Das ernsthafte Medienmagazin

Gewinne ein spannendes Review! (und öde Amazon-Gutscheine)

Es ist gar nicht so einfach, immer wieder neue, völlig uninteressante Filme herauszusuchen, die ich noch nicht kenne UND von mir noch nicht gereviewt worden sind. Ab und zu kommt von Euch zwar mal ein Vorschlag, doch mal einen tschechischen Werbefilm von 1972 zu besprechen, wo kurz ein Topf Linsensuppe wie ein UFO herabschwebte, aber DAS kann’s ja dann auch nicht sein, Leute! Daher starten wir jetzt die Aktion „Nenn‘ den Klassiker und gewinne einen kleinen Amazon-Gutschein!“

Schreibt mir einfach Euren SF-Klassiker in die Kommentare ooooder per Kontaktformular. Zum Genre zählt dann zur Not auch, wenn irgendwer am Filmanfang den Knopf an einem futuristischen Toaster drückt – oder es sonstwie phantastisch wird.

Sonstige Bedingungen:

– Nicht älter als Ware von 1975 (um G.G.Hoffmann die Möglichkeit zu nehmen, den ersten Farbfilm AN SICH als Science Fiction zu nennen)
– Kein popeliger Kurz- oder Fanfilm (sie lauern in den Schatten, ich weiß es)
– Kein normales oder „Dreierreview“ darf dazu von mir auf dieser Webseite herumirren. Im Zweifel oben bei „Kategorien“ -> „Filme“ kurz nachsehen ODER besser noch mal den Titel als Suchbegriff losjagen
– NICHT „Zurück in die Zukunft“ oder „Star Wars“. Ich weiß, dass das noch aussteht, aber das wäre irgendwie zu einfach…

Um es etwas interessanter zu machen, ist allerdings etwas Vertrauen ins Subjektive notwendig: Ich google Eure Filmtipps kurz an und entscheide dann spontan, was mich am meisten interessiert. In den nächsten Wochen wird dann minimal EIN Film reviewt, maximal DREI. Das halte ich mir mal offen. Man weiß ja nicht, was da für’n Dreck kommt… (So viel Angst hatte ich nicht mehr seit meiner praktischen Fahrprüfung am WordPress-Formularsystem mit Sparkiller!)

Und jetzt wird es noch mal spannender, als es die Poli… das Privatfernsehen erlaubt:

Für jeden Wertungspunkt von maximal 10, die ich ganz wie immer vergeben werde, gibt es für den Nenner des Filmtipps 1,50 Euro als Amazon-Gutschein. Bei durchaus ordentlichen 7 von 10 Punkten also immerhin schon 10,50 Euro.

Einsendeschluss ist Montag, der 22.07.


Rechtliche Hinweise: Dies ist kein richtiges Gewinnspiel, sondern eine leistungsbezogene Vergütung für Menschen, deren Filmgeschmack subjektiv belohnt werden muss. Wer sich später unfair behandelt fühlt („Der Streifen ist mindestens 14 von 10 wert!!“), stimmt bei der aktiven Teilnahme zu, bei der Nennung eines von mir noch festzulegenden Codeworts (z.B. „Klappe!“) wieder gaaaanz locker durch die Hose zu atmen. UND sich darüber zu freuen, dass sein oller Schinken überhaupt mal bei uns besprochen wurde.

Wer – wie schon mal gehabt – keinen Bock auf Amazongutscheine hat, der möge mich ebenfalls verschonen. („Amazon hat meine Daten geklaut und an Facebook verhökert. Will dafür lieber eine Reise nach Timbuktu von Dir angezahlt bekommen, blabla…“)


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 17.07.13 in Intern

Stichworte

, ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (37)

  1. BigBadBorg sagt:

    Ich verzichte freiwillig auf den Gutschein, wenn Mystery Science Theater 3000 The Movie in die engere Wahl kommt. Oder am besten gleich mein persönliches Highlight der Classic-Serie: Prince Of Space! http://www.youtube.com/watch?v=yrexEsjnaUE Dieser Film hat einfach alles!

    Dieser Vorschlag ist ernst gemeint.

  2. G.G. Hoffmann sagt:

    Fiiiies! Gemeine Einschränkung. Mir lag gerade „Soylent Green“ auf der Zunge. Aber der ist von 1973. Ein echter Klassiker! Ich habe ihn zwar noch nicht gesehen, habe aber schon seit geraumer Zeit die Bluray hier herumliegen. Konnte mich aber mangels Klapowski-Review noch nicht überwinden, den Film anzuschauen. Wieso eigentlich ausgerechnet 1975? „2001“ hast Du doch auch schon besprochen.

  3. medienassi sagt:

    Mein persönlicher Klassiker ist natürlich Space Marines von 1997, leider wird der Trailer dem Film und vor allem den deutschen Dialogen in keinster weise gerecht

    http://www.youtube.com/watch?v=DvgQCV4Ibkc

  4. schoenerAndi sagt:

    Ich wäre ja für Pacific Rim, weil ich den Film für
    gehypten Schrott halte. Klar, wozu auch Hellboy 3
    machen, wenn man so nen Blockbuster-Müll
    produzieren kann, denn dafür findet sich natürlich
    ein Studio…

  5. medienassi sagt:

    Ui, auch wie wärs hiermit, ganz frisch:

    http://www.youtube.com/watch?v=iwsqFR5bh6Q

  6. François Rabelais sagt:

    Ey, reviewe einfach deine Mudda, Kaplowski, die ist auch voll am Science Ficktion …

    Ansonsten wären „The Philadelphia Experiment“ oder „Critters“ ganz nett.

    • François Rabelais sagt:

      Oh, und die Ver(fernseh)filmung von Stephen Kings „Es“ wäre hübsch. Wenn das schon einmal von dir abgefertigt wurde, tut es Leid, aber benutz du doch mal die Suchfunktion um das Wort „Es“ zu suchen. Scheiß Technik hier, Sparkiller go home … oder, falls du da bereit bist, woanders hin … Sachsen-Anhalt oder so.

  7. Jadesfire sagt:

    Ganz klar: Robocop! Und zwar Teil 1, da das der einzige ist, den man sehen kann, ohne dass Millionen Gehirnzellen Harakiri begehen.
    Allein die Kritik am Handeln von Großunternehmen erscheint nahezu visionär, wenn man überlegt, dass der Film von 1987 ist…

    Wobei mir eine Review der Werbesequenzen von Robocop 2 auch reichen würde… :-)

    http://www.youtube.com/watch?v=uRNVxHPJ0hM

  8. Skapo sagt:

    „Krieg der Eispiraten“ – Ein wahres Kunstwerk…

  9. Fabian sagt:

    „Flucht ins 23. Jahrhundert“ AKA „Logan’s Run“!! Aus dem Jahre 1976, also noch ganz knapp teilnahmeberechtigt!!

    Edit: Oh, ich sehe gerade, obwohl “Logan’s Run” nicht im Archiv steht (wie alle anderen guten Filme, die mir bis jetzt einfielen), gab’s davon hier trotzdem schon ein Gast-Review. Menno! :-(

  10. Bolleraner sagt:

    Der phantastische Planet! Wer die Reihe “Der phantastische Film“ früher nachts in der ARD noch kennt, weiß bescheid (Ich nicht!).

  11. Parx sagt:

    Ist zwar kein Scince-Fction sondern eher Superhelden-Comic-Verfilmung, aber wie wäre es denn mit „Condorman“

    https://www.youtube.com/watch?v=lo5LZmx9Vrg

  12. Quammen sagt:

    Science-Fiction nur von der handelnden Prämisse, The Man from Earth

    https://www.youtube.com/watch?v=9mOIxyRTY5I

    • BigBadBorg sagt:

      Der Trailer wirkte billig, aber einer der Kommentare machte mich neugierig. Kurz gegoogelt, sofort bestellt. Vielen Dank für den Tip! Erinnert mich an eine der alten Twilight Zone-Folgen.

  13. TurboTorte sagt:

    Wie wäre es denn mit der Serie „Space 2063“? Nicht das ich mir die Mühe gemacht hätte mir ein paar Folgen anzuschauen – aber wer, wenn nicht Klappe-Kloppo-Klapowski, könnte mir mit seinen geplanten Obsoleszenz Geräten ein meinungsbildendes Urteil präsentieren? (Ok, da würden mir nun doch ein paar…öhm unendlich viele einfallen).

    Edit: Oh, da zeigt sich wieder wie intensiv ich Geschriebenes erfasse – es wird ein Film gesucht, keine Serie, hmmm…somit verweise ich auf den PilotFILM zur Serie Space 2063 ;-)

  14. TurboTorte sagt:

    Um noch einen Film nachzuschieben (bevor mir nachgesagt wird, ich würde mir keine Mühe geben) —> Frequency (habe ich als gut in Erinnerung) Das muss doch reichen für einen 2 Cent Amazon-Gutschein *lechz* *sabber* Nein, immer noch nicht? *fluchend fluch*

    Dann nimm das: Enemy Mine (Fiel mir nur ein weil dort auch Dennis Quaid mithampelt)

  15. radio_gott sagt:

    Ich bin für die tschechisch-deutsche Serie „Die Besucher“ aka“Expexition Adam 84″ die (wer hätte das gedacht) aus dem Jahre 1984 ist.

    • Raketenwurm sagt:

      Da Herr Klapowski Filme und keine Serien sucht, hör doch inzwischen mal in Episode 12 des sehr guten retrogeekigen Podcasts „Sie reden“ -> http://www.sie-reden.de rein, da wird sich ausgiebig mit diesem Juwel der tschechischen Serienwelt beschäftigt.

  16. Klapowski sagt:

    Ja, meeeehr, meeeehr! Meine Kinder, meeehr!

    (Wieso komme ich mir gerade wie diese Filmmonster vor, die sich von Lebensenergie, Blut oder Angst ernähren?)

    Okay, mein lieber Hoffmann, die 1975er Beschränkung ist aufgehoben. War ja auch nur deshalb genannt worden, damit Du diese maximal um 2-3 Jahre unterschreitest und es sich bei 1973 einpendelt. Hätte ich GAR nichts gesagt, würde ich für Dich vermutlich schon auf die Suche nach einer Mondlandungs-SFX-Demo von 1911 gehen.

    Ansonsten: Nette Tipps so weit, habe auch schon 1-2 Favoriten, die ich nicht kannte oder aus den Augen verloren habe. Aktuelle Kino“hits“ braucht ihr übrigens auch nicht nennen. Will Smith und die anderen derzeit verfügbaren Nasen sorgen ja momentan eher dafür, dass ich Science Fiction mit den Augen meiner Oma betrachte.

    Nämlich irgendwann gar nicht mehr!

    • Bolleraner sagt:

      Aufgehoben? Bestimmt wegen dem phantastischen Planet, nä? Die Reihe lief übrigens auf dem ZDF, um mich oben selbst zu korrigieren.

  17. Zerberus sagt:

    Da die 75er Beschränkung aufgehoben ist, schlage ich „Zardoz“ vor. Schöne Bademode damals in der Zukunft…

    Heiße Grüße aus Sachsen-Anhalt (!)

    von Zerberus

  18. Zerberus sagt:

    Außerdem noch „Barbarella“ über die Abenteuer einer Weltraumagentin, „Clockwork Orange“ über das Leben eines Beethoven-Fans und „Lautlos im Weltall“ über Gärtnern im Orbit.

    Gruß

    Zerberus

  19. Klapowski sagt:

    Irgendwie hast Du Pech: „Clockwork Orange“ ist ausgerechnet das Review, an dem ich seit 3 Tagen arbeite (wirklich jetzt!) und das gelten zu lassen daher etwas cheap wäre. Als kleine Entschädigung verweise ich aber auf das „Barbarella“-Review von Anno Dunnematz:

    http://www.zukunftia.de/2203/klassik-review-barbarella-1968/

    Habe ICH jetzt was gewonnen?

    Ach ja, „Zardoz“ kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Sachsen-Anhalt jedoch nicht. Vielleicht verdrängt?

  20. Fabian sagt:

    Mir ist endlich was Gutes eingefallen (natürlich unter der Dusche), was ihr hier allem Anschein nach noch nicht habt:

    „Was kommen wird“ (Originaltitel „Things to Come“, aus dem Jahre 1936), das Film zum Buch „The Shape of Things to Come“ des Sci-Fi-Urgesteins H. G. Wells, in dem er im Prinzip den Zweiten Weltkrieg vorausgesagt hat. Nach dem Krieg beginnt die Story jedoch ziemlich von der realen Geschichte abzuweichen (oder hat sich vielmehr die reale Geschichte nicht ans Drehbuch gehalten?), und sie wird dann durchaus auch für unsere heutigen Begriffe recht sciencefictionmäßig.

  21. Einsamer Schütze sagt:

    Ich weiß nicht genau, ob es streng genommen als Science Fiction durchgeht, aber ich fände ein Review zu „The Man from Earth“ reizvoll. Meiner Meinung nach der bislang einzige Film, der das Thema Unsterblichkeit wirklich ernsthaft betrachtet, statt es nur als Aufhänger für Schwertkämpfe oder Blutsauger zu benutzen:

    http://www.youtube.com/watch?v=9mOIxyRTY5I

    EDIT
    Sehe gerade, dass der schon genannt wurde. Naja, spricht wohl für den Film. Ich mach mich nochmal auf die Suche nach einem Alternativvorschlag.

  22. Pellaeon sagt:

    Krieg der Eispiraten! Also da hätte ich auch gern mal einen rhetorischen Erguß von Dir. The Last Starfighter..bin gerade mal wieder auf einem 80er Jahre Sci-Fi Revival. Also bitte mehr Reviews meiner (eurer) Jugendsünden. Oh und Enemy Mine!..

  23. Doctor64 sagt:

    Wie wäre es mit Thrill Seekers! Ein Klassiker!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=QaYCEKVPNGM

  24. icebär sagt:

    Wahnsinn! Wünsch dir Was auf Zukunftia.da! :)

    Da mach ich doch glatt mal mit. Längst überfällig und grade mal vier Suchtreffer auf Zukunftia.de zutage fördernd: „Turtles“. Die Rede ist natürlich vom ersten Film aus dem Jahre 1990.
    Besonderer Leckerbissen: Die deutsche Fassung ist voller trashiger Soundeffekte, die es in der englischen Originalfassung nicht gibt. Hier kann man wirklich sagen, dass die OV eine deutliche andere Wirkung erzielt, als das, was ich mit 9 Jahren im Kino sah.

  25. KojiroAK sagt:

    Sumuru : Planet der Frauen.

    Ist nicht nur per se Sci-Fi sondern auch mit Michael Shanks (und der war immerhin in Stargate : SG1 als Dr. Daniel Jackson)

    Sonst fiele mir noch Transmorphers ein. (wäre wohl auch sehr günstig, wenn es zu Amazon-Gutscheinen kommt, ich schätze maximal 1.50, aber hey, dafür könnte ich mir immerhin eine App im Amazon Appstore kaufen)

  26. Halbnerd sagt:

    Phase IV – okay, von 1974, aber vielleicht geht der Klassiker um die intelligenten Ameisen ja noch durch?

  27. Einsamer Schütze sagt:

    Ich hätte da noch „John dies at the End“ als Vorschlag:

    http://www.youtube.com/watch?v=yCzWXjrWt5M

  28. Tibor Krauß sagt:

    Boahh, Gutscheine *scheffel keuch*

    drei Beiträge:
    – Trottel im Weltall (The Creature Wasn’t Nice) – mit Leslie Nielsen. Kolossal unkomisch
    – Captain Cosmotic
    – The Mystery of the Third Planet

  29. Das Bo sagt:

    Mein Vorschlag wäre: Howard – ein tierischer Held (1989, 15% auf rotten tomatoes)

    Sehr kultig und dir wohl auch bekannt. Wahrscheinlich gibts max. ca. 3 von 10 Punkten (auf die amazon-Almosen verzichte ich gern – kauf dir dafür mal ne frische Unterhose). Dafür gibts ne Menge Spruchpotential :-)

    He-Man – Masters of the Universe von 1989 oder Planet des Schreckens (Galaxy of Terror) wären auch noch solche ruhmreichen Kandidaten…

    Gruß

  30. BigBadBorg sagt:

    Timeshift? http://www.youtube.com/watch?v=LQfybDJcZmo

    Zeitreisegeschichten gehen immer!

  31. 655321 sagt:

    Aber ein Pacific Rim Review kommt doch trotzdem zeitnah oder? Der soll ganz lustig sein.

    Ansonsten schlag ich mal wieder Hunter Pray vor oder Robot Jox mit dem schönen Filmmotto, „zerstören und verbrennen“

  32. Kabada sagt:

    Die Serie Defiance, oder wenn du willst auch nur deren Piloten. Ganz aktuell und überraschend gut. Zwischen Firefly und Lexx…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht