Das ernsthafte Medienmagazin

Zeige Einträge mit dem Schlagwort TNG.


„Star Trek“ – Der ultimative Zukunftia-Artikel (Teil 2)

Der erste Artikel unserer großen, 1,5-teiligen Serie zum trek’schen Gesamtphänomen wurde von Euch sehr wohlwollend angenommen. Verständlich, schließlich bringen wir hier ja nur noch wenig über Trek, was aber an UNS nicht liegt. – Apropos Leute, die nie an irgendwas Schuld waren: Was macht Rick Berman heute eigentlich? Ein schnelles Googeln zeigte mir nur an, dass er noch lebt, seine alten Bilder nicht altern, und dass er für die ENTERPRISE-Blu-Ray-Specials endgültig wie dieser eine Onkel aussieht, den man auf Familienfeiern nie zuordnen kann…

„Edelstein oder Siliziumablagerung?“ – Die ersten 2 Staffeln TNG

Sind die ersten beiden Staffeln TNG wirklich so mies, wie immer alle behaupten, die sich anscheinend noch nicht nüchtern die ersten ENTERPRISE-Jahre angesehen haben (die ersten 4, um genau zu sein)? Haben die Staffeln 1 und 2 vom letzt-jahrhundertigen “Nächstes-Jahrhundert“-Konzept nicht im Gegenteil einige ganz besondere Reize, die es gerade nach der Blu-Ray-Veröffentlichung und dem neuen Retro-Update im eigenen Hirn zu entdecken gilt? Klapo klärt auf, ganz abgeklärt…

Star Trek 9: Der Aufstand – Das Review

Ich wollte schon ein „Star Trek 9“-Review schreiben, da gab es noch nicht mal diese Webseite, sondern nur ein Forum, voll mit zauber… äh… labertrankschluckenden Verrückten. Dass es nun endlich geklappt hat, liegt vor allem an einem: Dass wir bald unseren 10. Geburtstag feiern und somit auch das 10-jährige Jubiläum der Frage: „Klapo, kannst du mal ‚Der Aufstand‘ reviewen?“ Natürlich KONNTE ich es, schon immer. Doch ich wollte nicht. Denn wer reviewt schon gerne mittelmäßige Filme, solange man zwei Dutzend Texte zu „Star Trek 10“ (Buäks) und dem 11. Teil (immer noch kein zweites Mal gesehen) verfassen kann?

Star Trek TNG – Staffel 6, Teil 4: Schwarz und Weiß ergibt Earl Grey

Puh. Nach diesem Testmarathon auf der Rezensions-Paralympic haben sich Sparkiller und ich erst mal eine Auszeit verdient. Nicht nur, dass unsere „Kurz“-Rezensionen am Ende immer länger wurden, nein: Sparki zeigte sogar erste Verschleißerscheinungen aufgrund seiner vielfältigen schriftlichen Einsätze in der letzten Zeit. Da er seine Rezensionen inzwischen in 129 verschiedenen Schriftarten einzureichen begann (von den Missbrauchsmöglichkeiten einer 32-Bit-Farbpalette ganz zu schweigen), wird der Kollege in der nächsten Zeit wieder verstärkt für die Bereiche Design und Technik eingesetzt.

Star Trek TNG – Staffel 6, Teil 3: Wenn Drehbücher fliegen lernen

Die sechste Staffel von TNG hat einen hervorragenden Ruf! Kinder zerreißen angeblich brüllend ihre Harry-Potter-Bücher, wenn ihnen vor dem Zubettgehen nicht das DVD-Booklet vorgelesen wird, alten Männern fallen vor lauter wissendem Nicken die Gummiohren in den Haferschleim und selbst Sparkiller lässt es sich nicht nehmen, mit mir zusammen das Tafelsilber auf der DVD-Datenseite zu polieren. Nur eine einzige Folge bekommt diesmal eine durchschnittliche Bewertung verpasst, und das wahrscheinlich sogar nur aus Versehen…

Star Trek TNG – Staffel 6, Teil 2: „Also ICH sehe da eine 5-Sterne-Serie!“

Eure Großeltern haben es so gewollt: Heute geht es weiter mit dem zweiten Teil unserer großen Staffel 6-Verwurstung von TNG. Die Durchschnittswertung liegt diesmal so hoch, dass ich Kollege Sparkiller als Reviewer hinzuziehen musste, damit mir in den höheren Wertungsregionen nicht die Luft zum Atmen wegbleibt. Und nicht die Spucke bei der beschissenen Folge um Odos Schoßhündchen… Besondere Highlights: Picard fühlt der Beleuchtungskörperindustrie auf den Zahn und Deanna erschafft die allererste gute Troi-Folge, indem sie einfach jemand anderen spielt.

Star Trek TNG – Staffel 6, Teil 1: Ein Riese erwacht.

TNG, die späten Jahre… Die Legende besagt, dass diese angefüllt waren mit SF-Geschichten, die so zart schmeckten, dass ursprünglich sogar ein Zungenschnalzen als eigene Audiospur auf die DVD gebannt werden sollte. Doch gilt dies auch heute noch, 2 Jahre nach dem der große Pantomime der Star-Trek-Geschichte, ENTERPRISE, die große Bühne der kleinen Quoten verlassen hat? Ich machte den Test und lud die 6. Staffel zum Schnelltest ein und mein Worthülsengewehr nach. – Die allerersten Ergebnisse waren dabei überraschend… vorläufig.

Star Trek TNG – 2.22 – „Kraft der Träume“ („Shades of Grey“) Review

Star Trek TNG – Staffel 1, Teil 3: TNG öffnet uns die Augen!

Der dritte Teil unseres Rückblicks bietet uns noch mal ein durchwachsenes Bild, bevor es nächstes Jahr dann mit den eingewachsenen Zehnägeln von Dr. Pulaski weiterging… Zum vorerst letzten Mal beleuchtet ST-E.de heute also die Mode der späten 80er! – Aus gutem Grund: Die Dauerwelle von Kollege Sparkiller hat letzte Woche unseren Redaktionsbernhardiner erwürgt…

Star Trek TNG – Staffel 1, Teil 2: TNG wird erwachsen…

Mein TV-Auftritt bei Michel Friedman in der letzten Woche trägt erste Früchte: Mit zarten Hinweisen wie „Reden sie doch endlich Klartext!“ und „Mach’s Maul auf!“ überzeugte mich der bekannte Talkmaster davon, im zweiten Teil meines Staffelüberblicks noch eine Schüppe drauf-zulegen. Und einen Flaschenhalter. Gratis! Allerdings nur, wenn ihr innerhalb der nächsten Stunde bei mir bestellt!

Star Trek TNG – 2.09 – „Wem gehört Data?“ („The Measure of a Man“) Review

Hat Data das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit oder gehört er selber vielleicht gefaltet? Diese sagenumwaberte Gerichtsfolge klärt endlich mal Dinge, die Sozialpädagogen mit PC-Kenntnissen wirklich interessieren! Gleichzeitig beweist sie, dass Picard mit Abstand der (geistig) wendigste Captain ist. Da kann Neandertal-Archer noch so stolz auf seinem ersten Mofa durch den Hintergrund knattern!

Star Trek TNG – Staffel 1, Teil 1: Aller Anfang ist schön…

TNG – Diese drei Buchstaben sind es, die ganze Welten verändert und diverse Kinderzimmer mit grässlichem Merchandisingkram assimiliert haben. TNG machte nicht nur klug, es beruhigte auch den Husten direkt dort, wo er entsteht: Im Inneren des Motors! – Oder ist dies alles Quatsch und die Werbeindustrie hat uns nur an Worfs Pappnase herumgeführt? Ich wagte daher einen Menschenversuch…

Star Trek TNG – 1.23 – „Die schwarze Seele“ („Skin of Evil“) Review

Sicher werdet ihr diese Folge ganz anders sehen, doch schon jetzt winke ich großzügig aus meiner Teermaschine ab und verweise darauf, dass dieser „Classic-Dampfhammer“ nur eines sein soll: Subjektiv, Subjektiv, Subjektiv! Und noch einmal: Subjektiv! Hier geht es nicht um Qualität, sondern um Quasikult. Und die Folge „Die schwarze Seele“ ist für mich definitiv kultig, wenn nicht sogar Kultur.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht