Das ernsthafte Medienmagazin

Fernsehtipp: Reich-Ranicki tobt bei Fernsehpreis-Verleihung

marcel-kleinNur kurz am Rande: Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises ist normalerweise nichts, was uns medienkritische YouTube-Meute interessieren würde. Entweder kennen wir die „preisbeliehenen“ Sendungen erst gar nicht, oder aber wir finden sie ausnehmend schrecklich. Dann lieber bei YouTube zuschauen, wie ein Kleinkind im Gartenteich absäuft! – Doch heute Abend scheint die Verleihung durchaus einschaltenswert zu sein, denn niemand geringerer und vernuschelterer als Marcel Reich-Ranicki tobte in der Voraufzeichnung herum!

Wie u.a. SPIEGEL ONLINE berichtete, soll Marcel Reich-Ranicki den Deutschen Fernsehpreises für sein Lebenswerk abgelehnt haben.

Ich habe generell eine Schwäche für alte, mosernde Selbsterhöher, und sei es oft auch nur eine handfeste Nervenschwäche. Aber wie der Literaturpapst heute Abend über die zuvor prämierten Glotz-Glanzlichter ablästert, will ich dann doch nicht verpassen! Laut SPIEGEL werden solche Sätze fallen, wie:

„Ich gehöre nicht in diese Reihe. Ich finde es schlimm, dass ich das hier heute abend erleben musste.“

„Blödsinn, den wir hier heute Abend zu sehen bekommen haben.“

Recht so! Immer druff! Ich weiß zwar nicht, was ihm zuvor gezeigt wurde, aber wenn es Ähnlichkeit mit dem hat, was ich jeden Abend beim Umschalten zwischen DVD-Player und Spielekonsole kurz auf dem Bildschirm sehen muss, trifft es wohl die Richtigen!

Allein das anteasernde Vorab-Bild finde ich persönlich schon mal zum Kaputtlachen:

„Mein lieber Herr Gottschalk! Bitte lassen sie mich doch wenigstens diese 50 Sätze noch zuende sprechen! Ich bin erfschfhsfr-pfff-erschüttert über das, was ich heute abend auf dem Großbildfernseher und auf ihrem Kopf sehen musste!“ – „Äh. Ich würde jetzt gerne zu der Stelle kommen, wo ich die Situation mit einem frauenfeindlichen Altherrenwitz entschärfe!“

Reich-Ranicki soll das Gebäude daraufhin über den Hintereingang verlassen haben…

Also: Heute Abend ZDF einschalten!

Oder halt etwas später YouTube… Da gibt es auch so ein Video mit drei süßen Katzen, die in einem großen Eimer… hihiha!

Nachtrag:


Weitersagen!

Artikel

von Klapowski am 12.10.08 in Neuigkeiten

Stichworte

, , ,

Ähnliche Artikel


Kommentare (11)

  1. DJ Doena sagt:

    Ich hoffe ja wirklich, dass sie es zeigen. Die Vorabberichterstattung lässt ihnen ja eigentlich kaum eine Wahl. Vrom Internet wäre das bestimmt in der Giftkammer verschwunden.

    Jetzt muss ich nur mal wieder ZDF einspeichern. Oder ich warte halt tatsächlich auf das YT-Video.

  2. Marc sagt:

    Ich bezweifle, dass diese Stelle zu sehen sein wird – 5 € dass der Sender das rausschneidet.

  3. Jack sagt:

    Ich hoffe wirklich – aus tiefsten Herzen – das DAS zu sehen sein wird…

    ich fürchte gleichzeitig, das es rausgeschnitten wird. Evtl. wegen Übellänge… ;)

  4. Jack sagt:

    Ich habs gesehen & ich muss sagen SO schlimm, wie befürchtet/erhofft wars bei weitem nicht.
    Es ging ja ganz versöhnlich aus, aber die Fernsehlandschaft wird sich dadurch auch nicht verbessern…

  5. Flutschfinger sagt:

    Dafür habe ich auf Sex verzichtet? Das war ja wirklich harmlos.

  6. Jack sagt:

    Hätte ja passieren können, dass sich was von den geschehenissen festsetzt…

    Man stelle sich nur vor, es ist soweit & genau in dem Moment hält Ranicki seine Ansprache – puh! übel…

  7. Raketenwurm sagt:

    Joa, so eine große Toberei war es dann doch nicht. Schade daß Kinski nicht mehr lebt, der hätte das sehr viel besser hinbekommen.

    Und nun soll es also eine Sendung geben – Gottschalk und Ranicki diskustieren über das Fernsehen. Prima Idee. Der Eine hat wahrscheinlich noch nie Fernsehen geguckt und der Andere hat damit vor 20 Jahren aufgehört. Zwei Weltfremde reden über die Welt – das wird entweder ein surreales Abenteuer oder 5 Minuten Belanglosigen und leere Phrasen + 25 Minuten Anekdoten aus dem Leben Ranickis. Und für die Sendung bekommen beide dann nächstes Jahr bestimmt den Fernsehpreis, aber den muß er dann auch annehmen, der alte Kauz !

  8. Jack sagt:

    Über Kinski hätten sie doch nur gelacht…

    das ist auch das Problem mit den dumm-TV-lern: Die sitzen verdammt fest im Sattel. Der kommerzielle Erfolg ihrer Produkte gibt ihnen recht & daher können sie sogar so einen Aufstand der Redlichkeit, wie ihn Ranicki ausgelöst hat, locker ab.

    Oder glaubt irgendwer denn ernsthaft, da ändert sich jetzt was an unserer Medienlandschaft?

  9. rAcHe kLoS sagt:

    Der Mann hat aber absolut Recht, das TV-Programm ist nur noch stumpfe Berieselung. Aber wen wundert es, bei dem IQ-Schnitt der Deutschen kann man kein Bildungs-TV bei guten Quoten ausstrahlen. Selbst die ÖRs kommen da in Bedrängnis, denn von Personen wie Dumm und Dümmer kann man die GEZ-Gebühr ja nun wirklich nicht mit ARD-Digital rechtfertigen.

    Ändern wird es natürlich nichts, da die Sender nur das Senden was der Zuschauer will. Daher haben ansprechende Sendungen keine Change mehr, nur noch Sendeformate welche den Voyeurismus zelebrieren werden erfolg haben. Oder warum haben Sendungen wie Big Mother, Zacherls Hackfresse oder Rach der Pommesbudentester so ein erfolg?

  10. Klapowski sagt:

    Ein paar Sachen (wie z.B. eine völlig unlustige Anmoderation von zwei Fernsehköchen) sollen wohl rausgeflogen sein. Auch ein kleiner Teil vom Gespräch zwischen Gottschalk und Marcel hat es wohl nicht in die Endfassung geschafft.

    Ich jedenfalls wäre bei der restlichen Sendung fast eingeschlafen. Das Gebotene mag ja durchaus das Beste sein, was wir in Deutschland produzieren können, aber das hat mit Qualität ja nicht viel zu tun. Allein dieser „Effekte“-Preis für diesen Kinderfilm-Gollum! Müssen wir das jetzt schon FEIERN, dass wir einen CGI-Gnom herstellen können, der aussieht, als würde Gollum eine Lernsoftware moderieren?

    Totlangweilig waren eigentlich ALLE Redebeiträge: Da wird der 25. Krimifilm und die 79. Betroffenheitsreportage (= heißt nur bei den Privaten „Reality“ und bekommt dort sogar einen extra Preis!) zum Goetheprogramm der Spießergesellschaft hochstilisiert!

    Man hätte wenigstens zu jeder Kategorie einen Vertreter aus den USA dazustellen sollen (LOST, Dexter & Co.) und der Erheiterungsfaktor wäre immerhin etwas höher gewesen…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht