Das ernsthafte Medienmagazin

TV tot All – Die Top 6

Unsere neueste Ausgabe von „TV tot All“ stellt sich, trotz der Vorwegnahme der Antwort im Titel, die alles entscheidende Frage: Gibt es intelligentes Leben im Fandom? Was nervt derzeit eigentlich am meisten bei Star Trek? Und welche Art von Berichterstattung wollen wir eigentlich nicht mehr sehen? Die Top 6 unserer Out&Outer-Liste klärt freizügig und ungeschminkt über die größten Entgleisungen auf!

Platz 6:

Fanfiction-Reihen wie Monitor.

Wie nennt man es, wenn ein arbeitender Mensch sich in eine solche Saga vertiefen kann? – Zeitparadoxon. OK: Diese Teile sind stets toll geschrieben und liebevoll gemacht. Und Rick Berman kann sich an soviel Herzblut echt ein Beispiel nehmen, hält er die rote Soße doch stets geizig zusammen. – Aber welche Sau soll das alles lesen??


Platz 5:

Infos über die aktuellen Rollen ehemaliger ST-Schauspieler im Internet.

Aha. Avery Brooks ist jetzt Tofu-Kneter in einer kanadischen Reformhaussitcom und Neelix durfte in einer Dauerwerbesendung mal über einen aufblasbaren PC-Tisch streicheln. Jetzt fehlt nur noch eine Sprechrolle für Marina Sirtis am Drive-In-Lautsprecher und der Fan darf aufatmen.


Platz 4:

Nemesis Special DVD Box für 52,00 Euro bei Amazon

Schlechter Film & mieser Soundtrack, vereint in Omis alter Keksdose. – Sinnloser kann man 2 Euro wirklich nicht verprassen! Gut, dass es für die restlichen 50 Steine wenigstens die erste Staffel-DVD von TNG dazu gibt. Trotzdem: Für das Geld gibt es bei anderen Serien ganze Staffeln. Da bleibt dann sogar noch Geld für eine leere Videokassette übrig. Und TNG kostet auf Kabel.1 nur den Obulus an den Stromerzeuger eures Vertrauens…


Platz 3:

Jolene Blalock’s Gastauftritt kürzlich bei Stargate

Schlaganfallverherrlichung vom Allerschlimmsten! Eher beendet die Kontinentalverschiebung ihr diabolisches Werk, bevor hier die kleinste Gesichtsmuskelzuckung die angesammelten Botoxinjektionen durchwalkt. Langweiligste Figur seit Langem! Ödeste Stargate-Folge seit Ewigkeiten! Dabei hat es doch ein anderer ENT-Darsteller bereits besser gemacht! – Und jetzt alle zusammen: Wir woll’n uns’ren alten Kaiser Billingsley wiederha`m!


Platz 2:

TOS-Folge „Patterns of Force“ nicht im deutschen Fernsehen zeigen

Habe ich eigentlich nie verstanden. Bei Indiana Jones dürfen einem die Nazis in freier Wildbahn ungehindert vor die Flinte hüpfen. Doch sobald Kirk&Co. in SS-Uniform aufmarschieren, um sämtliche Lottoscheine mit Hakenkreuzen auszufüllen, stellen wir Deutschen uns an. – Gut… Eigentlich habe ich es doch verstanden.


„Gebt mir einen Hebel, der lang genug, und einen Angelpunkt, der stark genug ist, dann kann ich die Welt mit einer Hand bewegen“ – Das ist zugegebenermaßen nicht lustig, denn dieser Satz stammt ja auch von Humorwüste Archimedes. Viel lustiger ist allerdings, dass dieses Experiment hier tatsächlich an Klapowskis oberen Schneidezähnen ausprobiert wurde. Oder ist es doch nur Stefan Raab?


Platz 1:

Leicht übertriebene Heldenverehrung

Voyagercenter.de, bekannt für knallharten Medien-Journalismus und kürzlich auch von Feministenblatt „Emma“ für seine schonungslose Vergewaltigungs-Anprangerung mit dem güldenen Krähenfuß ausgezeichnet, hat ein tolles neues Projekt gestartet. Um die biblische Qualität von Voyager zu rühmen (wer hat schon die Bibel gelesen?), gibt es eine große Danke-Schön-liebes-Paramount-Aktion auf dieser Seite.

Der dort eingerichtete Spendenaufruf beginnt bereits vielversprechend:

„Raumschiff Voyager“, die nach Meinungen der meisten Fans beste „Star Trek“-Serie“

Genau! Jeder, der schon mal auf einer allgemeinen Trekseite war, kann ein Liedchen davon singen! Aus jedem Forum erschallt es wie der Englein Glockenchor: „Wir lieben Voyager!“ Nun hat es das mehr renovierte als renommierte Meinungsforschungsinstitut Blend-mit also bestätigt: „Die meisten Fans“ halten Voyager für die beste Serie, wo je gegeben tut. Das heißt, dass die „Voyeure“, wie Voy-Fans auch von jenen Borgdarstellerinnen genannt werden, deren Hausmüll täglich nach getragenen Büroklammern durchsucht wird, mindestens 50,1% des Fandoms ausmachen. Die restlichen 4 Serien begnügen sich nach Adam Riese also mit mickrigen Zuspruchsraten von durchschnittlich 12,5%.

Ein bahnbrechender Erfolg, der fast soviel Mut wie Pickel macht! Und ein kleines Wunder! Waren doch – nach unseren ebenfalls seriösen Umfragen – bis vor Kurzem noch 1.274% der Befragten der Meinung, dass „Voyager“ die schwächlichste Serie in der Franchise-Muckibude darstellt. Und das schauspielerisch nicht mal gut. Weitere 7.916% der Befragten gaben an, gewisse Sympathien für die Serie zu hegen, aber diese ebenfalls nicht auf Platz 1 zu sehen. Zugegeben: Ein Großteil der Voyagerfans konnte damals nicht befragt werden. So hatte sich zum Zeitpunkt unserer Umfrage ein riesiges Archäologenteam nach Hollywood abgesetzt, wo sie geologische Beweise dafür zu finden hoffen, dass Robert Beltram nach Ende der Serie in den Himmel aufgefahren sein soll. Zumindest hat ihn schon lange kein Zuschauer mehr gesehen. Zynische Quotenbeobachter von damals behaupten, erst recht nicht während der Laufzeit von Voyager!

Weiter heißt es:

„Höchste Zeit also, sich bei den Schauspielern und Machern dieser wirklich wunderbaren und einzigartigen Serie zu bedanken und Ihnen zur Veröffentlichung der DVD zu gratulieren. Gleichzeitig sorgen wir auf diese Weise für Werbung für die DVD-Veröffentlichung der Serie. Daher haben wir von „Star Trek Voyager Center“ (STVC) uns entschlossen, das „Voyager Project“ ins Leben zu rufen, dessen Ziel es ist, eine Ganzseiten-Anzeige im US-Blatt „Hollywood Reporter“ zu schalten. Der Preis für eine Ganzseiten-Anzeige beträgt ca. 3.500 US-Dollar.“

Ruft den Kanzler an, der Aufschwung ist da! Von wegen Konsummüdigkeit! Deutschland entdeckt den Anzeigenmarkt! So bejubeln Al-Bundy-Fans die erste Staffel auf DVD und veranlassen eine Sonderaktion im YPS-Heft: Nasenhaare zum Selberzüchten! Die „Dawson’s Creek“-Liebhaber bedanken sich mit einem 16-seitigen Sonderheft (10.278 Euro und 87 Cent) in „ADAC Motorwelt“ und die „Babylon 5“-Jünger bedanken sich für den extrem niedrigen Staffelpreis mit der Verlosung eines Suzuki-Amphibienfahrzeugs unter allen „Warner Brothers“-Mitarbeitern.

Das ist ja auch im Prinzip richtig: Einfach mal nett „Danke“ sagen! Da bekommen selbst abgebrühteste Produzenten vor lauter Freudentränen noch einen nassen Knick in der Zigarre und lassen sich das mit Staffel 8 vielleicht doch mal durch den Kopf gehen. – Aber ernsthaft: „Danke“ sagen für so etwas Selbstverständliches wie eine DVD-Veröffentlichung?? Wenn Paramount wegen dieser selbstlosen Meisterleistung zur Mutter Teresa mutiert, ist die GEZ wohl ihre Schutzheilige. Genau so gut könnte ich ja auch im Bademantel hinter dem Müllwagen hersprinten, den Fahrer aus der Kabine zerren und ihm anbieten, demnächst für ihn und seine Verwandten zu beten. Und dabei holt er den Müll sogar noch, während Voyager sich irgendwann auf’s Bringen versteift hat.

„Wieso müssen sie denn betteln, guten Mann? Krankheit? Obdachlosigkeit? Arbeitslos? Schulden?“ – „Voyagercenter.de! DVD-Veröffentlichung! TOS! Bonusmaterial!“ – Weise Männer begannen bereits Anno 1456 mit der Sammlung, um das Geld rechtzeitig zusammen zu bekommen. Doch langsam wird es zeitlich gleich auf mehreren Ebenen knapp! Mehrere unabhängige Forscher erwarten immerhin die Novawerdung unserer Sonne in 4 Milliarden Jahren…

Es fehlen übrigens nur noch 3300,- Euro…

ST-ENTERPRISE.de unterstützt aber trotz allem diese großartige Idee und greift dafür auch selber gerne etwas tiefer in’s Lachsäckerl! Wir sind uns trotz aller Skepsis sicher, dass es Anlässe wie diese sind, die Spendenaufrufe wirklich rechtfertigen. Leukämiekranke Trekkies und der Shatner-Dingsbums-Fond sind wahrscheinlich gerade aus und kommen auch nicht wieder in’s Sortiment. Auch wenn sich die wirklich gebende Zielgruppe dieser Dankesaktion auf diejenigen beschränken wird, die immer noch weinend vor ihrem E-Mail-Spam sitzen und 100 Steine für ein blutkrankes Syndromkind in Mikronesien loseisen. Auf dass das arme Kind schon bald dankbar mit seinen zwei Köpfchen nicken kann…

Nein, mal ganz im Ernst: Wenn ich mit meinem Geldüberschuss etwas Gutes tun will, dann spende ich lieber an den „Osteuropäische Frauen in privater Dunkelhaft e.V.“! Oder an das Müttergenesungswerk.

Und dabei kann ich Mütter nicht mal ausstehen.


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 12.05.04 in Star Trek

Ähnliche Artikel


Kommentare (32)

  1. ObiJan sagt:

    Erster ! Erster !

  2. Gast sagt:

    Gewohnt lustiger Artikel! Weiter So!
    Und natürlich ERSTER!!!
    C U Schukow

  3. ObiJan sagt:

    Ich bedanke mich hiermit bei den Leuten die mich arbeitslos gemacht haben und mir es somit ermöglichten, um diese Uhrzeit emotionslos meine Wahlseite ständig nach neuen News abzurufen.
    Zum Dank für diesen unterhaltsamen und informierenden Artikel von Herrn Klapowski spende ich diesem einen Gutschein für Verdauungstabletten. Denn diese Voyagerseite ist für mich die härteste Kost seit langem und im Gegensatz zu mir hat Herr Klaposki auch noch den ganzen Beitrag dort gelesen

  4. Gast sagt:

    Oh, ich war gar nicht zum 100. Mal Erster! *Anmerk*
    Und Begründungen für die "Behauptungen" gönnte man mir auch nicht…
    Schade.

    Dani.

  5. Gast sagt:

    jau, stvc rulez.

    vor allem diese tollen wortspiele; zitat:
    "Wen interessiert da noch der farblose Captain Sisko…"
    muahaha, mich räumts weg. fast noch besser als klapowskis humor.

    machen sie's so! was auch immer!

  6. Gast sagt:

    Eh, was habt ihr gegen Fan-Fictions? In Deutschland gibts doch eh nur drei, vier größere Serien :/

  7. Ranma sagt:

    Wie kommen die eigentlich zu der Behauptung Voyager wäre die beste SF Serie wo gibbet? Waren die Einschlafquoten da so unglaublich hoch, hat die Sendung nen Preis gewonnen?

    Mei, sicher das ihr da nicht auf ein Satiremagazin gestoßen seid?

  8. ObiJan sagt:

    Fans brauchen keine Quoten oder Beweise, sie behaupten es einfach. Für die Serie ihrer Wahl, würden sie so gut wie alles tun, sei es Peditionen zu starten, andere ständig mit dem Thema zu nerven oder wenn es sein muß, sogar eine Homepage aufzustellen. War der Fan am Tag fleissig und hat mindestens eine der obigen Dinge erfüllt, zündet dieser noch die Kerzen neben dem Poster an und legt sich anschließend Gewissensberuhigt ins Bett.

  9. ObiJan sagt:

    Hmm..wie wärs eigentlich mal mit ner Pedition oder Geldspende, damit sie endlich freiwillig mit ENT aufhören ?

  10. enyak sagt:

    Wäre das nicht auch das Ende von st-enterprise.de?

  11. Klapowski sagt:

    Ach was, wir schreiben dann endlich die Dampfhammer für die restlichen 4 Serien zuende, was auch der ultimative Härtetest für meine Witzekiste ist. Der Vorrat an lustigen Wortspielen ist bei manchen Kombinationen ja schon recht erschöpft. ("Üb' immer Troi und Redlichkeit" – "Wir lassen uns doch hier nicht Ver-Archern!")

    Und wenn's ganz hart kommt, mutieren wir eben zur allgemeinen Space-Seite, machen die "Jenseits der Sterne" Seite voll und rezensieren den Mondkalender.

    Und wenn's zwischendurch gar keine Themen mehr geben sollte, gibt's eben einen Spendenaufruf. Natürlich ohne Rückzahlung, sollte das benötigte Geld nicht ganz zusammenkommen.

    Ich seh's doch an den kleinen Schweineaugen an! Niemand von euch hat sich artig für die DS9-DVD's bedankt, ooooder?

  12. bergh sagt:

    tach auch !

    Welche DS9 DVDs ?
    Habbisch was verpasst ?

    BTW:
    Petition schreibst sich ausschließlich mit "T" wie in T'Pol.

  13. Gast sagt:

    Mich erstaund auch, das DK sich nicht über den DS9 Artikel geäußert hat.
    Hier der Rech… äh Link
    http://www.voyager-center.de/
    newssystem/newsanzeigen.php?id=1073868935

  14. Gast sagt:

    Schaut euch mal die "Spendenbox" auf http://www.voyager-center.de an. Der Starttermin war ursprünglich Anfang März und wurde wöchentlich nach hinten geschoben…

  15. Gast sagt:

    IHR SEIT DOCH ALLES ACTION-KNABEN!

  16. Gast sagt:

    Oh ja, jetzt gehts los: Kommentar-Krieg mit den Anhängern von Voyager-Center… Das wird lustig!

  17. Gast sagt:

    Juhu! VC zetert! Die bösen Action-Knaben! Moment mal… Wo ist der Humor bei dem Artikel? Dort (bei VC natürlich ;) ) versucht jemand gezwungen zynisch zu sein, wirkt aber eher wie ein kläffender Chihuahua (oder wie die Köter geschrieben werden). o_O

    Vor allem ist interessant, dass ein Voy-Verehrer (Was bitte ist an Voy idealistisch? Hätte sich Kathie doch bei Q prostituiert, dann wär die Voy schnell daheim gewesen und die Serie ebenso schnell zu Ende. Oder hätte das gegen Kirks "Das wohl eines Einzelnen ist genauso wichtig wie das Wohl Vieles, Spock!" verstoßen? Jedenfalls war es egoistisch von ihr; hätte sie doch dieses Opfer für ihre Crew und für die Zuschauer gebracht, um beide Gruppen von ihrer Qual zu erlösen, Kirk hin oder her. Oder auch die sinnlose Zerstörung von Borg-Schiffen. Wirklich gewünscht hätte ich mir einen Charakter, der Sympathien für die Borg hat (Nein, nicht Sex-with-Sever! Einen Charakter wollte ich!), denn schließlich sind alle Drohnen doch offensichtlich glücklich. Oder zumindest behauptet das die Queen. Netter wäre es jedenfalls gewesen, diese ganzen Borg nicht umzubringen. Die waren ja schließlich auch mal voll organisch. Oder darf man intelligente Cyborgs neuerdings ohne Gewissensbisse töten? Nach Kathie offenbar schon.) auf DS9 schimpft. Da liegt die Wurzel allen Übels, weil…. "öh, was unterscheidet DS9 nochmal von Voy? Ah ja, der Handlungsbogen! Voy war gut, da gabs gar keine Handlung! Ergo: Handlungsbogen böse!" Ja… wegen dem Handlungsbogen. Und der Action. Wobei ich mich natürlich jetzt auch irren kann, aber irgendwie erinnere ich mich an viele Episoden DS9, die ausschließlich auf der Station spielten und für die gar nichts im Computer geredert werden musste. Während bei Voy dauernd irgendwelche Kuben (Endgame? ^^ ) und sonstige Geometrie explodierte. Aber irgendein Feindbild muss der Voy-Hörige ja haben, und sei es auch DS9. Und die Actionknaben. Natürlich. Wobei sich das für mich so anhört, als würden diese Actionknaben in Thailand an deutsche Touristen vermietet. Davon soll es ja einige geben. Das gibt natürlich ein noch besseres Feindbild ab: Actionknaben, vertrieben in Thailand, verderben Star Trek. Womöglich waren die Drehbuchschreiber dort zu besuch und haben von ihnen unterschwellige Botschaften erhalten, die zur Senkung der Qualität führten. Ja, das hört sich ganz plausibel an. Wem Voy-Logik einleuchtet, der wird auch so etwas konstruieren können.

    Letztlich bleibt mir zu dieser gezwungenen Möchtegern-Satire von VC nur zu sagen, dass dem Artikel ganz einfach der Humor fehlt. Hetze und Satire ohne Witz ist wie Quiche ohne Füllung: Trocken. Wobei man mir diese Metapher vergleichen möge, ich bin noch immer vom heutigen Abendessen beeindruckt. ;)

  18. Gast sagt:

    He Gast, dieser Post ist toll geschrieben und liebevoll gemacht. Und Rick Berman kann sich an soviel Herzblut echt ein Beispiel nehmen, hält er die rote Soße doch stets geizig zusammen. – Aber welche Sau soll das alles lesen??

  19. ObiJan sagt:

    Ähm..Was ist denn eigentlich ein Action Knabe ?

  20. Gast sagt:

    Als Schöpfer und Autor von Monitor bedanke ich mich für die kurze Erwähnung in dieser amüsanten Hitliste ;-).

    Wer dies lesen soll? Jeden, den es interessiert und der mir vielleicht damit eine Freude machen möchte.

    Dennoch weiter so, ein witziger Artikel :-)

  21. enyak sagt:

    Die neue Enterprise Folge (3×22) soll laut Netzbuzz angeblich "fantastisch!" sein. Na wir werden sehen.

  22. Gast sagt:

    @ ObiJan
    Als Actionknabe gilt man, wenn man DS9 mag. (laut Lin Xiangs lustigen Artikel über die DS9 Vergewaltigung. Link weiter oben)

  23. Gast sagt:

    Unglaublich. Da entpuppt sich also der vermeintliche Bettler auf unserem mittelalterlichen Markt zu Nabburg als ein geldeintreibender Voy Fanatiker. Ein Glück dass ich dem damals nichts gegeben und ihn dafür mit Steinen beworfen habe.

  24. Gast sagt:

    hab mir eben kurz monitor angetan…

    was liest du denn sonst so?
    bist du grundschullehrer und bewegst dich zwischen aufsätzen von drittklässlern und der bildzeitung?

    "stets toll geschrieben"
    lass das bitte mit den drogen! das bringt doch nichts, außer diese krassen fehleinschätzungen.
    das geschreibsel da ist von derart primitiver peinlichkeit dass es mir unverständlich ist wie jemand sowas veröffentlichen kann.

    noch unverständlicher ist allerdings deine einschätzung~

  25. Pellaeon sagt:

    Die Mittwoch-Abend-ENT-Sauger-Extremisten unter euch können ja mal eine Prognose über die Härte des Strafmasses von Richter Gnadenschuss´s nächstem Review abgeben.

  26. Gast sagt:

    Mittwoch-Abend-ENT-Sauger-Extremisten? Bei mir im Mulli gibt's das erst ab Donnerstag Nachmittag und ist immer .-lich zum gesegneten Freitag-(Feier)abend fertig. Zur 3×22: Die Folge ist einfach GENITAL!!! Kaum Logikfehler, keine pupertären Duschszenen, super ZeGeeIeee! Effekte, wenig sich wiederholende Plots (übrigens, meine Schwester ist TOT!)ABER spannende Wendungen ^^ – ACHTUNG SPOILDER ALARM!!! – Degra wird Zeuge eines Mordes, quasi in erster Reihe! – SPOILER ENDE, und es kostet sogar mal wieder nen Fähn.. Hazard-Team-Member ;) -> Fazit 1(-)! Bin gespannt, was Klapowski diesmal wieder auszusetzen hat (diesmal muss er echt weit ausholen, sollte aber kein Prob für ihn sein, gelle …)

  27. Gast sagt:

    du oranger pellaeon, is "thrawn" schon vergeben?

  28. hotzenplotz sagt:

    3.22… wird… wird… wird… ne glatte 3.
    immerhin besser als die 3.21.
    graduell.
    langweilig halt etwas.

    egal.
    bissi theatralik, bissi schmalz, lala, bissi streben und tot und hä – theatralik sagte ich schon.

    könnte fast ne folge aus staffel 2 sein.

    so long.

  29. bergh sagt:

    tach auch !

    Und Cliff Hanger spielt auch mit.
    Immerhin wird es zum Schluß recht spannend.
    Und eine Raumschlacht gibt es auch,
    das hatten wir schon kange nicht mehr.
    Wer übrigens schneller zu neuen Folgen kommen möchte sollte sich mal mit Bittorrent auseinandersetzen.

    #Enterprise in Google gesucht, oder NX01.uS (mit hddb, aber ohne WehWehWeh) und schon ist man schneller dabei.

  30. nakedtruth sagt:

    Weitergesendet oder nicht, ob du richtig liegst zeigt uns gleich das Licht:()

  31. Gast sagt:

    Für die neue Folge wird Klapowski wohl die Zwei rausrücken müssen. Besser wirds wohl nicht mehr.
    Wie krass oft Werbung auf UPN kommt, da ist ja alle 5 Minuten ein Break. Dachte das waer PayTv, hoffentlich wird das hier nicht auch so.

  32. frakesjoe sagt:

    Pfff, diese NX01.us Seite hat ja nur die besch#?*enen VCD releases…. HDTV avis rule! Schaut euch den Unterschied an!

    @ Gast: NOCH gibt es bei uns Regelungen, die derartiges "Werbe-Verhalten" untersagen…..
    Und ob ein wenig abwechslungsreiche Werbung nicht sogar besser ist als die 100000mal gesehenen, seit September unveränderten und extrem nervenden Trailer auf Prem SciFi ist?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht