Das ernsthafte Medienmagazin

HD-DVD liegt im Sterben – Blu-Ray lasert weiter

bluray2.jpgLange Zeit standen sich die beiden Formate ebenso unversöhnlich wie sinnfrei gegenüber. Nun aber hat HD-DVD beim Stöckchenziehen der Medienkonzerne den Kürzeren gezogen und beginnt vor sich hinzusterben. Nach Gerüchten um die Einstellung des HD-DVD-Formats waren zuvor bereits mehrere Firmen abgesprungen. Die Kunden kann es freuen. Zumindest die intelligenteren…

Denn DIESE dürften von Anfang an abgewartet haben, wie das staubtrockene Technikrennen um die Rohgewinnung einiger Bits und Bytes denn nun ausgeht. Wer sich vorher ein HD-DVD-Gerät zugelegt hat, kann jetzt nur noch in die (Blu-Ray-)Röhre schauen.

Toshiba kündigte nach den Querelen der letzten Tage bereits an, keine Endgeräte mehr herzustellen, was in einer Marktwirtschaft ein durchaus cleverer Zug ist. Zwar sind manche Kommentatoren noch übervorsichtig, was die Entgültigkeit der Beerdigungsvorbereitungen des unterlegenen Formats angeht, jedoch gehen wir davon aus, dass der Kunde nun schnell die letzte Entscheidung treffen wird. Dafür muss man nicht mehr als 1 Semester Küchenpsychologie studiert haben…

bluray.jpg

„Bitte ein Bit!“ – Lasershow für das nun folgende Freundefest bereits installiert: Blu-Ray wird wohl schon bald das Rennen um unsere Geldbeutel machen. Für Beutel unter unseren Augen hat das nervige Hin und Her ja schließlich auch schon gereicht…

Auch Star Trek ist eventuell von dem Schritt betroffen: Die 2. Staffel des „TOS Remastered“-Projekt, das ebenfalls mit Hilfe von Toshiba ausgeführt wurde, soll gerüchteweise eingestellt worden sein.

Meine Meinung: Endlich eine Entscheidung! Nicht, dass ich eines von beiden momentan für kaufenswert halten würde (Filme noch zu teuer), aber als strenggläubiger Pazifist kann ich nicht mal einem Formatkrieg den Segen geben…

Quelle: Bluray-disc.de


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 20.02.08 in Neuigkeiten

Ähnliche Artikel


Kommentare (3)

  1. Donald D. sagt:

    Mich würde mal interessieren, ob sich so etwas wirklich lohnt. Für die neueren Filme bestimmt, aber meine Lieblinge sind z.T. 50 Jahre alt. Kann man denn das wirklich noch so aufbereiten, daß es einen großen Unterschied zur DVD machen würde? Und was ist eigentlich mit den Star Trek Serien? Ab TNG wurden die doch gleich auf Video gedreht und haben nur PAL-Auflösung. Geht das überhaupt zu verbessern?

  2. klugscheißer.de sagt:

    ja macht es,
    denn das real gedrehte filmmaterial liegt in einer auflösung vor, die auch hd mastering zulässt.
    problematisch sind wohl die specialeffekte die mit modellen gedreht wurden, diese sollen nicht für hd-mastering geeignet sein, da sie direkt auf video gedreht wurden.. also müsste man evtl den selben weg wie bei TOS remastered gehen und diese szenen ersetzen..
    das wünschen sich einige, andere sehen es mit grauß.. wie Auch immer, erste tests sollen wohl schon seitens der firma die remastered macht durchgeführt worden sein.. wenn toshioba da aber als großer geldgeber drinsteckte, dann könnte das noch dauern..

    erstmal braucht man eh das equipment zu haus um davon einen nutzen zu haben..

  3. Donald D. sagt:

    Darauf kann ich verzichten. Ich will dann schon die Effekte, die ich kenne. Nicht den neumodischen CGI Mist. Sieht nie so gut aus, wie Modelle.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht