Film- und Serienkritiken

Ernsthafte Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für Juni2017.


„American Gods“ – Kritik zur ersten Staffel

Diese Serie ist eine Unverschämtheit! Denn sie hat dasselbe Problem wie meine Freundin, wenn das Licht angeht: Sie sieht einfach viel zu gut aus! Wie sollen sich da alle anderen fühlen?! Und fragt irgendjemand, wie sich ein Trekkie vorkommt, wenn der früh ausgeschiedene „Discovery“-Showrunner (Bryan Fuller) jetzt woanders visuelle Geschichte schreibt? Aber gut… Heute beleuchten wir mit der Kraft unseres Glaubens eine Serie, die auf „Amazon Prime“ massiv beworben wird und neben Schweighöfers „You Are Wanted“ eine gute Figur macht – sogar aus 200 Meter Entfernung und mit einem Busch davor.
 

Star Trek DS9 – 1.10 – „Die Nachfolge“ Review

Irgendwann musste es passieren: Eine reine Spaß-Episode in den Reihen der Ferengis, die bekanntlich so geldgierig und geizig sind, dass sie sich nicht mal eine vorteilhafte Gesellschaftsstruktur leisten können. Erst im Laufe der Serie werden die Aktionäre… äh, die AKTEURE lernen, dass Frauen auch konsumieren sollten, dass Wissen durchaus Vorteile haben kann und dauerhaft(!) beknacktes Verhalten irgendwie der Formel „Zeit ist Geld“ zuwider läuft.

Episch für Fortgeschrittene – Drei Games-Tipps für Leute mit Zeit

Videospiele machen Spaß und ’nen schlanken Fuß – aufgrund von Muskelschwund. Mit „Zelda – Brett vom Wild“ hatte ich euch vor einigen Wochen ein Spielchen empfohlen, das die Leerung des Kühlschranks angemessen optisch und akustisch zu unterstreichen vermochte. Doch wer immer noch Hunger hat … äh, auf epische ABENTEUER, der kann sich freuen: Mit diesem kleinen Artikel-DLC zum damaligen Zelda-Text empfehle ich gleich 3 weitere 120-Stunden-Games, falls die Sonne draußen mal wieder zu heiß brennt. Wir sehen uns also hier zur Nachbesprechung in 360 Stunden wieder … ?
 

Star Trek DS9 – 1.09 – „Chula – das Spiel“ Review

Die Party mit einem neuen Volk aus dem Gamma-Quadranten kann schnell mal an Stimmung verlieren, wenn der Gastgeber in ein mobiles Klapp-Holodeck gesteckt wird. Schwupps wird der Champagner in der Küche warm und die Partygesellschaft tanzt alleine weiter, während Sisko in „spannenden“ 20-Quadratmeter-Quaderräumen umherirrt, um das nächste Rätsel freizuschalten. Wobei diese Rätsel zu 50% ebenfalls aus „Champagner trinken“ und „Rumtanzen“ bestehen. Glück gehabt also!

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten