Das ernsthafte Medienmagazin

Zeige Einträge mit dem Schlagwort Dexter.


Dexter, Staffel 8 – Lieber ein Ende mit Strecken, als… ?

dexterende-klein

Ja, da ist der Müllsack über’m Kopp durchaus mal angemessen… – Ich weiß, es ist inzwischen viele Wochen her, dass das Serienfinale über die Bildschirme all jener flimmerte, die sich von ihrem Ami-Cousin die letzte Folgen „geliehen“ hatten. Aber ich komme einfach immer noch nicht drüber hinweg, was in der letzten Staffel geschah, nämlich dieses… dieses… Dings. – „Nichts“, oder wie das gleich hieß. Zur Verarbeitung MEINER mordlüsternen Gedanken folgt nun also die voll SPOILERhaltige Besprechung der letzten Episoden.

Das Böse in Serie – oder: Antihelden im TV

böse_klein

Liebe Zukunftia-Fans, lasst uns kurz über das BÖSE reden. Nein, nicht über den Typen, der die Ortographie auch für Internet-Kommentarfelder erfunden hat, sondern über zwielichtige Gestalten in modernen Serien. Ist Euch schon mal aufgefallen, dass Menschen mit Liebe zum Strafgesetzbuch keine Chance mehr in „anspruchsvoller“ TV-Unterhaltung haben? Wer will, kann seine Mattscheibe ausschließlich von fragwürdigen Gestalten bevölkern lassen, ihnen sozusagen ein „Homeland“ (harhar) bieten. Zeit, das kurz mal auseinander zu dröseln…

„Dexter“ – Staffel 6: Man glaubt es nicht!

dexter-klein - Kopie

Man muss ja nicht immer nur die Scheißserien runtermachen, sondern kann auch mal die supertollen Serien bewerben… Das ist seit jeher das Kredo unserer Seite, nachdem wir mit Deo eher einen kleinen Verkaufserfolg erzielten. Doch was ist, wenn eine einstige Hammershow immer noch Hammer ist, innerhalb dieses Schlagwerkzeuges aber eine gewisse Muffbildung im Holzstiel zu vernehmen ist? – Auch in diesem Falle kritisieren wir natürlich, aber trotz harschem Tonfall mit einer Liebe und Zuneigung, die immer noch ihresgleichen flucht… sucht.

Die Simplen und die Tiefen – TV-Serien zweigeteilt

LG-klein

Man wird älter, das Haar wird dünner (außer bei Trekkies, höhö) und man betritt Schulhöfe nur noch, um mit dem Gehstock anklagend auf die herumliegenden Zigarettenkippen zu zeigen. Und laaaangsam schaut man sich auch Serien an, die einem vor 5-10 Jahren so „schwuuuul“ vorgekommen wären, wie es selbst „Torchwood“ nie geworden ist. Heute soll es also mal darum gehen, was TV-Serien ihren Zuschauern auch mal zumuten (positiv gemeint). Und wie man erkennt, DASS sie es tun. Übrigens: Zum ersten Mal wird Zukunftia dabei SUBJEKTIV!

„Bitte auch in meinem Land!“ – Lieblingsserien im ohne TV…

amiserien-klein

Viele tolle Serien schaffen es nicht nach Deutschland, weil deutsche Ware oft besser beim Publikum ankommt (was am Lieferanten liegt?). Aber was ist es, was uns oftmals an preisgekrönter US-Ware stört? Sind es die vielen Schnitte? Der verderbte und verhasste Beruf eines Beleuchters? Sind es die Schauspieler, die sich teilweise Mühe geben, während teutonische Akteure Probleme haben, NICHT auch noch die Regieanweisungen vom Drehbuch abzulesen? Ist es all das viele GELD, das man mit ihnen angeblich nicht verdient? – All das werden wir heute in diesem nicht allzu großen Special überhaupt nicht klären können…

Dexter – Trailer der 6. Staffel

Ich ahnte es schon immer: Dexter ist ein Gottesgeschenk! Und schnell geschnitten noch dazu!

Oralverkehr à la Klapo – oder: Serien zum Niederknien!

dexter-klein

„Immer nur meckerst du rum, Klapowski-Arsch! Sag doch einfach mal, welche Serien du gut findest, du dreckiger Penner!“ – Ja, da hatte meine Mutter durchaus Recht, als sie beim Sonntag-Nachmittag-Kuchen plötzlich ihre „Stargate Universe“-DVDs herausholte und die Ähnlichkeit zwischen Eli und den Wildecker Herzbuben hervorhob. Daher gibt es heute mal die fast unlustige Aufzählung dreier Serien, die mir in den letzten Jahren positiv aufgefallen sind. Viel baffer… ähm… besser geht es wohl nicht.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht