Das ernsthafte Medienmagazin

Ausschnitt aus Galactica-Prequel „Caprica“ – Titel macht Lust auf Orangensaft

caprica_klein

Angelegt knapp 50 Jahre vor den Ereignissen von „Battlestar Galactica“, soll dieses Spin-Off all die dringenden Fragen beantworten, welche wir uns eigentlich nie gestellt haben. Zum Beispiel, wie es der Familie um den späteren Kampfstern-Kapitän Adama vorher denn so ergangen ist. Viel zur Handlung ist leider noch nicht bekannt, aber Stories wie „Opa Adama sitzt 45 Minuten lang im Schaukelstuhl“ oder „Mutti an der Wursttheke vom Galakto-Markt“ werden es wohl nicht sein. (Obwohl, daß wäre doch mal kuuultig!)

Auch ein Durchbruch im Bereich der Künstlichen Intelligenz soll für weitere Spannung sorgen und wird uns wohl schon nach wenigen Folgen die ersten wackeligen Schritte eines Cylonen im Beta-Stadium präsentieren. (Massenmord-Patch wird nachgeliefert.)

Auf dem Blog des Galactica-Senders SCI FI gibt es nun jedenfalls einen ersten Ausschnitt aus der zweistündigen Pilot-Folge zu sehen. Diese wurde anscheinend auf der letzten Loveparade gedreht und zeigt uns, ganz dem Prinzip der Science-Fiction folgend, eine düstere Zukunftsvision: Geist- und willenlos zum Rhythmus digitaler Buschtrommeln herumzappelnde Teenager. Nur schwer fällt dabei die Vorstellung, daß es so etwas auch einmal in Wirklichkeit geben könnte.

Trotzdem scheint man sich mit dieser neuen Serie eine etwas andere Zielgruppe zu suchen. Beispielsweise eine, welche schon seit Jahren auf ein „90210 im Weltraum“ gewartet hat. Hippe Leute vom Langhosen-Verein, krasse Bum-Bum-Mucke und schnarchiges Esoterik-Geschwafel „Marke Nina Hagen“ von einem „schnuckeligen“ Girly mit tiefen Ausschnitt („Echooooo!“)… all dies zusammen in nur einem kurzen Ausschnitt halte ich persönlich jedenfalls schon für sehr verdächtig.

Zum Caprica-Ausschnitt.

caprica_1

„Sag mal, bist Du sicher, daß wir hier bei einer Science-Fiction-Serie mitmachen?“ – „Natürlich! Schau doch nur diese futuristischen Klamotten wie… öh… Dein moderner Mantel… und… und… Hut?“ – Ich habe da noch eine Frage. Unser Columbo aus der Andromeda-Galaxie wundert sich jetzt doch ein bisschen. Gleich fühlt er sich aber doch noch wie auf einem anderen Planeten, gibt ihm das blonde Mädel rechts doch jeden Moment ihre Telefonnummer. Das wäre ihm HIER nie passiert!

Der Vollständigkeit halber hier auch noch einmal ein älteres Promo-Video:


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 06.01.09 in Neuigkeiten

Stichworte

,

Ähnliche Artikel


Kommentare (1)

  1. E. Ellert sagt:

    Sci Fi Serien mit immer weniger Sci Fi funktioniert bei Galactica doch prächtig. Keine Ahnung, was man davon jetzt erwarten soll aber Origins- oder Sequel Serien gibt es ja noch nicht so viele. Allerdings juckt mich die Enstehung der Zylonen jetzt nicht wirklich. Ist doch eigentlich mehr als genug über sie erzählt worden. Genauso wenig die Menschen, da scheint sich ja in 50 Jahren auch nicht viel getan zu haben, wenn man sich die Mode anguckt.
    Hmm Eric Stoltz kann ich nicht leiden. :/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht