Das ernsthafte Medienmagazin

Der Kapitanomat

Da isser ja wieder! Lars Moritz Aan meldet sich nach 6-monatigem Dauerärger mit seiner TÜV-Prüfstelle wieder zum satirischen Kriegsdienst… Heute bringt er uns die Geheimnisse des Kapitanomats näher. – Bloß Mad-Max-Abklatsch oder doch eigenständiger Schwachsinn?

Von Lars Moritz Aan

Unglaublich aber wahr. Bei eBay wurde jüngst das von unserem Lieblingglatzkopf gefahrene Automobil aus dem Film „Mad Max…äh ST: Nemesis“ zum Kauf angeboten. Die Gebote schossen nur so in die Höhe und nach Verstreichen der 7-Tagesfrist wurde dieses stolze Gefährt für den Höchstpreis von 7,98€ und eine Schuheinlage links Größe 43 an den Meistbieter veräußert.

Niemand hatte mit soviel Erfolg gerechnet, denn die offensichtlichen Mängel des Vehikels sind nicht von der Hand zu weisen: schlechte Isolierung, ungenügende Abgaswerte, abgefahrene Winterreifen, Kratzspuren im Rostrahmen, mangelnde Verkleidung, keine TÜV-geprüfte Lichtanlage, defektes ABS, Airbag nur für den Fahrer (vorausgesetzt er hat einen Wasserkopf), keine elektrisch verstellbaren Sitze und Fenster, Katalysator nicht nach Euronorm, amerikanischer Hersteller, keine Ledersitze.

Trotzdem fand dieses Gefährt einen Abnehmer, was sicherlich auch an dem Werbetext lag, der bei eBay das Interesse auf dieses Angebot richtete:

Sie wollen einen Wagen? Soll ich Ihnen mal sagen, was ein echtes Auto ist, Sie Niete?

Ein Donnergott auf den Straßen, der Kapitanomat unter den Rostlauben, die Ihre Augen beleidigen! Wenn man vorbeibrettert erblassen die Nachbarn nicht nur vor Neid sondern auch wegen des Kohlenmonoxid-Gehalts der Luft!

Kinder weinen, wenn nur der Motor aufheult, Frauen werden feucht, wenn das Getriebe beim Schalten protestierend kreischt, Wind, Wetter, Blattwerk, Staub, Steine und Dreck spritzen einem ins Gesicht, wenn man mit satten 150 PS durch das Feuchtbiotop pflügt und den lahmarschigen Sumpfkröten zeigt, wo der Frosch die Locken hat.

Ursprünglich gab es den Kapitanomat auch in 7 verschiedenen Geschmacksrichtungen: Bissig, Schissig, Pissig, Patzig, Fratzig, Schranzig und Ranzig. – Letztendlich aber doch nur Kackig.

Wollen Sie was von Auspuffsrohren hören? Ihre Scheißkarre hat ein Auspuffrohr, wie ein Strohhalm, dieses Auto hat ein Auspuffrohr, wie ein Flugabwehrgeschütz, Sie könnten einen ganzen Kopf reinstecken und trotzdem durch den Supermarkt brechen!

Keine rote Ampel, keine Polizeisperre, kein Schülerlotse, nichts hält diese Bestie in Blech auf! Die Bodenhaftung der Reifen, soll ich Ihnen was über die Bodenhaftung erzählen? Gut, Sie haben es so gewollt! Ihre Drecksschleuder hat die Bodenhaftung einer Briefmarke und so breit wie Ihre Zunge, die Bodenhaftung des Kapitanomats ist wie Industriekleber und so breit wie der Oberschenkel einer fetten Frau!

Will Ihnen jemand aufmucken? Kommt Ihnen Ihr Dealer dumm? Macht Sie ein pissiger Penner an? Nervt Sie ein stinkender Punk und schmarotzert um Kleingeld? Drücken Sie das Gaspedal bis zum Boden durch! Lassen Sie alle vier Reifen auf einmal durchdrehen! Verpesten Sie die Lungen Ihrer Peiniger mit verbranntem Gummi und lassen Sie sie in ihrem Staub zurück! Soll sich doch die Ambulanz um die Wichser kümmern!

Geben Sie Gas, Sie Flasche! Machen Sie sich keine Sorgen um Wild auf der Fahrbahn, das Wild muss sich Sorgen um Ihren Bullenfänger machen!

Jagen Sie dröge Fußgänger über die Autobahnbrückengeländer! Haben Sie etwa Angst und scheißen sich in die Hosen?

Nein? Gut, denn der Kapitanomat ist nichts für Weicheier, Schwanzlutscher und Popelfresser!

Und jetzt…kaufen Sie diesen Wagen, Mann!!!

Übereifrige eBay-Bieter bei der Testfahrt des Kapitanomats, hier in Essen-Mitte. Die in Nemesis angedeuteten Flugeigenschaften konnten hier nicht wirklich überzeugen und zeigten nicht ganz die Eleganz wie ursprünglich vorgeführt…


Weitersagen!

Artikel

von Lars Moritz Aan am 30.10.02 in Star Trek

Ähnliche Artikel


Kommentare (5)

  1. Gast sagt:

    Ich möchte betonen , dass der Name Klapowski vollkommen zu recht unter diesem Artikel steht.
    Immerhin hat sich der Meister ja herabgelassen und ganze sechs Zeilen(inklusive Fragezeichen) selbst verfasst/verfassen lassen.

  2. Klapowski sagt:

    Was soll ich denn machen? Das Admin-System kennt und liebt mich nunmal unter diesem Namen und weigert sich auch unter beharrlichem Kratzen am Monitor, seinen Herrn und Meister zu verschweigen…

    Hier bekommt doch nicht gleich JEDER einen eigenen Zugriff auf das Allerheiligste, nur weil man ihn seit 3 Jahren kennt, schätzt und ihm voll vertraut…

    Wir werden jedoch die Einrichtung eines dicken "Von Jan Moritz Aan"-Banners (Gif, animiert, Sounduntermalt) in Erwägung ziehen…

  3. Gast sagt:

    Was ist denn mit Stus los? Klappt denn in meiner heilen Internet Welt gar nichts mehr? Achso Hallo Fabi, nett Dich mal kennen zu lernen! Aber die jetzige Schriftgröße gefällt mir, lasst die bitte so, denn nun kann auch ich als Maulwurf mal was lesen…

    gez.:Brecht

    P.S.: Diese Beitrag kann auch ruhig wieder gelöscht werden!;)

  4. frakesjoe sagt:

    Teuflisch teuflisch….

  5. frakesjoe sagt:

    In StarTrek XI sehen wir dann Picard mit ner Zigarre im Maul, Worf mit vielen vielen Goldkettchen umn Hals (heißt das bei Klingonen überhaupt so?) und dem Lötwerkzeug in der Hand (das mit der bösen Flamme), Riker im feinen Zwirn (und immer findig bei Besorgungen, auch wenn er den Damen etwas besorgt…) und der Barclay ist ein Pilot in püschatrischer Behandlung (hmmm, das passt ja….), allesamt umkesselt von den neuen, bösen Feinden….. und sie basteln grad an einem neuen Shuttle….. Das E-Team………..

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht