uns neuerdings alles runter, was nicht niet- und bot-fest ist. Vom fertigen Gedichtband bis zur Trauerrede, gefolgt von der Beschriftung von Klopapier. Kein Witz: Wir waren erstaunt, dass das Programm auch nützliche Dinge erstellt (technische Anleitungen) und vor Humor nicht haltmacht. Noch kann die Software nur EUREN Humor, aber wer weiß? In 72 Stunden könnte sie auch Zukunftia überrunden…

Skandal: KI erschuf die nächste Discovery-Staffel! – Zukunftia deckt auf (Teil 2)

Skandal: KI erschuf die nächste Discovery-Staffel! – Zukunftia deckt auf (Teil 2)

Im Moment machen wir hier eine kleine Review-Pause. Privat muss ich mich etwas erholen, nachdem ich einige anstrengende Diskussionen hatte… („Sollte man dem Coronavirus Waffen liefern? Und löst die fünfte Impfung in der Ukraine eine Baerbock-Diktatur aus?“) Somit ist Zukunftia nun offiziell ein Hort der Normalgebliebenen! Und daher gibt es nur entspannende Unterhaltung für Menschen, die gerade vom „TATORT“ oder „Lanz“ zu uns rüberwechseln. Hier daher die zweite Hälfte der geleakten STD-Episoden, die von einer KI erstellt wurden.

Skandal: KI erschuf die nächste Discovery-Staffel! – Zukunftia deckt auf (Teil 1)

Skandal: KI erschuf die nächste Discovery-Staffel! – Zukunftia deckt auf (Teil 1)

Zukunftia ist seit 15 Jahren nicht mehr dafür bekannt, Skandale aufzudecken. Doch heute ist es wieder soweit. So fielen Sparkiller und mir einige geheime Codes in die Hände, die uns von unserem Mittels*mann mit folgenden Worten übergeben wurden: „Die neuen Staffeln von Discovery werden alle von einer KI generiert!“ – Etwas verdattert speisten wir die Datenhappen in eine Bildgenerierungssoftware ein. Und erhielten die komplette 5. Staffel von „Star Trek – Discovery“.

Kunst für Leute, die sich nicht für Kunst interessieren? – Wenn die KI Bilder träumt…

Kunst für Leute, die sich nicht für Kunst interessieren? – Wenn die KI Bilder träumt…

All das Gerede darüber, wie „schlau“ Künstliche Intelligenz eines Tages sein wird, hat nun neue Berechtigung erfahren. – Wo man sich vor ein paar Jahren noch wunderte, warum man plötzlich „Damenwindeln“ als Werbung bekam, nur weil man zu oft „Bud Spencer prügelt windelweich“ gegoogelt hat, kann nun aufatmen… Denn endlich ist der Computer zu einer Bedrohung(?) geworden, die zu den jahrzehntelangen Verschwörungstheorien passt. Ja, bildgenerierende KIs sind heute so gut, dass uns vor Schreck das Malbuch aus der Hand fällt.

„Ex Machina“ – Das Review für Herrn Turing

„Ex Machina“ – Das Review für Herrn Turing

Der SPIEGEL fand den Film ja richtig klasse. – Ein Alarmsignal, das mir zu denken geben sollte. Da das Magazin aber aus irgendeinem Grund das Ende mal NICHT gepoilert hat, wollte ich dieses historische Ereignis doch mit meinem Zuschauen veredeln. Und somit ging ich der Frage nach: Wenn der x-te Film zum Thema KI etwas (Neues?) sagen möchte, ist DAS dann noch Intelligenz? Und wenn man seinen Roboter weiblich-hübsch gestaltet, ist das Pimperthema dann eigentlich determiniert – oder doch nur komplett vorherbestimmt?

„Automata“ – Unser Review ist ein Automatismus

„Automata“ – Unser Review ist ein Automatismus

„Automata“? Klingt wie eine aufdeckende Dokumentation über Spielotheken-Besitzer. In Wirklichkeit ist es aber die Antonio-Banderas-Version von Will Smiths „I, Robot“ mit optischen Anleihen von „Blade Runner“ (Beginn) und „Wüsten – Die BBC-Dokumentation“ (Ende). Also so eine Art intellektuelles Multi(film)kulti-Best-Of mit Bezügen auf Asimov und die anderen „alten Meister“. Genug Vergleiche aufgezählt? Ja? Gut, dann kommen wir jetzt zum zweiseitigen Fazit-Text:

„Her“ – Das Review für Handyliebhaber

„Her“ – Das Review für Handyliebhaber

Unlängst gab es für das SF-lastige Drehbuch dieses Werkes einen Oscar. Das wiederum machte fast die gesamte Zukunftia-Redaktion extrem neugierig. Okay, unsere gute Oma Platuschke war das im Pförtnerhäuschen schon VORHER („Ach, mit WEEEEM waren sie denn im Kino?!?“), aber das soll ja nicht das Thema sein. – Erwarten uns hier also endlich mal brillante Dialoge und nachdenklich machende Nebenfiguren – mit und ohne schlimme Kindheit? Wird uns hier endlich erklärt, was künstliche Lebensformen wollen würden, wenn sie denn auf Shakespeare ständen? Oder ist doch alles nur eine große Blabla-Blubberblase?

Klapos Telekolleg: Künstliche Intelligenz, was is’n das?

Klapos Telekolleg: Künstliche Intelligenz, was is’n das?

So oft vorgemacht und doch nix kapiert: In Filmen und Serien ist die KI – Künstliche Intelligenz – so selbstverständlich wie ein Zeitloch neben der Standuhr. Doch was ist diese Intelligenz überhaupt? Und was macht sie so schrecklich künstlich? – In Klapos Telekolleg besprechen wir heute die Geschichte der KI-Forschung und klären über die Hintergründe so lange auf, bis auch EURER biologischen Intelligenz der Akku schwindet…

Brandneues
Gemischtes
Büchers
Jenseits Zyklus
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.