Film- und Serienkritiken

Das ernsthafte Magazin für Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für Juni2006.


Mal wieder richtig ablachen? Dann schicke eine JMS…

… mit dem Wort „Retro“ an die 08/15! – JMS, der Schöpfer von „Babylon 5“ (toll!), „Crusade“ (netter Versuch!) und „Legende der Ranger“ (war da was?) hat nun ebenfalls eine großartige Idee, wie man Star Trek retten könnte. Schade, dass er sie uns nicht mitgeteilt hat und stattdessen nur eine weitere Prequelphantasie beisteuerte, die den allgemeinen Denk-Trend der trekinteressierten(?) Medienschaffenden wieder einmal in einem Satz zusammenfasst: „Kommste heut nicht, kommste gestern!“

KLAP-KLASSIK: Kling. Sprachkurs & Star Trek Kochbuch

Neben unserer Leserbriefecke gehörte in seiner Blütezeit auch der knallharte ST-E Produkttest zu den Lieblingen unserer Leser, was vor allem an dem damaligen Angebot skuriler Merchandise-Produkte zum Thema Star Trek lag. Wagen wir daher also wieder einmal einen Griff in unser Archiv, um dem allerersten Teil der Reihe einen Platz in unserem Newssystem zu gewähren. Aber dreht euch bitte mal kurz um, denn ich habe die Diskette mit dem Backup an einem sicheren Ort verwahrt… *hose runterzieh*

Skandal! Webseite namens Bruno abgeschossen!

Salzkotten, 15:34 Uhr… – Alles schläft, keiner wacht. Da geschieht es: ST-Enterprise.de wird gehackt! Um 15:35 Uhr ist es tot. Eine „Kugel“ (so stellen wir uns zumindest einen Hacker vor) zerfetzte den Lebensnerv unserer Seite. Hier so. An der Seite. 15:36 Uhr: ST-E.de blutet stark, kann nicht mehr aufstehen. Die Schaulustigen tragen inzwischen auffällig häufig Flügel und kleine Harfen…

Leserbriefe 02 – „Ihr scheiss intoleranten NAZIS ihr…“

Und weiter geht der verspätete Frühjahrsputz, mit Artikeln aus einer Zeit, wo noch die alten Trek-Götter herrschten. Damals schrie das Land, das Review-Kriegsherren („1++++ , mindestens!“) und Gästebucheinträge („Ir seit dodal dof!“) in Aufruhr versetzen geradezu nach Helden, die für das Gute kämpften. Und für den billigen Lacher zwischendurch. Mit Kraft und Leidenschaft trotzten sie jeder Beleidigung und Morddrohung, denn unsere Leserbriefecke sollte die Welt verändern. Zum Guten, echt jetzt!

Star Trek IX – Der Aufstand

Unser Leser Crysis ist auch weiterhin eine Wundertüte, deren Boden man nur mit einem schnellen Fahrstuhl zu erreichen vermag… Und noch immer vermute ich, dass wir als Zwillinge voneinander getrennt wurden. Vermutlich musste man uns auseinandernehmen, nachdem ich beklagt hatte, dass meine grandiosen Verbalattacken in Richtung der Hebamme („Prötl! Dötz! Lalalaa!“) von Crysis in sehr ähnlicher Form wiederholt wurden („Prötli! Dööötz! Lalalu!“)

Leserbriefe 01 – „Also verlasst mich nie wieder!“

Im Zuge unserer ewig währenden Räumungsaktion der ST-E Lagerhalle, einigen bekannt als Old STuS.de, übertragen wir immer wieder mal uralte Artikel in unser aktuelles System. Heute ist eine Folge unserer Leserbrief-Ecke „Keiner fragt, Klapowski antwortet“ an der Reihe, immerhin aus dem Jahre 2002. Oder noch älter, denn durch Kollege GGHs fortschrittliches Beschriftungssystem muss man erstmal durchblicken. (Ist „Älterer Krempel“ jetzt aktueller als „Ganz alter Krempel“?)

Der Trek hat seine Schuldigkeit getan…

… der Trek kann gehen. – ST hat den aktuellen Boom an TV-Science Fiction in’s Rollen gebracht. Das war nett von Star Trek. Jedoch fordert der anhaltende Boom von Raumschiffen inzwischen erste Opfer in der Zielgruppe. So wurden bereits übersättigte Fans gesehen, die sich ausschließlich die erste Viertelstunde von Stanley Kubricks „2001“ ansahen und mit Fell und Keule auf Conventions randalierten. Trotzdem überschlägt sich das SF-Genre weiterhin mit neuen Ablegern. Nur bei Paramounts Franchise sieht das Ganze von weitem ein wenig nach kontrolliertem Auf-die-Schnauze-fallen aus…

Star Trek DS9 – 1.01 & 1.02 – „Der Abgesandte“ („The Emissary“) Review

„Ja! Es war rund, konnte fliegen und machte ein Geräusch, das ein bisschen nach ‚Habmichlieb’ klang!“ – Sobald bei uns ein Beitrag zu DS9 veröffentlicht wird, nehmen die UFO-Sichtungen deutlich zu. Was natürlich daran liegt, dass wir euch die fliegende Felge in den letzten Jahren nicht sehr nahe gebracht haben. Bitte nehmt zu unserer Entschuldigung nun den Dampfhammer des Pilotfilms an! (*Diskette rüberreicht und im letzten Moment wieder wegzieh*) Haha! Ihr hättet mal eure Gesichter sehen sollen! Ihr dachtet wirklich, es gäbe HIER DS9-Reviews, harhahar!

Star Trek Voyager – 6.15 – „Tsunkatse“ Review

„Beam doch nach Hauseee, du aaalte Scheiße!“ – Auch wenn die Fußball-WM in dieser Hinsicht vorbildlich ist, so gibt es doch auch noch andere Sportarten, die völlig prollig, nervig, überbewertet und massenverdummend daherkommen. Aus diesem Grund begutachten wir in einem aktualisierten Dampfhammer heute die Voy-Folge „Tsunkatse“, die zu Recht schon jetzt als beste Folge gilt, die je ein Produzent mit seiner Marketingabteilung geschrieben hat.

„Und zum Launch ein lustiger Artikel?“

„Damit Blaues wirklich blau bleibt!“ – Die neuen Colorwaschmittel sind auch an uns nicht spurlos vorübergegangen. So wuchs in Sparkiller und mir der Wunsch, das Umfeld unserer Internetseite ein wenig hübscher zu gestalten. Doch als ein Kassensturz enthüllte, dass wir unmöglich die Schönheits-OP`s für alle unsere Besucher finanzieren können, entschieden wir uns doch nur für ein Re-Design. Und damit wir daraus auch noch ein bisschen Text rausschinden können (wann kommt ST XI?), folgt nun eine Lobeshymne an meinen Lebensabschnittsgrafiker:

Q wie Q, der, die, das

Ewiges Leben… Ein unendlicher Ringelpiez in einer fremden, wunderbaren Dimension… Mit Löffeln gefressene Weisheit… Seltsame Ansichten zu menschlicher Fortpflanzung… Die Guten belohnen, die Bösen strafen… – Wenn ihr DAS erwartet, meldet euch lieber bei einer christlichen Institution eurer Wahl. Denn hier behandeln wir heute die anarchischen Energiebündel vom Q-Continuum. Nun denn: Es werrrde Artikel! *ZAPP*

Star Trek III – The Search for Spock – Review

Der Anführer einer Horde Wilder sucht nach der ultimativen Massenvernichtungswaffe. Als die Suche, die ohnehin von vorn herein sinnlos war, scheitert, endet das ganze Szenario mit Geiselerschießungen und hohen eigenen Verlusten. Nein, dass hier wird KEIN Skandalbericht über den Irak-Krieg, wir sind einfach nur auf der „Suche nach Mr. Spock“ (Ein Artikel von Christoph Weissenborn)

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten