Das ernsthafte Medienmagazin

Zukunftia kauft Zynika – EU besorgt über Satire-Monopol

Bielefeld, 11.10.2009. Zukunftia, die führende Marke im Bereich der Satire-Massenfabrikation, verkündete Heute auf der alljährlichen Betriebsversammlung, dass man sich mit den Betreibern des traditionsarmen Online-Satiremagazins „Zynika“ über die Bedingungen auf eine Übernahme in die weltweite Zukunftia-Familie geeinigt hat.

Dabei sollen Standort und Struktur beider Magazine kombiniert werden, um auf diese Weise gemeinsame Synergien effektiv nutzen zu können. Diese Übergangsphase soll letztendlich zu einem praktischen und vor allem qualitativen Mehrwert für die Leserschaften führen. Chefredakteur Daniel Klapowski von Zukunftia dazu: „So ein blödes Gelaber, typisch Pressemitteilung! Die Scheisser wollten wir natürlich einfach nur platt machen! Bwahahaaa!“.

Alle Artikel von Zynika wurden natürlich bereits in unser System integriert und können an dieser Stelle aufgerufen werden.


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 11.10.09 in Intern

Stichworte

, ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (2)

  1. G.G.Hoffmann sagt:

    Du willst uns also im Kern mitteilen, daß die Artikel von der seit zwei Jahren toten Seite zynika.de nunmehr auf dieser Seite verlinkt werden? Wen könnte das noch interessieren, nachdem Du Zynika.de schon seit Jahren so stiefmütterlich behandelst? Zynika.de war ohnehin überflüssig geworden, seit auf Zukunftia.de fast alle Themen abgearbeitet werden (warum nicht ‚mal wieder eine Umbenennung in: „Universalia“ oder „Klapos Meinungsecke“?). Das schöne Zynika-Schild unten rechts ist ja auch bereits vor geraumer Zeit abgebaut worden. Gut, daß Zynika zumindest auf der Wayback-Machine weiterlebt (http://web.archive.org/web).

  2. Zue sagt:

    ja, dass die beiden Seiten miteinander verschmelzen, ist schon seit längerem zu sehen, siehe all die Star Trek fernen Themen…

    Der Schritt war zu erwarten gewesen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht