Das ernsthafte Medienmagazin

Ein neues Design kommt… und wir gleich mit!

Niemals angekündigt und trotzdem schon in den Startlöchern – Hunderte Skizzen auf Bierdeckeln, Tausende Konzepte zum Kotzen und soviele Programmierer, daß unser Bedarf an muffigen Mottenkugelgeruch ein für alle Mal gedeckt ist. Im Verlauf der Entwicklung verbrauchte Kollege Klapowski vier Peitschen zum Antreiben und mehr als 9.000 Euro nur für Erdbeerwein.

Update 2: Erneut ein paar Änderungen (u.a. obere Navigation, Blocksatz)

Ja, richtig geraten: Zukunftia räumt sich auf! Sauberer, schneller und schlanker soll es in die Zukunft gehen, ganz nach dem Vorbild von Web 2.0, Depp 3.2 und Nepp 5.5. Wir werden euch das Facebook in Fresse halten, bis euch die Twitter im Dutzend auf den Kopf kacken. Unsere „Social Community“ wird den „Content Traffic“ in Bereiche „expanden“, daß andere „Web Development Manager“ sich vor verzweifelter Existenzangst in die Buchse strullen.

Aber genug der humorigen Einleitung. Wir wollen unsere Seite nämlich wirklich und völlig ernstgemeint mal wieder ordentlich generalüberholen!

Denn mal ehrlich: Der obere Bereich von Zukunftia ist fetter als Klapowskis Ideal einer Traumfrau, unsere Farbpalette so abwechslungsreich wie das Pornoheft eines Blauwals und die rechte Navigation so abgenutzt und uninteressant, als wäre sie eine aktuelle Stargate-Serie. Selbst die besten Dickenwitze können dies einfach nicht mehr vertuschen.

„Ein neues Design? Kannich’ machen. Und bei mir spart ihr euch sogar einen Schreibtisch! So, in welcher Bauchfalte hatte ich zuletzt nochmal meine Tastatur…“ – Leider mußte uns dieser Programmierer schon nach wenigen Tagen wieder verlassen. Laut Auskunft seiner Gewerkschaft hatte er bei weitem nicht das vorgeschriebene Mindestgewicht erreicht.

Aus diesem Grund haben wir (also vor allem ich, der Sparkiller) einmal ein Konzept für die nächste Generation von Zukunftia entworfen. Das Ziel: Nicht ZU anders sein, aber auch nicht zu ängstlich darin, einen Schritt in Richtung Fortschritt zu machen. Natürlich, jeden von euch Nörgelköppen werden wir es sowieso nicht recht machen können. Trotzdem interessiert uns eure Meinung. Warum auch immer.

Aber wenn es in den Kommentaren schon zu albernen Anfeindungen kommen wird, dann wenigstens nicht uns gegenüber, sondern zwischen EUCH! Daher habt ihr nun die Möglichkeit, nach sorgfältiger Betrachtung des Konzepts euer Feedback dort unten in den Kommentar-Kasten zu hacken.

„Ah, und hier ist auch die ‚Windows‘-Schnittstelle… Super!“ – Wir haben die reichsten (Zeitungs-)Enten der Welt: Um Treknews.de zu übertrumpfen, mussten wir zu Beginn unserer Designphase sogar eine neue Währung erfinden, um all diese digitalen Wunderbildchen auch bezahlen zu können. Womit sonst könnte Klapo so viel Schulden machen? Komisch nur, dass das Impressum jetzt auf Griechisch ist…?

Was uns beispielsweise interessieren würde:

– Vorher: Weißer Text auf blauem Hintergrund. Woanders eher selten zu finden und gerade für Neulinge vielleicht gewöhnungsbedürftig. Geplant für Nachher: Schwarz auf Weiß scheint der Standard für textlastigere Seiten (z.B. Spiegel.de) und auf Dauer auch angenehmer für die Glubscher zu sein.

– Vorher: Ausführliche Navigationspunkte auf der rechten Seite. Nachher: Das wichtigste in einer horizontalen Navigation und der Rest in einem Ausklapp-Menü. Aber welche Menüs sind für euch wichtig? Nutzt ihr Möglichkeiten, um an ältere Artikel zu kommen? Schlagwörter, Kategorien, „Tags“ oder Suchfunktion?

– Schon jetzt bieten wir eine Benachrichtigung über neueste Artikel via Twitter und Facebook. Ist dieser moderne Krempel wirklich unentbehrlich für eine Vormachtstellung in der Internet-Satire? Oder haben wir sogar etwas Wichtiges in dieser Richtung ausgelassen?

– Hättet ihr sonstige Vorschläge? Auch abseits von der Designfrage? Mehr Fickelfilm-Reviews oder gar ganz andere Themen?

Danke auch schon einmal für eure Hilfe, es folgt nun das aktuelle Konzept. Am Besten bereits jetzt nachdenklich am Kinn kratzen und auch so eine Baskenmütze aufsetzen, wie sie die Kunstkritiker immer tragen…

Version 3 – Klicken für große Ansicht. (Version 1, Version 2)

Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 20.06.11 in Intern

Stichworte

, ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (48)

  1. Mieze sagt:

    Um zunächst mal auf 2 der Fragen einzugehen: Jepp, für mich persönlich ist Euer Twitter wichtig, und ich nutze normalerweise die A-Z-Liste, um an ältere Reviews heranzukommen. In der Hoffnung, daß da auch alles drinsteht.

    Zum neuen Design:
    Äh .. ja .. erstmal das Positive: Das neue Logo gefällt mir sehr gut. Auch die Box in der Sidebar mit den neuen Artikeln ist gut. Allerdings erscheint mir das zu wenig für eine ganze Spalte …

    .. und der Rest .. ich weiß ja nicht .. den weißen Beitragshintergrund finde ich zB sehr störend. Das blendet so ;) .. Ich weiß, für den Kontrast zum Text is das natürlich super, aber so finde ich den Kontrast zum Rest der Seite viel zu groß.

    Das horizontale Menü geht im Design völlig unter und wirkt auf mich eher wie ein Teil des ersten Beitrages. Und ist da so ein hover-Aufklapp-Flacker-Zeugs geplant? .. ist nicht so meins, muß ich sagen ..

    Nicht falsch verstehen, ich hab Euch ja ganz doll lieb, aber ich hatte von einem Künstler wie Sparkiller doch ein wenig mehr erwartet ^^

  2. icebär sagt:

    Farben:

    #1

    Der weiße Hintergrund ist viel zu krass! Der starke Kontrast zwischen Vorder- und Hintergrund ist sehr anstrengend. Aber grundsätzlich eigentlich nicht falsch.

    Ich würde das Hellblau aus dem Zukunftia-Schriftzug vorschlagen, oder aber einen sehr hellen Lila-Ton (z.B. aus der Hintergrundgrafik). Bei dieser Farbwahl würde ich weitestgehend auf unbunte Farben verzichten.

    #2

    Die Einträge der Nav-Bar eher in dem Standardgelb, dafür die Überschriften der einzelnen Blog-Postings in einem passenden Blauton.

    Inhaltliches:

    #1

    Facebook und Twitter gehören nicht in die Nav-Bar. Die Leute, die diese Seite besuchen, SIND ja schon da! Lieber runter damit neben den Link zum PSW. Dementsprechend würde ich per WP-Plugin jedes Blog-Posting mit entsprechenden Twitter/Facebook-Buttons versehen.

    #2

    Simpel ist gut.
    Aber bitte verschenkt euren ganzen, jahrelang erarbeiteten Content nicht an die Unauffindbarkeit. Suchfunktionen und Tags sind zwar toll, können aber eine ordentliche gescriptete Sitemap (die bei euch DEFINITIV in die Nav-Bar gehört) nicht ersetzen! Die Suchmaschinen werden es euch danken.

  3. Speedomon sagt:

    Mitläufer der ich bin, schließ ich mich den anderen an: neues Logo und Sidebar sind fein und auch der reduzierte Wasserkopf kommt gut. Weniger der weiße Hintergrund: Ersten macht es jede andere Seite, zweitens wegen Augen und so.
    Und hört bitte auf icebärs zweite Nummer 2! Habe heute noch Angszustände, wenn ich an das monatelang verschollene Endgame-Review denke. Und unbedingt die dummen Sprüche unter dem Logo beibehalten, danke!

  4. Tabularius sagt:

    Ich finde das neue Design chic, deutlich entschlackt und uebersichtlicher das finde ich gut.
    Ich schliesse mich aber auch der Mehrheit an, weisse Textboxen sind nicht schoen ein dunkler Hintergrund ist viel entspannter.
    Bin auch der Meinung das Facebook und Twitter nicht in die Nav-Bar muessen die kann man bestimmt in irgendwelchen Submenues verstecken oder so. Statt dessen waehre eine Moeglichkeit Kategorien auszuwaehlen schoen.
    Sidebar mit neusten Artikeln ist wunderbar, sehr nuetzlich, auch das das Menue jetzt oben ist, ist ok.
    (also im Prinzip full ack icebär)

    Ansonsten, eure Themen sind Top lese alles gerne was ihr hier postet also aendert nicht zu viel am Grundkonzept. Macht einfach mehr von dem was ihr ohnehin macht ;)

  5. flyan sagt:

    Mir ist nie aufgefallen, dass das Hintergrundblau schlecht für die Augen wäre. Ich fand es hingegen immer äußerst angenehm und es war so eine Art Alleinstellungsmerkmal. Ich hatte schon bei Sparkis Meinungskasten immer die Augen zusammengekniffen.

    Vielleicht wäre es noch möglich, das Forum stärker einzubinden, zum Beispiel den Kommentar-Thread als Forenthread einbinden, wie das einige andere Seiten tun (also mir fällt keine ein, die das nicht macht) – aber natürlich nur unter der Voraussetzung, dass ihr auch etwas mehr Partizipation im Forum wünscht. Dazu wäre auch eine kleine Spalte am Rand mit den neuesten Forenbeiträgen hilfreich.

  6. G.G.Hoffmann sagt:

    Was nicht kaputt ist, soll man nicht reparieren. Das neue Design sieht mir extrem unspaßig aus. Sicher: die Seiten der ZEIT sind augenfreundlicher. Aber zum Lachen surfe ich da nicht rein.

    Ein Blick in die Wayback-Machine zeigt, daß zukunftia (aka st-enterprise, aka stus) bislang eine behutsame und folgerichtige Designentwicklung vollzogen hat: http://wayback.archive.org/web/*/http://www.stus.de

    (wobei mir persönlich mein erster Entwurf von vor 10 Jahren fehlt)

    Der neue Schritt geht mir etwas zu weit. Wo sind denn die vielen lustigen Logos und Bilder hin? Werden die jetzt nach und nach abgebaut? Dann empfehle ich, einfach Design und Engine der Wikipedia zu übernehmen. Und mal ehrlich Sparki: das neue Design sieht ja fast aus, wie mein erster Entwurf von Juli 2001. Warum hast mir den dann damals innerhalb von nur 20 Minuten madig gemacht und mein schickes 1996er Frame-Design mit ansprechenden Grafiken vollgepackt?

  7. inceptor sagt:

    Ich als alter Hobby-Website-Verunstalter habe da natürlich auch noch meinen Senf dazuzugeben.

    Zu #1: ja, die anderen Vorschreiber haben recht. Es ist krass, es sticht heraus. Aber genau das ist doch wichtig. Schließlich sind die Texte, also die eigentlichen Inhalte, ausschlaggebend und nicht irgendein Hintergrund. Auch aus Gesichtspunkten der neudeutsch genannten „Usability“ ist dieser Schritt richtig. Die Leute beschweren sich ja auch nicht über die Kommentarbox hier mit schwarzem Text auf weißem Grund, oder? Daher Daumen hoch und so belassen.

    Zu #2: die horizontale Navigation ist eine gute Idee, aber sie sollte unbedingt vom Inhalt abgetrennt werden. Mir ist erst gar nicht aufgefallen, dass das Navigationspunkte sein sollen. Also: deutlich trennen. Das Impressum würde ich im Übrigen auf der Seite ganz nach unten verschieben, wie auch die Kontaktmöglichkeit. Bis jetzt steht der Footer mit „Design von Querbeet“ ja etwas sinnlos in der Gegend rum, da bis auf den viel zu großen Hinweis, wer es gestaltet hat, keinerlei Funktionalität besitzt oder weitere Informationen drin stehen. Die Punkte Feed, Facebook und Twitter würde ich zu Icons reduzieren. Eine Entschlackung der rechten Navigation war zwar überfällig, aber beim Redesign wurde etwas übers Ziel hinausgeschossen. Den Rezensionen-Block würde ich auf jeden Fall drin lassen, denn ich möchte nicht unnötig viel Rumklicken, um das zu finden was ich suche. Das ist ja jetzt schon teilweise echt schwierig, da scheinbar viele Einträge nicht dort kategorisiert sind, wo ich es vermute. Zum Beispiel konnte ich bei einem Test euren Beitrag zu einem der Star Wars Prequels nur über Google finden, mit den „Hausmitteln“ der Seite war das unmöglich.

    Weitere Vorschläge:
    – der Navigationspunkt „Neue Kommentare“ würde ich rausnehmen. Das ist im Header fehlplatziert
    – den Header insgesamt könnte man dann so umgestalten, dass das Wortlogo Zukunftia linksbündig platziert wird, also dort wo jetzt „Neue Kommentare“ steht. Die Hauptnavigation kommt rechts daneben. Suchfunktion bleibt, wird aber etwas verkürzt
    – die Einträge sollten in der Übersicht visuell mehr voneinander getrennt werden. So sieht es im Moment aus, als ob „von Klaposwski blablabla“ zum Eintrag darunter gehört, und nicht zu dem drüber
    – Überhaupt wirkt das Design an vielen Stellen visuell etwas zu dicht gepackt. Leerer Raum kann Wunder wirken
    – bei den Texten könnte man von einem Blocksatz zu einem linksbündigen Satz wechseln. Das bringt etwas Pfeffer in das Design und erhöht die Lesbarkeit
    – den Pseudo-3D-Effekt der vier Boxen (Header, Footer, Navigation und Inhalt) würde ich mit dem Redesign endgültig rausschmeissen. Das verbraucht nur wertvollen visuellen Platz und wirkt wie ein billiges 90er-Jahre-Design. SciFi kann ich da wahrlich nicht erkennen…und wir schreiben inzwischen das Jahr 2011
    – das gleiche gilt für das Weltraum-Hintergrundbild: raus damit und durch etwas höherwertiges ersetzen, das nicht aussieht, als käme es aus einer esoterischen Bonbonbilderfabrik für Weltraumanbeter
    – das Logo hat ein paar typographisch gute Ideen, auch wenn es insgesamt gesehen zu gequetscht ist. Dieser völlig übertriebene 3D-Effekt (der auch noch unsauber berechnet wurde, siehe Verbindung zwischen „z“ und „u“) gibt dem Logo den Rest. Noch einmal: die 90er Jahre sind endgültig vorbei. Ein Design wird nicht modern oder scifi-ig nur weil ein paar 3D-Effekte in Photoshop hingerendert wurden. Dann doch lieber eine spacig wirkende Schriftart
    – zu „Das Neueste“ siehe den Punkt direkt drüber

    So, das waren die Punkte, die mir aufgefallen sind. Sorry, dass ich in manchen Punkten etwas harsch klinge. Dafür kann ich euch inhaltlich uneingeschränkt ein Daumen hoch geben. Einfach in der gewohnt bissigen Art weiter machen.

    @G. G. Hoffmann
    Nichts gegen witzige Bilder, aber wenn ich im Header nicht mal weiss, wer der Abgebildete sein soll, dann ist das auch etwas sinnbefreit. Wer der Typ links im Footer sein soll ist mir auch ein Rätsel. Und Kirk beim Mampfen von Tribbles zuzuschauen wird ab dem fünften Mal auch langweilig. Sprich: wenn lustig, dann richtig und jeden Monat ein neues Bild, so wie es AintItCoolNews mit seinen GIF-Animationen macht. Wo ist z.B. Matrix, Inception oder wenigstens eine neue Verarsche von Star Trek? Wenn das nicht gemacht wird ist der Rauschmiss in meinen Augen absolut sinnvoll

  8. Mieze sagt:

    @inceptor:
    zu #1) .. doch, die weiße Kommentarbox stört mich schon länger – es ist nur nicht schlimm genug, um sich drüber zu beschweren. Ist ja nur ein Kasten ganz unten auf der Seite^^

  9. wrath-of-math sagt:

    Da schon alles gesagt wurde, kann ich nur einige Punkte wiederholen:

    *Die Grundhelligkeit der Seite ist dunkler als eine durchschnittliche SGU-Folge. Da kommt der weiße Hintergund in den Artikeln sehr störend. Das sollte mindestens ein helles Blau sein.
    *Die 3D-igkeit vom Logo wirkt tatsächlich etwas altbacken. Das mag aber Geschmackssache sein.
    *Ich bin absolut Pro-lustige-Bildchen. Ich weiß, ihr seid ein seriöses SciFi-Magazin, aber bitte nicht zu seriös.

  10. Z3R0B4NG sagt:

    Da scheint einer persönlich was gegen Treknews zu haben wie mir scheint ^^

    und nein ich mag keine blendend weiße hintergrundfarbe, ich setz auch jedes mal bei google die sonnenbrille auf,
    weiß auf blau ist durchaus angenehm zu lesen.

  11. Donald D. sagt:

    Neeeeeeeeeeeeiiiiiiiin!!!!!!!!!! Ooooooooooooooh neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiin!!!!!! Gnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaadeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!! Laßt den ganzen Kram so wie er ist!!! Ich habe mir gestern die neue Firefox Version heruntergeladen! Umständlicher geht´s nicht mehr! Statt zwei Klicks brauch ich jetzt fünf, um auf meine Internetfavoriten zugreifen zu können! Was ihr mit Zwitter und Fuckbook macht, ist mir egal. Nur: LASST JA DEN HINTERGRUND UND DIE BUCHSTABENFARBE SO!!! Das ist sehr angenehm für meine Augen! Und das Blau symbolisiert m.E. den Weltraum und Klapos eigene Galaxie, wo er aus einem reichem Wortfundus schöpfen kann, um All (Hö! Hö! Wordgame!) die herrlichen Rezensionen zu verfassen.
    Inhaltlich wünsche ich mir mehr über Serien und Filme aus den 1970/80ern, die ideal wären, um das Sommerloch, wo nichts neues läuft, zu stopfen.
    Und holt Bud Spencer wieder her! Der war rechts unten mit „Wir verlinken auch Dich!“ zu sehen.

    • Nachdenker sagt:

      Zitat: Statt zwei Klicks brauch ich jetzt fünf, um auf meine Internetfavoriten zugreifen zu können!

      Eigentlich braucht man beim 4er und 5er Firefox nur noch einen Klick. Ganz rechts in der Schnellzugriffsleiste (unterhalb der Adressleiste) einmal ganz rechts auf „Lesezeichen“ klicken schon zeigt er die wie gewohnt an…

    • Donald D. sagt:

      @ Nachdenker: Aaaaaaahahaha! *Öhöm**Hüstel* Ja, danke für den Tip. Es klappt. Ich wäre nie auf die Idee gekommen auf der rechten Seite des Bildschirms nach den Lesezeichen zu suchen. Danke nochmal.

  12. Nachdenker sagt:

    Wenn ich ehrlich bin gefällt mir das aktuelle Design auch besser.

    Gerade die übersichtliche (wenn auch recht lange) Navigation der aktuellen Seite ist finde ich positiv. Bin kein Freund von Labyrinthspielchen beim surfen. Hab im Eingangsbereich lieber einen langen Flur und ordentliche Wegweiser an allen Türen.

    Beim neuen Design vermisse ich auch den hungrigen Kirk (finde den Klasse) und den Vorschlaghammer.

    Was gar nicht geht sind die weißen Hintergründe für den Text. Das tut mir in den Augen weh. Ansonsten möchte ich das mal so ausdrücken, um mich dauerhaft zu vergraulen müsstet Ihr schlimmeres auffahren ;)

    Wo wir schon mal bei Design und Hintergrundfarben sind, der neue rote Hintergrund mit der grünen Schrift für Admin-Beiträge ist auch nicht so das gelbe vom Ei, liest sich übel und passt nicht ins Gesamtbild.

  13. FF sagt:

    Ehrlich Jungs, ich sags zwar nicht ungern, aber sowohl das alte, aber besonders das neue Design sieht total sch … schei … Scheibenkleister äh Scheiße aus.

    Nehmt euch doch ein Beispiel am verstorbenen kinoto, also nicht unbedingt das mit dem versterben, aber da gabs eine Auswahlmöglichkeit für verschiedene Designs je nach individuellen Geschmack, so ein Standard-Design, eins für Horrorfans, eins für die weibliche Zielgruppe usw.

    Ich hätte gern mein Fluffy-Bunny-Design nicht nur als Desktop, sondern auch für eure Website: http://apachelog.files.wordpress.com/2010/06/plasma1.png

    • das obst sagt:

      @FlusenFresser
      nachdem ich jetzt weiß, wie dein desktop aussieht, erübrigen sich alle weiteren fragen…

  14. Raketenwurm sagt:

    @Donald
    Beim ersten Anblick des FF4 hatte ich auch diverse Schocks, aber das mit den Favoriten kann man irgendwie auf den alten Look umändern, zusammen mit diversen anderem Oberleistenzeugs. Und Dank des Addons „Status-4-evar“ kann man sich auch die gute, alte Unterleiste zurückholen. Geht schon, nach ein bißchen Gefummel.

    Aber nun zum eigentlichen Thema:
    Header und Neuste-Menü – YAY !
    Horizontalmenü – OKAY ! Inhaltlich auf jeden Fall besser, als das wirre Etwas, was da zur Zeit sein Unwesen, aber könnte sich vom Texthauptfeld grafisch noch absetzen. Vielleicht ja auch in einer eigenen, schmalen Blase wie das Neuste-Feld.
    Text weiß auf schwarz – NAY !

  15. Klapowski sagt:

    Ich möchte jetzt hier nicht alles kommentieren, da meine Beratungsgespräche mit Sparkiller im Zeitumfang vermutlich noch die zur Griechenlandrettung übersteigen werden, aber:

    Den 3-D-igen Look von Titelschrift und Rahmen finde ich über jeden Zweifel erhaben. Ich habe Sparkiller stets darin unterstützt („Ja, lass es mir ins Auge springen, Baby!“) und sehe das Pseudo-3D als sympathisch-typisch für unsere Seite an. James Cameron sollte uns ja 8 Jahre später rundherum Recht geben mit unserer zukunftia’schen „Unser Volk braucht Räumlichkeit“-Einstellung.

    Außerdem erinnern mich die weichen Formen an moderne Mittelklassewagen: Da müsste man sich schon drunter legen und überfahren lassen, um sich an einer hervorstehenden Kante das Bein aufreißen zu können. Recht so! Rund, rund, rund will es der Trekkie, und das nicht nur anatomisch! Und Roddenberry hätte es auch so gewollt.

    Wer grafisches Flachland will, hat in den unendlichen Weiten des Weltraums nichts zu suchen! Digitale Dampfwalzen bitte nur für SPIEGELN ONLINE und Konsorten.

    Was den Rest angeht: Kann ich teilweise verstehen. Ich nenne die Teile aber nicht, da ich nachher noch beabsichtige, für bestimmte Bereiche Zustimmung und Ablehnung zu heucheln. Je nachdem, welche Aufteilung erforderlich ist, um mich psychologisch optimal für die nächsten ZUKUNFTIA-Jahre zu positionieren.

    Und das ist jetzt vermutlich auch der falsche Zeitpunkt, um anzudeuten, dass der neue Name der Seite eventuell „Uebermorgia.de“ lauten könnte?!

  16. flyan sagt:

    Ich suche lieber mit blackle.com, das sollte meine Einstellung zu einem weißen Hintergrund erneut deutlich machen. Zudem solltet ihr auch die Befindlichkeiten eurer mitgealterten Zuleserschaft beachten:
    http://www.youtube.com/watch?v=GlodQv4jWOY&feature=related

    Ein dezenteres Design-Update mit etwas reorganisierten Menüs wäre sicher gut, aber mir gefällt das aktuelle Design so gut, dass ich mir keinen „Neuanfang“ wünschen würde.

  17. Bolleraner sagt:

    Mir gefallen die Bilder und die Sprüche ganz oben immer recht gut „Noch ein Borg-Würfel in den Kaffee?“. Schade wenn diese Gags weg wären. Etwas öfter mal Neue wären wünschenswert.
    Auch finde ich schwarz auf weiß sehr uncool. Denkt doch mal an die Umwelt: Weiß auf schwarz spart Energie und sieht zudem noch fast so aus wie die Farben der Einleitungstexte von Star Wars und Star Trek. Besser (weil thematisch näherliegender) wäre da nur noch die Beibehaltung von weiß auf blau.

    Die Links (rechts) finde ich etwas unübersichtlich. Da ist zweifelsohne Verbesserungsbedarf nötig. Man könnte das Ganze auch mal gescheit sortieren, so dass man Serienreviews nicht in den Film-Dampfhammern suchen muss (Das macht mich schierrrr wahnsinnig! Uaaarggghh!!)!

    Langes Geschreibsel – kaum ein Sinn: Ich schließ mich in den restlichen Punkten dem Gerd Günther an. Macht nicht den Fehler den viele Firmen machen und stellt ihn nicht beim Alteisen ab. Hoppalla: *aufschleimspurausrutsch*

    Edit: Ach, die Sprüche sind ja noch da: „Wie ein kräftiger Tritt in den Fortschritt“. Okay könnt ihr so lassen.

  18. KojiroAK sagt:

    Wie viele Klicks braucht es da um auf „Pourquoi Gene“und „Ernies Sternenflotte ABC“ zu kommen?

  19. hdK sagt:

    Bitte bleibt bei weiß auf Schwarz/Blau/Dunkel! Und mehr Abstand zwischen Navigationsleiste und Artikeln wäre auch nicht schlecht.

    Und, kann es sein, dass bei „Das Neueste“ dann immer exakt das stehen wird, was auch links daneben in der „Hauptpalte“ schon steht? Also einfach nur die obersten Artikel doppelt. Wäre nicht etwas wie „Meist Gelesen“, „Meist Kommentiert“ oder so dorthin zu setzen; wenn überhaupt.

  20. Everest sagt:

    Farbe: Weiß auf Blau gefiel mir besser als Schwarz auf Weiß – das ist zwar wirklich Standard bei SPIEGEL ONLINE und Konsorten, aber gerade darum wirkt die Seite hier irgendwie…*trommelwirbel* zukünftig.

    Die neue kleine Navigation am oberen Rand wirkt auf mich etwas zu gedrungen, aber wenn es euch gefällt…wichtiger wäre mir eine Mobil-Kompatible Version der Seite (Ich weiß, Du bist schon deutlich über 30, aber es gibt da jetzt so was Neues, nennt sich Zmardvoon und das ist quasi wie ein C64, nur so klein wie ein Mobiltelefon). App ins 21. Jahrhundert.

    • Nachdenker sagt:

      Naja wenn ich mir die Leistungsdaten meines Smartphones (1GHz Prozessor, 1GB RAM, 32GB „Festplatte“ und HD-Video-fähige Grafik) anschaue, dann entspricht das eher meinem 2. oder 3. PC ;)

      Die technische Entwicklung der letzen 30 Jahre ist schon krass…

  21. Sparkiller sagt:

    Unter dem ersten Konzept ist nun eine überarbeitete Version zu finden, in welcher ich einige der wirklich sehr guten Vorschläge umgesetzt habe.

    Aktuelle Änderungen:

    – Rückkehr zum aktuellen Farbschema (Weiß auf Blau) für Texte
    – Obere Navigation hebt sich nun stärker ab
    – 3D-Logo dezent abgeschwächt (Mir persönlich und dem Klap gefällt’s ja.)
    – Nur Icons für Facebook, Twitter und Feed
    – Texte nicht mehr im Blocksatz (Meinungen dazu?)

    Unter „Das Neueste“ können später natürlich auch „Top-Artikel“ oder diejenigen mit den aktuell meisten Kommentaren kommen und es können auch mehr als nur fünf angezeigt werden. Dies kann man problemlos später im Live-Betrieb justieren.

    Auf jeden Fall aber Danke für die nützlichen Meinungen. (Abgesehen von Klapos Geheuchel, natürlich.)

    • G.G. Hoffmann sagt:

      Weshalb wir jetzt eine Hauptspalte und eine Menüspalte benötigen, um auf beiden identisch „das Neueste“ zu präsentieren, leuchtet mir nicht ganz ein. Außerdem hebt sich die Seite dann kaum noch von anderen 08/15-Designs ab. Irgendwie geht dem ganzen die Einzigartigkeit des Sparkillerschen ab. Die lustigen Grafiken waren doch das unverwechselbare Alleinstellungsmerkmal der Seite. Wo wird (wurde) schon jeder Menupunkt mit einem witzigen Logo garniert? Sicher, der Schwerpunkt auf Star Trek war aufgrund der thematischen Öffnung der Seite nicht mehr zeitgemäß. Aber was ist gegen Bud Spencer einzuwenden? Alternativ auch Clint Eastwod oder ein paar bekloppte Serienhelden? Dank Sparkis Kreativität kann man die Buttons für alle schnell Gelangweilten ja alle paar Monate erneuern. Mir persönlich gefallen Webseiten, die ihr Design über die Jahre nur sparsam anpassen. Das hat so etwas Heimatliches. Warum speckst Du denn grafisch in letzter Zeit so ab? „Projekt Star Wars“ fand ich mit mehr Figuren auch irgendwie ansprechender, zumal Du es so schön drauf hast, Fotos leicht comicartig aussehen zu lassen. Bei den eigenen Stärken sollte man ruhig bleiben. Hat schließlich kein anderer. Aussehen wie jeder kann auch jeder.

  22. FF sagt:

    Das Wort „Navigation“ ist überflüssig wie ein Kropf und sollte ersatzlos weg und dafür die darauf folgenden 3 Wörter in dem Schrift- und Farbstil gehalten werden.

  23. gff sagt:

    Was die neue Seite braucht sind Links zu old-old-stus.de und old-stus.de
    Ferner vermisse ich die guten Themenbilder (Bud Spencer: wir linken auch Dich!)
    und zu guter Letzt: die VULKANISCHE LIEBESSKLAVIN!!!!! (lechz)

  24. das obst sagt:

    eigentlich mag ich’s ja auch, wenn eine homepage nicht zu überladen und auf das wesentliche reduziert ist. aber in den neuen design-versionen würden viele elemente, die zukunftia von anderen seiten abheben, fast komplett verloren gehen. gerade die grafischen schmankerl, die euer design an einigen stellen etwas „verdicken“, schaffen hier einen ganz eigenen look. damit entsteht die passende stimmung für die satirisch-zotigen inhalte, die auf zukunftia präsentiert werden.

    wenn schon, würde ich eher zur zweiten version tendieren, denn die weiße fläche in der ersten wirkt deplatziert. allerdings fand ich den 3D-effekt im neuen schriftzug eigentlich ganz schick und nicht zu übertrieben. könnte man gerne so beibehalten.

  25. Nachdenker sagt:

    Noch immer: Insgesamt gefällt mir das alte besser.

    Wie das aber sein soll: Der neue Entwurf ist schon deutlich angenhemer als der Erste.

    Ich verstehe die Intension die Seite zu verschlanken, habe aber (noch immer) den Eindruck das etwas über das Ziel hinausgeschossen wird und Zukunftia nun an Bulemie leidet ;)

    Die Navigation mit „Navigation“ zu betiteln damit man Sie findet ist auch in meinen Augen nicht der richtige Weg. Die sollte einfach so prägnant sein das man Sie direkt sieht ohne zu suchen (fette Schrift könnte vielleicht helfen).

    Generell schwant mir das man sich wird durch zig Unterseiten klicken müssen um Sachen zu finden die nicht mehr unter „Neues“ stehen. Da finde ich (noch immer) die jetztige Version mit der ausführlichen Navigation am rechten Rand praktischer und zielführender. Suchfunktion ist gut und schön, aber da muß man halt auch gerade die richtigen Stichworte parat haben um das gesuchte zu finden („Der Film mit dem Typ mit der Glatze den Klapo vor etwa einem halben Jahr kurz nach Iron Man 2 reviewt hat.“ ringt Suchalogrithmen in der Regel nur ein blankes Staunen ab.).

    Und noch immer: Ich vermisse eure lustigen Dekobilder die die Seite sehr schön aufgelockert haben. Tribblesteak for all!!!

  26. bergh sagt:

    tach auch 1

    Wenn überhaupt Version 2, da der weisse Hintergrund beim schwarzen text so gar nicht geht.
    der srahlt nämlich wie ein Müllmann in Fuk U Shima. Und macht damit das lesen sehr unangenehm.

    Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    Macht was, aber macht nicht zuviel und die Ulkbilder müssen wieder erin.
    Die Vulkanische Liebessklavin sowieso.

    Gruss BergH

  27. Raketenwurm sagt:

    „Texte nicht mehr im Blocksatz (Meinungen dazu?)“
    – gefällt mir nicht. Blocksatz wirkt professioneller.

    Ansonsten vermisse ich das Wort „Kommentare“ nach der Anzahl der Kommentare. Ansich zwar überflüssig, aber einfach so die Nummer unter dem Artikel wirkt etwas hingerotzt.
    Und weil wir gerade dabei sind; anstatt „Neue Kommentare“ lieber „Neuste Kommentare“, das wirkt aktueller und frischer. Der schnelllebigen Informationsgesellschaft huldigender.

    Ansonsten gefällt mir das.

  28. Tabularius sagt:

    Jetzt wo der Hintergrund wieder schoen Augenfreundlich ist gefaellt mir das neue Design sehr gut. Auch besser als das alte ueberladene Design aber diese Doppelpfeile um zu einem Thema zu springen finde ich reichlich unnoetig und haesslich benutzt die ueberhaupt jemand ? Meistens klickt man doch auf die Ueberschrift oder das Bild.

    Blocksaetze wuerde ich auch bevorzugen wirkt wirklich professioneller.

    Ich bin gegen die Ulkbilder nach 2 mal anschauen sind die definitiv nicht mehr lustig

  29. Tobi van Helsinki sagt:

    Farbschema wie jetzt!
    Den Hintergrund etwas de-mac-ialisieren, wie wäre es z.B. mit einem Hintergrund aus den Farben: Rot, Grün, Blau und Gelb und die dann noch stilistisch formen oder so.

    Benutzt ihr Eigentlich CMS oder macht ihr Zukunftia im Windows-Editor? (nicht, dass das so aussähe)

    Allerdings wären ein paar neue Bilder nicht schlecht:
    – der erwähnte Hintergrund
    – anstatt Galaxie mit NCC-1701 doch mal einen Narn-Zerstörer, der die „U.S.S. George Hammond“ angreift oder etwas anderes aus einer sonst so öden und modernen SciFi Serie
    – Kirk hat’s bestimmt auch langsam satt mit dem ollen Tribble-Fraß
    Aber sonst kann eigentlich alles bleiben, wie’s ist!

  30. Großer Mumpitz sagt:

    Wie wäre es mit einem größeren und breiteren Foto für die aktuellste Nachricht
    (wie derzeit bei Spiegel Online), siehe hier:
    http://img52.imageshack.us/img52/8060/22888788.jpg

    • Sparkiller sagt:

      Sehr schön, daß Du extra eine Vorschau erstellt hast! Nur das dortige Beispielfoto erscheint mir dann doch etwas arg fett.

      Die Idee ist für unsere “Neuigkeiten-Rubrik” aber definitv interessant, da wir diese nach dem Design-Update auch nochmal aufleben lassen wollen. Zwar nicht in solch einem Poster-Format, aber immerhin in der selben Breite wie ein Artikel.

    • flyan sagt:

      Die Meldung ist natürlich klasse. Endlich sehen wir unsere liebgewonnen Charaktere zusammen auf der Leinwand! Ich hoffe, das Budget reicht nur noch für einen griechischen Papp-Tempel und ein paar Blitzeffekte, vielleicht noch eine Uhr an der Studiowand, die eigentlich der rote Himmel sein soll. Dann können wir uns auf die schauspielerischen Fähigkeiten der beiden konzentrieren. Besonders der gute Bill konnte in der zu unrecht nach der ersten Staffel abgesetzten Serie „Shit my dad says“ brillieren.

      Aber zum Thema:
      breitere Newsmeldungen wären sicher schön, aber nicht so, dass sie in das Design „reinschneiden“.

      Was ich unabhängig davon noch loswerden wollte:
      die „neuesten Kommentare“ sind inzwischen die von mir am meisten genutzte Schaltfläche, besonders seit sie der tägliche Nupi-Seismograph war.

      Lustige Tribble-Mampfer gehören auch auf die Seite! Noch mehr als bisher! Vielleicht könnte das Bild nur etwas verbessert werden. Ich erinnere mich noch, dass der Hungrige auf meinem alten Bildschirm weniger kantig und pixelig am Rand aussah, aber das waren eben noch die Zeiten des röhrigen Hardware-Weichzeichnens…

    • G.G. Hoffmann sagt:

      @Großer Mumpitz:

      Diese Idee unterstütze ich vorbehaltslos. Sieht klasse aus. Ich bin ein großer Freunde von Fotos im 1:2,35 Kinoleinwandformat (wobei das schon eher 1:3,50 ist; Ben Hur läßt grüßen).

  31. Speedomon sagt:

    Darf ich neben dem Design-Krams (alles außer schwarz auf weiß ist mir Recht!) an der Stelle auch eine Petition „Rückkehr zur Schulnoten-Bewertung“ ausrufen? Ist ziemlich doof wenn man ein älteres Review anklickt und bei einer Bewertung von 6 denkt: was Battlefield Earth soll Durchschnitt sein? – ach ne, damals galt ja noch hohe Zahl = schlecht. Fühlte sich damals auch weniger objektiv an – was auf der Seite hier GUT ist.

  32. Schorsch Lokus sagt:

    Wann kommt die Mobil-Darstellung wieder ? Früher war es eine schöne Blog-Darstellung, heute sehe ich die ganze Webseite im Mobil-Browser…

    • Sparkiller sagt:

      Die Kommentar-Funktion der Mobil-Darstellung war leider der Grund, warum wir neuerdings unter einem großen Spam-Aufkommen zu leiden hatten. (Und nicht wie zuerst angenommen Klaps Angewohnheit, sich mit der Zukunftia-Emailadresse auf sämtlichen Viagra-Seiten anzumelden.)

      Ich habe aber mal den Entwickler angeschrieben und gefragt, ob dies eventuell behoben werden kann, bzw. in der kostenpflichtigen Version erst gar nicht passiert.

  33. hdK sagt:

    Mein Vote FÜR Blocksatz!

  34. DReffects sagt:

    Ich würde grundlegend eine höhere Zeilenhöhe empfehlen. Machts einfacher zu lesen und selbst der kürzeste Artikel wirkt schön lang.

    Ansonsten würd ich mich gern am Erdbeerweingelage beteiligen!

  35. Nachdenker sagt:

    Es wird, es wird. Die Navigation finde ich so schon mal vom Design her gut. Auf Anhieb zu erkennen und die „Pfeile nach unten“ sollen denke ich mal Mouseover-Untermenüs andeuten, sprich man wird (wahrscheinlich) eine umfangreiche und schnell zum Ziel führende Linkstruktur haben.

    Auch die im Kopf durchgeführten dezenten Änderungen (Suche links neben das Logo, Sprüchelchen rechts) empfinde ich alle als sinnvoll und ansprechend.

    Korrigiert mich, wenn ich das falsch verstanden habe, aber in der „Mitte“ stehen die neuesten Artikel mit Teasertext. Die gleichen Artikel werden dann aber rechts nochmal verlinkt unter „Das Neueste“. Das ist dann ja aber eigentlich doppelt gemoppelt. Wäre es da nicht sinnvoller so was wie „Zuletzt Aktiv“ (Artikel mit den neuesten Kommentaren), „Neueste Kommentare“ oder „Aktivste Diskussionen“ (meiste Kommentare in den letzten xxx Stunden) zu machen. Da würde dann bei 6 oder 7 angezeigten Artikeln wahrscheinlich auch immer mal wieder ein älterer Artikel den jemand noch mal kommentiert hat auftauchen. Sowas fände ich sinnvoller.

    Ansonsten ist das Design jetzt finde ich schon sehr funktionell und ansprechend und abgesehen von einer Kleinigkeit gefällt es mir optisch jetzt sogar ein kleines bisschen besser als das Alte.

    Ohne nerven zu wollen, finde ich das die lustige Bebilderung der alten Seite eine Art Visitenkarte war/ist. Sowas habe ich halt in der nett gemachten und einfallsreichen Form sonst noch nirgends gesehen (schleim ;) und ohne wirkt das ganze etwas klinisch. Von daher fände ich es wirklich sehr schade wenn Ihr dieses prägnate Alleinstellungs- und Wiedererkennungsmerkmal aufgeben würdet. Wenn euch die Alten zu abgenutzt oder fade sind bin ich auch gerne für neue Auswüchse Eurer Kreativität offen ;)

  36. Mieze sagt:

    Jepp, schon viel besser .. und bei den Kleinigkeiten schließe ich mich dem Nachdenker an^^

  37. Bolleraner sagt:

    Also ich sehe überhaupt keinen Unterschied. Und ich werde mich hüten die F5-Taste zu drücken!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht