Das ernsthafte Medienmagazin

Zeige Einträge mit dem Schlagwort Nip/Tuck.


„Glee“ – Die Musicalserie mit dem Holzbein

So könnten Witze in Hollywood anfangen: „Geht der ‚Nip/Tuck‘-Erfinder zu seinen Produzenten und sagt, dass er eine Musicalserie machen will.“ – Dies ist aber kein Kalauer, sondern bitterer Ryan Murphy… ähm… ERNST. Der Entdecker der sexistischen Schönheits-OPs wollte nach 6 Staffeln Schnippel-Porno einfach mal etwas machen, was Menschen „Freude“ bereitet. Tja, und die Freude ist ganz auf seiner Seite. Und auf der von bis zu 13(!) Millionen Zuschauern in den USA. Doch nachdem ich vorab wirklich gespannt drauf war, muss ich nun bescheinigen, dass ich lieber in einem Sack voll Flöhe steppe, als mir eine weitere Folge „Gläääh!“ anzusehen…

Oralverkehr à la Klapo – oder: Serien zum Niederknien!

„Immer nur meckerst du rum, Klapowski-Arsch! Sag doch einfach mal, welche Serien du gut findest, du dreckiger Penner!“ – Ja, da hatte meine Mutter durchaus Recht, als sie beim Sonntag-Nachmittag-Kuchen plötzlich ihre „Stargate Universe“-DVDs herausholte und die Ähnlichkeit zwischen Eli und den Wildecker Herzbuben hervorhob. Daher gibt es heute mal die fast unlustige Aufzählung dreier Serien, die mir in den letzten Jahren positiv aufgefallen sind. Viel baffer… ähm… besser geht es wohl nicht.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht