Film- und Serienkritiken

Das ernsthafte Magazin für Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für März2011.


Stargate Universe – 2.14 – „Hoffnung“ („Hope“) Review

“Der Weltraum, unendliche Krankheiten! Wir schreiben das Jahr 1875, kurz vor der Erfindung der Glühbirne. Dies sind die Abenteuer der USS Nierenkrank, die mit ihrem 400 Millibar starken Blutdruck unterwegs ist, um die Möglichkeit einer Dialyse zu erforschen, neue lebensverlängernde Maßnahmen und neue Zivilisationen an Darmbakterien.“

Futuristisch Vereinsamen – Das Pflegeheim der Zukunft

Wir alle werden einmal alt, unser Ex-Chefredakteur G.G.Hoffmann sogar mehrmals hintereinander(!) und unter täglichen Jubelrufen beim Abreißen des Wandkalenders. Doch wie wird in einigen Jahrzehnten die Altenbetreuung aussehen, wenn nicht mal mehr jemand DA ist, der einen gar nicht haben will? Nach einem Alptraum, den ich letzte Nacht hatte, musste ich einfach diesen Artikel zur fernen Zukunft schreiben, der vollkommen visionär ist. Warum? Weil er nicht davon ausgeht, dass wir dann alle bereits an der Todesursache „Atomkraftwerk“ verschieden sein werden…

Stargate Universe – 2.13 – „Bündnisse“ („Alliances“) Review

Auch diesmal zeigt uns die Serie wieder eine faszinierende Zeitreisestory, die sogar den Zuschauer einbindet: Nachdem ich mindestens 30 Minuten dieser Episode gesehen hatte, waren – laut Timer – tatsächlich erst 10 vergangen. Das kann nur eines bedeuten: Die Erde spielt eine größere Rolle in dieser Geschichte. Zumindest sagt man das wohl so, wenngleich ich eine echte Geschichte gar nicht gefunden habe. Aber vielleicht ergibt die sich noch? Ich habe es ja schließlich auch getan. Mich übergeben, meine ich…

Stargate Universe – 2.12 – „Zwillingsschicksale“ („Twin Destinies“) Review

Wird die Destiny-Crew diesmal nach Hause kommen?! Alle Zuschauer, die heute das allererste Mal aus dem Dschungel kommen und die Funktionsweise eines Fernsehers kennenlernen, dürfen gespannt auf die Antwort dieser Frage sein! Rush-Fans hingegen können sich auf das doppelte Auftreten ihres Idols freuen und zufrieden sein, dass das ursprüngliche Drehbuch mit dem Titel „Chloe : 3 = ?“ in letzter Sekunde doch noch abgeändert wurde…

Kleinverlag im Interview (Teil 1)

Eigentlich wollte ich aus Michael Haitel (Chefunterhändler des Deutschen Science-Fiction-Fanclubs) alles zum Thema „Kleinverlage, die heute noch Science Fiction herausbringen (sind die irre!?)“ herauspressen, da er selber einer ist. Praktisch ein Kleinstverlag mit Bauch. Dass dieses Interview dann doch seit 4 Monaten auf meiner Platte schlummerte, lag an 2 Dingen: Erstens haben wir uns fürchterlich verquatscht (laaaaang!) und zweitens liest es sich mit etwas Abstand dann doch wie hemmungslose Werbung für die von ihm veröffentlichten Schinken… (laaaang… -weilig?)

Stargate Universe – 2.11 – „Erlösung“ („Deliverance“) Review

Juchuuu! T minus 10 Folgen! „Stargate Universe“ ist wieder da und bald haben wir es hier geschafft! Bis zur Absetzung wiederholen wir einfach noch mal unsere üblichen Kritikpunkte, reichern diese mit blumigen Vergleichen, bescheuerten Bildunterschriften und ausgedachten Zitaten an und schon hat auch Zukunftia.de ein eigenes Universum geschaffen, das aus 40 Varianten des gleichen Grundthemas besteht! Praktisch der Online-Zwilling von SGU. Sparkiller? Bitte mach das Licht in der Redaktion aus und wackele ein bisschen an der Webcam, ja?

„Einfach liegen lassen!“ – Neues vom Deutschen Film

Wisst Ihr, was mich immer wieder wütend macht? Wenn böse Zungen behaupten, dass die Deutschen zu blöd (oder zu klug?) sind, um interessante Filme zu machen! So viel schamvolle Untertreibung macht mich nämlich rasend! Wir sind nämlich nicht nur zu blöde, wohlan, auch am Willen fehlt es uns! – Aber vermutlich liegt das am Faust’schen Faulheits-Pakt, den wir dereinst mit der Deutschen Filmförderung geschlossen haben. Zwei- bis dreistellige Millionenbeträge (hier ist es schwierig, Gesamtzahlen aufzutreiben, vermutlich schämen sich die Ziffern) werden hierbei von Bund und Ländern jährlich herausgehauen.

„Tron Legacy“ – oder: Der erste Heulkrampf zum Ausschalten

Warum ist man eigentlich SF-Fan? Egal, wie auch immer die Antwort lautet: Werke wie diese sind garantiert kein Grund dafür. „Tron Legacy“ ist einer dieser schillernden Filmschinken, nach deren „Genuss“ man sich fragt, ob man nicht mal einen schönen Arthouse-Film sehen sollte. Irgendwas mit Tänzerinnen mit zerquetschten Zehen oder stotternden Königen! – Aber nein: Ich lerne es einfach nicht und muss weiterhin jeden halbwegs gehypten SF-Holocaust verfolgen, der mir vorgeworfen wird. Ich bin Abschaum. Und Ihr auch, weil Ihr wisst, um was es hier geht!

Guttenberg – Vom Volk noch längst nicht abgeschrieben…

Was genau war eigentlich jemals so kultig an Guttenberg, diesem Berg des Gut(t)en? Dieser manngewordenen Minderheit, unter dessen Frisur diensthabende Esoteriker bis heute den Kontinent Atlantis vermuten? – Aber wir müssen nicht mal in die Untiefen der RTL2-Gelfrisurgags tauchen (wer schnorchelt schon gerne in Pomade?), um den Verteidigungsminister als wortspieltechnischen Schießübungsplatz zu missbrauchen…

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten