Das ernsthafte Medienmagazin

Wecker stellen überflüssig: Der Trailer von „The Force Awakens“ ist da!

Über die tatsächliche Existenz einer siebten Star Wars Episode zu schreiben fühlte sich bis jetzt irgendwie seltsam an. Ein ähnliches Gefühl hätte man wohl nur beim NOCH neueren Testament oder „Jenseits der Götter II – Auf der Suche nach noch mehr Geld“. Und seit Heute gibt es davon auch noch einen Trailer. Nein, von Star Wars, nicht dem Testament. Der kommt erst nächste Woche.

Und, jau, da hatte ich Schlimmeres vermutet. Der Look orientiert sich sehr nett an der alten Trilogie und das Tempo erinnert, wenig überraschend, an das Remake-Trek. Was für MICH jetzt gar nicht verkehrt ist, solange der wilde Dauerlauf auch von einer kompetenten Geschichte begleitet wird. Was hier durchaus passieren kann, da in Sachen Autoren sowohl Orci als auch Kurtzman nirgends zu sehen sind. So habe ich beiden auch am liebsten!


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 28.11.14 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (13)

  1. G.G. Hoffmann sagt:

    Bin ja jetzt nicht so der Warsler. Deshalb habe ich mir den Trailer auch erst angesehen, als der große Run schon vorbei war: um 16:17 Uhr. Meine F5-Taste war schon seit 11.13 Uhr kaputt.

    Wenn man das Konzept der Abramschen Star Trek Teaser auf Ep. VII übertragen kann, darf man davon ausgehen, daß absolut keine der gezeigten Szenen im fertigen Film vorkommt. Das ist beruhigend. Ist doch der ganze Teaser nicht weniger als strunzlangweilig und nichtssagend. Der Fußballdroid erinnert trotz gänzlich anderer Form spontan an WALL-E, typisch Disney eben. Ich wette, er wird auch über Mimik verfügen. Die Falkenszene wirkt wie aus einem Computerspiel, ganz üble CGI, die schon in Star Trek Into Darkness keinen Hauch von Realität aufkommen ließ. Was ist eigentlich gegen ene zeitgemäße Kombi aus Modellen und CGI einzuwenden? Ich bleibe dabei: Modelle wirken noch immer realistischer.

    Ich fürchte, da kommt in den nächsten Jahren eine ganz üble marvel-artige Abzocke auf uns zu. Eines Tages wird man den zurückhaltenden Einsatz von CGI in Ep. II lobend hervorheben…

  2. Prometheus sagt:

    Jaaa, Wackelkamera, genau das hat Star Wars noch gefehlt :D

  3. schoenerAndi sagt:

    Aber ein cooles Lichtschwert allemal…

    • Onkel Hotte sagt:

      Cool ? Das ist das schwulste Lichtschwert was ich je gesehen habe…. da schneidet man sich ja selbst 2 Finger ab wenn man mal nicht hinschaut.
      Aber JJ hats geschafft mal nicht flächendeckend Lensflares zu machen, dafür aber in 1:39 zu beweisen das der Film scheisse wird.

      „Eines Tages wird man den zurückhaltenden Einsatz von CGI in Ep. II lobend hervorheben…“ ROFL, der ist gut.

  4. 655321 sagt:

    Sowas von kein Bock drauf. Ich mein die JJA Filme kann man schauen, aber danach hab ich nix davon.
    Wird doch wieder nur sone fastpasced Scheisse, wo ständig schwer geatmet wird, um etwas Momentum zu generieren.

  5. schoenerAndi sagt:

    Am meisten Angst habe ich ja von Opa Solo, Onkel Luke und Tante… Dingens. Denn über kurz oder lang kommt man an den Filmen net vorbei und dann kann man die 3 guten Teile nicht mehr anschauen, weil man an die 6 schlechten denken muss

  6. Ishbane sagt:

    Am besten an dem Trailer finde ich das whinen der Fans (und „Fans“). Ich mag den Trailer und freue mich ohne groß Überlegen auf einen tollen Film, während die Kommentierer sich wegen jedem Detail bzgl. verwendete Elemente, Darsteller, Regie, Qualität der Pixel u.Ä. die Köpfe einschlagen.

    Zu köstlich! Bitte immer weiter so!

  7. Speedomon sagt:

    Kann der Film eigentlich was anderes als eine Enttäuschung werden? Bei der Erwartungshaltung und den x verschiedenen Geschmäckern, alten Fans, neuen Fans, alten nicht-mehr-Fans, wieso gibt’s nach 30 Jahren immer noch das Imperium, war der Sieg in Episode VI bedeutungslos, ein Lichtschwert mit Licht-Parierstangen schaut eher unpraktisch aus, die CGI rendert heute ein 13 jähriger auf dem Heim-PC zusammen, doofe Droiden … Hätten sie mal lieber gewartet, bis es was lohnenswertes zu zeigen gibt.

  8. Speedomon sagt:

    Ach ja, und „the Force Awakens?“ Wann ist die denn jemals eingeschlafen? Im (chronologisch) letzten Film ist die doch grad zurück gekehrt.

  9. Exverlobter sagt:

    Den selben Fehler mache ich nicht nochmal. Kein Hype! Ich werde jeden Trailer bis zum fertigen Film boykottieren!

  10. Klapowski sagt:

    Eigentlich wollte ich erst einen Artikel zu dem Trailer schreiben. So richtig mit Bild-für-Bild-Analyse von allen Stellen, bei denen mein Scharfsinn CGI-Aufnahmen vermutet. Und als großen Bonus hätte ich nach einem 3-jährigen Schnell-Lehrgang erklärt, dass das Design des verdeckten Droiden hinten rechts auf eine Wiederkehr der Dark-Sithoidianern hinweist, die – wie wir alle seit irgendeinem Comic wissen – einst die Klon-Wookies in das Dritte Zeitalter der Brüllerei geführt haben.

    Aber dann sah ich noch mal genauer hin. Und entschied mich für einen Meinungskasten unter einem Artikel von Kollege Sparkiller, der ja der eigentliche Experte ist.

    Leider hatte auch der anscheinend wenig Lust, die unspektakuläre Mischung aus Alt-Design und Neu-DirectX zu kommentieren. Und somit bleibt mir nur, die erneute Genialität von J.J. Abrams zu bewundern: Das Trailer-Schneiden hat er nach gefühlt einem Dutzend Filmen wirklich raus! – Oder zumindest das Besetzen von Casting-Stellen, die wiederum die Cutter-Arbeitsstellen besetzen.

    Schade nur, dass ich jeden J.J. Abrams-Film enttäuschend fand. Gute Ideen, gute Darsteller, und am Ende bleibt eine halbe Stunde am Schluss, wo man sich wundert, dass das Uralt-Sachbuch „Romane und Kurzgeschichten schreiben“ (Ray Carver, in guten Antiquariaten erhältlich) in der Filmbranche immer noch keinen Eindruck hinterlassen hat.

    Ach ja, hier noch schnell meine Analyse zum Trailer:

    Flugszene zu künstlich, Rest nicht einschätzbar.

    3 / 10, wie immer.

  11. Hahle sagt:

    Für mich war Guardians Of The Galaxy genau dass was ich mir damals von Episode I-III erhofft hatte. Der Film hat meine Ansprüche in Sachen Space-Opera wirklich um Einiges nach oben geschraubt.
    Star Wars muss dass jetzt erstmal toppen und ehrlich gesagt hab ich da wenig Hoffnung.
    Was man da im Trailer sieht, kennt man halt auch schon alles seit 20 Jahren. Das Außergewöhnliche, das noch nie Dagewesene will ich sehen, so wie einst vor den unsäglichen Episoden I-III. Bei diesen konnte doch wirklich nur noch der CGI-Schlachten-Overkill überzeugen.
    Naja und Abrams hat ja bereits bei Star Trek eindrucksvoll bewiesen dass er eigentlich Null eigene Ideen hat.

    Aber hey. Ich stell mich einfach drauf ein, dass es so schlecht wird wie Episode I-III und dann werd ich bestimmt hervorragend unterhalten.

  12. biermaaan sagt:

    Naja, irgendwann wird für nen 5er die Blue-Ray im Ramschladen gekauft, und daheim angeschaut.

    Den Fehler, jemals wieder auf einen JJ Abrams – Projekt gespannt zu warten, mache ich sicher nicht mehr.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht