Das ernsthafte Medienmagazin

„Star Wars Uncut“: Episoden in allen Farben des Fanseins…

Webprojekt beendet: Wahnwitzige drehten ersten Film in 15-Sekunden-Häppchen nach.

Mal mit Plastikpferden, Zeichentricksequenzen, Legofiguren, Computeranimationen, Tütenmännchen(?!) oder echten Schauspielern: Wer völlig irre Stilwechsel verträgt und das Original auswendig kennt, könnte durchaus Spaß an der zusammengestückelten Verbeugung haben.

Jetzt fehlt nur noch ein Projekt für Episode 1-3! Wäre ja auch einfacher, da mindestens 90 Mitmachende nur Lichtstrahlen von links nach rechts schicken müssten…

Star Wars Uncut: Director’s Cut from Casey Pugh on Vimeo.


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 23.01.12 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (5)

  1. das obst sagt:

    genial!

  2. BungaBunga sagt:

    Und ich hasse Vimeo weiterhin.
    Einziges Videoportal, dessen Videos bei mir partout nicht abgespielt werden…
    Die werden nicht mal angezeigt, nicht mal der Videorahmen, da ist einfach nur ne leere schwarze Fläche dort oben.
    ;(
    Und nein, an noscript oder so was liegt es nicht.

  3. bergh60 sagt:

    tach auch !

    Bergh gefällt das +1.

    Das steckt ja unglaublich viel Arbeit drinnen.

    Gruss BergH

  4. Biermaaan sagt:

    Joahh, schon sehr fleissig gewesen, und auch abwechslungsreich,… ich würde trotzdem ins Arbeitszeugnis „Herr Pugh hat sich stets bemüht….“ schreiben.

    Vielleicht bin ich aber auch einfach von den ganzen Star Wars Parodien (Family Guy, Robot Chicken, SW:TOR) etwas gesättigt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht