Das ernsthafte Medienmagazin

Last Days on Mars – Nach diesem Trailer kennst Du den ganzen Film

Dank „Europa Report“, „Apollo 18“ und diesem Werk steigt die Astronauten-Sterberate auf ungeahnte Höhen. Kein Wunder, daß man der NASA die Gelder streicht!

Um nochmal auf die Überschrift zurückzukommen: Diese Vorschau verfügt tatsächlich über den kompletten Aufbau eines gängigen Kinofilms. Zu Beginn eine Einstellung welche uns den Handlungsort präsentiert, danach ein Schwenk über alle Darsteller, gefolgt von der ersten Ankündigung des Plots in Form eines mysteriösen Auftrags. Als Nächstes zeigt man uns tatsächlich WAS den das Ziel der Geheimmission war und WIE man dieses gefunden hat. UND daß danach (natürlich) etwas schiefgeht inklusive der dazugehörigen Grusel- und Actionmomente. Zwar fehlte noch das Ende… aber eventuell auch nicht. Meine persönliche Vermutung aufgrund der schnellen Cuts am Schluß: Der Typ, der den fiesen Kumpel von Wolverine spielte, schafft es als Einzigster im Shuttle abzuhauen. Aber allein daß solch eine Vermutung möglich ist stellt doch bereits eine rote Karte dar.

Auf jeden Fall müßte man dem verantwortlichen Cutter wohl mal erklären, daß ein Trailer NICHT die auf 2 1/2 Minuten heruntergekürzte Fassung eines 100 Minuten-Films darstellt, wo die Szenen anscheinend auch noch in UNVERÄNDERTER Reihenfolge gezeigt werden. Sollte man nicht eher ein paar ausgewählte Lock-Momente zeigen?

Nur gut, daß der selbe Typ nicht die Vorschau zu „The Sixth Sense“ anfertigen durfte!


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 18.09.13 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (1)

  1. bergh sagt:

    tach auch !

    Die Story haben wir aber auch wirklich schon 3-8 Mal gesehen, oder ?
    Und der Bruder von Wolverine reißt den Film bestimmt auch nicht raus.

    Gruß BergH

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht