Film- und Serienkritiken

Ernsthafte Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für Juli2006.


Superhelden ungeschminkt

Superhelden und deren Verfilmungen sind inzwischen ein Teil unserer Kultur geworden. – Was jedoch keine qualitativ hohe Auszeichnung darstellen soll, denn diese Ehre teilen sie sich immerhin mit Feuerwehrfesten, Playback-Trompetern im Musikantenstadl und einem Mülltrennungssystem auf Quantenebene. Trotzdem juckt es mich bei diesem Thema mächtig in den Schreibfingern! Da ich mit Händewaschen jedoch schlechte Erfahrungen gemacht habe, bleibt mir nichts anderes übrig, als euch meiner Gedanken teilhaftig werden zu lassen. (*Puups*)

Leserbriefe 04 – „man sollte diese Seite dicht machen“

Immer weiter reisen wir in unserer hauseigenen Zeitmaschine (einem alten Aktenordner mit Flux-Kompensator) zurück zu den Anfängen von ST-E. Dieses Mal zu einer Ausgabe der Leserbriefe, welche sich vor allem mit unserer damaligen Skandal-Meldung befasst, dass Enterprise abgesetzt wurde. Eine Neuigkeit, welche ihrer Zeit immerhin knapp vier Jahre voraus war. Erlebt also noch einmal die Tränen der Trauer (unserer Leser) und die der Freude (unserer Redaktion), als wäre es erst Gestern geschehen. *gefülltes einmachglas aufschraub*

Star Trek TOS – 1.00 – „Der Käfig“ („The Cage“) Review

„Alles hat `nen Anfang, nur die TOS hat zwei!“ – Dolle Wurst: Star Trek hat gleich zwei offizielle „Beginne“! Vermutlich, um damit den ewig fehlenden Schluss auszugleichen… Der allererste Captain, Christopher –„Selbst Kirk will mich ficken“– Pike erlebte nämlich bereits vor James, welche Gefahren auf fremden Planeten lauern können. Zum Beispiel Syphilis und Herpes, um an dieser Stelle nur 2… Millionen Erreger zu nennen. Wie unschwer zu erraten ist, bleibt Pike (Bild rechts) dabei der späteren Kirk-Tradition treu…

Status-Bericht, Mr. Killer!

Unsere geneigten Stamm-Zuleser (ja, alle beide) werden es bereits bemerkt haben, auf ST-E geht gerade so einiges vor sich. Aber eigentlich schade, denn auch hinter den Kulissen wird momentan dermaßen fleißig gewerkelt, dass man in deutschen Amtstuben bereits zum Ausgleich die Kaffeepause auf 8 Stunden verdoppeln musste. + 3. Update 21.07.2006 (siehe Artikel-Ende)

KLAP-KLASSIK: Gummiohren & Trekking Boots

Sommerzeit, Wiederholungszeit. Auch wenn viele unserer Besucher diese Schmuckstücke aus dem ST-E Antiquariat wohl noch nicht kennen werden, bitten wir trotzdem die aktuelle Durststrecke an frischem Material zu entschuldigen. Doch wegen der großen Hitze scheint unser Daniel Klapowski leider dahingeschmolzen zu sein, wie es eine Pfütze auf dem Redaktionsboden, mit einem roten Stirnband darin, vermuten lässt. Komisch eigentlich, denn wenn es um die Entlohnung für meine langjährigen Diense ging, war der Hörr Kollege doch immer gerade nicht flüssig…

Leserbriefe 03 – „Diese Verwirrung hört hoffentlich bald auf!“

Star Trek-Verbot in Deutschland – Die große Enterprise auf DVD Täuschung – Enterprise wird abgesetzt, Brannon Braga nimmt Stellung per Video-Interview. Ja, 2002 war eine Zeit, an welche unsere Redaktion gerne zurückdenkt. Wagenladungen voller Leserbriefe wurden damals täglich vor unserer Tür abgeladen, wo noch jeder einzelne Umschlag ein Meisterwerk gnadenlos durchrecherchierter Kritik enthielt. Ein Tiefpunkt an Popularität, welchen wir leider nie wieder erreicht haben.

Star Trek DS9 – 1.19 – „Der undurchschaubare Marritza“ („Duet“) Review

Will man eine besonders bemerkenswerte Episode der ersten DS9-Staffel reviewen, ohne Zuleser und somit potenzielle Arbeitgeber (Suche Redakteursposten bei einer überörtlichen Zeitung – Bitte!) zu langweilen, hat man schnell ein Problem an der Trek’schen Hamsterbacke: Welche Episode ist mies oder hervorrrragend genug, um einer eingehenden Betrachtung würdig zu sein, die nicht nach 2 Sätzen nicht in ein entnervtes Schielen übergeht?

Wer ist Mr. WM?

Sport ist ihr Hobby. Und damit meine ich unsere verehrte Leserin Andrea L., welche uns mit ihrer Gastartikel-Premiere eine wohlverdiente Auszeit (Ha-Ha!) vom Thema Science-Fiction gönnt. Aber dies sollte für uns Weltraum-Fans eh kein Problem darstellen, achteten wir doch auch schon bei VOY und ENT immer besonders gerne auf die Bälle! Obwohl diese eigentlich schon etwas zu stark aufgepumpt waren.

Star Trek – Wir beraten wie (d)ein Freund…

Die kürzliche Rezension zu der Voy-Folge „Die Schwelle“ hat es bewiesen: Star Trek auch für die letzten galaktischen Rätsel stets eine Antwort parat, die problemlos mit Lego- und Playmobil-Equipment nachgespielt werden kann. Was liegt also näher, als aktuelle astronomische Entdeckungen vom astrologischen Berater des Star-Trek-Franchise kommentieren zu lassen? – Vermutlich jedes Waschbecken, in das man bei der alleinigen Vorstellung dieser Idee hineinwürgen möchte…

Star Trek Voyager – 2.15 – „Die Schwelle“ („Threshold“) Review

Logik und Nachvollziehbarkeit sind schöne Dinge… Aber das sind Ferraris ebenfalls und trotzdem haben wir keinen in der Garage stehen. – Voyager zeigt uns in dieser Folge, in der es um „Mutanten, Girls und schnelle Schlitten“ geht (Arbeitstitel), wie tief man als Serie sinken kann. Ich will da natürlich nicht hintenanstehen und verpasse der Serie zur schnellen Erreichung des Meeresbodens einen formschönen Betonklotz an den Beinen. Warum ausgerechnet der Meeresboden? Nun, diese Folge zählt nicht ohne „Grund“ zu den miesesten ihrer Art!

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten