Das ernsthafte Medienmagazin

Radio Ding-Star #3: „Roddenberry hasste Menschen!“

Endlich! Eine neue Folge eurer Lieblingsshow… gibt es hier leider nicht. Dafür gibt es heute wieder viel Wissenswertes rund um den heißen Brei herum. Ihr habt übrigens Glück, dass ihr die dritte Folge überhaupt noch erleben dürft! Ich persönlich finde die 4. nämlich um einiges besser und hätte diese beinahe vorgezogen. Aber wenn es in Selbstgesprächen um die Huldigung seiner selbst geht, soll man ja bekanntlich über Geschmack nicht streiten…

Radio Ding-Star 3 Radio Ding-Star, Folge 3

Für die neueste Ausgabe haben wir den Star-Trek-Anteil nach verärgerten Protesten der Userschaft wieder von 30% auf 50% angehoben. Wir hoffen, dass diese kundenfreundliche Maßnahme euch darin bestärken wird, die neuen Folgen demnächst für ein kleines Verbindungsentgeld käuflich zu erwerben. Denn auch Verbindung kostet! (*Auf eigene Gummihaube und darunter liegenden Verband zeig*)

Unsere heutigen Themen im Überflug:


– Der Sound, der Hörer provoziert: Ich höre mir Soundfiles aus dem Weltaum an und lasse meiner Phantasie freien Lauf. – Hat sie zufällig irgendeiner von euch in den letzten Tagen gesehen?

– Wir klären Roddenberrys Leidenschaften. Was mag er? Was isst er gerne? Lieblingsbücher? – Wahrscheinlich nicht, denn Papier verdaut sich schwerer, als man gemeinhin annimmt. – Und warum habe ich immer, wenn ich seinen Namen höre, Flugzeuge in meinem Bauch? Dieses Take klärt auf und dreht ab!


Und der Klapowski-Spontan-Aussetzer der Woche ist dieses Mal die Verwechslung von Whispern und Whistlern. Oder umgekehrt? Verdammt!

Auch diesmal bedanke ich mich wieder herzlichst bei Sparkiller, der nicht nur stets die technische Seite in die Hand nimmt, sondern mir auch immer wieder gerne erklärt, dass ich nicht in die Steckverbindung vom Mikrofon sprechen soll. Und Rauschen soll ich auch nicht. Schmatzen nicht. Atmen nicht. Und Fiepen sowieso gar nicht.

Würde er statt dessen einfach frei heraus sagen „Ich wünschte, du wärst tot!“ könnte ich ihm das wenigstens noch als „erfrischende Offenheit“ auf der Positivliste vermerken…


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 01.09.06 in Intern

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (10)

  1. DJ Doena sagt:

    jibbet dat auch als mp3 für meinen MP3-Player?! *nörgel*

  2. DJ Doena sagt:

    Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen. -> Ist falsch "übersetzt" aus einem älteren Deutsch. Das Original war "Bucken" und Bucken sind Büsche und keine Buchen. Ein natürlicher Lichtbogen infolge einer elektrostatischen Entladung zwischen Wolken und der Erde interessiert sich einen Sch**ß dafür, welche Holzart der Baum gerade ist.

  3. DJ Doena sagt:

    dieses "auronal" klingt eher wie die Spionagedrohne, die auf Hoth gelandet ist.

  4. DJ Doena sagt:

    LOL, Bud Spencer Musik is immer gut!

  5. DJ Doena sagt:

    Der Roddenberry-Rotationsteil war ja eher mau….

  6. DJ Doena sagt:

    Alles in allem: Sparki: Schöne Musikauswahl, hat mir gut gefallen *wird heut abend Spaceballs in den Player einwerfen*

  7. bergh sagt:

    tach auch !
    Wenn jemand MP3 braucht:
    http://WWW.STUS.MP3.De

    Oder der bessere Tipp:
    Machs Dir selber !
    (Das MP3)

    Gruss BergH

  8. LiviaDrusilla sagt:

    Lieber Daniel,

    wie sehr es mich immer wieder erfreut, deine holde Stimme zu hören, weißt du ja schon. Auch diese Sendung hat mir vortrefflich gefallen (ein besonderes Dankeschön an den lieben Sparki für den Spaceballs-Einspieler! *Nostalgieträne aus dem Augenwinkel wisch*). Aber vielleicht wäre es eine gute Idee, anstatt zwei Themen in jeweils 10 Minuten ewig breit auszuwälzen, lieber mehrere Themen in kürzerer Zeit zu bequatschen.

    Das nur als kleine, an den Rand gekritzelte Anmerkung. Denn wie sagte schon Johann Wolfgang von Schillerspeare: "In der Kürze liegt die Würze!"

    Herzlichst,

    Livia

    P.S.: Der Doena ist ein Spammer!!!

    Das wollte ich nur mal gesagt haben.

  9. Al Bundy sagt:

    Nun ich habe mir nun das erste Mal eure … Sendung zu gemüte geführt und ich muss sagen, selten soviel Mist gehört. Wobei ich das als Kompliment meine. Etwas weniger nuscheln wär gut, dann müsste man sich nicht so auf den "Inhalt" konzentrieren und könnte was nebenbei machen, naja was solls. Ach ja wer auch immer die Musik ausgesucht hat ur geil und so halt. Weiter so und so.

  10. bergh sagt:

    tach auch !

    Und hier mla zu dme einen Prozent:
    http://www.newvoyages.com/

    New Voyages macht weiter .
    Trailer zu Episode 3 sind verfügbar.
    Das ist mal eine News , die den geneigten Fan interessiert.
    Jawoll.

    Gruss BergH

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht