Das ernsthafte Medienmagazin

Vakuumentzug

In Zeiten wie diesen muss man entweder ein sehr süchtiger Trekkie oder ein sehr gelangweilter Trekkie-Webmaster sein, um sich noch auf ST-Seiten im Internet herumzutreiben. Zum ersten mal seit 1987 befindet sich keine „neue“ (meint soviel, wie: Abklatsch einer vorherigen) Serie in der Mache. Gerade für die Fans, die 1987 geboren sind, dürfte dies ein ebenso historisches wie traumatisches Erlebnis darstellen…

…Vergleichbar wahrscheinlich mit diesem Gefühl der Hilflosigkeit, als damals Helmut Kohl aus meinem Leben trat. Und trat. Und trat und trat. – Bei dicken und sturköpfigen Menschen dauert so etwas ja immer etwas länger.

Nun geistern also Fans durch das Netz, die einen wichtigen Inhalt ihres Lebens verloren haben… Illusionslose und perspektivlose Menschen, die mit ihrer Apfelschorle geknickt durch das digitale Nirwana wandern, wie arbeitslose Flaschenbiertrinker durch Sachsen-Anhalt. Die Herausforderung besteht nun für die etablierten Serien, diese frustrierte Minderheit an sich zu binden, bevor sie sich extremistischen Parteien zuwendet. Man denke da nur an die vom Verfassungsschutz für geistige Gesundheit überwachte Serie „Andromeda“. So wurden bereits Fans der Serie, die sogenannten „Andries“, auf Schulhöfen und Trekdinner gesehen, wie sie die desillusionierten ST-Fans mit kostenlosen CDs mit radikalem (Titel)Liedgut köderten.

Doch in der Öffentlichkeit ist das wachsende Gefahrenpotenzial unzufriedener und unterbeschäftigter Trekkies bisher noch nicht erkannt worden. Dort hält man „Star Wars“ immer noch für das Methadon-Äquivalent für Trekker und ist sich sicher, dass die damit versorgte Gruppe schon stillhalten wird. Doch der dramatische Absatz von Star-Trek-Büchern spricht eine andere Sprache: Der von SF-Fans einst hochgelobte Heyne-Verlag verkauft statt hochwertiger SF inzwischen fast nur noch ST-Romane! Mit Janeways unautorisiert niedergeschriebenen Jugendjahren und Kirks ständiger Wiederauferstehung wird inzwischen mehr Geld umgesetzt, als mit allen übrigen Sparten der organisierten Kriminalität zusammen!

Nur langsam schält sich die Problematik der zwangsweise abstinenten Trekkies heraus: So vermelden die großen Handelsketten einen plötzlichen Verkaufsrekord an Schuhcreme und Waffeleisen. Die traditionellen Zutaten, mit denen sich Fans im stillen Kämmerlein ihre klingonischen Gesichter herstellen. Auch für gedruckte Interviews mit den Darstellern von Wesley Crusher, Jake Sisko oder Doktor Pulaski werden bei Ebay plötzlich Rekordsummen geboten. In den DVD-Abteilungen drehen ganze Heerscharen an pubertierenden Käsegesichtern auf Entzug jedes einzelne Box-Set um. Ob nun „Sex in the City“, „Dawsons Creek“ oder „Die große Bud Spencer-Collection“: Alles, was mindestens so dick wie eine Star-Trek-Staffelbox ist, wird anhand der Bilder auf der Rückseite nach möglichen Raumschiffen in der Handlung geprüft.

„Nein, ich bin kein trauender Trekkie! Ich trauere nur um die Absetzung der finnischen Zeichentrickserie „Neptunia – Tunte des Meeres!“ – Für Trekkies stehen harte Zeiten bevor. Dem Hirnschmalz allerdings immer noch nicht. Der bleibt nach wie vor weich, um dem 11. Kinofilm später angemessen enthusiastisch huldigen zu können.

Als Webmaster einer einschlägigen Seite ist die Situation noch dramatischer! Vorbei sind die Zeiten der Schlagzeilen, die vor einem Jahr noch so spannend und informativ waren, wie z.B.:

„Kiss the cook: Neelix-Darsteller wird 44!“
„Fanfiction: Raumschiff Excalibur – Folge 23 ist online“
„William Shatner startet neue Serie mit Namen `Battlewar`!“
„Patrick Stewart freut sich auf Rückkehr in’s Theater: `Demnächst geht es wieder los!`“

12 Monate später findet man die News-Landschaft dramatisch verändert vor! Nun liest man so Dinge, wie:

„Wir singen den Bratmaxe-Song: Neelix-Darsteller wird 45!“
„Fanfiction: Raumschiff Excalibur – Kreative Schreiber gesucht!“
„William Shatner nennt Gründe für das Scheitern von `Battlewar`!“
„Patrick Stewart freut sich immer noch auf die Rückkehr in’s Theater: `Nicht mehr lange, versprochen! Nur noch X-Men 3 und 4, dann geht’s wieder los! Ehrlich!“

Ich für meinen Teil vermisse Star Trek nicht wirklich. Ja, ich werde sogar James Doohan nicht wirklich vermissen. – Wer in Kommentarfeldern und auf hastig eingerichteten Fansites anderes behauptet („Wir werden ihn vermissen“), lügt entweder charmelos oder hat wirklich ein Faible für verwirrte Dicke. In diesem Fall empfehle ich bei Ebay die Asterixbände 1-31 für Komplettpreise um die 50 Euro. Da spielt James Doohan einen netten Typen in einer wirklich schönen blauweißen Hose.

Wie dem auch sei: Ich komme recht gut ohne Star Trek aus. Jahrelange Dauerberieselung hat oftmals zu der falschen Annahme geführt, dass diese albernen Serien einen wichtigen Bestandteil meines Lebens darstellen. Gut, das kann man von der Klospülung und seinem Schuhabstreifer auch behaupten, aber Star Trek ist dann doch irgendwie anders.

Ein bisschen kommt es mir so vor, als sei ST ein gewalttätiger Ehemann und unter Kollegen geschätzter Bierkenner. Und die zerschlagene und in jeder Hinsicht völlig zermatschte Ehefrau weigert sich, die Scheidung einzureichen, da angeblich immer noch Liebe im Spiel ist.

Viele Trekkies sind diese Ehefrau.

Diese Tatsache ist nicht zu ändern, aber vielleicht wenigstens abzumildern: Sucht euch einen Liebhaber! Stargate und Konsorten bieten inzwischen mindestens ENTERPRISE-würdige Actionunterhaltung.

Und jetzt entschuldigt mich. Ich muss noch die letzten 82 Voyager-Trailer aus dem Netz herunterladen…


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 21.07.05 in All-Gemeines

Ähnliche Artikel


Kommentare (21)

  1. Gast sagt:

    Wer braucht Enterprise wenns Babylon 5 und Galactica (neu) gibt.

    Ach ja, erster ;)

  2. Gast sagt:

    Also so plötzlich kam der "Entzug" für mich nicht, es war eher ein Abschied auf Raten:
    TOS (Kult)
    TNG (Klasse)
    DS9 (ok – ging so)
    VOY (Grottenschlecht)
    ENT (Verweigert)

    Insofern, was solls? Es gibts noch genug andere Dinge im Leben, mit dem man seinen Tag langweilig ausgestalten kann.

    philipp

  3. Gast sagt:

    hat hier zufällig jemand ein paar nicht mehr gebrauchter powerskips abzugeben?

  4. nakedtruth sagt:

    Hört auf zu trauern, Scotty ist doch gar nicht tot sondern steckt im Stau im Transporter weil er kein DSL hat. Oder so.

    Und mit etwas Glück ist Pat Stewart Alleinerbe. Vom Toupet.

  5. nakedtruth sagt:

    Irgendwie machen beide Sätze in einem Posting wenig Sinn fällt mir gerade auf.

  6. dr.lecter sagt:

    Sinn oder nicht Sinn, das ist hier die Frage.

    "ER IST TOT JIM"

    Da kuck, da hat der alte Scotty nun auch das Besteck beiseite gelegt. Und wieder zerplatzen Trekkie-Träume von der großen Reunion aller Darsteller aus allen Serien für Movie Nr. 11. DeForest Kelly hätte man ja evtl. noch digital reanimieren oder Jim Hensons Creature Shop hätte mal wieder ordentlich was zutun gehabt. Aber eine Puppe für Scotty wäre so füllig das sie sämtliche zukünftigen Filmbudgets sprengen würde.

    Und seien wir mal ehrlich, wer hat in den letzten 5 Jahren an Scotty gedacht? Richtig keiner, genausowenig wie an alle anderen. Wir werden ihn tatsächlich nicht vermissen, Klapo hat das schon richtig gesagt. Denn im Grunde genommen denken wir überhaupt nicht an diese Leute, wir kennen sie privat nämlich überhaupt nicht. Das sind Serienfiguren die ewig leben werden. Und diese Figuren werden wir tatsächlich nicht vergessen, aber die Person die dahinter steht ist mir ziemlich egal. James Doohan war alt, krank und wollte wahrscheinlich auch nicht mehr wirklich. Mal abgesehen davon hätte er eh nicht mehr mitmachen können, egal ob es ein paar Gast-Auftritte hätte geben sollen oder nicht.

    Von daher soll er in Frieden ruhen und wir können ihn wieder vergessen, denn Scotty lebt ewig und somit auch er.

  7. DJ Doena sagt:

    Ich hatte meinen Entzug schon während ENT. Am Anfang eifrig geguckt, dann mal eine Folge verpasst, dann mal 2 Folgen, dann mal eine Staffel, dann mal 2 Staffeln, …

    Dafür hab ich mir gestern Galactica reingezogen, is doch auch schon mal was!

  8. Gast sagt:

    Was fordern wir?

    Eine Galactica Sektion!!!

    Wann fordern wir das?

    Naja, öhm (*gemurmel), JETZT natürlich. Oder zumindest bald!

  9. Raketenwurm sagt:

    Hatte riesen Quoten letzten Freitag, besser als SG und SGA. Und bis auf alberne Waldballerszene und der Firewall-Geschichte war es auch ein pasabler Einstieg.

    Ansonsten…ich denke mindestens zweimal im Jahr an Scotty, also immer dann, wenn auf Kabel1 die TNG-Folge läuft, in der er mitspielt.

  10. bergh sagt:

    Jau Kär !

    Guter Einwand Klapowski.

    Aber eine BSG Review wäre schon toll…
    Gruss BergH

  11. Gast sagt:

    Jau. Wobei mir das bei SGA reichlich suspekt war, das die auf einmal nen Asgard auf ihrem "Schlachtschiff" haben, mit lauter Arschtretertechnologie mit der Sie eigentlich jeden Goa´uld umnieten könnten.
    Bei BSG fand ich mal wieder schlecht, das sich die Viper´s scheinbar von selber vermehren. Wir hatten bei uns im IRC Channel mal nen Viper-count, wo wir alle verbliebenen Jäger heruntergezählt haben. Und in der Szene als die Jäger starten und die Galactica während der Sprungberechnung zu schützen, fliegen da auf einmal wieder 20-30 rum. Und Munition haben Sie auch immer. Da sollten sich die Drehbuchautoren evtl nochmal was einfallen lassen.

  12. Raketenwurm sagt:

    Laut Kommentar des Verantwortlichen, den man sich auf scifi.com runterladen kann, lag die Folge einem Drehbuch aus der ersten Staffel zu Grunde. Vielleicht hat man schlichtweg vergessen, die Zahl der Viper zu korrigieren. Aber solange nicht schon Verstorbene wieder auftauchen…

  13. Gast sagt:

    @Philipp (2ter Poster):
    Meine Bewerzung der bisherigen ST-Serien sieht so aus:
    TOS: Kult und gut
    TNG: Teils sehr gut, teils totaler Müll
    DS9: Grottenlangweilig
    VOY: Gut (das mein ich ernst)
    ENT: so lala

    also eine wirklich Tendenz ist hier nciht gegeben, ist eher ien auf und ab…

  14. Gast sagt:

    sollte natürlich Bewertung und nicht Bewerzung heissen…und nciht bzw ien sind absicht!

  15. bergh sagt:

    @Philipp (2ter Poster):
    Meine Bewerzung der bisherigen ST-Serien sieht so aus:
    TOS: Kult und gut
    TNG: Teils sehr gut, teils totaler Müll
    DS9: Grottenlangweilig
    VOY: Gut (das mein ich ernst)
    ENT: so lala

    also eine wirklich Tendenz ist hier nciht gegeben, ist eher ien auf und ab…

    Na eher ein rein und raus, oder ?

    Rein in die Action raus aus dem Gelaber und umgekehrt.

    Gruss Bergh

  16. KERNELpanic sagt:

    Welche Action denn, Berg? (Kann kein h sprechen) Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber mich persönlich hat es nur noch angeödet wenn bei VOY oder ENT mal wieder auf die nächstbeste Gnubbelnase gefeuert wird.

    Speziell bei ENT waren doch die vorbeifliegenden Sterne im Abspann die größte Action bei der man selbst mitfiebern konnte.

  17. god_at_hell sagt:

    hm … weiß nicht … fand die "Phlox füttert Tiere"-Szenen auch immer recht spannend.

  18. god_at_hell sagt:

    Nachtrag … ist mir grade aufgefallen.
    Warum verklicke ich mich in letzter Zeit nur so oft auf der Seite und lande bei der vulkanischen Liebessklavin? *wunder*

  19. god_at_hell sagt:

    Nachtrag … ist mir grade aufgefallen.
    Warum verklicke ich mich in letzter Zeit nur so oft auf der Seite und lande bei der vulkanischen Liebessklavin? *wunder*

  20. god_at_hell sagt:

    … Noch ein eintrag (so treibe ich die Serverkosten in die höhe)

    Man ignoriere den Doppelpost

  21. Gast sagt:

    Hey, Scotty MUSSTE irgendwann draufgehen. Nicht nur wegen Alter, sonder WEIL ER DIE GANZE SERIE LANG EIN ROTES HEMD ANHATTE !
    (Und auchmal was gesagt hat !)
    ((Und auchmal auf Aussenmission war.))
    (((Und Dienst an irgendwelchen explodierenden Konsolen hatte…)))

    Ansonsten mein Rating:
    TOS: OK
    TNG (also die Folgen, deren Ideen NICHT vonTOS geklaucycled wurden): Naja bis gut
    DS9: Anfang Würg, wurde gut
    Voy: Hin und wieder´n Glückstreffer,Rest WÜRG
    ENT: Was zum Henker hat DAS mit StarTrek zu tun ? Ich sah, ich kotzte,ich schaltete ab.
    (Video, vomis, Wechdamit)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht