Film- und Serienkritiken

Ernsthafte Kritiken zu Film und Serie.

Beiträge zu Kino.


„Der seltsame Fall des Benjamin Button“ – Das Review

Drei Oscars hat dieser Film erhalten: Für das beste Szenenbild, das beste Make-Up und die besten visuellen Effekte. Und da wir SF- und Mystery-Fans ja bekanntlich echte (Augen-)Tiere sind, war es für mich eine Ehrensache, mir „Benjamin Button“ im Kino anzusehen. – Natürlich stilecht mit weiblichen Begleitung, die fast doppelt so alt wie ich ist! Tjaha, ICH weiß eben noch, wie man sich mental auf die Prämisse eines Films einzustellen hat…

10.000 Blade-Men (3 Reviews)

Eine thematisch besonders bunte Mischung habe ich heute für euch im Farbtöpfchen zusammengerührt: Wir hätten da einmal eine Superheldenverfilmung, dann einen SF-Klassiker und zuletzt noch einen beschissenen Drecksfilm. Ich wünsche euch daher nun viel Spaß (außer bei dem Drecksfilm, das wäre strafbar) bei „X-Men 3“, „10.000 BC“ und dem absoluten Mega-Kracher Blade Runner. Und im Durchschnitt sind diese 3 Streifen immerhin noch unterhaltsamer als Tesa-Film

„Der Tag an dem die Erde still stand“ – Das Review

Die meisten Leute mögen es, wenn die Erde im Film mal so richtig kaputt gemacht wird! Ebenso wie bei einem grüngesichtigen Heroinwrack am Hauptbahnhof kann man sich von diesem Anblick nämlich nur schwer losreißen. Ganz zu schweigen von diesem komischen Gefühle der Freier… der Freiheit, die uns überkommt, wenn uns alle so RICHTIG was überkommt. Diese wohlige Gefühl namens „Endlich ist es vorbei und ausgestanden, tschüss Gaza-Streifen!“, das wohl jeder nachvollziehen kann… Oder ist dieser Film selbst vielleicht nur etwas, was man geduldig auszustehen hat?

Nochmal 6 Fotos vom nächsten „Star Trek“ – Haben bald schon alles gesehen.

st_x_neu_klein

Schon vor einigen Wochen präsentierten wir welt-exklusiv (zusammen mit nur einigen tausend anderen Webseiten) ein Bündel Fotos vom nächsten Trek-Film, welcher übrigens am 7. Mai 2009 in unsere Kinos kommen wird. Und weil mittlerweile die Informationen etwas schneller tröpfeln, knallen wir nun einen weiteren Bilder-Stapel auf den Tisch. Wer sich dagegen die komplette Vorfreude bewahren will, der schaue jetzt bitte weg. Von wegen Spoiler und so…

(Hee, Du guckst ja immer noch!)

„A Resident Ice Mind AG“ – 4 Oldiehämmer

Spektakuläre Funde brachte kürzlich der kaum verspätete Frühjahrsputz unseres Redaktions-Lagerhauses zustande. Denn neben anderen wertvollen Artefakten, wie einem gehäkeltem Toilettensitz-Wärmer im Stargate-Design oder vom Klapo gemalte Pulaski-Portraits, stießen wir auch auf diverse Texte aus einer Zeit VOR Zukunftia! Und da man der Weltliteratur diese Werke natürlich nicht vorenthalten sollte, werden wir diese auch nach und nach unserer Seite hinzufügen. Den Anfang macht Heute eine Dampfhammer-Sammlung zu den Filmen “Monster AG”, “Resident Evil”, “Ice Age” und “A Beautiful Mind”.

„Jumper and Idiomortaly“ – Drei Reviews

Bevor wir uns demnächst wieder an einige Genre-Klassiker wagen, gibt es heute 2 weniger bekannte SF-Filme aus den letzten Jahren, sowie den noch recht frischen Streifen „Jumper“. Apropos Streifen: Auch heute haben sich zwei unserer Filme wieder auf einem Platz der Bewertungsskala niedergelassen, die ihnen einen Platz in meinem persönlichen Zuchthaus gesichert haben. Wer schon jetzt rätseln will, wer es heute NICHT aus den Kellerregionen geschafft hat, der vernehme noch schnell die anderen beiden Titel: “Idiocracy“ und “Immortal“

„James Bond – Ein Quantum Trost“ – Das Trostreview

bond-klein.jpg„Gute Action, schlechte Story“ – Das war zuletzt das Macken… Markenzeichen von James Bond. Und wie das bei Markenklamotten so ist, war die Action hoffnungslos überteuert. Doch das hat sich gewandelt, Neustart sei Dank! Denn nun ist plötzlich die Story okay und die Action völlig Banane. – Ja, ihr habt gerade richtig gelesen (außer vielleicht die Sonderschüler unter euch): Die Actionsequenzen sind sogar so schlecht, dass man beim Abspann mit dem Finger auf die Kinoleinwand tapsen und nach dem Namen „Uwe Boll“ suchen möchte. – Der bekannten Doppelnull mit der Lizenz zum Franchise-Mord…

Star Trek XI – Dampfhammer zum zweiten Trailer

Während die halbe Welt bereits Vorgestern den Pixelmatsch in einem abgefilmten Trailer besprach, rücken wir, die Qualitätswächter der Trek-Satire, natürlich erst heute nach! Denn erst ab 19 Uhr mittelheutiger Zeit ist der Trailer offiziell freigegeben, weswegen YouTube, Treknews & Co. den Vorab-Augentest auch ganz schnell wieder löschen mussten… Umso schöner für uns, denn nun kann Zukunftia weltexklusiv eine HD-Version dampfhammern…

„Hellboy 2 – Die goldene Armee“ – Ein höllisches Review

Den ersten Teil fand ich recht gut, was vor allem daran lag, dass er es war. Wo sonst ist denn schon ein Höllenbewohner die Hauptfigur, von unserem ehemaligen Chefredakteur G.G.Hoffmann mal abgesehen? Den kultigen Aufzieh-Nazi des Vorgängers im Hinterkopf, musste ich natürlich auch in die Fortsetzung gehen. Und ich muss uneingeschränkt sagen: Diese war recht gut. Fast toll. Glaube ich. Oder? Ach, ich weiß auch nicht… – Hey, guckt mich nicht so fordernd an, ihr macht mich ganz nervös!

Futurama – Horizon of the Underworld (Drei Reviews)

Hand drauf: Wir haben ab heute endlich wieder Flugwetter! Nach einigem Horror- und Mystik-Quark gibt es die heutige Sammelrezension immerhin wieder mit 2 reinrassigen Raumschiff-Vertretern. Die wiederum Horror- und Mystik-Quark beinhalten. Aber man kann nicht alles haben! – Heute stürzen wir uns also wie der Teufel(!) auf den Klassiker „Event Horizon“, betrachten die tentakelartigen Storyauswüchse im neuen Futurama-Film und befragen Charles Darwin zur so genannten „Underworld Evolution“.

„Wall*e“ – Das ultimative Streichelreview

„Pixar“ – Dieses Kunstwort aus „Pixel“ und „Wunderbar“ zeigt mal wieder, dass es zu Recht als Synonym für tolle Trickfilmunterhaltung gilt. Nicht nur, dass die Geschichten stets so liebevoll wie abwechslungsreich sind, nein, sie versprühen auch Herz. Bei anderen Produktionen gilt es ja oftmals nur noch, Gift und Galle tröpfchenförmig in die Luft zu entlassen… – Und auch der kleine Nummer 5… äh… „Wall*e“ vermag die Massen wieder mal zu begeistern! Also zumindest MEINE Masse hat im Kinosessel sehr aufgeregt hin- und hergeschlackert.

6 neue Fotos zum neuen „Star Trek“-Film

startrekx-klein.jpg Wenn J.J. Abrams etwas kann, dann wohl das Herumkramen in Geheimnissen. Bestes Beispiel ist da wohl LOST, wo wir über wichtigsten Story-Elemente nach vier Staffeln immerhin bereits… gar nichts wissen. Trotzdem hat man sich anscheinend jetzt dazu entschlossen, verschiedene Internet-Seiten mit ein paar Fotos aus dem nächsten Trek-Streifen zu beglücken. Und weil man uns dabei aus unerklärlichen Gründen wieder einmal übergangen hat, haben wir diese Bilder einfach alle zusammengerafft und ohne zu fragen bei uns hochgeladen. Harharha– oh, was ist das denn für ein Brief hier? „Vorladung zum Gericht“?! Mensch, die von Paramount sind ja wirklich schnell!

(Ab hier gibt es den SPOILER-ALARM!)

„Wanted“ – Dankbares Mordopfer gesucht.

„Wanted“, der Actionknaller für Matrixgeschädigte, lockt mit Schießereien und irren Autostunts. Doch ist der Auftragsmörder-Film tatsächlich so gut, wie die Produzenten be- und enthaupten? Sollte man einer durchgeknallten Mörderbande wirklich eine großzügige Plattform bieten oder hätte der heimische Flokati nicht schon gereicht? Sparkiller und ich machten uns auf den Weg, diese Fragen gnadenlos zu klären… – Jawoll, die machten wir fertig, diese verfluchten Fragezeichen! Schluckt Blei, ihr antwortheischenden Miststücke! Das ist ist nämlich ein giftiges Metall, jawohl!

„Der Eylandt-Report“ – Traumfilm für Schlaflose?

Vor zwei Tagen bekam unsere Redaktion eine Mail von „film.konsortium“, einer Film-, oder zumindest Marketingschmiede, die uns um Unterstützung für ihr nächstes Projekt bat. Da alleine der Name „film.konsortium“ schon für Eindruck sorgte (ich zucke sonst eigentlich nur so freudig zusammen, wenn ich am Telefon „Lottoteam Münster“ höre), konnten wir natürlich nicht anders und befassten uns etwas näher mit dem mysteriösen Filmprojekt. Denn wer UNS um Hilfe fragt, bekommt in der Verarsche-Warteschlange sofort einen Platz an der Sonne… Und als kleinen Bonus präsentieren wir Euch am Ende noch UNSER eigenes neues Filmprojekt als Trailer!

„Die Mumie 3“ Review – Grabmal des Drachenkaisers

Da wird doch der süß-saure Hund in der Pfanne verrückt! Als ob diese ganzen qualitativ-zweifelhaften Produkte aus China („Ach, so ein bisschen Salzsäure im Milchpulver ist doch gesund!“) nicht schon für genug schlechte Laune sorgen, so verwünscht jetzt auch noch Hollywood unsere Kino-Leinwände mit den Untaten eines größenwahnsinnigen Dschingis Khan-Imitatoren. Was dieser mit den Autoren, Darstellern und sonstigen Machern dieses Films gemeinsam hat? Ganz einfach… jeder davon wirkt auf den Zuschauer ganz schön untot!

„Dante alone in the Resident“ – Halloween ist im August…

resident-klein.jpgAls kleine Entschuldigung für meine positive BATMAN-Rezension (Ich war jung und anscheinend nicht objektiv genug, um es JEDEM recht zu machen – Wie habe ich das denn früher immer geschafft?!), gibt es heute wieder drei Rezensionen, von denen zwei Filme sogar jünger als ein Jahr sind! Allesamt recht düster, keine wirklichen Mainstream-Blockbuster und zum Teil sogar aus Frankreich und/oder zu doof für die ganze Welt. Die heutigen Kandidaten auf eine solide Durchschnittswertung heißen: „Resident Evil – Extinction“, „Dante 01“ und „Alone in the Dark“. Und eins kann ich euch schon jetzt sagen: Mit jedem Jahr, in dem ich mehr von diesen „Genre-Knüllern“ sehe, kann ich die Liebhaber norwegischer Beziehungsfilme ein Stückchen besser verstehen…

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten