Film- und Serienkritiken

Das ernsthafte Magazin für Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für September2005.


Leserbriefe 16 – „du bist voll der harry !!!“

Ich liebe Leserbriefe! Zumindest haben zupfende Forschungen („Ich liebe sie… ich liebe sie nicht…“) an einem Blümchen mir dies gezeigt. – Gefühlvoll hinterfragen Leser diesmal unsere Themen und geben sinnvolle Anregungen für unsere Zukunft. In dem nächsten Wust an Zuschriften müsstet ihr mir schon Angebote zur privaten Altersvorsorge machen, um diesen Hilfreich-Faktor noch mal übertreffen zu können…

Parteien verstehen lernen mit STAR TREK!

Politik ist ein schm… schwieriges Geschäft. Selbst viele Trekkies haben Probleme, sämtliche Feinheiten und Programme zu verstehen. Und selbst wenn sie glauben, endlich etwas Konkretes erfahren zu haben, war es möglicherweise nur ein Unionspolitiker, der einen Ossi auf der Straße zusammengetreten hat. Doch Star Trek hilft auch hier weiter!

Travis Mayweather

Man kann über Travis sagen, was man will, eines wird er garantiert nie tun: Etwas sagen. Der stumme Schwede hat sich daher über die Jahre zu dem verspottetsten Charakter von Star Trek entwickelt, wenn man Wesley mal liebevoll beiseiteboxt. – Travis streunte als richtungsloser Tiefflieger ohne Interessen und Eigenschaften durch die Sparhandlung und wird seitdem nur noch spöttisch „Herr Maiwetter“ genannt.

Q(uo) Vadis, Star Trek?!

„Wohin geht Star Trek?“ – Das werde ich oft gefragt, wann immer ich meinen eigenen Selbstgesprächen zuhöre. Da diese Unsicherheit mich krank machte, hinterließ ich beim Notar einen versiegelten Umschlag, der an meine Nachfahren gehen sollte. Darin bat ich darum, mir die weitere Geschichte von Star Trek auf Diskette zukommen zu lassen, sobald die Zeitmaschine erfunden ist…

Die Qual der Wahl – Jetzt neue Qualen wählen!

Eigentlich wollte ich diesen Gastartikel erst gar nicht veröffentlichen, da er nichts von unseren bisherigen Themen zu enthalten schien: Absurde Zukunftsvisionen, geistige Absonderlichkeiten und oberflächliche Charakterdramen. Doch dann sah ich, dass er von Politik handelte… Und von einer mauen Comedyserie, die nun nach 3. Staffel abgesetzt zu werden droht: Der SPD.

Gestern, Heute, Vorvorgestern…

Obwohl das Franchise kaum eine denkbare Technologie oder astronomische Entdeckung ausgelassen hat, klaffen noch immer Löcher auf dem Weg zum pseudowissenschaftlichen Paradies. So beschäftigt sich die Serie durchaus mit Paralleldimensionen, vergisst aber dabei sämtliche anderen Entdeckungen seit 1820. Oder habt ihr Jean-Luc etwa schon mal Eisenbahn fahren sehen?

N wie Nebel, der

Man kann bei Star Trek hinschauen, wohin man will: An allen Ecken und Enden sieht man… nischt. Damit will ich nicht auf die Absetzung des Franchise anspielen, sondern auf den Waschküchenflair, den so manche Region des Weltraums verbreitet. Überall Nebel, Dunst und Alkoholschwaden bei den Autoren, soweit das Auge reicht! Und das ist in diesem Fall wirklich nicht sehr weit…

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten