Das ernsthafte Medienmagazin

Robocop – Bei diesem Remake-Trailer fasst man sich an den Robo-Kopp

Harte Birne, weicher Kern. Wird dieser Film so gut wie das Remake von „Total Recall“? Hoffentlich nicht!

Erste Regel einer jeden Neufassung? Natürlich alle definierenden Elemente des Originals über Bord werfen! Harter Splatter ab 18 Jahre? Weg damit, erschreckt doch nur die Kinder im Kino. Hach, da lob ich mir noch die ungeschnittenen 80er:

(Das war übrigens gar nicht so einfach, den obigen Ausschnitt im Netz zu finden!)

Und der klassische Anzug in Silber-Metallik? Quatsch, Batman-Schwarz ist wesentlich cooler, aber sicherheitshalber noch den Commissioner Gordon-Darsteller mit in den Mix werfen. Überhaupt will man anscheinend mit dem einsilbigen Rächer in Schwarz das Look & Feel der Nolan-Fledermaus einfangen, schmerzhafte Familien-Flashbacks und -Zerwürfnisse inklusive. Ich stelle mir jedenfalls gerade ein Hollywood-Büro vor, wo so ein „Zielgruppen-Analytiker“ über die Vorteile der Verschmelzung der beiden Franchises schwärmt, umzingelt von Tortendiagrammen und Marktprognosen.

Wenn das mal nicht in die gestärkte Metallhose geht…


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 09.09.13 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (6)

  1. BigBadBorg sagt:

    Ich bin großer Fan des Originals und bin diesmal auch sehr skeptisch. Es wird wohl ein glattgebügelter PG-13-Streifen, wie schon Total Recall. Wobei der mich doch positiv überraschte (nachdem ich mich bis vor kurzem geweigert hatte ihn zu gucken), er war nicht soooo schlecht wie ich dachte.

    Mal schauen, wie es Robocop ergeht. Aber Illusionen mache ich mir keine, das Original wird besser bleiben.

    • Sparkiller sagt:

      Wobei „nicht soooo schlechte“ Filme auf eine gewisse Art sogar die schlimmste Sorte darstellen: Weder gut noch schlecht genug um im Gedächtnis zu bleiben.

      Beim neuen Recall kann ich mich wirklich an gar Nix mehr erinnern. Höchstens die Szene mit den umgedrehten Autos. Anders dagegen die vielen doof-guten Momente beim Original, wie zum Beispiel die explodierende Gesichtsmaske. Worauf man in der neuen Version immerhin ganz nett anspielte: http://www.youtube.com/watch?v=EvMAWsBrl9o

    • BigBadBorg sagt:

      @ Sparkiller

      Ja, geht mir genauso. Ich kann mich nur noch an den Fahrstuhl durchs Erdinnere erinnern (das war so dämlich, ich kann das einfach nicht vergessen, wobei dies evtl. der Romanvorlage geschuldet ist). Er hat mich gut unterhalten, ich hatte Spaß, aber irgendwie ist jetzt alles weg. Beim Arnie-Film war das anders, er war halt nicht glattgebügelt. Auch waren damals die Kinokracher noch blutig!

      Ich erwarte von Robocop, das er mich unterhält. Ob ich zwei Monate später noch sagen kann was darin passiert ist, wer weiss. Im Gegensatz dazu: Wenn ich jemandem vom Original erzählen soll, reichen mir zwei Stunden nicht aus.

      P.S.: Hab euer Review von „John Dies At The End“ gelesen (wenigstens den Anfang) und war neugierig. Hab ihn gekauft und grade geguckt, feiner Film! Danke für den Tip, hole jetzt das Review nach.

  2. Onkel Hutt sagt:

    TR: Nicht ganz so mies wie erwartet aber Jessica Biel nervte ohne Ende (die deutsche Syncro tat ihr übriges dazu) und Bryan Cranston labert natürlich so lange bis Rettung naht bzw Colin Farrell eine Idee hat um zu fliehen. Gäääääähn….
    Einziger Pluspunkt war das mich die Kolonistenstadt etwas an Hengsha aus „Deux Ex 3“ erinnert hat.

    R: Ich glaube ja, das Hollywood den Kindern die alten Klassiker zugänglich machen möchte, daher das Reinemachen in den Drehbüchern, kein böser Wille ;)
    Und hier kann sich Robocop auch mal umziehen und andere Farben tragen als immer nur Alusilber. Vielleicht kann man gegen Geld Robocop seine persönliche Lieblingsfarbe tragen lassen ?
    Aber ja, der Trailer sagt mir, ich solle bloß nicht ins Kino gehen sondern mich zuhause bei der BluRay drüber echauffieren wie schlecht der Film wird. Wird zur Hälfte bestimmt ne kitschige Familiengeschichte, mit Robi-Papa beim Picknick wie er einen Apfel vom Baum schiesst und alle lachen oder so ein Murks

  3. Exverlobter sagt:

    Bestätigt mal wieder den Trend, das gute Qualität nur noch im TV zu finden ist.
    Im Kino wird alles glattgebügelt (Total Recall, Robocop, das kommende Starship Troopers etc.) während es im TV richtig zur Sache geht (Rome, Spartacus, Californication, 24 usw.)

  4. bergh sagt:

    tach auch !

    Ich weiß nicht, ob ich mir das wirklich antun soll.
    Wahrscheinlich ärgere ich mich wieder schrecklich, über
    die Dinge , die Ihr oben ansprecht.

    Der Originale Robo hatte eben auch seine doof-guten Momente.

    Gruß BergH

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht