Das ernsthafte Medienmagazin

Zeige Einträge mit dem Schlagwort Zeugen Jehovas.


„Der verlorene Sohn kommt zurück“ – Zeugen-Jehova-Propagandafilm im REVIEW!

zeugenjehova-klein

„Zukunftia“ ist nicht nur eine SF-Webseite, sondern nebenbei auch das Wikileaks der Zeugen Jehovas, das „ZeJe-leaks“. Da wir – ungelogen – beste Kontakte in die „Szene“ haben, ist es uns ein besonderes Anliegen, zu informieren, zu debattieren und vor allem zu frittieren (hm, lecker!). Das war schon immer so und bietet sich jetzt BESONDERS an, denn in diesem Spielfilm wird häufig über Essen gesprochen, bzw. darüber, dass nicht mit der Familie gespeist wird. In diesem schnarchigen (Pr)Opa(ganda-)Werk geht es nämlich um einen Zeugen Jehovas, der seinem Glauben zu ca. 6,3% den Rücken kehrt und auf schlimmste Weise dafür bestraft wird. Nämlich mit Erotik, interessanter Arbeitsstelle und neuen Freunden. – Pfui!

Klapo in die Hölle? – Die kleine „Zeugen Jehovas“-Leserbriefecke

erwachet_klein

Unser Artikel über die Animationsfilme bei den Zeugen Jehovas hat 2 gegensätzliche Reaktionen hervorgerufen, die wir heute noch einmal gesondert vorstellen wollen. Erstens, weil uns die Erziehung unserer Leser zur Religion der Atheisten sehr am Herzen liegt (der Entgottesdienst findet jeden Sonntag um 10 Uhr in der Zukunftia-Redaktion statt!) und weil man mit „Fremd-Content“ wunderbar einen Artikel herausschinden kann. – Damit ich am Wochenende nicht mehr zum Schreiben den Finger aus der Nase nehmen muss.

Zeugen Jehovas gegen Pixar: Ein Indoktrinationsvideo im Review

zeugenpixar_klein

Zeugen-Jehova-Themen haben seit einiger Zeit einen festen Platz im reichhaltigen Portfolio, das Euch Zukunftia seit Jahren Woche für Woche bietet (es sei denn, ich bin krank oder habe wochenlang keinen Bock). Heute hat Kollege Sparkiller ein ganz besonderes Schmankerl aufgetrieben: „Werde Jehovas Freund“, ein 15-minütiger (Lehr-)Animationsfilm, in dem Kinder lernen sollen, keine mehr zu sein. Denn Jehova liebt zwar alle Kids abgött(!)isch, doch weint er sich die metaphysischen Augen aus, wenn Plastikspielzeug übersinnliche Fähigkeiten aufweist.

2012 gibt’s auf die Zwölf? – Das Ende naht seit Weltbeginn!

weltende

Das Ende ist nahe! Das Satzende, um genau zu sein, Punkt. Doch andere Menschen sind augenblicklich mit ganz anderen Abschlüssen beschäftigt: Griechenland mit der Schlussbilanz, RTL mit dem ENDdarmfernsehen (Dschungelcamp) und der Rest der medial zugekackten Menschheit mit dem großen Budenzauber am 21. Dezember 2012. Gratulation schon mal an alle, die diesen Artikel NACH diesem Termin in unserem Archiv finden: Wenn ihr mir eine Mail schreibt, nehmt Ihr automatisch an der Verlosung von postapokalyptischen Eiweiß-Riegeln teil. Zum Gewinnen einfach die aktuelle Zahl der Zombies in Deiner Stadt zählen!

Totaler Wahnsinn: Zukunftia und die Zeugen Jehovas

nupi-klein

Zukunftia steht seit jeher für Zukunft, Aufklärung, Humanismus und Sex mit Tieren. Um allerdings auch alternativen Anschauungen gerecht zu werden, schrieb ich vor einiger Zeit einen Artikel über die Zeugen Jehovas. Unter diesem sammelten sich innerhalb kürzester Zeit eine Latte an Kommentaren eines Mitglieds der Zeugen Jehovas an. Um diese Weisheiten nicht dem Orkus des Vergessens anheim fallen zu lassen, entschied ich mich, ein fiktives Interview zu schreiben, bei dem ALLE(!) Antworten Originalzitate des entsprechenden Verfassers sind.

Da wackelt der Turm: Zeugen Jehovas auf Zukunftia

Auf unserer Seite geht es um Zukunftsvisionen, alternative Lebensformen und lebendes Altertum (hallo, Ex-Chefredakteur Hoffmann!). Aus diesem Grund entschied ich vor einer Woche schweren Herzens, dass der nun folgende Artikel meines Halbbruders Deinhardt hier durchaus hineinpassen könnte. Leider. – Deinhardt ist seit 10 Jahren bei den Zeugen Jehovas und hat durch seine unkonventionelle Art bereits mehr Menschen zu Gott bekehrt als der Ausbruch der Beulenpest. Doch lest selbst:

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht