Das ernsthafte Medienmagazin

Star Trek Into Darkness – Der volle und hochoffizielle Final-Teaser-Trailer ist da!

Nach der Ankündigung einer Vorschau des Teasers gibt es nun den Vorab-Trailer zum Film! Oder so. Keine Ahnung. Ich blick da nicht mehr durch. Lasst mich doch alle in Ruhe, buhuuu!

Nach dem finsteren Erzähler des vorherigen Teasers wechselt man nun jedenfalls zur epischen Helden-Ansprache. Denn wer sich für unfehlbar hält, der fällt am tiefsten und alle unter dem eigenen Kommando können sterben. Doch es ist am hellsten in der finstersten Nacht und ein Regenbogen ist der Spiegel zur Seele. Lirum-larum-Löffelstiel, wer nicht fragt, der weiß nicht viel. So, genug geschwafelt, her mit dem Baddabumm-Video mit Tränendrüsen-Füllung!

Update: Neue Videoquelle eingebaut. Qualität kann im Player oben eingestellt werden.


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 17.12.12 in Neuigkeiten

Stichworte

, , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (21)

  1. Borgking sagt:

    Für die vollen geleakten 8 Minuten, sucht einfach nach „Star.Trek.Into.Darkness.2013.10MiN.PREVIEW.CAM.XViD-RESiSTANCE“.

    • Borgking sagt:

      Korrektur es sind sogar 10!

    • Sparkiller sagt:

      Mir fallen spontan eigentlich nur Nachteile ein, warum man sich dieses “Video” in Wackel-Vision anschauen sollte:

      Man muß sich auch zu Hause das Gekackere anscheinend bekiffter Kinozuschauer anhören, vermiest sich den Beginn der kompletten Vorführung und ist nach dem Ansehen sogar ohne Schiff seekrank.

      Vom Blechdosen-Ton wie aus den Zeiten von Thomas Edison mal ganz abgesehen.

    • Mitredner sagt:

      Dafür kann man mitreden, dass wiegt alle Nachteile aus. :D

    • Sparkiller sagt:

      Besonders, wenn man dann mit seinen gespaltenen Persönlichkeiten darüber reden kann.

    • Persönlichkeit235 sagt:

      Mit gespaltenen Persönlichkeiten ist man wenigsten nie allein! Etwa neidisch? ;P

      Falls das aber eine Anspielung auf meine wechselnden Pseudonyme sein soll, so liegt das einfach daran, dass ich es damit DENEN schwerer machen möchte mich zu finden!

      Überhaupt kann ich mir schon nicht mehr merken, was ich vor 5 Minuten für einen Namen auf welcher Seite benutzt habe. Und weiter oben erst nachgucken, macht mir zuviel Arbeit.

      Außerdem könnt ihr doch froh drüber sein, das erweckt wenigstens den Eindruck, hier würden Massen von verschiedenen Leuten ihren Kommentar abgeben. :D

  2. schoenerAndi sagt:

    Und wieder einmal zeigt sich, dass man mit dem Guggen
    von Trailern sich selbst jeden Film schon im Vorfeld versauen kann.

    Ich will ja gar net wissen, was es mit der letzten Sequenz auf sich
    hat, weil entweder is das ein billiger Trick um die „Spannung“ bis zum
    zu erhöhen, oder das Drehbuch is beim großen Koks-und-Nutten-Abend
    Verschollen und man hat einfach die letzten Minuten des Khan-Films
    neu gedreht. Is ja egal, da beides Kacke is.

    Und das grauenhafte Schiffs-Set, diese Gänge und die Brücke. Hoffentlich
    kann der Cast das Alles wieder retten…

    • schoenerAndi sagt:

      Na für das Layout muss ich mich doch glatt selber loben… gab’s nich mal
      eine Bearbeitungsfunktion für das eigene Geschwätz?

  3. Klapowski sagt:

    Ich wiederhole an dieser Stelle meine kürzlich geäußerte Meinung, dass ich die Trailer zu den neuen Trek-Filmen für besser erachte als die Filme selbst! Man denke nur an das damalige Teil zu Star Trek 11, als ich mich wochenlang kaum zurückhalten konnte, meinen Dacia Sandero über die Klippen von Bielefeld-Brackwede fahren zu lassen! Oder einen Schrotthaufen im Garten zusammenzulöten, den ich täglich im Lichte der auf- und untergehenden Sonne bestaunen wollte.

    Und nun wird derartig von Klippen und Häusern gesprungen, dass mir so manche gefeierte Schwimmbad-Arschbombe aus Jugendzeiten heute irgendwie popelig vorkommt. Und warum habe ICH noch nie einen whiskeyrauchenden und tabaksaufenden Sprecher dabei gehabt, der mir erzählt, meine Lieblingskassiererin im Aldi sei meine Familie und nur ich könne sie retten? Oder halt NICHT, je nach dramatischer Ausrichtung MEINES persönlichen Trailers?

    Wie auch immer: Ich habe endlich eine Idee für eine neue Star-Trek-Serie: 22 Trailer für Staffel 1, geklaut aus den letzten Filmen und angemixt mit den besten Sounds von A wie ABBA bis Z wie… öh… was auch immer ihr jungen Leute heute am Ende des Alphabets so hört.

    DAS wird sicher ein Spaß!

  4. Exverlobter sagt:

    Der Trailer funktioniert übrigens nicht

    • Sparkiller sagt:

      Danke. Paramount scheint gerade bei YouTube alle inoffiziellen Quellen abschalten zu lassen.

      Vermute mal, damit den mehr bei Apple gucken und nebenbei QuickTime installieren. Aber von wegen, nur über mei— Klapos Leiche!

    • Jabba sagt:

      Wenn man nach sucht, gibts den Trailer auch bei YT, ich musste allerdings eine Version ohne HD anschauen.

  5. G.G.Hoffmann sagt:

    In der abgeschalteten Fassung gefällt mir der Trailer sogar noch besser! Der erste Teil des Trailers ist ganz übel aus „Titanic“ geklaut, sowohl musikalisch als auch optisch (Kamera schwebt zu Panflötenmusik durch leere Schiffsgänge). Dazu paßt, daß das Schiff im zweiten Teil der Vorschau im Meer versinkt (Eisberg im Orbit?). Ich wette, Kirk flüchtet am Ende mit Alice Eve alias Carol Marcus Hand in Hand hinten auf die Shuttlerampe, während der Rest der Crew über die Untertassensektion ins Meer rutscht und ein Rothemd von einer abknickenden Warpgondel erschlagen wird.

  6. Exverlobter sagt:

    Schwul! Schwul! Schwul!Schwul! Schwul! Schwul!Schwul! Schwul! Schwul!Schwul! Schwul! Schwul!Schwul!Schwul! Schwul!Schwul! Schwul! Schwul!Schwul! Schwul!Schwul!Schwul! Schwul!Schwul!Schwul!Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul!S chwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul! Schwul!

    So jetzt ist es raus. Diese Amerikaner und ihre lächerliche Political Correctness! Hab mir gerade eine Verwarnung auf Trekmovies eingefangen, nur weil ich dieses Wort benutzt hab. Und das im Zusammenhang mit einer Uniform. Nicht mit Menschen.

    Freedom of Speech my ass.

  7. Vanquish sagt:

    Das is ja der dingens, der Sherlock. Toll.

  8. VonMir sagt:

    Ich erinnere mich, als wäre es gerade erst etwas über 3 Jahre her, als der erste Film hier verrissen wurde und die Zukunftia-„Redaktion“ ihre breiten Ärsche aus dem Sessel erhoben hätten… wenn sie dabei nicht festgesteckt wären. Laut herausschreiend „LOGIKBRUCH“… das kann definitiv nicht erfolgreich werden!
    Und anders als die große Zukuftia Glaskugel vorhergesagt hat, vielleicht war sie mit Clearasil verschmiert, hatte der Film schließlich doch Erfolg.

    Jetzt steht der neue Film an und schwupps, drei neue Newseinträge für einen zwei Minuten Trailer. Übliches herumgeheule gibt es natürlich weiterhin. „[mimimi] zu schnell, zu wackelig, [mimimi]“ und ähnliches, was man schon so oft lesen musste. Entweder da hat jemand keine Böcke mehr sein nerd-dasein zu pflegen ooooooooder die Meinungen haben sich doch geändert. Das vielleicht doch auch Filme erfolgreich sind, die nich von den 5 hochheiligen Trekkis, im Keller natürlich, unter Beachtung der Star Trek Philisophie und bis ins kleinste Detail kanonisch geskriptet wurden.

    Vielleicht ist es auch das Winterloch. Oder die Themen gehen aus. Wobei fehlender Inhalt euch bisher auch nicht vom Artikelschreiben abgehalten hat.

    • flyan sagt:

      Auf dieser Seite wurde lediglich komplett richtig gesagt, dass es sich um einen strunzdoofen Kloppi-Film handelte. Dass daraus später doch noch ein kommerzieller Erfolg wurde, steht dazu gar nicht im Widerspruch. Avengers wurde ja nun ebenso ein Erfolg aufgrund „Viel Action und cooler Sprüche“ (Fazit von irgendeinem Rezensenten, der auch STAR TREK (2009) ganz toll fand)

      Mir haben beide genannten Filme überhaupt keinen Spaß gemacht. Rundgelutscht, mit optisch einwandfreien Effekten, die in Überdosis verabreicht wurden, zielgruppenorientiertes Figuren-Design nach 0815-Art und kein Interesse an der Handlung. Wo sonst sollen die ganzen Logikfehler herkommen, die man beim aufmerksamen Durchsehen auch als Produzent oder Regisseur sehr schnell hätte bemerken müssen?

  9. G.G. Hoffmann sagt:

    @VonMir

    So betrachtet wäre es natürlich NOCH besser, man paßte sich noch weitergehend dem Mainstream an, ersetzte die Enterprise-Crew durch die Avengers, setzte statt Sternenflottenschiffen X-Wing-Fighter ein und betitelte das Ganze als „Der Herr der Avatar-Ringe“.

    Oder anders ausgedrückt: ich finde nicht, daß ein twitternder Papst ein Gewinn für die katholische Kirche ist. Ich mag lieber das dröge Original, mangelnden Publikumserfolg durchaus in Kauf nehmend. Es hat Star Trek immer ausgezeichnet, daß es nicht massenkompatibel war.

    • schoenerAndi sagt:

      T’schuldige, aber das „nicht massenkompatibel“ kann ich jetzt nicht unterschreiben!
      Oder wie hieß Anfang der 90er eine der erfolgreichsten TV-Serien? …die mit dem glatzköpfigen Captain…
      Traumschiff…? Hm, mir liegt es auf der Zunge.

      Man kann hier alle möglichen Aspekte für oder gegen einen/ die Filme anführen. Aber ich bin froh, dass
      der letzte Film nich gefloppt ist, sonSt stünde das Franchise nach der „tollen“ Serie wirklich vor dem Aus.
      Muss jetz nach so langer Zeit nicht sein. Denn irgendwann kommt wieder was gutes bei rum. Man kann
      ja noch träumen, an den kommenden Streifen mag ich nach dem Trailer noch net glauben.

      Und immerhin zeigt die Seite hier, dass es noch Yleute gibt die sich für den Schmonz begeistern können.
      Immerhin kann der fertige Fulm fasst nur noch positiv überraschen.

  10. Onkel Hutt sagt:

    Hey Klappo,
    schon gehört, welcher deiner Lieblingsregisseure Star Wars 7 verfilmen darf ? :D

  11. Exverlobter sagt:

    Damit hat Abrams wohl jetzt das Sci-Fi Monopol.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht