Das ernsthafte Medienmagazin

Leserbriefe 10 – „wir sind alle bereits mehr oder weniger tot“

„Spark, ich geh jetzt auf eine Junggesellenfeier. Mit Nutten!“ – Ich bin ja immer dankbar für diese kurzen Nachrichten, mit welchen Kollege Klap mich über seine wohl längere Abwesenheit informieren will. Während er also wahrscheinlich in diesem Moment gerade mit fehlender Niere in der Badewanne einer Bielefelder Absteige ausblutet, nutze ich die Gelegenheit mal wieder um euch die Klassiker unserer antiken Leserbrief-Ecke näherbringen. Folgende Themen berührten damals eure Herzen: Angriffe auf ein Star Trek-Forum / Nazi-Sisko / Zielgruppenprobleme / „Scheiß-Welt in Anarchy“ uvm.

Disclaimer: Die unteren Texten wurden bereits vor soooo langer Zeit verfasst, daß eine genaue zeitliche Bestimmung nicht mehr möglich ist. Laut unserem Ex-Chefredakteur GGH, welcher damals jede Textzeile noch einzeln hochladen mußte, ist das Jahr 2002 aber ein guter Kandidat. Genauere Angaben konnte er leider nicht machen, da wieder eingeschlafen. Außerdem war die Besuchszeit im Altenheim schon vorbei.


Gursch ist misstrauisch:

„Der „Angriff“ auf das Star Trek Forum zeigt, dass ihr es wirklich übertreibt. Außerdem kann ich nicht verstehen, dass ihr in euerer Stellungnahme zu den Ereignissen nach dem Hackerangriff des Forums versucht abzustreiten, dass ihr diese Page angegriffen habt, obwohl ihr unmittelbar davor die triumphierende Nachricht gegeben habt, dass es euch erflogreich gelungen seie, das Star Trek-Forum zu hacken und 100 Beiträge zu löschen….“

Wir erklären es noch einmal gerne:

„Anhand der bekannten Stellungnahme und der Tatsache, dass wir diese Zeilen NICHT aus dem Trekki-Staatsgefängnis von All-K`atr`aZ schreiben, scheinen einige Unbelehrbare immer noch nichts gelernt zu haben.

Ich sehe es schon kommen: 2005. Die ganze Trek-Landschaft wurde vom inhaltlichen „Enterprise“-Stumpfsinn erobert. Doch ein kleines Dorf versucht mit Heugabeln und kostenlosen TOS-Kassetten den wütenden Mob zurückzutreiben. Doch vergebens. „Ir hapt dieses Vorum gehackt, jawollja!“ werden sie rufen und das sogar das Kunststück vollbringen, selbst die akustischen Äußerungen mit heraushörbaren Rächtschreibvehlern zu bestücken.

Aber mit Unverständnis können wir leben. Inzwischen haben wir sogar recht viel Übung darin, 13-jährige „Rechtsanwälte“, 12-jährige „Staatsanwälte“, 11-jährige „Verfassungsrichter“ und 10-jährige „Bundestrekkiminister“ als Fakes zu entlarven und mit sanften Schulterstößen nach Hause zu schicken… Übrigens fanden wir die gegen uns ausgerichteten Drohungen durchgehend amüsant.

Nichts ist ernster zu nehmen wie Mails und Gästebucheinträge mit dem Inhalt: „Wier vertreten das Recht für die gäschedigte Seite! Wier sehen uns vor Gericht! HaHAHA! Da geht euch der Arsch aba auf Grundeis, wie? Oder was? Unfreundliche Grüße, ihre Anwaltskanzel…kanzler…kanzlei MÜLLER!“


Captain Archer aus dem Forum von trekonline schrieb:

„Als ich heute morgen auf die Seite bin, hab ich schon ein wenig geschluckt… „Mein Krampf“ und Sisko in einer Nazi-Uniform (auf den ersten Blick). Vor allem sollte man nie vergessen, was während der Nazi-Zeit passiert ist und sich über das lustig zu machen ist offen gesagt: geschmacklos.“

Wir meinen:

„In Deutschland ist zu beobachten, daß selbst der kleinste Witz, die kleinste Anspielung auf das 3.-Reich mit unglaublichen Schreckensreaktionen honoriert wird. Macht doch mal den Test und bringt auf eurer Arbeitsstelle (NICHT Schule, denn da lachen sie bekanntlich über alles) folgende böswillige Gags:

– Einen über Schwule
– Und einen weiteren über Adolf Hitler…

Die pseudo-moralische Gesellschaft wird ersteren Witz mit einer Kaskade des Jubels überschütten, wenig später aber, bei der Adolf-Pointe betreten auf ihre Schuhspitzen starren und etwas murmeln von wegen: „Das tut man nicht…“. Wenn denn überhaupt jemand seinen Mund aufbekommen sollte. Welche der beiden Themengebiete wohl eher Zielscheibe für beißenden Spott und humoristische Ablehnung sein sollte, sollte bei den kritisch mit sich in`s Gericht gehenden Zulesern auf der Hand liegen…“


Batallianz schrieb:

www.yoyager-center.de
www.enterprise-center.de
www.treknews.de

Das sind die wahren Seiten

Wir meinen:

„Natürlich sind sie das! www.st-enterprise.de ruft sogar ausdrücklich zum Besuch dieser wunderbar-informativen Seiten auf!

Und trotz meiner Eigenschaft als Redakteur unserer kleinen Seite muß ich neidvoll zugeben: Die sind nicht nur BESSER als unsere Seite, sie bieten auch die subtilere (Real-)Satire! Trotz meiner Verbundenheit mit st-enterprise.de komme ich aus Fairness-Gründen nicht umhin, allen Zulesern hier vom Besuch unserer Seite ABZURATEN.

Ich empfehle sogar das geflissentliche Ignorieren unserer Seite, höchstens unterbrochen durch tägliche Kontrollbesuche, die euch über den Stand unserer Abbau- und Schließungsmaßnahmen auf dem Laufenden halten sollten.

Sagt es bitte auch euren Freunden, Eltern und großen Geschwistern: st-enterprise.de ist unwürdig und darf unter KEINEN wie auch immer gearteten Umständen besucht werden!“


Stellvertretend für eine wahre Welle an identischen Vermutungen zu unserem Gelderwerb soll nun „Judas, der Schweinepriester“ zu Worte kommen:

„Habt ihr eigentlich keine vernünftige Arbeit,seid wohl solche Sozialschmarotzer wie Asylbewerber etc.
Penner sucht Euch einen Job!!!!“

Wir sagen:

„Trotz der ständigen Bemühungen war es uns nicht möglich, eine beliebige Arbeitsstelle zu finden. Bei Einstellungstests gilt bereits seit einiger Zeit die Mode, die Prüflinge kritische Gästebucheintragungen formulieren zu lassen, die sich sprachlich und inhaltlich auf dem allerhöchsten Niveau befinden. Bedauerlicherweise bevorzugte der Personalchef (12 Jahre alt, Trekki, erschien stets mit Dominion-Badekappe) immer die Ergüsse unserer Mitbewerber. So siegte stets „Ihr sozialhilfeschmarotzenden Aussiedlerschweine“ knapp vor unserem „Die Seite ist leider nicht nach meinem Geschmack“. Auch „Auf bald, hühnerfickendes Asylantenpack“ gewann stets vor unserem Favorit „Tschüß dann“. Aber wir arbeiten daran!“


Torsten meinte:

„Diese Seite hat ein Zielgruppenproblem. Das satirische Niveau mit dem der Bully Parade vergleichen zu wollen wäre eine Beleidigung, euch gegenüber. Manchmal sackt ihr aber auf dieses Niveau ab, nämlich dann, wenn ihr die Fans pauschalisiert und derbe beleidigt(Fettbacken etc.). Jemand, der sich absolut nicht für Startrek interessiert wird sich wohl kaum auf diese Seite verirren. Also, einerseits wirklich gute Satire. Andererseits schon fast fanatische Züge, wenn es um „heruntermachen“ von was auch immer geht.“

Wir finden:

„Das ständige „Heruntermachen“ ist notwenig, um zu unterstreichen, wie ernst es uns mit unserer Sache ist! Ausgiebige Recherchen ergaben, dass wir tatsächlich noch Besucher haben, die unsere Seite und die Wortlaute der Artikel nicht 100%ig ernst nehmen! Um zu unterstreichen, dass wir ST nicht nur hassen, sondern sogar nicht das Geringste damit zu tun haben wollen, müssen wir leider etwas deutlicher werden…

Im übrigen machen wir uns um die Zielgruppen keine Sorge! Es fällt auf, dass die Zuleser, welche die Seite loben, weitaus reifer und ausschweifender argumentieren als die „Kritiker“, welche häufig durch unreifes Umsichschlagen auffallen. Wir denken, dass es in dieser Hinsicht keinen Sinn macht, dem sabbernden Mainstream entgegenzuschwimmen.


„Skinhead04“ liebt optimistische, helle Zukunftsvisionen:

„Wenn dann allerdings Menschen wie ihr kommt und versuchen, diese Vision auch noch zu zerstören (das was ihr macht geht über Kritik hinaus), dann ist es wahrscheinlich kein Wunder, dass diese scheiß Welt irgendwann in Anarchy untergeht. Mir ist es egal, wir sind alle bereits mehr oder weniger tot.“

Wir finden:

„Wir freuen uns darüber, dass du trotz der tosenden Anarchie, die laut an deine Türe klopft, noch soviel trekkischen Optimismus und Visionen dein eigen nennst. Auch, wenn du bereits zu diesem Zeitpunkt an der Hand eines vermummten Knochenmannes durch obskure „Tunnel“ schreiten dürftest, geben wir dir Recht: Visionen und Träume sind notwendig. Solange wir der Wecker sind, den keiner mag, der jedoch trotzdem täglich mit verkniffenen Faustschlägen bedacht wird, sind wir vollauf zufrieden!“


Kiko hingegen benimmt sich äußerst merkwürdig in unserem Gästebuch:

„Vielleicht nützt es!
Geht auf http://www.wunschliste.de (was das da geht findet ihr auf der Seite) Wählt Enterprise * USA,2001 (Unter E)
Bitte, vielleicht kommt es schneller ins deutsche Fernsehen. Ich hoffe ihr macht alle mit!
Von Wunschliste.de wird immer eine Liste von den meistgewollten Serien an die Sender geschickt. Wunschliste.de ist auch bekannt, und war auch oft in den Medien(Zeitschriften/Zeitungen/Internet/Fernsehen?Radio?)
Wählt mit, danke! Wählt jede Woche! Das ist auch sehr wichtig!“

Uns fällt dabei zufällig unsere eigene Aktion wieder ein, die schon seit längerem läuft:

„Vielleicht nützt es!
Geht auf http://www.tassen-für-linkshänder.de Wählt „Tasse – links“ *Made in Taiwan 1967 (Unter T)
Bitte, vielleicht kommen die Tassen dann schneller in die Regale! – Ich bin Linkshänder und schier am Verdursten!! Ich hoffe, ihr macht alle mit! Wählt alle paar Stunden (Neu einwählen zwecks neuer IP-Vergabe nicht vergessen)! Das ist sooo dermaßen unglaublich wichtig, das glaubt ihr gar nicht! Muß jetzt leider aufhören, das Zittern in den Händen wird zu stark.“


„Docbrown“ vom start-trek-forum.de leidet unter Verfolgungswahn:

„ich hab so den leisen verdacht das ST-E ein Orh an diesemforum hat das mithört ob wir auch immer gut über es reden“

Wir können beruhigen:

„Derartige Vermutungen sind absolut haltlos! Niemand hat die Absicht, eine Lauer zu errichten!“


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 24.06.08 in Klapowski antwortet

Stichworte

Ähnliche Artikel


Kommentare (9)

  1. Gast sagt:

    Moin Moin Trekis!!!
    Ich bin ja kein "Hardliner"ABER laßt das Thema …..Witze o.ä über
    Adolf und "den GANZEN SCHEISS" da
    wo sie leider Gottes hingehören IN
    die Geschichtsbücher!!!!WIR (ich bin gerade mal stolze 40 und ein überzeugter Treki)Ich denke, überlegt mal IHR WÄHRET IN DEM ZEITRAUM mit ner einigermaßen funktionierenden "Festplatte" gelebt haben!!HM,Naja .Mußte ich
    mal,wo ich eure Seite (1.Mal) loswerden!!!!Sonst kann ich nur sagen"""WEITER SO"

    Gruss snake009

  2. Gast sagt:

    ^
    |

    ???

    Auch WiR? Also… Ich (bin gerade mal 3 und ein überzeugter Trunschuh) hätte gerne PUNKT. PUNKT. KOMMA, (?!) mit funktionierender Festplatte gelebt. Wenn auch sie ihre Sätze (ja ein Mal genügt) loswerden wollen!!!!! So!!! Posten!!! Sie !! bitte. Hier!

    Mama nochn Bier!

  3. Teta sagt:

    Ja ich muss dringend diesen Satz loswerden, der störte mich schon immer: "Voyager… find… ich… toll." Puh, endlich los, diesen Krepel, und, da ich ihn eh nicht brauch, ist er hier gut verstaut. Danke Gast für diese Erleichterung.

  4. pinky sagt:

    "…Niemand hat die Absicht, eine Lauer zu errichten!"

    Hihihi, ich packs nicht mehr! MEEEHR!

  5. Gast sagt:

    Hallo!Kann mir jemand bitte sagen,warum ist es wichtig,dass wir uns noch heute mit dem Nationalsozialismus befassen?
    DAnke

  6. Gast sagt:

    Weil es richtig wichtig ist.

  7. Abraxas sagt:

    Wir befassen uns deshalb noch damit, weil es ein teil der dt. geschichte ist und nicht in vergessenheit geraten sollte. Dass das schon anfängt beweisen die immer stärkeren wehlergebnisse rechter parteien. Geschichte ist dazu da um daraus zu lernen. Woraus wir lernen, sollte nie in vergessenheit geraten. Und ab und zu mal ein witzelein über den kleinen Österreicher dürfte ja wohl nicht soooo schlimm sein (man erinnere sich nur an den parodierten kommentar zum Spiel Dtld.- Österreich in Cordoba („Vertrauen sie nicht der Feindpropaganda, es steht 5 : 0, ich wiederhole 5 : 0 !“)

  8. CronosZwo sagt:

    Heh! Es stand ja auch 5:0! Aber böse Nazis in fliegenden Untertassen aus dem ewigen Eis der Antarktis haben mit einem Ujuriku-Maya-Inka-Zeitfeld die Vergangenheit geändert und die Ostmark (nein, nicht die DDR-Mark) gewinnen lassen.

    ;)

  9. DJ Doena sagt:

    Ich fand den immer sehr witzig:

    Unterhalten sich zwei alte Männer:
    „Wer spieltn heute Abend?“
    „Österreich – Ungarn“
    „Und gegen wen?“

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht