Das ernsthafte Medienmagazin

Blade Runner 2049 – Der Trailer aus dem Replikantenstadl

An alle alten Säcke! Erinnert ihr euch noch an diesen langsamen Stimmungsfilm mit der Mucke, die sich wie eine langsam gequälte Katze anhörte und dabei doch irgendwie knorke war? Nein, ich meine nicht „Star Trek – Der Film“! Ich spreche natürlich von „Blade Runner“, dem kultigen Retro-Noir-SciFi-Krimi mit Regenschirm-Bonus. Nach lediglich 35 Jahren wird nun jedenfalls bald eine Fortsetzung eintrudeln, was bestiiiimmt nichts mit dem Erfolg ähnlicher Frischzellen-Projekte wie Star Wars oder Star Trek zu tun hat:

Aber, hey, sieht doch gar nicht übel aus. Als waschfester Gelsenkirchener fällt es mir natürlich schwer, von dystopischen Gammelstädten noch anständig beeindruckt zu werden, aber so rein designtechnisch hat das schon was. Vielleicht findet Harrison Ford in Sachen Schauspiel sogar seinen zweiten Mundwinkel wieder, welchen er irgendwann in den 90ern mal verloren hat. Bleibt natürlich die Frage, ob auch was NEUES geliefert wird oder dieser neue Blade Runner nur ein mutloses Aufkochen alter Zutaten á la „Star Wars – Das Erwachen der Macht“ darstellt. (Nicht aufregen, fand den trotzdem so ein bisschen ziemlich gut.)


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 19.12.16 in Neuigkeiten

Stichworte

, ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (5)

  1. Cronos sagt:

    Na, ich weiß nicht. Muss der Harrison Ford da mitspielen? Der war doch schon für den letzten SW Film zu alt. Und überhaupt, wieso muss es ausgerechnet Blade Runner sein? Meine Nostalgie möchte nicht mit der Realität kollidieren, was aber passieren wird, wenn ich mich noch mal mit Blade Runner Teil 1 beschäftige.

  2. Bergh60 sagt:

    tach auch !

    ich weiß auch nicht , ob wir das brauchen.
    Das Original war Klasse und ist inzwischen Kult.

    Was will man denn da noch besser machen ?

    Gruß BergH60

  3. Re-Saulus sagt:

    Naja, das Original ist ja bei euch nicht so gut weggekommen.
    Obwohl ich BLADE RUNNER für einen der besten Science Fiction Filme aller Zeiten halte.

    Malteser Falke trifft Metropolis.

    2017 kommt Prometheus 2 in die Kinos.
    Könnte wichtiger sein als so ein Neuaufguss.
    Oder noch scheißiger, wer weiß?

  4. G.G.Hoffmann sagt:

    Warum nicht? Mehr als in die Hose gehen kann die Sache doch nicht. Und wann war jemals ein Film mit Harrison Ford wirklich schlecht? Von „Ender’s Game“ einmal abgesehen. Oder „Das Erwachen der Macht“. Oder „Cowboys & Aliens“. Oder „Expendables 3“. Aber ansonsten hat Ford selten ins Klo gegriffen. Zu Recht aber auch nie einen Oscar erhalten und nur eine einzige Nominierung.

    Bestenfalls wird es eine großartige späte Fortsetzung eines wunderschön gefilmten, aber totlangweiligen Kultfilms, schlechtestenfalls wird er in der gleichen Schublade landen wie „Blues Brothers 2“ oder „Alien 4“.

  5. Bergh60 sagt:

    tach auch !

    vergiss Indiana Jones Ich bin zu alt für den Kristallschädel nicht.
    Der war auch ziemlich grottig.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht