Das ernsthafte Medienmagazin

Zeige Einträge mit dem Schlagwort Superhelden.


„Deadpool“ – Die Kritik am anderen Ende des Klostopfers

deadpool_klein

„Eigentlich eine tolle Idee, das Superheldengedöns mal respektlos auf die Schippe zu nehmen“, sagte Klapowski, während er auf seinem Schreibtischstuhl in Richtung des Publikums rückte und es direkt ansah. „Ein respektloser Held, der die sogenannte ‚Vierte Wand‘ durchbricht, DAS ist doch mal was Neues!“ Er zog seine Unterhose zurecht und bemerkte, dass sie für das, was sie aufbewahren sollte, viel zu klein war. „Das ist ja fast wie in dieser Geschichte, in der ich auf dem Stuhl sitze, das Publikum anschaue und sage: …“ (bitte oben weiterlesen)

„X-Men – Apocalypse“ – Das Review, das kaputt macht?

xmenapo-klein

Nach über fünfzehn Jahren Superheldengedöns, nach 20 ignorierten Filmen und trotzdem irgendwie gefühlt 120% von mir gesehenen Steifen bin ich mir endlich sicher: Die X-Men-Reihe ist mir neben dem ersten „Avengers“ noch der liebste Genreeintrag in der Reihe der Bunten und Behämmerten. Gerade in diesem Ableger wird es deutlich epischer als zuvor: Waren bisher süße Zeitreisen und schnuckelige Impfgegner („X-Men – Der letzte Widerstand“) an der Tagesordnung, so geht es jetzt endlich mal um sämtliche Häuser der Welt. Nett!

„Captain Crimson 2 – The Witch Soldier“ – 3 Reviews in einem!

3reviews-klein

Ach, ist das schwer manchmal: Schreibt man nun ein Review zu einem mittelmäßigen Film, der noch dazu älter ist (2015 – 3 Wochen später dann im Amazon-Leihprogramm) oder nicht sooo bekannt/wichtig sein dürfte? Aus diesem Grund hat Gott das Kurzreview erfunden: Eine etwas kürzer gefasste Replik mit allen Dingen, die man sich nach 2 Wochen noch gerade merken kann, drei Bildchen rein, zuletzt Homepage-Oscar beim Grimme-Institut abholen. – Sehet also nun Besprechungen zu „Captain America: The Winter Soldier“, „The Witch Hunter“ und „Crimson Peak“

„Thor – The Dark Kingdom“ – Das Review kurz vor Thoresschluss

thor2_klein

(Äh… Im Englischen „Dark World?“ Im Deutschen „Dark Kingdom?“ Wegen unseren schmerzlichen World-Kriegen, oder watt?) Da! Endlich „Thor 2“! Der alte Klap schafft es also endlich wieder, Kinofilme zu exakt dem Zeitpunkt zu reviewen, in dem sie uralte Klassiker werden. Tja, Aktualität ist eben immer noch das beste Rezept. Aber taugt der Nachlutsch von Teil 1 überhaupt etwas? Ist das alles so trashig, dass es schon wieder … irgendein positiv besetztes Adjektiv ist? Oder hat die so genannte „Marvel-Formel“ langsam den luftleeren Raum hinter dem „=“ erobert?

„Guardians of the Galaxy“ – Das Review hinter galaktischen Gardinen

guardians_klein

„Igitt, Spark! Dieser Streifen ist viel zu mainstreamig für mich! Ich bespreche doch nur noch slowakische Scifi-Kunstfilme, wo sich Aliens vor einem schwarzen Hintergrund und ohne Dialog ihre Tentakel verknoten. Hmm, wenn ich nur daran denke… oooh… aaahh… gnnnr…“ – Zukunftia hat es schon nicht leicht, seit Kollege Klap durch das Schreiben seines eigenen SciFi-Romans mal eben wahnsinnig geworden ist und sich nach dem Plündern einer DVD-Ramschkiste aus dem Hippster-Videoverleih in seinen Büro verbarrikadiert hat. Da bleibt es also erneut an mir hängen, auch mal einen Film zu besprechen den ihr vielleicht sogar irgendwann SEHEN werdet!

„Baaad! Break His Back!“ – Über SF-Bösewichte ohne Charisma

bösewichte-klein

Gute Bösewichte sind gut, um als natürliches Politurmittel das Heldenschwert noch ein weeenig mehr glänzen zu lassen (plus einen zusätzlichen Rot-Ton). Ob Khan, die Borgqueen (besonders aus ST 8) oder Darth Vader aus der „Star Wars“-Neunologie: Selbst im SF-Genre, das oft seinen ganzen Grusel aus Plastikkonsolen und Pseudoexplosionen bezieht, gibt es den einen oder anderen gelungenen Kinderschreck. Manche lassen sogar noch Führerscheinanfängern gelegentlich das Lenkrad vor Schreck aus der Hand rutschen. – Positiv gemeint jetzt. Doch könnte es sein, dass die Qualität aller Bösewichte parallel zu deren Sprachentwickung abnimmt?!

Die 5 biblischen Plagen phantastischer Filme

aufbau_klein

Als heutigen Gastautoren habe ich mein schlechtes Gewissen rekrutiert, welches sich in der letzten Zeit immer häufiger meldete: „Wieso schreibst Du kein Review zu Schnuller-Man 7, Klapo?“, flüsterte es mir zu. „Wieso sind Harrison Ford und Will Smith Dir keinen Kinobesuch mehr wert? Magst Du keine Science Fiction mehr? Bist Du selber etwa zu super geworden, um dich noch mit Superhelden abzugeben?“ – Auch, wenn ich die letzte Frage mit einem achselzuckenden „Klar, was sonst?“ beantworten kann, so möchte ich doch mal anhand 5 Punkten erklären, warum SF und Superhelden im Moment keinen Platz in meinem Herzen finden…

Guardians of the Galaxy Trailer – Das B-Team mit den A-Löchern

„Dieser Tony Stark! So sarkastisch und sprücheklopfend. Und diese Einspielergebnisse erst! DAS muss man doch mal mit einem ganzen Grüppchen aus der Grabbelkiste versuchen!“ – Marvel-Chef

Man of Steel – Von diesem Trailer wird man ganz schön hart

Held(en) in Strumpfhosen. Der berühmteste Stahlarbeiter der Welt kehrt zurück.

„Arrow“ – Review zur Pilotfolge der Superheldenserie

arrow-klein

„Oh, gut 8,6 von 10 Punkten bei der IMDB-Datenbank? Diese neue Serie MUSS ja gut sein! So viele Amerikaner können unmöglich irren. Äh, außerhalb von Präsidentschaftswahlen, versteht sich.“ – Ja, der Arrow. Ein Comicsuperheld mit der Lizenz zum… Pfeileschießen. Mehr muss man wohl nicht wissen, abgesehen davon, dass er die Bösen nicht mag (womit er schon etwas mit Ahmedinedschad, Hitler und Putin gemeinsam hat) und 5 Jahre auf einer Insel verbringen musste. Ist der Pilot wirklich der geilste Shit oder einfach nur normaler Shit? Ich, der Superheld im Fachgebiet A bis B („Arrow bis Boring“), kläre dies heute für Euch!

„Iron Man 2“ – Das Review zum Blechen

ironman2_klein

Aufgeputscht von dem tollen Iron Man im Film „The Avengers“ wollte ich heute unbedingt den zweiten Teil der Blechmann-Odyssee nachholen, die ich damals in meinem privaten Trubel des Essens, Kackens und Schlafens irgendwie verpasst hatte. Wird Tony Stark auch hier der deutschen Bedeutung seiner Nachnamens gerecht und mit Sprüchen und Action glänzen, die sich und sein loses Mundwerk (mit Seife aus)gewaschen haben? Oh wie gut, dass das Universum für solche freidenkerischen Fragen das Review erfunden hat!

„The Avengers“ – Mehr „Super“ geht nur mit Zukunftia!

theavengers_klein

Ihr wollt Reviews zu aktuellen Kultfilmen wie zum Beispiel „Ziemlich beste Freunde“ oder meinem Liebling „Fight Club“, den man gar nicht oft genug besprechen könnte? Pech gehabt, denn ich bin heute mies drauf und bestrafe Euch daher mit einem 3-seitigen Review (Text bitte ohne Bilder in Word kopieren, Schriftgröße 12, danke!) zu diesem Streifen, in dem die Nachfolger der Village People ein paar Aliens verkloppen. Doch reicht es auch für einen (Schulter-)Klopper für Regisseur und Drehbuch-Mitautor Joss Whedon?

„Thor“ – Das Dampf-HAMMER-Review

thor-klein

„Sei kein Thor“ sagt man ja gelegentlich im alten Deutsch, wenn man ausdrücken will, dass jemand nicht so verflucht blöde sein soll. Auch bei diesem Film muss man das gelegentlich flüstern, wenn auch mit schlechtem Gewissen. Denn obwohl er für einen ernstzunehmenden Kritiker alles falsch zu machen scheint (Superheldenfilm, Amerikanisch, Bild in Farbe), so wohnt ihm doch ein zauberhafter Reiz inne, der ihn für Höheres empfiehlt. Und eine Männlichkeit, die meine schwule Ausdrucksweise im letzten Satz gar nicht gutheißen würde…

Neue Serien – Ein lüsterner Blick

serienneu-klein

SGU nähert sich mit großen Story-Rückwärtsschritten dem Ende zu und wir Qualitätsliebhaber fragen uns daher bange: Welche neuen Serien kommen eigentlich 2011? Was ist geeignet, um erneut unser Interesse zu fesseln und es einem illegalen Waterboarding zu unterziehen? Unser Redakteur Daniel Klapowski hat für Euch in der dritten Person gesprochen und alle aktuellen Trailer für Euch ver… äh… gesichtet.

„Misfits“ – Das Serienreview für Helden

misfits-klein

Seltsame Serien, wohin das Auge auch NICHT blickt. Normalerweise. Denn wer käme schon auf die Idee, auf einem britischen Kabelkanalsender nach einer Serie zu suchen, die fast wie ein deutsches Frauenkabarettduo heißt („Missfits“)? Gäbe es nicht meinen Kollegen Sparkiller, der dieses TV-Event irgendwo in den hiesigen Kommentarfeldern aufgeschnappt hat, so wüsste ich heute noch nicht, dass die Briten 273 Synonyme für Geschlechtsverkehr kennen…

„Watchmen“ – Was guckst Du?!

watchmen-klein

„Gut Review will Weile haben!“ hat meine Großmutter mir immer gesagt. Und nachdem ich diese notwendige Weile nun endlich fingernagel- und baldriankauend abgewartet hatte, habe ich mir vor zwei Tagen auch endlich den brandneu… brandalten „Watchmen“-Film angesehen! Ist das eigentlich normal, dass man für Kultfilme wie diese nach nicht mal 4 Wochen nur noch Kinotermine um Mitternacht bekommt? – Das hätte doch zu „The Dark (K)night“ viel besser gepasst, oder?

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht