Film- und Serienkritiken

Das ernsthafte Magazin für Kritiken zu Film und Serie.

Suchergebnisse für Mai2004.


Star Trek Enterprise – 3.24 – „Stunde Null“ („Zero Hour“) Gast-Review

Kein Zweifel: ST-Enterprise.de ist behämmert! Nach dem Double- kommt also nun auch noch ein Gast- bzw. Tripple-Hammer! Soviel Dampf für so wenig Geld, das bringt unser Bara aus Marienfeld! – Überraschend fand ich gestern sein Review nicht nur in meiner Mailbox, sondern auch richtig gut! Daher nun viel Spaß mit dem Verriss, der keiner is’:

Hoffmann comes back! – oder: Die Rückkehr des Fürsorgers!

Wer erinnert sich nicht an den dramatischen Moment vor 2 Jahren, als Chefredakteur GG Hoffmann in diesem Artikel seinen Abschied von unserer Seite nahm? Das älteste Mitglied unseres Projektes musste bereits vorher aus wirtschaftlichen sowie auch aus Zeitgründen (offizielle Einführung der umfangreichen Anhänge F, G und H am Sozialhilfeantrag) kürzer treten…

Star Trek Enterprise – 3.24 – „Stunde Null“ („Zero Hour“) Review

„Alles hat einmal ein Ende.“ – Wer diese Floskel benutzt, hat anscheinend noch nicht Enterprise gesehen. Freuen wir uns daher schon jetzt auf eine grandiose 4. Staffel, die später in einer braunen DVD-Box ausgeliefert wird. Bis dahin geht es weiter wie gehabt: T`Pol enthüllt den erschreckend hohen Aluminium-Anteil in den Sphären, während Archer seinem Intimfeind zur Versöhnung auf die Schulter haut…

Star Trek Enterprise – 3.24 – „Stunde Null“ („Zero Hour“) Spark-Review

Die Stunde Null hat geschlagen und auch Archer schlägt mal wieder feste zu. Logisch, dass dabei nicht nur Superwaffen und Bösewichter in die Luft fliegen, sondern auch die Besatzung vor Schreck einen (Zeit-)Sprung zur Seite macht. Und dabei geht es anscheinend nicht mit „rechten“ Dingen zu.

Blowing in the wind – In den Wind geschossen

Nirgendwo gilt der Spruch „Der Weg ist das Ziel“ mehr als in Star Trek. Immerhin ballern hier die meisten Kämpfer nur auf die genannte Fußgängerfläche. Der Feind geht oft leer aus. Vor allem im Kopf. – ST-E.de lässt die wortwörtlich seltsamsten „Verfehlungen“ noch einmal Revue passieren… Sobald ich den Button zum Posten dieses Artikels endlich mal zu Fassen kriege! *Glitsch*

Star Trek Enterprise – 3.23 – „Countdown“ Review

„Baddabing-Baddabang“: Man muss der gleichnamigen DS9-Folge wohl prophetische Gaben zugestehen, denn die Episode zu diesem Titel wurde erst diese Woche nachgereicht… Archer schießt die Handlung langsam (w)arm: Xindi-Flotte gegen Weapon, Weapon gegen Ent, Sphäre gegen alle, Tucker gegen Schnalle. Dagegen wirkt die Landung an der Normandie wie Freiluft-Tortenwerfen mit Sahne. – Fettarm.

Und noch ’ne Staffel…

Nach Monaten des Zitterns (sofern man sich zwischenzeitlich an eine laufende Waschmaschine gelehnt hatte) steht nun also fest: ENTERPRISE geht in’s vierte Jahr! Gratulation von unserer Seite für diese skurrile Entscheidung auf Monty-Python-Niveau!

Star Trek Enterprise – 3.22 – „Der Rat“ („The Council“) Review

Als das Arbeitsamt Archer sagte, dass die Xindi-Ratssitzung seine allerletzte Chance sei, dachte er eigentlich mehr an das Abräumen von Kaffeetassen. Unverhofft findet er sich nun an dem Scheideweg der Menschheit wieder, während T’Pol’s Scheideweg durch eine Beziehungskrise trockengelegt wurde. Währenddessen geraten alle Außenmission-Beteiligten ohne Staffelvertrag in tödliche Gefahr.

TV tot All – Die Top 6

Unsere neueste Ausgabe von „TV tot All“ stellt sich, trotz der Vorwegnahme der Antwort im Titel, die alles entscheidende Frage: Gibt es intelligentes Leben im Fandom? Was nervt derzeit eigentlich am meisten bei Star Trek? Und welche Art von Berichterstattung wollen wir eigentlich nicht mehr sehen? Die Top 6 unserer Out&Outer-Liste klärt freizügig und ungeschminkt über die größten Entgleisungen auf!

Star Trek Enterprise – 3.21 – „E²“ Review

Gibt es bei Zeitreisen eigentlich auch ein „Last Minute“-Angebot? Wie hoch ist ein Zeitsprung? Können GEZ-Fahnder Gebühren nachfordern, weil man in 27 Jahren sein Holodeck nicht anmelden wird? Dass es für diese Fragen keine Antworten gibt, war ein glücklicher Zufall bei Archers Abschlussklausur: Zufällig hatte er nämlich nicht das Geringste gelernt. Immerhin kann John schon zählen. Nur die Reihenfolge variiert noch.

Star Trek Enterprise – 3.20 – „Die Vergessenen“ („The Forgotten“) Review

Powerpoint-Präsentation sei Dank: Archer steht davor, Degra auf seine Seite zu ziehen. Nun scheitert es nur noch an seinem Deo („Cheeta – for Men“). Derweil hat Tucker etwas Wichtiges zu erledigen! Was, das erfahren wir hier leider nicht, da er lieber ganztags durch die Tränendrüse uriniert und seine Schwester betrauert. T`Pol spendet ihm Trost und eine prallvolle Brust zum Ausgleich seines Flüssigkeitshaushalts…

Brandneues
Gemischtes
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht

Jenseits der Welten