Das ernsthafte Medienmagazin

„An zwei Mächte und an Gott glauben“ – Zukunftia klärt auf.

Dass die Anzahl an behämmerten Mails an Redaktionen wie die unsere abnimmt, zeigte Kollege Sparki und mir, dass die Bildungsreform seit 10 Jahren auf einem guten Weg ist. Oder aber, dass die Kommentarfelder bei YouTube immer noch nicht ganz voll sind. Doch: Endlich gibt es mal wieder einen bemerkenswerten „Leserbrief“, der eigentlich eine Mail an Kollege Sparkiller war. Er betreibt ja das große „Star Wars Forum“. Unabhängig vom Thema (= Es gibt keins) zeigt der Autor hier, wie man öffentliche Aufmerksamkeit generieren kann, ohne negativ aufzufallen! Da lacht sogar der Hitler im Kanzleramt!

Und hier auch gleich das Kunstwerk, frisch aus Sparkis Mailsordner:


Aufklärung – Star Wars ist realer, als wir denken! Werdet die Jedi unserer wahren Welt!
————————————————————————
Verehrte Betreiber und Mitglieder des Forums,

als heimlicher Star-Wars-Fan und Gelegenheits-Leser des Forums möchte ich euch dringend über etwas sehr Wichtiges in unserem Land aufklären.
Ich wende mich damit bewusst an die Master-Adresse in der Hoffnung, dass ihr das entsprechend weiterleitet, denn wir wissen ja, wie man zu Neulingen in Foren so steht. Aber bei DEM Anliegen wäre es echt idiotisch, auf klassische Foren-Gepflogenheiten zu beharren … (Link weiter unten). Es ist kein Thema wie jedes andere und wirklich für jeden existenziell wichtig … Ich fand es auch unglaublich – unglaublich, aber wahr, mit knallharter Logik argumentiert.

Also, ich vertraue darauf, dass ihr Rundmails oder so versendet sowie Netzwerke und Freunde informiert. Ich selbst habe zwar relativ viel Ahnung von Foren „als Ganzes“, pflege aber als Nicht-Networker so gut wie keine direkten Kontakte. Meine Ebene wird also die Masterebene in der Aufklärungsarbeit bleiben, nicht der Direktkontakt zu den Mitgliedern. Auch wenn ihr ganz persönlich nichts von dem Thema halten möget, bitte gebt allen Mitgliedern die CHANCE auf die Information!

Glaubt mir, damit kann man quasi in die wahre Zukunft sehen, an zwei Mächte und an Gott glauben … und vor allem: Wir ALLE haben verdammt viel in der wahren Welt zu tun – gerne auch in Star-Wars-Outfit. Verpackt das
Thema so, dass es die jeweilige Zielgruppe anspricht.

Hier mein Schreiben:

—–
Die GENERAL-Antwort auf die Ungerechtigkeit in der wahren Welt!

Verehrte Mitglieder des Forums,

ich möchte euch dringend über etwas sehr Wichtiges aufklären, das zentrale Fragen wegen Ungerechtigkeit in unserem Staat und der gesamten Welt beantwortet:

Kraft des Verstandes

Nur wenige Menschen wissen davon. Und noch weniger Menschen begreifen, verstehen und akzeptieren diese Wahrheit. Nun, vielleicht versteht ihr sie.

Ich hoffe sehr, dass ihr die dort geschilderte Problematik versteht (ist nur eine provisorische Einstiegsseite für die viel größere, wahre Website; ist nur so gemacht für den Fall, dass Mails mit dem Direktlink
abgefangen werden könnten; daher auch keine „Keywords“ in meinem Schreiben) und eurerseits Menschen aufklärt. Selbst ich habe nach nun vier Wochen noch nicht alles bis ins Detail erfasst, da gibt es so vieles zu entdecken …

Bitte leitet die Info an euer Forum und in euren Netzwerken weiter. Gebt euren Mitmenschen wenigstens die Chance dazu, selbst zu entscheiden, was sie mit dieser Information machen. Das ist kein Thema, wo andere den
Vormund spielen sollten. Oder anders gesagt: Eben weil die höchsten Instanzen schweigen, wissen wir alle nichts davon.

Ich weiß, das Thema ist nicht ganz einfach, und wir alle werden damit sehr alleine gelassen und müssen auf unseren eigenen Kopf vertrauen. Es gibt dafür aus gutem Grund nicht viele Ansprechpartner und ist „kein
Thema wie jedes andere“. Ich opfere sogar meine Arbeits- und Freizeit, um euch aufzuklären. Bisher schlug ich den Berufsweg der Schriftstellerei ein und habe mich mit ganzer Leidenschaft der deutschen
Sprachkunst gewidmet, doch obiges Thema hat selbst mich zum Umdenken bewogen. Es gilt, im Leben Prioritäten mit Verstand zu setzen!

Denkt an Kant: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“

Mit freundlichen Grüßen

Sonea Rose

(Bitte antwortet möglichst nicht auf diese Mail. Gerade negative Antworten sind Zeitverschwendung für beide Seiten, aber auch langes positives Diskutieren stiehlt Zeit und ich neige dazu, mir sehr viel Mühe beim einzelnen Menschen zu geben. Ich bin jemand, der nicht viele soziale Kontakte verträgt. Andererseits suche ich unbedingt Menschen, die dieses Thema auch verstehen und sich dafür mit mir vernetzen wollen.
In dem Fall würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir kurz zwecks Vernetzung schreibt. Vielleicht ergeben sich auch Freundschaft und Solidarität. Bitte direkt an meine Mailadresse, denn ich lese keine PNs.)


Und hier meine Antwort:


Wirklich, ich HABE diese Mails vermisst!

Herrlich, die zwischen den Zeilen aufgestellte These, dass JEDER kleine UFO-Freak und EU-Rechtler-mit-Aluminiumhut eine Chance haben MUSS, alle anderen zu erleuchten. Star Warsler bieten sich vermutlich besonders an beim Thema „War vor 30 Jahren GENAU so geplant“.

Aber es geht ja vor allem darum, auf 2 Textseiten das Abschicken eben solcher zu rechtfertigen. Nach der Logik von Sonea begeht jeder der versammelten Loch-Ness-Video-Verächter nämlich handfesten Mord an der Zukunft der Menschheit. Sofern sie existiert; auch hier ist eine üble Täuschung der (nichtexistenten) Illuminaten (nicht) denkbar.

Süß auch, dass jeder (Wieder-)Entdecker von Ätherenergie, unsichtbarer Plutostrahlung und bahnbrechender „Unser Geld ist ja digital!“-Erkenntnisse glaubt, nur ER hätte das Thema zuerst visioniert. 29.384 Esoterik-Schinken zum Trotz (und ich habe viele davon höchstselbst ausgelacht) nimmt es der gewiefte Marketingmensch in eigener Sache auch gerne mal ÜBEL, wenn man auf seinen Beitrag wohlwollend(!) antwortet. Oder nicht antwortet. Oder ihn nicht weiterleitet.

Ich hingegen bin eher sauer, wenn nach der peinlich langen „Ich weiß, dass das peinlich ist“-Einleitung eine eben so lange Ausleitung folgt. Bis auf den Link deckt das nämlich ganzen Text ab. Aber Aufklärung hat nun mal einen Preis: Und zwar den der Aufklärung an sich.

Würde da nicht in Großbuchstaben stehen, dass sein Buch die GENERAL-Antwort ist (Welcher General? Putins?), ich hätte glatt nicht weiter gelesen. Nach der wenig verklausulierten Erwähnung von „Habe eigentlich keine ZEIT, euch das zu schreiben, ihr Idioten!“ wollte ich den Autoren eigentlich nicht mit meiner professionellen Geringschätzung behelligen. Er könnte sonst zu spät zur Arbeit kommen – was in seinem Universum sogar Sinn ergeben könnte.

Gut, dass ich dann doch weitergelesen habe – dass Kant erwähnt wurde, war dafür sehr wichtig! -, denn ansonsten hätte ich hierüber nicht bis auf den Hinterkopf schmunzeln können: „habe mich mit ganzer Leidenschaft der deutschen Sprachkunst gewidmet, doch obiges Thema hat selbst mich zum Umdenken bewogen.“

Hier hat einer der deutschen Sprache also abgeschworen UND es gleich auch noch bewiesen. Wenigstens konsequent. Wobei Erich von Däniken sogar ein SEHR guter Autor und Erklärer ist, nur nebenbei bemerkt. Aber nicht jeder schafft es eben, inhaltslos zu bleiben und DANN noch Muße zur Verbrennung seiner Rhetorik-Fiebel zu haben.

dada1

„Ich verrrstähä! Sie werrden die Macht in ein Politisches Systäm leiten und es durrch das Grrundgesetz auf dem Mond unterrrfütterrrn. – Und jetzt entschuldigän sie mich! Ich bin nämlich unterrr die Autorrenschaffenden gegangen geworrrden sein!“ – „Sorry, kann nicht antworten, ich bin gläubiger Forist.“

Aber da ich auf seitenlange Befehle mit Einflechtung meiner Hobbys immer gerne reagiere („gerne auch in Star-Wars-Outfit. Verpackt das Thema so, dass es die jeweilige Zielgruppe anspricht“), will ich dies hier gerne „featuren“. Aber nur, wenn ich auf dem Laufenden gehalten werde, was diese mysteriöse Webseite angeht. War die jetzt erst 4 Wochen alt oder in dreieinhalb fertig? Opfert er jetzt mehr Arbeit- oder doch mehr Freizeit-Zeit? Warum wurden „Keywords“ gestrichen und dann trotzdem angeteast? Welche wären es denn gewesen? Wieso diese quälenden Cliffhanger?

Und weshalb wir immer noch Nazideutschland sind, kann man ohne das Buch natürlich nicht verstehen. Ich tippe darauf, dass es eindeutige Zeichen und Signale sind, die der Verfasser ausgegraben hat: SPD in der Regierung, großzügigstes Asylrecht, ständige Wählerei an allen Ecken… Wer würde da nicht sofort an Adolf denken?

Leider hatte ich keine Zeit, darauf mit einem Text zu antworten, weswegen ich diesen hier niemals geschrieben habe. Und wenn, dann in einem Land, das erst in hundert Jahren existiert. Daher bitte ich den Autoren, mich ebenfalls nicht anzuschreiben! Denn ich bin ein vielbeschäftigter Autor… Auau… Autofahrer, jawohl!

Und Eva Braun guckt schon wieder so komisch, weil ich so lange tippe.


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 17.10.15 in Gastbeitrag, Intern, Klapowski antwortet

Stichworte

, , , , , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (4)

  1. Cronos sagt:

    Ist ja krass. Die volle Wahrheit, trotz Lügenpresse! Bestimmt ist Sonea Rose mit Peggy Dah verwandt oder vielleicht sogar ein und dieselbe Person. Wer kennt sind denn sonst so gut aus? Mal abgesehen von mir und den anderen alten Göttern.

  2. Zerberus sagt:

    Kopp-Verlag, das sagt schon Alles…

  3. Onkel Hotte sagt:

    zzzzZzzz
    Diese Thesen hatte ich schon 2008 geistig ad acta gelegt. Damit kann man noch Klicks generieren ? Und Kopp-Verlag sagt tatsächlich alles, schade das es so weit unten steht ansonsten hätte ich die 1 Minute Lebenszeit fürs Nasebohren aufgehoben.
    Klappo, deine Artikel in letzter Zeit entfernen sich immer mehr von ernsten Kritiken der TV- und Kinoprodukte hin zu „Heute morgen in der BILD gefunden, muss ich mal kommentieren bevor ich gar keine Artikel raushaue und Sparkiller mein Gehalt nicht auszahlt“
    Schuster, bleib bei deinen Leisten.

  4. DerBeimNamenNennt sagt:

    Das sind Klickfarmer. Die wollen um jeden Preis erreichen, dass jemand auf ihre Seite klickt. Leider habe ich es aus neugier getan.
    Ich würd den Link rausnehmen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht