Das ernsthafte Medienmagazin

Das 3. Reich von rechts…

Manche Menschen sind politisch so unerträglich korrekt, dass ihnen ihre eigenen Nackenhaare kalt den Rücken herunterlaufen… Nicht mal das alte Volksmärchen „Arier, die Meerjungfrau“ ist noch vor ihnen sicher!

Schon gehört?

„Gynäkologen verklagen Frauen dieser Welt: ‚Weiblicher Zyklus ist krank und pervers!‘ “

Meldungen wie diese klingen zwar wie US-Aufklärungsunterricht längst vergangener Tage (vorgestern), sie könnten jedoch in Zukunft häufiger werden…
Bevor ich das Thema weiter ausführe, bitte ich darum, folgende Worte niemals wieder zu gebrauchen:

Reich, Kristall, Nacht, Propaganda, Minister, Konzentration, Lager, Arbeit, Macht, frei, Unwert, Leben, Juden, Nase, Bücher, Verbrennung…
Desweiteren sind verboten: Befehlsmäßige Aufforderungen zur Nahrungsaufnahme von Seiten der Großmütter („Ess, Ess!“), in der Kirche vom „Rechten Wege“ predigen oder ein „Kraftfahrzeug“ zu besitzen, das nicht mehr fährt, aber immer noch abgekürzt werden kann…

Der Grund ist einfach: Als Bosch und Siemens einen Staubsauger herausbringen wollten, der den Namen „X-Zyklon“ trug, verklagten mehrere Juden die beiden Firmen. Zu schmerzlich fühlten sie sich an den verheerenden Zyklon „Blumenthal“ erinnert, der 1978 eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Gazastreifen ordentlich durchgeweht hatte…

Ähnlich erging es einem Turnschuhhersteller, der seine Ware ebenfalls „Zyklon“ nannte… Aus Griechenland erhoben sich zugleich mehrere Sagengestalten aus dem Sand an der Küste von Moraloproletiou und schalteten ihren Anwalt ein: „Wir haben immer ein Auge auf unsere Namensrechte und fühlen uns von einem gleichnamigen Turnschuh in unserem Bewegungsspielraum eingeschränkt!“.
Gut: Was ich meine, sind Zyklopen…

Ja, liebe Freunde… Unsere Vergangenheit fordert immer weitere Opfer unserer Sprache. Natürlich völlig zurecht!

Solange es weniger Vergangenheit als Wortschatz gibt, ist dies alles ja kein Problem. – Aber ähnlich den gefährlichen CO2-Emmissionen staut sich da ja einiges an. Und schon bald heißt es wieder: „Uggabugga… Brrrrtschhh! Gnaaarrff!“

Devolution, sponsored by Moralwächter! – Da wird mir glatt die Eva braun! Da wird ja das Gas in der Dusche verrückt! Da wünscht der Prolet-Arier doch glatt mehr Miet-Raum!

Wer mitlernen möchte: Spiegel, diesmal wirklich vom Zentralrat der Juden…

Um mal ganz ehrlich zu sein: Ich mag es, die Leute zu schockieren und am Milchregal des Supermarkts mit Gags auftrumpfen, wie: „Heil, Liter!“ oder gar: „Ich hätte gerne eine Hitlerflasche Milch!“

Diese falsche political Correctness ist mir doch ein bißchen zuwider. Wenn das Publikum in der Harald-Schmidt-Show mit einem verschämten „Horrhorrhorr…“ ablacht, sobald Harald einen Witz über Deutschlands prominentesten Politiker macht, muss ich nur mit dem Kopf schütteln. Nämlich gegen einen Laternenpfahl.

Darf man über eine historische Figur etwa keine Witze machen, die diese als dumme Sau, Knabenverführer, Bartfetischisten, Magenkranken oder Scheitelschlampe entlarven? Ist jemand, der das böse H.-Wort sagt, ein Neonazi?
Und ist unser kollektives schlechtes Gewissen so groß, dass wir nicht mal mehr eine Glühbirne einschrauben können, ohne uns der Verwendung des Hitlergrußes verdächtig zu machen?

Ich habe schließlich genug Buße für die schrecklichen 3.-Reich-Dinge getan, mit denen ich nichts zu tun habe: Ich besuche meinen verwitweten Opa nicht mehr, der seit einen halben Jahr auf mein Vorbeischauen wartet…
Ich wähle keine rechtsangehauchten Politiker und kann Edmund Stoiber sowie Intoleranz und Dummheit allgemein nicht ausstehen.
Ich esse Negerküsse (Ja, die heißen immer noch so! Gebt nicht mir die Schuld!) und schwarze Schokolade.

Mit all diesen wohltätigen Aktionen habe ich mir meiner Meinung nach das Recht erkauft, in Foren oder Supermärkten mit tiefgründiger Satire wie: „Einen schönen grünen Bund Schni-HITL-auch bitte!“ aufzutrumpfen oder bei der Durchsicht der deutschen Musikcharts zu sagen:

„Alles Hit-leer oder was?“


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 13.09.02 in All-Gemeines

Ähnliche Artikel


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht