Das ernsthafte Medienmagazin

Star Trek Into Darkness – Nach diesem Poster sind wir total kaputt

Mit diesem ersten handfesten Foto zum nächsten Trek-Film kann Roddenberry nun zaghaft mit seinen Sarg-Rotationen beginnen. Ehrgeiziges Ziel: 5000 Umdrehungen pro Sekunde bis Mai 2013!

Dieses Poster für den nächsten Star Trek-Streifen „Into Darkness“ hat einfach alles: Zerstörung. Explosionen. Bröckelnder Putz. Ein taff im Wind wehender Ledermantel. Der optische Look wie vom behinderten Bruder des Batman-Posterdesigners. Bei all diesen Dingen muß der normale Kinozuschauer natürlich sofort an Star Trek denken, weswegen ich Jay-Jay auch gerne mal seine eigene Vorstellung von diplomatischer Erforschung des Weltraums demonstrieren möchte…

*brett mit nagel drin hinter dem rücken versteck*

(Klicken für größere Ansicht.)


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 03.12.12 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (23)

  1. Klapowski sagt:

    Wer mich kennt (und wer tut das schon?), der weiß, dass ich nichts davon halte, im Internet haltlos seine eigene Meinung hinauszupausaunen. Schließlich könnte man ja jemanden verletzen, dem ein Franchise, ein bestimmter Stil oder eine Geschichte sehr, sehr wichtig ist! So was macht echten Fans nur schlechte Laune und sorgt für geplatzte Pickel in empfindsamen Trekkiegesichtern.

    Aber so richtig geil sieht das Bildchen ja echt mal nicht aus, und das nicht nur Sicht der „Münchener Rückversicherungs Gesellschaft“. Kaputtschino-Filme gibt es mehr als zu viel, da ist es schade, dass auch Trek den Weg des angesengten Taliban geht. Ich sehe es schon kommen: Eines Tages wird man den vielgescholtenen „Star Trek 8“ noch mal mit dem Friedensnobelpreis küren, zusammen mit George Bush.

    Und im letzten Film flogen immerhin reihenweise die Planeten in die Luft, ohne, dass dies besonders „Darkness-ig“ im Titel vermerkt werden musste. Da fragt man sich schon objektiv, was als nächstes kommt: Rote Materie im Wackelpudding des Föderationspräsidenten? Eine unorthodoxe Sonnensprengung?

  2. wrath-of-math sagt:

    Bei dem Poster dachte ich erst, es handele sich um eine moderne Neuerzählung des Lebens von Casper David Friedrich.

  3. flyan sagt:

    Ich habe eine Weile über dieses Poster sinniert… Es bleibt nicht viel mehr zu sagen als, ‚Der Film wird schlecht‘.

    • Kasten Weissbrot sagt:

      Aber ein schicker Mantel. Der Remulaner Shinzon hatte auch so nen fesches Teil.

  4. Jabba sagt:

    Echt mal ein grosses Dankegääääähn an den Postermacher. Mein erster Gedanke war: Colin Farrell vor der City of London – hä ?
    Führt denn wohl wieder der unselige JJQuarkkopp Regie ??

  5. Blutonos sagt:

    Warum kann nicht Jonathan Frakes den Film drehen? Er weiß, wie man Action zu inszenieren hat ohne dabei Star Trek in ein 08/15 Sci Fi Star Wars Klon zu verwandeln.

    • Exverlobter sagt:

      Star Wars Klon?
      Sieht eher nach einem Batman-Klon aus.

      Und BTW so neu ist das Bild nicht. War alles schon mal da.
      Meine erster Geddanke: Das sieht wie der Cliffhanger der ersten Staffel ENT aus.
      Wo Archer im zerstörten San Francisco des 31. Jahrhunderts steht.
      Ich frage mich auch
      Wie oft soll die Erde eigentlich noch gesprengt werden? Hatten wir im letzten Teil mit Nero schon.
      Davor mit Shinzon in Nemesis. Und davor mit den Borg, Xindi, Wal-Sonde, V’Ger etc.

  6. BigBadBorg sagt:

    Mein Leben hat endlich wieder einen Sinn!

    Egal was die Mecker-Fraktion sagt: TNG wird (leider) nie wieder kommen. Aber die Chemie zwischen den neuen Darstellern hat gestimmt und Spaß gemacht. Ich freu mich drauf. Scheiss auf die Story – Hauptsache es unterhält!

    Und meckern könnt ihr wenn ihr überhaupt mal wenigstens ein bewegtes Bild gesehen habt. Außer diesem Poster und einer handvoll Fotos gab es ja noch nichts zu sehen.

    • Exverlobter sagt:

      „Scheiss auf die Story – Hauptsache es unterhält!“

      Mit dem Anspruch würde Michael Bay schon ausreichen.

    • flyan sagt:

      „Hauptsache es unterhält!“

      Ja, das wäre schon nett gewesen, wenn der 11. Film unterhaltsam gewesen wäre.

  7. OnkelR sagt:

    TNG bleibt einmalig. DS9 bleibt besonders. TOS unerreicht. Eines davon im neuen Kinofilm zu erwarten wäre langweilig. Wozu auch? Das gabs ja schon im TV. Star Trek darf ruhig mal neue Wege gehen und was seltsames versuchen. Erst bei einer neuen TV Serie würde ich die „Erforschung des Weltraums“ erwarten. Ich freue mich schon auf den neuen Film. In disem Sinne: 2015 -> „Star Trek Rises“ ! ;P

    • Das Bo sagt:

      Merke: Es gibt nichts Neues auf dieser Welt ;-)
      (auch wenn dies das Poster nicht entschuldigen kann)

  8. Raketenwurm sagt:

    Ach, dem ollen JJ gehts doch mal wieder nur darum, virales Marketing zu betreiben. Ein Poster zu einem ST-Film, das nicht mal ansatzweise nach ST aussieht, schlägt natürlich in allen Foren, Blogs und Twittertweets hohe Wellen. Und schon hat Herr Abrams gewonnen – über den Film wird geredet. DEN Gefallen wollen wir ihm doch aber nich tun, ooooder ?

  9. baando-kun~ sagt:

    Erster Trailer Leute: http://www.youtube.com/watch?v=iKXOipYxfGI

    BRRRRRRRRRRRRRRRRRRRMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM!!!!!!!!!!!!!!!!

    • flyan sagt:

      Juhuuu! Endlich ein Battleship Spin-Off!

    • BigBadBorg sagt:

      Danke, baando-kun~! Danke für den Trailer!

      Sabber! Sabber Sabber Sabber!!! Raumschiff! Kirk! Sherlock! Krachbumm!BRRRRRRRRRRRRRRRRRRRMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM!!!!!!!!!!!!!!!!

      Meckert ruhig alle weiter. Ich freu mir derweil ein Loch in den Bauch! Und jetzt muss ich den Trailer noch 20 mal gucken und die Surround-Anlage auf Max stellen! Damit ich die Nachbarn und die Polizei nicht höre, die gleich wegen Ruhestörung an meine Tür bollern!

    • Das Bo sagt:

      wird sicher kein Shakespeare – aber unterhaltsam :-)

  10. G.G. Hoffmann sagt:

    Ich vermute, bei dem Typen in der Mitte handelt es sich um Q, der gerade ein Loch in die Außenhülle eines Borg-Würfels gefurzt hat. Daher auch der wehende Mantel. Endlich mal wieder die beiden Lieblinge der Fans in einem Film. Und das auch noch in einem TOS-Streifen! Wahnsinn!

  11. chritz sagt:

    Herr Hoffmann macht mir unberechtigte Hoffnung – an wen kann ich meine Klage richten, wenn ich am Tag nach dem neuen Star Trek Film wegen derber Enttäuschung des Lebens arbeitsunfähig sein sollte?

  12. Sparkiller sagt:

    „Irgendwie ist bei mir eure Kommentarfunktion kaputt.“

    Da scheint es Zoff zwischen unserer Artikelsoftware und dem Zusatzprogramm zu geben, welches den Nutzern das nachträgliche Bearbeiten der eigenen Kommentare ermöglicht.

    Habe letzteres deswegen solange deaktiviert. Aber wer rechnet auch damit, daß ihr tatsächlich Kommentare hinterlasst, häää?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht