Das ernsthafte Medienmagazin

Game of Thrones – Ich drach mich tot, CGI kommt auch aus Deutschland

Wieder was verlernt: Germanische Effektbude hilft mit bei teuren US-Serien und -Filmen. Anscheinend bleibt DESWEGEN nichts mehr für DEUTSCHE Produktionen übrig, buhuhuu!

Ohne Witz, jetzt haben wir anscheinend sogar vor Ort so tolle Talente welche laut Webseite sogar bei „Star Trek Into Darkness“ mithalfen und trotzdem ist das deutsche Fernseh- und Lichtspiel-Programm so abwechslungsreich wie unsere Wahlplakate. („Hey, DIESES aufgedunsene Politikergesicht in Großaufnahme kenne ich ja noch gar nicht!“)

Trotzdem schön zu wissen, daß wir zumindestens theoretisch so tolle Serien auch hier herstellen könnten. Jetzt müssen wir nur noch irgendwie diesen gammeligen Rundfunkrat („Wie wäre es, wenn NUR NOCH Tatort laufen würde?“ – „Super Idee! Und der Lanz als Kommissar!“) loswerden.

*seil an schwere steine am hafenbecken bind*


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 10.09.13 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (1)

  1. Onkel Hutt sagt:

    Das es grundsätzlich geht hat schon Herr Herwig demonstriert. Das GoT bei uns CGI einkauft liegt wohl am Dumpinglohnlandimage.
    Aber was will man denn mit CGI in den ganzen Bergdoktor/Schullandheim/Traumschiff/Nonnen-und-Kommissar-Serien ??
    CGI könnte z.b. erfolgreich dafür eingesetzt werden um Gottschalk und Pocher wegzuretouchieren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht