Film- und Serienkritiken

Das ernsthafte Magazin für Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für April2016.


„Ascension“ – Das Review zur frechen Serie

Willkommen im ersten Review ohne echtes Review! – Wie? Ihr erwartet sowieso nur eine amüsante Witzesammlung (oder gar einen Gastbeitrag von Fips Asmussen) an dieser Stelle? Das ist gut, denn einen besonders dicken Spoiler möchte ich eigentlich ungern auslösen – was bedeutet, dass manches gleich etwas kryptisch klingen kann. Aber ihr sollt euch die Serie ja auch noch (vielleicht) angucken, wenn ihr anhand der folgenden (= eher nicht) Informationen über vielleicht komische(?) Auflösungen nicht(?) abgeschreckt seid. Also: auf geht’s zum Stammel-Tango mit euch!

„Verbatim“ – Ein Gastbeitrag von „Bright Angel“

Kenner unserer lustigen Satireseite wussten es schon vor dem zweiten Irakkrieg: Alle 11,2 Jahre nähert sich ein sogenannter „Schattenplanet“ unserer Webseite und reißt mit seiner Gravitation einen Haufen Kurzgeschichten aus dem „Rumtipen“-Asteroidenschwarm mit sich. Diese schlagen dann gewohnt pünktlich auf unserer Seite ein und hinterlassen das eine oder andere Massensterben. Auch der berühmte(?) Kurzgeschichtenautor namens „Bright Angel“ aus Österreich folgte dem Ruf. N24 verlangte wohl nach einem erderschütternden Event, da ihnen die Dokus ausgegangen waren…

„Wayward Pines“, Staffel 1 – Ein Review sch(l)ießt sich weg.

Die Buchserie ist Kennern der Buchserie (und deren Kennern) natürlich schon seit einiger Zeit ein Begriff. Dummerweise scheint diese jedoch so erfolgreich geworden zu sein, dass die knackige, frisch abgekupferte Idee um einen Mann in einem nicht verlassbaren Dorf voller Spinner (Gallier?) jetzt eine Serie erfuhr. Was eigentlich nichts Schlechtes ist. Jedenfalls nicht in einer Welt, in der Staffeln demnächst nur noch aus FÜNF Folgen bestehen und davon zwei mit Episoden anderer Serien gefüllt werden. Denn eines nehme ich mal vorweg: Trotz tollem Beginn trägt sich die Story nur bedingt…

Böhmermann – Das Rechtsgutachten.

Nachdem sich eine Spartensender-Spartenshow mittels Sparwitz über den türkischen Noch-Präsidenten lustig machte, glühen die Titelseiten: Darf Satire das? – Und durfte mein Strafrechtslehrer überhaupt damals übelste Beleidigungen aussprechen, die er halbherzig mit „Bitte prüfen sie auf zwei Seiten, ob diese Worte eine Beleidigung darstellen!“ als anschauliches Beispiel oder gar Klausur(!) tarnte? Ja, darf man verbotene Schmähkritik reinwaschen, indem man sagt, dass die nun folgenden Worte eine verbotene Schmähkritik sind?

„Andromeda Strain“ – Besser forschen als Reviews schreiben?

Frauenbeautragte(/innen) aufgepasst! Dieser Film ist ein Porno! – Und wie jedes Filmwerk aus dem Genre des Expliziten werden auch hier Dinge gezeigt, die dem einen oder anderen eventuell zu viel sein könnten: Lange Instrumente, die in weiches Fleisch eindringen. Schweiß auf der Stirn. Rotlicht und verstörende, alarmierende Geräusche. Menschen, die im Dutzend regungslos daliegen. – Wie bitte? Warum regungslos? Ach so, das wisst ihr ja noch gar nicht… Es handelt sich hier natürlich um einen reinen Wissenschaftsporno. Aus den 70ern. So ein Schweinkram?

„Nur die Schlausten finden ihn!“ – Kein Aprilscherz von Zukunftia?

Besonders im Internet lacht man sich gerade blöd, wird der 1. April doch gerne von Webseiten-Knilchen wie uns als Wettbewerb á la „Wer macht den offensichtlichsten Plattwitz“ mißverstanden, was im krassen Widerspruch zur ursprünglichen Idee steht: Dem unbemerkten Reinlegen seiner Opfer mittels glaubwürdiger Falschmeldungen, gewürzt mit subtil eingesetztem Humor.

Zukunftia hätte daher gerne wieder an diese Wurzeln erinnert, aber leider haben wir KEINEN ausgebufften Aprilscherz auf unserer Seite versteckt, welcher nur von unseren intelligentesten Lesern gefunden werden kann. Daher müsst ihr auch NICHT über das größte Know-How aus Medien-Bereichen wie Internet und Filme verfügen. Glück gehabt, denn DU gehörst ja bestimmt nicht dazu.

Zur Erinnerung, bei uns gibt es KEINEN Aprilscherz: Ansonsten würden sich in diesem Artikel bestimmt versteckte Hinweise darauf finden. Viel Spaß beim Nicht-Suchen!

Dem ersten (Nicht-)Finder, der uns per E-Mail das FINALE LÖSUNGSWORT zusendet, winkt übrigens KEIN frisch gebügelter 50 Euro Amazon-Gutschein!

aprilscherz_hinweis_passwort=3255

„Wow! Was für ein schönes Kunstwerk! Ist dies ein Hinweis für den Zukunftia Aprilscherz?“ – „Den gibt es doch gar nicht, sonst hätte ich wohl den Tipp gegeben, mal auf die Längere der oberen Linie in Pixeln zu achten. Und auf die Farben unten rechts. Oder den Dateinamen. Tu ich jetzt aber nicht! Übrigens: Google Beethoven Symphonie No. 4 in B-Dur, Op. 60“

Update 02.04.: Wie angekündigt existierte kein versteckter Aprilscherz. Gratulation an alle Teilnehmer!

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten