Das ernsthafte Medienmagazin

Trailer zu „The Expanse“, der neuen SciFi-Serie von… SyFy. Verdammt!

Die Menschheit verteilt im Sonnensystem, ein geheimnisvolles Raumschiff und Intrigen bis die Kimme qualmt. Schade nur, daß das Ganze von einem Sender kommt, der seinen eigenen Namen nicht mehr schreiben kann.

Inhaltsangabe der verfilmten Schwarte „Leviathan erwacht“:

Im Sonnensystem herrschen Spannungen zwischen Erde/Mond, Mars und dem besiedelten Kuiper Gürtel – die Mischung aus Abhängigkeit, Autonomiebestrebungen und offenem Rassismus ist explosiv und obwohl niemand einen offenen Konflikt will, genügt ein Funke, um aus einem kalten einen heißen Krieg zu machen. Dieser Funke leuchtet auf als ein Eisfrachter unter dem Befehl des Mars-Erde-Krieg-Veteranen Jim Holden von der havarierten Scopuli gerufen und bei Eintreffen prompt von einem offensichtlich marsianischen Kriegsschiff angegriffen und zerstört wird. Nur das Borading-Team mit Holden auf der Scopuli überlebt. Von da an wird man als Leser zusammen mit Holden in den Strudel der Ereignisse gezogen, in dem letztendlich auch Aliens eine entscheidende Rolle spielen.

Daß die Serie (erscheint „irgendwann 2015“) auf einen bestehenden Roman existiert lässt ja hoffen, nur spricht gegen einem Erfolg das (zu RECHT verdiente) Vorurteil, daß eigentlich alle SyFy-Serien extrem billig wirken und sich in Sachen Handlung zu sehr auf die falschen Aspekte wie Charakterdrama und ähnlichem Weicheierkram konzentrieren. Ähnlich war es ja schon bei „Helix“, wo ich dem Klap-Review auch mal ausnahmsweise zustimmen muß.

Aber daß SyFy überhaupt noch eine Science-Fiction Serie im Weltraum (Hui!) spielen lässt kann man ja mal anerkennen. Noch mehr nörgeln geht schließlich später auch noch. (*5-minuten-countdown einstell*)


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 15.01.15 in Neuigkeiten

Stichworte

, , , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (5)

  1. bergh sagt:

    tach auch !

    Stargate trifft Enterprise?
    Jedenfalls sieht es so aus.
    Kein Vergleich mit Firefly.

    Gruß BergH

  2. Laertes sagt:

    Wenn du jede neue SF-Serie mit Firefly vergleichst, steht dir ein trostloses Leben voller Enttäuschungen bevor…

  3. Zomboid sagt:

    Kulissen sehen nach Babylon 5 aus. Das ist leider auch schon das einzige was nach Babylon 5 aussieht und leider auch nicht gerade einer der stärkeren Aspekte von Babylon 5.

  4. Hmpfnbrmft sagt:

    Mecker, Mecker, Mecker.
    Wenn jetzt mal eine wirklich gute Serie kommen würde- würdet ihr sie erkennen- vor lauter Vorurteilen?

    Bei Star Trek ENT war dies und das nix, bei SGU war es dann das und dies.
    Bei Galactica war es dann jenes und überhaupt und sowiso.

    Hätten sie die Schwerelosszenen auf der ISS gedreht, würde es euch immer noch zu billig aussehen!

  5. Sparkiller sagt:

    „Wenn jetzt mal eine wirklich gute Serie kommen würde- würdet ihr sie erkennen- vor lauter Vorurteilen?“

    Denke schon, z.B. hier:

    http://www.zukunftia.de/4942/game-of-thrones-das-review-zur-serie-bis-zur-3-staffel/

    http://www.zukunftia.de/2990/oralverkehr-a-la-klapo-oder-serien-zum-niederknien/

    „Bei Star Trek ENT war dies und das nix, bei SGU war es dann das und dies.
    Bei Galactica war es dann jenes und überhaupt und sowiso.“

    Sehr richtig, nur verwenden wir statt den offiziellen Profi-Begriffen wie „dies“, „nix“, „das“, „jenes“, „überhaupt“ und (das mir persönlich etwas zu hochtrabend klingende) „sowieso“ lieber eine etwas lockere Methode: „Argumente“.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht