Das ernsthafte Medienmagazin

Werbung für Millionen: Fox experimentiert mit gesundem Menschenverstand

werbungEin Experiment von unfassbarer Kühnheit wurde diese Woche in den USA bekannt: Der Fox-Vorstandschef Peter Liguori versprach bei einer Präsentation, die Werbeblöcke von etwa 10 auf 5 Minuten zu kürzen…

Gestartet werden soll dieses revolutionäre Projekt zunächst bei den beiden Serien „Fringe“ und „Dollhouse“ (auf Deutsch.: „Umrandung, Haarsträhne, Franse“ und „Puppenhaus“).

Der Grund für die Verkleinerung der Werbeblöcke ist die Grundidee, dass die Zuschauer sich eventuell gar nicht gespannt 10 Minuten lang Werbung ansehen, bzw. eventuell sogar wegschalten. Tiefenpsychologische Forschungen zu dem Thema stehen allerdings noch aus. J.J.Abrams begrüßte den Schritt bereits und nannte ihn „großartig“.

„Wow! Die Hose habe ich Gestern in der TV-Werbung gesehen!“ – „Werbung? Von welcher Serie?“ – „Wen interessiert das, Alter? Zwischendrin gab’s immerhin fuckin‘ Hosenwerbung, Alter!“ – Der Kauf rauscht: Ich persönlich kann mir immer gar nicht so recht vorstellen, dass sich so manche Werbung überhaupt auszahlt. Ein 30 sekündiger Spot kostet in Deutschland schließlich schon mal 40.000 Euro. Aufgrund dieses einen Spots müssten die Leute also am nächsten Tag mindestens 400 Hosen à 100 Euro kaufen. Sogar eher mehr, wenn man vernünftigerweise nur mit dem Gewinn pro Hose rechnet. Bei Markenjeans aus China also ca. 98,50 Euro.

Die Werbefirmen werden nach diesem Modell jedoch deutlich mehr für die einzelnen Spots zahlen müssen, so dass die fehlenden 5 Minuten an Waschmittel-Gesängen und Produkt-Selbstbeweihräucherungen nicht automatisch zu Mindereinnahmen beim Sender führen werden. Die Werber begrüßen den Schritt jedoch trotzdem, denn bisher ging ein einzelner Spot bei dem bisherigen Wust doch schnell mal unter. – Von diesen seltsamen, episodenhaft erzählten Geschichten dazwischen ganz zu schweigen…

Wofür sind die eigentlich da?

Seid IHR der Meinung, dass dieses Modell auch für Deutschland angebracht wäre? Was ist eigentlich eure Lieblingswerbung? Oder schaltet ihr IMMER weg? Diskutiert das und noch viel mehr doch einfach nicht in unserem Forum, denn wir haben ja gar keins…

Quelle: www.variety.com


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 16.05.08 in Neuigkeiten

Stichworte

Ähnliche Artikel


Kommentare (4)

  1. Hiramas sagt:

    mhhh
    Weniger Werbung, mehr Werbeblöcke? Hat daran schon mal jemand gedacht?
    Ich mein die Werber werden doch nicht einfach das doppelte zahlen, oder?
    Ansonsten: Ich schalte fast immer weg in der Werbung. Wer guckt sich das schon an.
    Einige Spots können zwar recht lustig sein aber das meiste is crap.

    erster

  2. bergh sagt:

    tach auch 1

    dIE iDEE IST SO REVOLUTIONÄR 1

    iCH SCHALTE TROOTZDEM BEI wERBUNG 8FAST9 IMMER WEG:

    gRUSS bERGh

  3. Dr.Best (der mit dem Schwingkopf) sagt:

    Na? Wer hat da schon wieder an der Lock-Taste gespielt.

    Gruß Dr.Best

  4. Raketenwurm sagt:

    Das war bestimmt der John Lock !

    Kürzere Werbeblöcke…durchaus eine gute Idee ! Aber solange die noch lang genug sind, um es aufs Klo und wieder zurück zu schaffen, werden auch weiterhin viele Zuschauer vom Verbraucherkino nicht so viel mitbekommen, wie es Herr Schlecker und Frau Aldi gern hätten. Aber zumindest diejenigen, die bei Werbung immer auf einen anderen Kanal umschalten, lassen das vielleicht ja sein, weil die Gefahr bei kürzeren Werbeblocks größer wird, die Fortführung des Films zu verpassen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht