Film- und Serienkritiken

Ernsthafte News & Kritiken zu Film und Serie.

Intern - Rektale Tatsachenberichte. Oder: Seiten zur Seite.


Zukcast #4 – Sci-Fi-Serien im Test, Teil 1

Zukcast #4 – Sci-Fi-Serien im Test, Teil 1

Und da soll noch einer behaupten (z.B. ICH!), daß wir von Zukunftia nicht auf das Feedback unserer geschätzten Zuhörer… äh… hören würden. So hat der Facebook-Wunsch von Andi Schmid uns derart in unseren verkümmerten Herzen berührt, daß wir euch nun eine flotte Besprechung der Sci-Fi-Serien Star Trek – Das nächste Jahrhundert, SeaQuest DSV, Deep Space Nine und Farscape präsentieren. Und in zwei Wochen geht es sogar weiter!

Zukcast #3 – Review zu „Die Schlümpfe 3D“

Zukcast #3 – Review zu „Die Schlümpfe 3D“

Was macht ein pfiffiger Produzent aus Amerika, wenn einem so langsam die Superhelden-Comics zum Verfilmen ausgehen? Man schaut sich einfach mal an, was diese komischen Europäer so zu bieten haben! Nur doof, daß sich Asterix bereits die Franzmann-Ideenlosen gekrallt haben und selbst Tim & Struppi schon längst auf dem Spielberg-Fließband gelandet ist. Doch warum sich Grün und Blau ärgern, wenn man im Restetopf noch auf letzteres stossen kann? Klapp und ich haben uns daher einmal „Die Schlümpfe 3D“ angetan, das Einspielwunder aus der Hit-Retorte!

Zukcast #2 – Review zu „American Horror Story“

Zukcast #2 – Review zu „American Horror Story“

Blutende Augen und Ohren. Schreie, die durch Mark und Bein gehen. Panische Selbstverstümmelung. Nein, dies sind NICHT die Spätfolgen unserer Besprechung von Transformers 3, sondern Elemente der neuen Serie American Horror Story, deren Trailer ihr euch zur Vorbereitung hier ansehen könnt. Danach geht es aber direkt los mit einer neuen Zukcast-Folge, voll mit amüsantem Grusel und schrecklichen Witzen. Oder so.

Zukcast #1 – Review zu „Transformers 3“

Zukcast #1 – Review zu „Transformers 3“

Wir hatten auf Zukunftia schon einen Webcam-Fanfilm, einen Solo-Podcast (ohne Themen), einen unregelmäßigen Comic, Redesigns und popelige Gewinnspiele. Zuzüglich kleinere Probleme bei unserer Qualitätssicherungsabteilung (= eine blut-weinende Madonnastatue) in Bezug auf das Etablieren all der oben genannten Dinge. Was wir jedoch noch nicht hatten, ist ein Podcast, bei dem ich NICHT eine halbe Stunde meinen eingewachsenen Fußnagel bespreche.

„Deep Space Fein“ – Zukunftia goes Techno/Hip Hop!

„Deep Space Fein“ – Zukunftia goes Techno/Hip Hop!

Yo, lasst mal die Beefs und lasst Euch von UNS dissen! Mein Homeboy Sparkiller hat sich hier mal einen tighten Sound gepunchlined. Word, Leute! – Ja, bei Zukunftia ist immer etwas los, denn Jugendkultur und Hippigkeit stehen ganz weit oben auf unseren Schlabberhosen! Nach Neudesign und Adventuregame steigen wir jetzt in die Musikbranche ein, mit Songs, die Gene Roddenberry im Grab rotieren lassen. Aber dann halt als Breakdancer!

10 Jahre Zukunftia! – Wir färben das letzte Re-Design um!

10 Jahre Zukunftia! – Wir färben das letzte Re-Design um!

Ihr habt es vielleicht schon gesehen: Das neue Design ist fertig und DU damit auch. Ja, Dich meine ich, Du komischer Vogel, der den kaminroten Hintergrund (mit ordentlich Extraruß obendrauf) nur deswegen blöd findet, weil wir 10 Lenze lang total blau waren. Aber wir (= Sparkiller und sein Betatest-Sklave; bitte schlagt meine Augäpfel mit Peitschen!) wollten nun mal endlich eine ANDERE Farbe bekennen! Schließlich haben wir irgendwann im diesem Jahr Geburtstag!

Ein neues Design kommt… und wir gleich mit!

Ein neues Design kommt… und wir gleich mit!

Niemals angekündigt und trotzdem schon in den Startlöchern – Hunderte Skizzen auf Bierdeckeln, Tausende Konzepte zum Kotzen und soviele Programmierer, daß unser Bedarf an muffigen Mottenkugelgeruch ein für alle Mal gedeckt ist. Im Verlauf der Entwicklung verbrauchte Kollege Klapowski vier Peitschen zum Antreiben und mehr als 9.000 Euro nur für Erdbeerwein.

Update 2: Erneut ein paar Änderungen (u.a. obere Navigation, Blocksatz)

„Komm in unser Team, sonst setzt es was!“ – Amüsante Web-Offerten

„Komm in unser Team, sonst setzt es was!“ – Amüsante Web-Offerten

Sobald man mehr als 100 Artikel und 3 Klicks am Tag hat (oder umgekehrt?), bekommt man seltsame Mail-„Angebote“ von selbsternannten „Geschäftsleuten“, die ebenfalls im Netz aktiv sind. Pardon: „aktiv“ sind. Seltsamerweise sind jedoch viele der Anschreibenden wohl zuvor im Gebrauchtwagengeschäft tätig gewesen („Das ist kein Unfallwagen, sondern ein Cabrio auf der linken hinteren Seite!“), so dass man sich meist beherrschen kann, dem seltsamen Buchstabengulasch irgendeine Zusage rüber zu reichen.

„Stargate Universe“ – Der Fanclub

„Stargate Universe“ – Der Fanclub

Trotz manch strenger Bewertung sind wir bei Zukunftia im Grunde große Fans der großartigen US-Serie „Stargate Universe“, die mit ebenso kontroversen wie auch mutigen Geschichten dahin geht, wohin sich andere Serien bis heute nicht getraut haben. Daher haben wir nun etwas GANZ BESONDERES geplant!

Mitschnitte unserer (heiligen) Zukunftus-Predigten

zukunftus_klap_1 Auf vielfachen Wunsch aus dem Kreis der Andenker unserer unregelmässigen Zukunftus-Andacht bieten wir diese ab sofort auch in digitaler Form an. Über Vorschläge und/oder allgemeines Feedback sind wir von der Kirche des heiligen Zukunftus natürlich sehr dankbar!


Es folgt das Archiv der bisherigen Ausgaben:

Krampfader sucht Linkpartner für’s Leben

Krampfader sucht Linkpartner für’s Leben

Bei manchen Stilblüten, die einem das Web so entgegenwirft, fragt man sich durchaus: „Hat das Schicksal das eigentlich vorher Korrektur gelesen? Und wenn ja: Liegt es nun irre kichernd auf seinem Fußboden?“ – Der folgende Kurzbeitrag reiht sich daher ein in die Kategorie: „Welten, die die Welt nicht braucht“.

Denn wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, SO eine Mail zu erhalten, die womöglich noch Ernst gemeint ist?

Netiquette: Der Joker in allen Lebenslagen (Ihr Ärsche!)

Netiquette: Der Joker in allen Lebenslagen (Ihr Ärsche!)

Ein Ass im Ärmel möchte jeder haben, den Joker aber weniger. – Mit dieser etwas kruden Einleitung möchte ich Euch heute um etwas mehr Höflichkeit auf dieser Webseite bitten. Es hat seinen Grund. Näheres zu diesem völlig unspannenden und sogar nervigen Thema erfahrt nach einem Klick auf den Pfeil…

Zukunftia kauft Zynika – EU besorgt über Satire-Monopol

Zukunftia kauft Zynika – EU besorgt über Satire-Monopol

Bielefeld, 11.10.2009. Zukunftia, die führende Marke im Bereich der Satire-Massenfabrikation, verkündete Heute auf der alljährlichen Betriebsversammlung, dass man sich mit den Betreibern des traditionsarmen Online-Satiremagazins „Zynika“ über die Bedingungen auf eine Übernahme in die weltweite Zukunftia-Familie geeinigt hat.

Dabei sollen Standort und Struktur beider Magazine kombiniert werden, um auf diese Weise gemeinsame Synergien effektiv nutzen zu können. Diese Übergangsphase soll letztendlich zu einem praktischen und vor allem qualitativen Mehrwert für die Leserschaften führen. Chefredakteur Daniel Klapowski von Zukunftia dazu: „So ein blödes Gelaber, typisch Pressemitteilung! Die Scheisser wollten wir natürlich einfach nur platt machen! Bwahahaaa!“.

Alle Artikel von Zynika wurden natürlich bereits in unser System integriert und können an dieser Stelle aufgerufen werden.

Die Wargabunden – Folge 17: „Arie des Schreckens“

Die Wargabunden – Folge 17: „Arie des Schreckens“

Endlich ist er da: Der 17. Teil unserer epischen „Wargabunden“-Saga, diesmal sogar ganz und gar animiert, vertont und stimmungsveredelt! Folgt unseren Figuren mit Gummistiefeln durch ein Tal der Tränen, des Schweißes und des Blutes, fiebert thermometerpflichtig mit und haltet Ohren (beide!) und die dazugehörigen Petersiliensträußchen bereit…

„Zukunftia besteigt den Schuldenberg“ – Eine Weihnachtsgeschichte

„Zukunftia besteigt den Schuldenberg“ – Eine Weihnachtsgeschichte

Als Verantwortlicher für die finanzielle Verwaltung unserer Seite sind mir Angst und Schrecken nicht fremd. Sei es aufgrund der monatlichen Rechnung des Weinguts „Zum billigen Fusel“ für fünfhundert Kartons Erdbeerwein (mein Kollege hat seinen Verbrauch dankenswerterweise stark reduziert) oder auch die gelegentliche Mahnung einer Bielefelder Kunstgalerie aufgrund der neuesten Anschaffung eines geschmackvollen Paintbrush-Gemäldes mit Delfin-Motiv. Doch passend zum Weihnachtsfest landete nun eine Zahlungsaufforderung in unserem Briefkasten, welche die Redaktionskasse endgültig sprengen sollte…

Wir mal von woanders – fictionBOX

Wir mal von woanders – fictionBOX

Unsere „temporäre“ Partnerseite (weil die immer so ein Tempo machen, wenn sie mit uns zusammenarbeiten wollen) namens fictionbox.de hat es tatsächlich geschafft: Mit Sätzen wie „Wir bringen Euch ganz groß raus!“ und „Mindestens 150 Views in 5 Tagen!“ brachten sie uns dazu, sowohl ein Interview als auch einen kleinen Artikel abzuliefern. Die mitgebrachten Europaletten haben wir übrigens bis heute nicht wiederbekommen…

Brandneues
Gemischtes
Büchers
Jenseits Zyklus
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.