Das ernsthafte Medienmagazin

Die 5-Minuten-Episode: Freund oder Feind

Manche mögen diese Rubrik ja nur für einen billigen Lückenfüller halten, der so manche Klapowski`sche Artikel-Flaute überbrücken soll. All diesen Kritikern möchten wir hiermit sagen… da habt ihr absolut Recht! Und auch in Zukunft halten wir an diesem fabelhaften Konzept fest, und präsentieren hiermit Teil 2 der Saga!

Und wieder haben wir die grosse Ehre, eine wundervolle ENT-Parodie aus echt amerikanischen Anbau präsentieren zu dürfen. Die Originalfassung stammt aus der Feder von Colin Hayman, dessen weitere Werke im englischen Original auf der Seite Five-Minute gelesen werden können.

Heute ist die zweite Episode der ersten Staffel dran, welche beweist, dass man als Reisender auf fremden Raumschiffen keinen Organspendeausweis unterschreiben sollte…

Archer: Diese Mission ist Kacke! Wann treffen wir endlich wieder auf Aliens?
T`Pol: Öh… Hallo? Was ist denn mit mir??
Archer: Ich meine Aliens, auf die ich schiessen kann.

Sato: Ich will ein neues Quartier. Eins`, wo sich die Sterne in die andere Richtung bewegen.
Archer: Dafür gibt es eine einfachere Lösung. Archer an Mayweather: dreh mal das Schiff herum.
Mayweather: (über die Kom-Anlage) Aber Sir, unsere Höchstgeschwindigkeit im Rückwärtsgang ist nur 1/5 Warp!
Archer: Ein geringer Preis für Hoshi`s Seelenfrieden.

Reed: Wir müssen diese Torpedos testen… die Zielsteuerung funktioniert einfach nicht richtig.
Mayweather: Aber wenn ich mich richtig an die letzte Episode erinnere… hatten wir da nicht eine Menge Laser mit denen wir jede Menge Schaden angerichtet haben?
Reed: Psssst… das ist niemals passiert!

Archer: Okay, Reed — spreng diesen Asteroiden.
Reed: Ups. Daneben.
Archer: Dann feuer noch einmal.
Reed: Ups. Schon wieder daneben.
Archer: Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich denken du willst mich verarsch…
Reed: Das Einzige was ich will, ist, Sie mit dem allergrößten Respekt zu behandeln, Sir.
Archer: Du bist befördert.

Phlox: Es gibt eine dünne Linie zwischen dem Beobachten der menschlichen Art und Voyeurismus.
Ich habe aber vor, diese Line so oft wie möglich zu übertreten.
Tucker: Das ist nicht weiter schwer — installier einfach eine Kamera im Dekon-Raum.

T`Pol: Die Sensoren erkennen ein unbekanntes ausserirdisches Schiff.
Archer: Unbekannt? Sieht für mich wie ein leicht veränderter cardassianischer Frachter aus.
Reed: Welcher sehr gut zu unserem leicht veränderten Cardassianer passt.
Phlox: (über die Kom-Anlage) Das habe ich gehört!

Archer: Seltsam… sie antworten nicht.
T`Pol: Wahrscheinlich mögen sie dich nicht.
Archer: Was? Wie könnte irgend jemand einen so coolen Typen wie mich nicht mögen??
Reed: Vielleicht wissen sie gar nicht, wie cool du bist. Du solltest ihr Schiff entern und es ihnen zeigen.
Archer: Sehr gut mitgedacht! Du bist befördert.

Tucker: Ich will mit auf diese Mission!
Sato: Ich will nicht mit auf diese Mission!
Archer: He, ihr Zwei, tauscht entweder eure Jobs oder haltet die Klappe!

Reed: wir sollten sicherstellen, dass wir auch alles dabei haben. Phasen-Pistolen: Check. Sprengstoff: Check. Molotov-Cocktails: Check. Laute Heuschrecken: Check
Sato: Extreme Nervosität: Check.
Archer: Hosen: Che… oh. Öh, bin gleich wieder da.

Archer: Mist — der Durchgang ist blockiert durch eine Art Durchgang-blockierende Vorrichtung.
Reed: Das wäre wohl eine Tür. Moment, ich sprenge sie in die Luft.
Archer: Warte, ich glaube, ich hab es! Gut, dass ich schon einmal Türklingen benutzt habe.
Sato: Man könnte meinen diese Aliens sollten bereits selbstöffnende Türen besitzen.
Aber auf der anderen Seite, wir haben ja auch keine…

Reed: Hmmm, ein fleissiges Wesen hat hier wohl Blut, Schweiss und Tränen für dieses Schiff vergossen. Und das kann man ruhig wörtlich nehmen.
Sato: AAAAAAAAAAAAAAAH!
Archer: Was ist los, Hoshi? Schon schockiert bei dem blossen Anblick von blutleeren Körpern die von der Decke baumeln?
Sato: Welche Körper? Ich habe wegen Reed`s Witz geschrien. Noch nie so einen schlechten gehört!
Reed: Und es sieht so aus, als würde jetzt Hoshi den Schweiss und die Tränen liefern.
Archer: Igitt, mach es nicht schlimmer, als es ist.

T`Pol: Wir sollten besser verschwinden. Der Feind kommt sicher bald zurück.
Archer: Hast du deinen vulkanischen Verstand verloren? Es könnte genauso gut ein Freund kommen!
T`Pol: Verdammt, du unlogisch…
Tucker: Ruhig, ihr Beiden! Einigen wir uns darauf, dass die Chancen für Freund oder Feind gleich gut sind.
Archer: Hmmm, „Freund oder Feind“. Klingt irgendwie gut.

Sato: Weisst Du, ich könnte jetzt eine Charakter-fördernde Unterhaltung vertragen.
Phlox: Sieh nicht mich an — ich betrachte gerade die Aufnahme von Dir und Reed in der Dekon-Kammer. AUA!

Archer: Okay, dieses Mal begleiten mich Tucker und Phlox anstatt Reed. Nichts gegen Reed, aber ich will ihn diesmal nicht in der Nähe von Sato haben.
Reed: Das ist in Ordnung. Ich beuge mich deiner Weisheit.
Archer: Du bist befördert. T`Pol, du hast das Kommando; gehe aber sicher, dass jeder sein Testament auf den neuesten Stand bringt, für den Fall, dass die Bösewichter wieder auftauchen.
T`Pol: Müssen wir die immer „Bösewichter“ nennen… mangels eines besseren Begriffs, warum nennen wir sie nicht Vidiianer?
Archer: Und was bedeutet das?
T`Pol: Das ist Vulkanisch für „einfallslose Kopie“.

Archer: Was haben diese, öh, Vidiianer eigentlich mit diesen Körperflüssigkeiten vor?
Phlox: Dasselbe, was ich damit vorhätte — sie für FSK 18-Zwecke missbrauchen.
Archer: Weisst du, in deinem Namen sollten deswegen eigentlich mehr X`se auftauchen.
Phloxxx: Wenn du willst, kann sich das ändern. Ich bin flexxxibel.

Sato: Ich muss diese bizarre Alien-Sprache so schnell wie möglich lernen…
Tucker: Gute Idee — denn die Möglichkeit besteht, dass noch mehr von denen auftauchen und dann alles von dir abhängt.
Sato: Es besteht nicht nur die Möglichkeit, Schätzchen. Denn wessen Charakter-Episode ist dies denn, hmm?

T`Pol: Die Vidiianer kommen! Zurück auf das Schiff!
Archer: (über die Kom-Anlage) Unser Schiff oder feindliche Schiff??
TPol: Das–RÖCHEL!
Mayweather: Oh, mein Gott! Sie würgt gerade alle sarkastischen Antworten auf einmal aus!

Archer: Wir müssen wohl dieses Schiff vernichten. Alle Waffen… Feuer!
Reed: Sir, alles was wir haben sind zwei Torpedos… und ich habe gerade mit beiden daneben geschossen.
Archer: Ach, du hast es wenigstens versucht. Du bist befördert.
Mayweather: Reed lügt doch — wir haben alle möglichen Arten von Lasern und so! Ich sage dir, ich habe es gesehen! Es ist real! Und man kann eine Idee nicht zerstören! Ich habe sie erschaffen und es ist REEEEEEAL!!
Archer: Mach mir jetzt nicht den Benny Russel, klar?
Mayweather: Hey, wir sind schliesslich in den Fünfzigern, Sir.

Reed: Sir, ein weiteres, leicht verändertes, cardassianisches Schiff ist soeben angekommen.
Archer: Sato, du wirst wohl mit ihnen reden müssen.
Sato: Aber — warum denn ich?
Archer: Natürlich AUslese. T`Pol ist noch bewusstlos, Mayweather ist im Wahn, Phlox schaut sich wieder dieses Video an, Trip und Reed haben einen kaum zu verstehenden Akzent, und ich spreche nur Amerikanisch.
Sato: Seufz… okay, ich werde euch alle retten. Aber dies hat seinen Preis. Ich werden dir nicht helfen können, wenn du nach Z`ha`dum gehst.
Archer: Du meinst die Hölle?
Sato: Du verstehst nicht. Aber du wirst.

Reed: Hey, ich denke, ich habe die Torpedos reparieren können.
Archer: Feuer frei, ich betrachte dich als befördert.
Reed: Eigentlich kannst du mich nicht mehr befördern. Mittlerweile dürfte ich nämlich den selben Rang besitzen.
Archer: Dann betrachte dich hiermit degradiert zum Kadetten… du bist befördert.

Logbuch der Enterprise: Wir hatten ersten Kontakt mit den Talaxianern, oder was-auch-immer. Leider befinden wir uns nicht mit ihnen im Krieg, also kann ich nichts in die Luft jagen.

Sato: So, du Schnecke, jetzt bist du frei. Viel Glück auf… öh, wie hieß der Planet noch einmal?
Phlox: „Salzo IV“, glaube ich.
Sato: Klasse, der perfekte Ort für eine Schnecke.

(Die Enterprise fliegt mit lächerlicher Geschwindigkeit voraus…)

THE END


Weitersagen!

Artikel

von Sparkiller am 25.01.03 in Star Trek

Ähnliche Artikel


Kommentare (3)

  1. Nandor sagt:

    Ähm, ja… manche mögen es Humor nennen.

  2. Sparkiller sagt:

    Kann sein. Auf Bruellar XI nennt man es übrigens "Blonk", auf Schote II einen "Krawang".

    Die von Mekasak III haben es übrigens gewagt, diesen tollen Text einen "alten Knerz" zu nennen… aber die haben ja auch keine Ahnung.

  3. Gast sagt:

    Besteht die leise Hoffnung das es noch weiter geht?

    gruß GaZ

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Brandneues
Gemischtes
Newsletter
Arschiv
Zum Archiv unserer gesammelten (Mach-)Werke.
Büchers
Jenseits der Goetter

Jenseits der Macht